Artikel zum Schlagwort Bildungsticket

Freude zum Schulstart getrübt – Eltern müssen mehr blechen, weil die Regierung das Bildungsticket versemmelt

Foto: L-IZ.de

Am Montag startet das neue Schuljahr in Sachsen. Für viele Eltern, insbesondere von Erstklässlern, stellt sich die Frage, ob ihre Kinder mit Bus und Bahn zur Schule fahren können und sollen. Die Landkreise erstatten den Eltern nur einen Teil der Ticketkosten – vor kurzem haben einige Verkehrsverbünde zudem ihre Ticketpreise erhöht. Weiterlesen

Das Bildungsticket hätte zum 1. September kommen können – aber die Regierungskoalition will das nicht

Foto: Michael Freitag

Zur Sondersitzung des Wirtschaftsausschusses auf Antrag der Linksfraktion erklärt Marco Böhme, Sprecher für Klimaschutz und Mobilität: „Das Bildungsticket soll laut dem Koalitionsvertrag zum 1. September 2020 eingeführt werden. Die Koalition bläst das Projekt nun aber schon zum X-ten Mal ab. Wir sind es leid, dem Hick-Hack zwischen Staatsregierung und Landräten sowie Verkehrsverbünden zuzusehen, und haben eine praktikable Zwischenlösung (Drucksache 7/3201) vorgeschlagen. Damit sollen die Familien in Sachsen zum neuen Schuljahr endlich bei den Fahrtkosten entlastet werden.“ Weiterlesen

Trauerspiel um Bildungsticket mit Zwischenlösung beenden – Ausschuss-Sondersitzung

Foto: Michael Freitag

Das Koalitionsversagen beim Bildungsticket führt zu einer Sondersitzung des Wirtschaftsausschusses, welche die Fraktion Die Linke beantragt hat. Diese findet am Donnerstag, dem 16. Juli 2020, 15 Minuten nach dem Ende der Plenarsitzung im Raum A600 statt. Gegenstand ist der Vorschlag der Linksfraktion für eine Zwischenlösung (Drucksache 7/3201). Weiterlesen

Donnerstag, der 9. Juli 2020: Klimadebatten bestimmen den Tag

Foto: L-IZ.de

Für alle Leser/-innenSei es die anderthalbstündige Debatte im Stadtrat, die Präsenz von Klimaaktivist/-innen vor der Kongresshalle oder das Anbringen von Werbeplakaten in der Nacht zuvor – das Klimathema dominiert den Tag in Leipzig. Außerdem: Der Fall Oury Jalloh sorgt weiter für Fragezeichen und sächsische Kinos dürfen sich über finanzielle Hilfen freuen. Die L-IZ fasst zusammen, was am Donnerstag, den 9. Juli 2020, in Leipzig und darüber hinaus wichtig war. Weiterlesen

2020 – was kommt?

Vielleicht endlich das landesweite Bildungsticket

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserIm November 2018 rumpelte es ja tüchtig in der sächsischen Politik, scheiterte Verkehrsminister Martin Dulig (SPD) ausgerechnet mit dem Prestigeprojekt einer Landesverkehrsgesellschaft, die künftig den Schienennahverkehr aus einer Hand organisieren sollte. Vor allem die Landräte stellten sich quer, befürchteten den Verlust von Einfluss auf die ÖPNV-Politik und vor allem horrende Mehrkosten. Aber ohne einen zukunftsfähigen ÖPNV wird es in Sachsen nicht vorangehen, mahnt der Mobilitätssprecher der Linksfraktion im Landtag. Weiterlesen

50 Euro im Monat sind für Azubis in Sachsen deutlich zu viel

Linker Abgeordneter kritisiert Duligs zaghaften Ansatz für ein Junge-Leute-Ticket

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserIn seiner Landtagsrede zum Doppelhaushalt 2019/2020 in Sachsen kam Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) am Ende auch auf das Thema zu sprechen, über das es derzeit den heftigsten Streit gibt: Die Landesverkehrsgesellschaft und die Pläne, endlich ein sachsenweites Bildungsticket einzuführen. Geld hat er dafür eingeplant, aber zu wenig, findet Marco Böhme, Sprecher der Linksfraktion für Klimaschutz, Energie und Mobilität im Landtag. Weiterlesen

Holger Zastrow: “Schulweg soll für alle Schüler Sachsens kostenfrei werden”

