Artikel zum Schlagwort Greenpeace

Einladung zum Pinguin-Aktionstag

Aktivistinnen und Aktivisten von Greenpeace machen am kommenden Sonntag, 19. Januar 2020, ab 9:45 Uhr vor der Milchbar Pinguin (Katharinenstr. 4) darauf aufmerksam, dass die antarktischen Pinguine durch die zunehmende Erderhitzung ihren Lebensraum verlieren. Das antarktische Eis schmilzt aufgrund der Klimakrise – und dieses Eis ist die Heimat von Pinguinen wie anderen antarktischen Lebewesen. Weiterlesen

Partei muss ihr „C“ künftig mit einer besseren Klimapolitik einlösen

„_DU sollst das Klima schützen“: Greenpeace-Aktivisten protestieren vor CDU-Parteitag für überzeugenden Klimaschutz

Foto: L-IZ.de

Für eine deutlich stärkere Klimapolitik demonstrieren 20 Aktivistinnen und Aktivisten von Greenpeace vor dem heute beginnenden Parteitag der CDU. Über dem Eingang zur Leipziger Messe, wo CDU-Delegierte ab heute auch das künftige Grundsatzprogramm der Partei diskutieren, entrollten die Umweltschützer ein gut 40 Quadratmeter großes Banner mit der Aufschrift „DU sollst das Klima schützen“. Vor dem roten „DU“ ist nur der Umriss eines „C“ zu sehen. Weiterlesen

Die Innere Jahnallee ist immer noch brandgefährlich

Greenpeace Leipzig richtet am Donnerstag wieder temporäre Radwege zwischen Leibnizstraße und Waldplatz ein

Foto: Michael Freitag

Für alle LeserDie Innere Jahnallee stellt einen Unfallschwerpunkt für Fahrradfahrer dar. Deshalb nahm die Stadt Leipzig im März einige Veränderungen vor. Die Parkplätze wurden entfernt und dafür wurde eine weitere Autospur angelegt. Die Höchstgeschwindigkeit ist auf 30 km/h reduziert worden. Mit der zweiten Autospur wird also noch mehr Platz für Autos geschaffen. Aber diese Maßnahmen entschärfen die Situation nicht, kritisiert jetzt Greenpeace Leipzig. Weiterlesen

Greenpeace Deutschland im Interview zur 1,7 Milliarden-Klage gegen den Rechnungshof Sachsen

Klag doch oder steig mir aufs Dach (1): Die letzten Gefechte einer planlosen Landesregierung rings um die Braunkohle

Foto: Ende Gelände

Für FreikäuferLEIPZIGER ZEITUNG/Auszug Ausg. 64Am 13. Dezember 2018 geschah Wunderliches im Landtag Sachsen. Geräuscharm verabschiedete die Koalition das „Haushaltsbegleitungsgesetz“ für Sachsen. Darin verborgen waren auch neue Regeln für die Auskunftspflichten des Rechnungshofes Sachsen und so wurde das „Umweltinformationsgesetz“ (UIG) geändert. Weiterlesen

In 54 Städten: Greenpeace-Gruppen trommeln für den Klimaschutz

Bundesweiter Aktionstag am 17. November als Aufruf für Kohleausstiegs-Demos

Foto: Michael Freitag

Anlässlich der Weltklimakonferenz und der Verhandlungen der Kohlekommission rufen am heutigen Samstag Greenpeace-Ehrenamtliche bei einem bundesweiten Aktionstag auch in Leipzig um 11:55 Uhr („5 vor 12“) auf dem kleinen Willy-Brandt-Platz zur Teilnahme an den großen Klimaschutzdemos am 1.12. in Berlin und Köln auf. Mit Trommeln, Kochtöpfen oder Eimern führen die Ehrenamtlichen bunte Konzerte in 54 Städten auf, darunter in München, Berlin und Hamburg. Weiterlesen

Nach Greenpeace-Gutachten zur LEAG

Grüne fragen sich, warum Sachsens Regierung bei diesem Milliardenrisiko für das Land nicht reagiert

Foto: Marko Hofmann

Für alle LeserEbenso emsig wie die Linke-Angeordnete Jana Pinka kümmert sich auch der Grünen-Abgeordnete Gerd Lippold um die Folgen der sächsischen Kohlepolitik, von der nun nach dem von Greenpeace veröffentlichten Gutachten immer deutlicher wird, dass die Sachsen auf Milliardenkosten sitzen zu bleiben drohen. Das am Dienstag, 11. September, von Greenpeace veröffentlichte Gutachten gibt den Zweifeln neue Nahrung, ob die LEAG tatsächlich in der Lage ist, im Zuge des baldigen Kohleausstiegs auch die Bergbaufolgen im Umfang der gesetzlichen Verpflichtungen wieder zu beseitigen. Weiterlesen

