Fälle & Unfälle

·Leben·Fälle & Unfälle

Ermittlungen in linker Szene: Leipziger Antifa-Gruppe soll Anschläge gegen Neonazis verübt haben

Die Staatsanwaltschaft Dresden ermittelt gegenwärtig in zwei Verfahren gegen insgesamt 16 mutmaßliche Linksextremisten wegen Bildung einer kriminellen Vereinigung. Eine Gruppierung soll überwiegend in Leipzig Anschläge gegen Neonazis begangen haben. Dies teilte Justizminister Jürgen Martens (FDP) am Montag mit und räumte gleichzeitig die Überprüfung innerhalb der Behörden wegen eines anderen Verfahrens ein. Auf Nachfrage von Eva Jähnichen.

·Leben·Fälle & Unfälle

Sattelzug geklaut, auf der Flucht entwischt: Amtsgericht muss 30-Jährigen wegen DNA-Spuren freisprechen

Hier war organisierte Kriminalität am Werk. Unbekannte sollen sich spätestens im September 2012 zusammengetan haben, um in der Bundesrepublik Sattelzugmaschinen zu klauen und nach Osteuropa zu überführen. Ein 30-jähriger Weißrusse wurde am Donnerstag nach fünf Monaten Untersuchungshaft freigesprochen. Die DNA-Spuren, die Ermittler in einem gestohlenen Lkw fanden, reichten nicht für eine Verurteilung.

·Leben·Fälle & Unfälle

Tragischer Unfall in Gohlis: Bauarbeiter von Baukran erschlagen

Am heutigen Nachmittag kippte aus bislang ungeklärter Ursache ein mobiler Baukran zur Seite. In der Folge wurde ein Bauarbeiter tödlich verletzt. Der Autokran wurde im Rahmen von Bauarbeiten auf einem ehemaligen Kasernengelände eingesetzt und sollte dort bei der Errichtung neuer Wohngebäude behilflich sein.

·Leben·Fälle & Unfälle

Polizeibericht: Räuber verjagt, Hund biss zu, Schrottdieb gestellt

In einer Spätverkaufsstelle in Gohlis schlug eine entschlossene Verkäuferin zwei Räuber in die Flucht +++ Flinker Einbrecher im Poetenweg - Zeugen gesucht +++ Ein unbekannter Mann trat in der Inselstraße einen Außenspiegel eines abgestellten VW Polo ab und hetzte im Anschluss seinen Hund auf den Fahrzeugnutzer +++ In der Klingenstraße konnte ein Schrottdieb gestellt werden.

·Leben·Fälle & Unfälle

Öffentlichkeitsfahnung der Polizei: 38-jähriger Leipziger vermisst

Die Leipziger Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach Heiko K., der am vergangenen Freitag gegen Mittag seine Wohnung in Holzhausen verließ. Seit einem kurzen Besuch einer Apotheke in der Holzhäuser Straße in Leipzig gegen 16 Uhr wurde er nicht mehr gesehen. Da er Medikamente benötigt, die er jedoch nicht mit sich führt, bittet die Polizei um Hinweise zum Aufenthaltsort des Gesuchten.

·Leben·Fälle & Unfälle

Kriminelle Shoppingtour: Junge Diebin beißt Wachmann in den Daumen

Duyen L. (20) und Valeriya R. (21) sind keine Profis. Am 19. Juli 2013 sollen sich die jungen Damen mit einer unbekannten Begleiterin in die Umkleidekabine eines Modehauses in den "Höfen am Brühl" gezwängt haben, von Bekleidungsstücken Etiketten entfernt und diese anschließend mitgehen lassen. Der Coup fliegt sofort auf. Auf der Flucht biss eine der Frauen dem Kaufhaus-Detektiv in den Daumen.

·Leben·Fälle & Unfälle

Eingeschränkte Pressefreiheit: Polizei nach Naziaufmarsch in Döbeln in Erklärungsnot

Am 4. Oktober marschierten rund 250 Neonazis durch Döbeln (Mittelsachsen). Vor Beginn der rechtsextremen Versammlung, die von den "Jungen Nationaldemokraten" angemeldet worden war, nahmen Bereitschaftspolizisten die Identitäten von fünf Pressefotografen auf, die über den Aufmarsch berichten wollten. Nur diese Sache mit dem Gesetz nahm man dabei wohl nicht so genau. Und machte mal eben angemeldete Journalisten zu "Störern".

