Artikel zum Schlagwort Anger-Crottendorf

Einbahnstraßensystem soll das Wildparken eindämmen

Stadtbezirksbeirat Ost beantragt die Schaffung eines „Superblocks“ in Anger-Crottendorf

Grafik: Bürgerverein Anger-Crottendorf

Für alle LeserEs ist überall im Leipziger Stadtgebiet dasselbe: Da die regulären Stellplätze am Straßenrand nicht mehr ausreichen, wird wild geparkt. Kreuzungen und Gehwegkaps werden zugestellt, Radwege und Fußwege zugeparkt. Vielleicht lässt das Leipziger Ordnungsamt deshalb so ungern abschleppen: Es müsste jeden Tag tausende Autos aus der Stadt schaffen. Wo findet man einen derart großen Abschleppplatz? Auch Anger-Crottendorf leidet unter der Auto-Flut. Der Stadtbezirksbeirat Ost schlägt jetzt vor: Schafft einen Superblock! Weiterlesen

Bauarbeiten in der Gregor-Fuchs-Straße

Der alte Radweg war eher gefährlich und machte in diesem Wohnquartier keinen wirklichen Sinn

Foto: Bürgerverein Anger-Crottendorf e.V.

Für alle LeserWas passiert jetzt wirklich in der Gregor-Fuchs-Straße? Der Bürgervereins Anger-Crottendorf e. V. Befürchtete – nachdem dort am Montag, 11. Mai, ohne Vorankündigung die Bauarbeiten begannen – dass nun ein Radweg für lauter neue Autostellplätze entfernt werden sollte. In gewisser Weise ist das auch so, bestätigt das Verkehrs- und Tiefbauamt. Den Radweg habe aber längst kaum noch jemand benutzt – auch weil er heutigen Ansprüchen überhaupt nicht mehr genügte. Weiterlesen

Ärger in Anger-Crottendorf

Verschwindet in der Gregor-Fuchs-Straße ein Radweg für noch mehr Autostellplätze?

Foto: Bürgerverein Anger-Crottendorf e.V.

Für alle LeserSeit Montag, 11. Mai, werden in der Gregor-Fuchs-Straße neue Parkplätze gebaut. Dafür verschwindet ein alter Radweg. Der Bürgerverein Anger-Crottendorf e. V. sieht dies als verstörendes Signal der Stadtverwaltung. Durch die aktuellen Baumaßnahmen werde demnächst ein beidseitiges Beparken der Fahrbahnränder in der einspurigen Gregor-Fuchs-Straße zwischen der Friedrich-Dittes-Straße und Sellerhäuser Straße möglich sein. Weiterlesen

Leerstelle Anger-Crottendorf im Nahverkehrsplan

Warum gibt es eigentlich keine neue Straßenbahnverbindung in der Zweinaundorfer Straße?

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserBis zur großen Netzreform 2001 gab es noch einige Linien, die Strecken befuhren, wo man heute eine regelmäßig verkehrende Straßenbahn zu Recht vermisst. Zu diesen Linien gehörte auch die damals noch durch die Zweinaundorfer Straße verkehrende Linie 8. Und das zu einem Zeitpunkt, als Leipzig wieder auf Bevölkerungswachstum umschaltete. Doch die Netzreform hat Denkblockaden ausgelöst, die bis heute gelten. Weiterlesen

Damoklesschwert Mittlerer Ring

Bürgerinitiativen aus dem Leipziger Osten laden zum Informationsspaziergang am 3. Mai ein

Foto: Ralf Julke

Für alle Leser250 Demonstranten zählte die LVZ am 3. April bei einer Demonstration über Paunsdorfer, Engelsdorfer und Sommerfelder Straße. Zwei Bürgerinitiativen demonstrierten dort gegen den überhand nehmenden Durchgangsverkehr durch Mölkau und für den Bau des Mittleren Rings. Zum Entsetzen jener Bürgerinitiativen, die nun seit Jahren gegen den Ausbau des östlichen Mittleren Rings kämpfen. Weiterlesen

Nach Jahren des Stillstands wieder erste Lebenszeichen an der Theodor Neubauer 60

Polygraph mit neuem Leben? + Bildergalerie

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserLZ/Auszug aus Ausgabe 58Wenn die Anger-Crottendorfer dieser Tage auf einem ihrer wichtigsten Plätze im Viertel entlang der Theodor Neubauer Straße 60 Richtung Stünzer Park schlendern, geht es gegenüber der ehemaligen Feuerwache im Osten eine ziemliche Weile an einer roten Backsteinmauer entlang. Eine zerbrochene Fensterfront und eine offene Tür. Im Innern gähnende Leere in weitläufigen ehemaligen Maschinenhallen, an der Rückfront herausgebrochenes Mauerwerk. Eine Spurensuche vor Ort. Weiterlesen

„Wählerisch sein!“

Gesprächsabend mit BundestagskandidatInnen in Anger-Crottendorf

Der Bürgerverein Anger-Crottendorf lädt in Zusammenarbeit mit der evangelisch-lutherischen Dreifaltigkeitsgemeinde und dem Bürgerverein Neustädter Markt unter dem Motto „Wählerisch sein!“ zu einem Gesprächsabend mit BundestagskandidatInnen ein. Die Veranstaltung wird am Donnerstag, 07.09. um 19:30 Uhr in der Trinitatiskirche in Anger-Crottendorf, Theodor-Neubauer-Straße 16, stattfinden. Weiterlesen

Alte Feuerwache Ost

Gleich zwei Fraktionen beantragen Nutzung der alten Feuerwache durch die IG Ostwache