Foto: FDP

Im Rahmen der Diskussion um die Wiedergründung einer Landesverkehrsgesellschaft und die zukünftige Finanzierung des Schülerverkehrs fordert die FDP Sachsen die kostenfreie Schülerbeförderung für alle sächsischen Schülerinnen und Schüler. Da auf Landesebene über die generelle Neuorganisation des öffentlichen Personennahverkehrs nachgedacht wird, sollte auch der Weg zur Schule für Schüler kostenfrei werden, fordert Holger Zastrow, Landesvorsitzender der FDP Sachsen: “Wenn der Freistaat tatsächlich eine grundlegende Reform des öffentlichen Personennahverkehrs in Sachsen anpackt, sollte endlich auch der Weg zwischen Wohnung und Schule für alle sächsischen Schülerinnen und Schüler kostenfrei werden." Weiterlesen

Gutes Signal: Sachsenweites Ticket für Schüler und Azubis soll kommen

Die SPD-Fraktion Leipzig begrüßt die Meldung, dass sich die sächsische Regierungskoalition auf die Einführung eines sogenannten Bildungstickets geeinigt hat und dieses schnell einführen will. „Ich habe mich schon in meiner Funktion als Stadtelternsprecher vor vielen Jahren für die Einführung eines sachsenweiten Bildungstickets für Schüler und Auszubildende eingesetzt. Daher stimmt mich die Meldung aus Dresden positiv, dass dieses Angebot bald kommen soll“, so Andreas Geisler, Stadtrat der SPD-Fraktion Leipzig. Weiterlesen

Sachsen muss beim Bildungsticket mutiger sein

Foto: StadtSchülerRat Leipzig

Am vergangenen Freitag hat die vom Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr eingesetzte ÖPNV-Strategiekommision ihren Abschlussbericht vorgelegt. Darin werden auch Vorschläge und Perspektiven des im Koalitionsvertrag festgeschriebenen Bildungstickets aus Sicht der Kommission erläutert. Der LandesSchülerRat Sachsen spricht sich nach wie vor klar für ein Bildungsticket in Sachsen aus. Es muss sich an den im Koalitionsvertrag formulierten Anforderungen messen lassen: einheitlich, sachsenweit gültig, kostengünstig. Die konkreten Überlegungen der ÖPNV-Strategiekommission betrachtet die Vertretung aller sächsischen Schüler jedoch mit geteilter Meinung. Weiterlesen

Schülerbeförderungskosten-Chaos in Sachsen

Rafft sich Sachsens Staatsregierung doch noch zu einer richtigen Finanzierung des Bildungstickets auf?

Foto: Marko Hofmann

Für alle LeserPolitik in Sachsen wird immer seltsamer. Da beschließen CDU und SPD in ihrem Koalitionsvertrag, ein Bildungsticket für ganz Sachsen einführen zu wollen, wohl wissend, dass das Geld kosten wird. Doch als es drauf ankommt, zaudert man beim Geld. Die Sache scheint zu platzen. Am 1. September meldete zumindest die „Sächsische Zeitung“ das Aus für das Bildungsticket. Weiterlesen

AG Tarif und Vertrieb arbeitet intensiv an Einführung des Bildungstickets

Thomas Baum (SPD): Das Bildungsticket kommt

Thomas Baum, verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag und Vorsitzender der Arbeitsgruppe Tarif und Vertrieb der ÖPNV-Strategiekommission, zur Diskussion um das Bildungsticket: „Das Bildungsticket kommt noch in dieser Legislaturperiode. Im Januar 2016 haben wir erste konkrete Umsetzungsvorschläge zur Einführung eines einheitlichen und kostengünstigen Bildungstickets vorgelegt. Seitdem diskutieren wir mit den zuständigen Interessensvertretern, den betroffenen Verkehrsunternehmen, den Zweckverbänden sowie den Städten und Landkreisen. Auch die ÖPNV-Strategiekommission beschäftigt sich intensiv mit dem Bildungsticket. Als Leiter der Arbeitsgruppe Tarif und Vertrieb kann ich sagen, dass wir mit Nachdruck an der Umsetzung des Bildungstickets arbeiten.“ Weiterlesen

Jetzt im Schulgesetz verankern!

Cornelia Falken (Linke): CDU/SPD brechen Koalitionsvertrag – SPD-Minister schafft Bildungsticket nicht

Zum Bericht „Koalition verbummelt günstige Schüler-Tickets“ der „Sächsischen Zeitung“ von heute erklärt Cornelia Falken, bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Sächsischen Landtag: CDU und SPD haben ihren Koalitionsvertrag in diesem Punkt auf Kosten der sächsischen Schüler- und Elternschaft gebrochen. Seit mehr als einem halben Jahr ist die vereinbarte Einführung eines kostengünstigen Bildungstickets versäumt worden. Weiterlesen