·Leben·Fälle & Unfälle

Moschee in Gohlis: Eine überfällige Strafanzeige gegen die “Bürgerinitiative”

Die Facebookseite "Gohlis sagt Nein!" gehört offensichtlich zur Strategie, welche Teile des NPD-Nachwuchses seit nun über einem Jahr im Netz vor allem aus Wahlkampfgründen verfolgten. Und sie ist die größte ihrer Art. Eine anonym geführte Facebookseite, welche eine "Bürgerinitiative" repräsentieren soll und längst durch Neonazis dominiert ist. Über die Seite selbst wurde schon mehrfach unter Anderem im Zusammenhang mit dem "Schweinekopfanschlag" auf das Baugelände der zukünftigen Ahmadiyya-Moschee in Gohlis berichtet. Nun haben sich mutige Gohliser ein Herz gefasst. Und eine Strafanzeige gegen die Betreiber der Seite gestellt. Warum die Leipziger Polizei nicht schon längst ermittelte, bleibt hingegen eine offene Frage.

·Leben·Fälle & Unfälle

Nach Schusswaffengebrauch in Plagwitz: Polizei stellt Vorfall nach

Kurz nach der Nacht zum 8. Juni 2014 hieß es seitens der Polizei "den Vorhang zu und viele Fragen offen". Zwei Leipziger Beamte hatten bei einer nächtlichen Festnahme eines Mannes auf der Karl-Heine-Straße, Ecke Merseburger Richtung Endersstraße zu ihren Schusswaffen gegriffen und auf ihn geschossen. Dieser musste anschließend im Krankenhaus notoperiert werden. Zuvor hatte der Mann einen Securitymitarbeiter mit einem Messer verletzt und wollte dieses offenbar auch gegen die Beamten einsetzen. Heute war Ortsbegehung im Rahmen der Ermittlungen.

·Leben·Fälle & Unfälle

Großrazzia gegen “Islamischen Staat”: Unterstützer auch in Sachsen aktiv

Der Generalbundesanwalt holt zum Rundumschlag gegen deutsche Unterstützer der Terrorgruppen "Islamischer Staat" (IS) und "Ahrar al Sham" aus. Am Samstag durchsuchten Ermittler die Wohnungen von 15 Verdächtigen in sieben Bundesländern, darunter auch in Sachsen. Die Männer sollen die islamistischen Extremisten im Nahen Osten logistisch mit Kleidung und Bargeld unterstützt zu haben. Außerdem sollen sie kampfeswillige Dschihadisten nach Syrien geschleust haben.

·Leben·Fälle & Unfälle

Erneuter Drogenfund im Nazimilieu: Linken-Abgeordnete verlangt Aufklärung über Schnittmengen zu organisierter Kriminalität

Neuer Drogenfund in der Neonazi-Szene. Polizisten entdeckten Ende September bei einer Fahrzeugkontrolle in Frohburg rund 1,8 Kilo Crystal. Am Steuer: Ein bekannter Rechtsextremist. Das wirft Fragen auf. Uwe N. ist einschlägig polizeibekannt. Die Colditzer kennen den 26-Jährigen vor allem als Bürgerschreck. Seit Jahren gehört er der militanten Neonazi-Szene an.

·Leben·Fälle & Unfälle

Amtsgericht: Haftstrafe für Wurzner Brandstifter

Tobias L. soll zwei Jahre und acht Monate hinter Gitter. Der 21-Jährige hat nach Überzeugung des Leipziger Amtsgerichts in Wurzen (Landkreis Leipzig) eine Gartenlaube und einen Pkw in Brand gesteckt. Außerdem soll der Heranwachsende in einen Kiosk eingebrochen sein und in Bennewitz eine Signalanlage demoliert haben.

·Leben·Fälle & Unfälle

Dahlen: Sparkassenfiliale überfallen

Ein unbekannter Mann drang heute kurz vor der Mittagsschließzeit, 13 Uhr, durch eine Glastür in die Filiale Dahlen der Sparkasse Leipzig ein und bedrohte die beiden Angestellten mit einem waffenähnlichen Gegenstand. Er forderte unmissverständlich Bargeld, das er auch erhielt. Anschließend flüchtete der Räuber von Dahlen in Richtung Oschatz.

·Leben·Fälle & Unfälle

Schlägerei in Grünau: War organisierte Kriminalität im Spiel?

Am heutigen Mittwoch begann der zweite Prozess um die brutale Schlägerei am 27. März in Leipzig-Grünau, bei der ein 45-Jähriger lebensbedrohliche Verletzungen erlitt. Krzysztof U. (37) legte vor dem Landgericht ein Geständnis ab. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Leipziger versuchten Totschlag vor.

·Leben·Fälle & Unfälle

Security-Mann wegen Fußball-Gewalt verurteilt: “Vielleicht sollten Sie sich den Berufswunsch überlegen”

Ein wenig Gewalt gehörte bis vor Kurzem zum Leben von Felix B. (20) dazu. Vor dem Amtsgericht musste sich der Leipziger am Dienstag wegen einer Auseinandersetzung verantworten, die sich im Juli 2013 am Rande des Derbys zwischen dem Halleschen FC und RB Leipzig zugetragen hatte. Doch nun soll alles ganz anders werden. Der junge Mann träumt von einer Karriere im Sicherheitsgewerbe.