Foto: IG Ostwache

Seit November hat ein Leipziger Traum Konturen: der Parkbogen Ost. Ein Projekt, das nach den kühnen Schätzungen der Stadtplaner 25 Jahre dauern wird, bis es fertig ist, und mindestens 41 Millionen Euro kostet. Und das vor allem Synergien schaffen soll im Leipziger Osten. Die Stadtverwaltung musste nicht lange warten. Gleich im Dezember meldeten sich auch die Bürger zu Wort. Weiterlesen

Am 10. November: Info-Veranstaltung zu Spielplatz in der Hanns-Eisler-Straße

Die Stadt Leipzig lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger am Donnerstag, 10. November, zwischen 15 und 16:30 Uhr auf den öffentlichen Spielplatz in der Hanns-Eisler-Straße ein. Auf dem Spielplatz in Leipzig Anger-Crottendorf (Hanns-Eisler-Straße/Ecke Schacherstraße) werden altersbedingt die Spielgeräte ausgetauscht bzw. erneuert. Zur Info-Veranstaltung wird die Planung mit den Varianten zur Umgestaltung des Spielangebots vorgestellt. Weiterlesen

Anger-Crottendorf: Bushaltestellen Martinstraße in Zweinaundorfer Straße werden behindertengerecht

Die Bushaltestellen Martinstraße in der Zweinaundorfer Straße in Anger-Crottendorf sollen behindertengerecht werden. Das hat die Verwaltungsspitze beschlossen. Das Vorhaben ist Bestandteil des städtischen Programms zum behindertengerechten Bushaltestellen-Ausbau 2016. Derzeit entsprechen die beiden Haltestellen nicht dem Standard für Behindertengerechtigkeit. Weiterlesen

Nachnutzung der alten Feuerwache in Anger-Crottendorf

Die „Initiative Ostwache“ möchte ihre Ideen zur Nachnutzung der nahezu leer gezogenen früheren Feuerwache in Anger-Crottendorf öffentlich vorstellen, diskutieren und weitere Interessierte für die Nutzung der Räume zu finden. Grundgedanke: ein neues Nachbarschaftszentrum im Leipziger Osten, das günstige Gewerberäume bietet, soziokulturelle Lücken schließt, nachbarschaftlich gestaltet wird und sich selbst finanziell tragen kann. Die Initiative wird sich auf dem Freiraumfestival am 10.09. in der Leipziger Eisenbahnstraße vorstellen. Weiterlesen

Mit dem Rad direkt zur S-Bahn

Finanzierungsvertrag soll beim Neubau zweiten Zugang zum S-Bahn-Haltepunkt Anger-Crottendorf sichern

Foto: Ralf Julke

Seit Dezember 2013 hat Leipzig das neu gebaute Mitteldeutsche S-Bahn-Netz samt Citytunnel. Das System funktioniert, auch wenn es oft bis an die Grenzen ausgereizt ist. Wenigen Leipzigern ist bewusst, dass noch gar nicht alle Haltepunkte gebaut sind. Oder so gebaut sind, dass sie auch funktionieren. Jetzt hat Leipzigs Verwaltung beschlossen, die Deutsche Bahn in einem Fall zum Jagen zu tragen. Weiterlesen

Aufruf zum Frühjahrsputz in Anger-Crottendorf

Der Bürgerverein Anger-Crottendorf ruft am Samstag, den 9. April zum Frühjahrsputz auf. Treffpunkt ist 9 Uhr in der Zweinaundorferstraße 22 bei den Räumlichkeiten des Zweiecks. Müllsäcke werden bereitgestellt, Besen und Handschuhe sind von den engagierten BürgerInnen mitzubringen. Die Aktion soll innerhalb von zwei Stunden stark verschmutzte Flächen im Gebiet von grobem Müll befreien. Weiterlesen

2016 - was kommt

Die Stadt kauft den Sellerhäuser Bahnbogen

Foto: Ralf Julke

Eines der wohl wirkmächtigsten Modernisierungsprojekte der Stadt Leipzig geht in diesem Jahr endgültig an den Start. Verhandelt, geplant und diskutiert wurde um den "Parkbogen Ost" ja schon länger. Seit 2012, seit die Bahn hier ihren Zugbetrieb eingestellt hat, hat die Stadt Leipzig hier die große Chance etwas zu bauen, worum viele Städte künftig neidisch sein werden: eine Radpiste auf dem Bahnviadukt. Weiterlesen

Von der Bahnschneise zur S-Bahn

Radfahrer haben es jetzt ein bisschen kürzer zur S-Bahn in Anger-Crottendorf

Foto: Ralf Julke

Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft. Auch die zwischen Verwaltung und Radfahrern. So ein kleines Geschenk gab es in der vergangenen Woche in Anger-Crottendorf. "Neuer Weg für Fußgänger und Radfahrer in Anger-Crottendorf", meldete das Amt für Stadtgrün und Gewässer. Und nicht nur das: Der Weg sollte sogar zum S-Bahn-Haltepunkt führen. Weiterlesen

Bund gibt 3,3 Millionen Euro

Der „Parkbogen Ost“ durch den Leipziger Osten kann ab 2016 gebaut werden

Foto: Ralf Julke

Manchmal gibt es auch in Leipzig Projekte, die so überzeugend sind, dass aus einer Vision schnell ein Plan und eine Förderung werden. So geht es mit dem "Parkbogen Ost", erst im Herbst 2014 vom Dezernat Stadtentwicklung und Bau in eine Vorlage gegossen. Doch am Donnerstag, 16. Juli, teilte Bundesbauministerin Barbara Hendricks mit: das Projekt wird mit 3,3 Millionen Euro vom Bund gefördert. Weiterlesen