Bilanztricks der LEAG von Greenpeace aufgedeckt

Vattenfall hat seine Lausitzer Braunkohlesparte wohl auf Steuerzahlerkosten verkauft

Foto: Marko Hofmann

Für alle LeserIm Beitrag, den „Frontal 21“ am Montag, 11. September, sendete, gibt es zumindest zum ersten Mal besorgte Töne aus der Brandenburger Politik zu hören. Dort beschäftigt man sich zumindest schon einmal mit der Frage: Wer bezahlt eigentlich die Milliarden zur Renaturierung der Tagebaue, wenn die LEAG die Arbeit einstellt? Denn eine Greenpeace-Veröffentlichung zeigt jetzt, welche Milliardenkosten da auf Sachsen und Brandenburg zukommen, wenn die LEAG den Stecker zieht. Weiterlesen

Greenpeace: Info-Aktion auf der Ökofete für ein Antarktisschutzgebiet

Leipzig erhält großen Besuch: im Rahmen der aktuellen Kampagne „Schützt die Antarktis!“ kommt am 24. Juni eine 3,50 Meter große Pinguinskulptur in die Stadt. Einen Monat lang tourt sie als Symbolfigur für den Schutz der antarktischen Gewässer durch insgesamt 19 deutsche Städte. Von 12 Uhr bis 17 Uhr laden Greenpeace-Ehrenamtliche zum Informieren und Diskutieren über den faszinierenden Lebensraum Antarktis ein. Weiterlesen

Lidl profitiert von Billigfleisch

Greenpeace-Aktivisten demonstrieren vor Lidl-Filiale für eine bessere Tierhaltung

Foto: Fred Dott

Für eine transparente Kennzeichnung von Supermarkt-Fleisch demonstrieren Greenpeace-Aktivisten am morgigen Samstag in 51 Städten vor Lidl-Filialen. Mit einem zwei Meter großen Schwein aus Pappe stehen die Leipziger Umweltschützer ab 12 Uhr vor Lidl im Petersbogen, Petersstr. 34 „Frag Lidl, wie ich leben muss!“, steht auf den Aufstellern. Die Kunden können per Postkarte ihre eigenen Fragen zur Fleischproduktion direkt an Lidl stellen. „Beim Kauf von Lidl-Fleisch weiß niemand, ob die Tiere leiden mussten, ob Antibiotika eingesetzt wurden oder gentechnisch verändertes Tierfutter im Trog gelandet ist. Das muss Lidl ändern“, sagt Susanne Triesch von Greenpeace Leipzig. Weiterlesen

Landtagsabgeordneter Dr. Gerd Lippold nimmt an Greenpeace-Aktion in Pödelwitz teil

Foto: Matthias Weidemann

Am Sonntag, 26. März 2017 um 11 Uhr findet in Pödelwitz (Ortsteil von 04539 Groitzsch) eine Aktion von Greenpeace Deutschland statt. Es werden 1.000 Osterglocken in Form eines Kreuzes gepflanzt. Damit wird gegen die Pläne der Mitteldeutschen Braunkohle AG, das 700 Jahre alte Dorf für die Gewinnung von Braunkohle abzureißen, protestiert. An der Aktion nimmt auch der energie- und klimapolitische Sprecher der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag, Dr. Gerd Lippold, teil. Weiterlesen

Greenpeace-Aktivisten demonstrieren für bessere Stadtluft

Umweltschützer fragen Passanten nach Vorschlägen für andere Verkehrspolitik

Foto: Blaue-Plakette.de

Gegen die anhaltende Gesundheitsgefahr durch Diesel- abgase demonstrieren Greenpeace-Aktivisten in Leipzig am morgigen Samstag in der Petersstraße von 11 bis 14 Uhr. Die Aktion ist Teil eines bundesweiten Aktionstags in 58 Städten, darunter Stuttgart, Köln und München. Unter dem Motto „Städte wollen atmen“ informieren die Umweltschützer über die gesundheitlichen Folgen der Dieselabgase und sprechen mit Passanten über Vorschläge für eine Verkehrswende in ihrer Stadt. Weiterlesen

Greenpace hat neues „Schwarzbuch EPH“ vorgelegt

Existieren die Milliarden-Rücklagen für die Reparatur der Braunkohlelandschaft überhaupt noch?