·Leben·Fälle & Unfälle

Raubstraftat in Altenhain: Die Polizei bittet um Mithilfe

Trebsen/Mulde, OT Altenhain: Ein 93-Jähriger stellte am Dienstag, den 15. Juli 2014, gegen 18 Uhr, auf der gegenüberliegenden Mauer seines Grundstücks in der Hauptstraße einen unbekannten Mann fest, der ihm zuwinkte. Der Unbekannte bekundete gegenüber dem späteren Geschädigten, dass er Durst habe. Der 93-Jährige bot seine Hilfe an und nahm den Unbekannten mit auf sein Grundstück, wo er ihm einen Platz auf einer Gartenbank anbot. Dem Unbekannten gelang es jedoch, den älteren Mann zu überreden, ihn mit ins Haus zu nehmen.

·Leben·Fälle & Unfälle

Prozess um Schauhaus-Schlägerei: Sechs Türsteher freigesprochen

Außer Spesen nichts gewesen. Der Prozess gegen die sechs Türsteher, die am 8. März 2008 gegen 2:40 Uhr mit Eisenstangen, Stöcken und einem Baseballschläger die Diskothek "Schauhaus" gestürmt haben sollen, ist am Montag mit Freisprüchen zu Ende gegangen. Die Staatsanwaltschaft hatte den Männern gefährliche Körperverletzung zur Last gelegt.

·Leben·Fälle & Unfälle

Döbeln: 500 Menschen protestieren gegen Neonazi-Aufmarsch

Die "Jungen Nationaldemokraten" treten beim Versuch, im Oktober einen Großaufmarsch zu etablieren, auf der Stelle. Wie vor einem Jahr mobilisierte der NPD-Nachwuchs ins mittelsächsische Döbeln. Dem Aufruf folgten gerade einmal 250 Kameraden. Die Neonazis waren nicht nur aus der Region angereist. Unter den Teilnehmern befanden sich auch Kameraden aus Berlin, Brandenburg, Nordrhein-Westfalen und Tschechien.

·Leben·Fälle & Unfälle

Inszenierte Enthauptung: NPD-Nachwuchs veröffentlicht Bekennervideo

Was seit Dienstag offensichtlich war, ist seit gestern Abend bestätigt. Hinter der nachgestellten IS-Enthauptung auf dem Leipziger Markt steckten Neonazis. Auf der Homepage der rechtsextremen Kampagne "Sag was du denkst" tauchte am Donnerstag-Abend ein Bekennervideo auf. Der Betreiber der Webseite muss nicht lange gesucht werden. Hinter der Kampagne stecken die "Jungen Nationaldemokraten". Landeschef Paul Rzehaczek zeichnet für die veröffentlichten Inhalte verantwortlich.

·Leben·Fälle & Unfälle

Leipziger “ISIS”- und “Schariapolizei”: Die Kripo am Drücker, ein Übersetzer und die Satiriker sind erwacht

Werbung für Facebook ist irgendwie genau so uncool, wie Werbung für Neonazis. Aber was seit heute im sozialen Netzwerk nach der "ISIS-Aktion" der selbsternannten "Scharia-Polizei" in der Leipziger Innenstadt geschah, ist schon selten. Die unter "JN Leipzig" betriebene Facebookseite ist verschwunden. Darüber hinaus folgt nun Spott im Netz, eine "Gegenseite" zur JN Leipzig ist aufgetaucht - unter fast gleichem Namen. Und die Leipziger Polizei bestätigt gegenüber L-IZ, an einem der beiden Vorgänge nicht ganz unschuldig zu sein.

·Leben·Fälle & Unfälle

Schießerei auf Aldi-Parkplatz: Drohung oder Unfall?

Im Berufungsprozess um die Schießerei auf dem Aldi-Parkplatz in der Eisenbahnstraße hat am Dienstag das Opfer ausgesagt. Kourosh R. (29) erlitt bei dem Vorfall am 21. Oktober 2013 durch einen Kugelsplitter eine Prellung am Fuß. Vor dem Landgericht war er tunlichst bemüht, den Schützen Dzeladin B. (41) nicht mehr als nötig zu belasten.

·Leben·Fälle & Unfälle

Polizeibericht: 29-Jähriger geschlagen, Fahrerflucht, Brandursache aufgeklärt

In Grünau wurde ein 29-Jähriger aus unerfindlichen Gründen beleidigt und geschlagen +++ Eine 66-Jährige wurde von einem flinken Langfinger bestohlen +++ Heute Nacht kam es am Sportforum zu einem schweren Verkehrsunfall +++ Radfahrerin gestreift und weitergefahren - die Polizei sucht Zeugen +++ Die Ursache für den Brand des Einkaufsmarkts in Eilenburg konnte aufgeklärt werden.

Das Projekt „LZ TV“ (LZ Television) der LZ Medien GmbH wird gefördert durch die Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Scroll Up