Cover: Greenpeace

Das scheint dann auch die brandenburgische Regierung erschreckt zu haben, was Greenpeace am Mittwoch, 18. Januar, im neu aufgelegten „Schwarzbuch EPH“ zu berichten hatte. EPH ist das Konsortium, das im letzten Jahr die komplette Braunkohlesparte des schwedischen Energiekonzerns Vattenfall in Ostdeutschland übernommen hat. Mitsamt den 1,4 Milliarden Euro an Rücklagen für die Tagebaurekultivierung. Weiterlesen

Infoaktion in Leipzig: Für Kosmetik ohne Mikroplastik

Plastik aus Kosmetikprodukten gelangt über die Abwässer in die Umwelt und gefährdet unsere Meere. Darüber und wie Verbraucher Produkte mit festen und flüssigen Kunststoffen inklusive Silikonen künftig vermeiden können, informieren Greenpeace-Freiwillige heute in Leipzig. Sie zeigen typische Produkte, die Kunststoffe enthalten, sowie Reagenzgläser mit Plastikpartikeln, die sie aus Kosmetik- und Körperpflegeartikeln gefiltert haben. „Viele Menschen wissen nicht, dass sie jeden Tag Mikroplastik aus Make-Up, Peeling oder Duschgel in unsere Flüsse und Meere spülen“, sagt Clara Scheelje von der Greenpeace-Gruppe Leipzig. Weiterlesen

Greenpeace Leipzig wird 25

Greenpeace Leipzig lädt ein zur Feier mit Kleidertausch, Schnupperklettern und Podiumsdiskussion

Leipzig, 08.10.2016: 1991 vor 25 Jahren wurde die ehrenamtliche Greenpeace Gruppe Leipzig gegründet. Zur Feier dieses Anlasses veranstalten die UmweltschützerInnen diesen Samstag ein Fest im und vor dem Haus der Demokratie in der Bernhard-Göring-Straße 152. Dabei können die Besucher verschiedene Einblicke in die Aktivitäten der Gruppe erhalten. Ab 14:00 Uhr findet ein Kleidertausch statt, bei dem jeder Kleidung mitbringen sie gegen andere tauschen kann. Parallel dazu wird es die Möglichkeit geben, sich im Klettern zu versuchen oder dabei zu helfen, Banner zu malen. Weiterlesen

Umweltschützer verwandeln den Südplatz für einen Tag in offene Kulturlounge

Greenpeace-Aktivisten demonstrieren am internationalen Park(ing) Day für lebenswerteres Leipzig

Für eine gerechtere Verteilung des öffentlichen Raums in Städten demonstrieren Greenpeace-Aktivisten heute zusammen mit Anwohnern und anderen Verbänden in Leipzig. Mit einer Sofas, Kissen, Pflanzen und Musik sowie einem offenen Kulturprogramm gestalten die Aktivisten die Parkplätze am Südplatz in einen kulturellen Raum um. Dazu erwarten kleine Snacks die Anwohner am Straßenrand. Heute findet der internationale Park(ing) Day statt, an dem Bürger in aller Welt die lokalen Parkräume nach ihren Wünschen verwandeln. Weiterlesen

Greenpeace-Schwarzbuch zum Tagebaubetreiber EPH

Sachsens Regierung unterschätzt das Risiko beim Verkauf der Vattenfall-Kohlesparte an EPH völlig

Cover: Greenpeace

Noch wiegen sich die Regierungen in Dresden und Potsdam in Unbesorgtheit, freuen sich geradezu darauf, dass der schwedische Staatskonzern Vattenfall seine ostdeutsche Braunkohlesparte an das tschechische Konsortium EPH verkauft. Oder sollte man besser sagen: verschleudert? verschenkt? Und einhellig beschwören die Gutgläubigen, dass die Kohlesparte nun wieder sicher sei. Davon aber kann keine Rede sein, stellt ein „Schwarzbuch“ von Greenpeace zu EPH fest. Weiterlesen

Verzögerung beim Verkaufsabschluss der Vattenfall-Braunkohlesparte

EU-Kartellbehörde bremst den Vattenfall-EPH-Deal und das Wörtchen Beihilfe fällt

Das Kraftwerk Boxberg in der Lausitz. Foto: Marko Hofmann

Es gibt einige Traumtänzer in der sächsischen Regierung, die eifrig beschwören, mit dem Verkauf der Braunkohlesparte von Vattenfall an das tschechische Konsortium EPH sei die Braunkohleverstromung in Sachsen wieder gesichert. Das Gegenteil ist der Fall. Seit dem 5. August ist bekannt, dass der Deal möglicherweise sogar gegen europäisches Kartellrecht verstößt. Weiterlesen

globaLE: Greenpeace Leipzig präsentiert Film im Clara-Park

Die ehrenamtliche Umweltschutzgruppe Greenpeace Leipzig bringt sich beim diesjährigen globalisierungskritischen Filmfestival „globaLE“ mit dem Film „The true cost – der Preis der Mode“ ein. Der Film porträtiert die Bekleidungsindustrie, bei der Schein und Wirklichkeit so weit auseinander liegen wie bei kaum einer anderen Industrie: wo wird die Kleidung hergestellt, welche Arbeitsbedingungen herrschen dort, was passiert in den Ländern, in denen riesige Wassermengen für die Baumwollproduktion benötigt werden, während die Menschen verdursten? Weiterlesen