14 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Schillerhaus

Zwölf von Hunderten: Der Garten des Schillerhauses zeigt Plastiken von Ute Hartwig-Schulz

Der idyllische Bauerngarten des Schillerhauses in Leipzig-Gohlis lockt in diesem Sommer mit einer besonderen Präsentation: Zwölf Skulpturen der Bildhauerin Ute Hartwig-Schulz erinnern bis zum 12. September 2021 an bedeutende Frauen der Leipziger Kulturgeschichte. Mit kleinen Büsten von Leipziger Frauen vergangener und heutiger Tage setzt Ute Hartwig-Schulz ein Zeichen für die Sichtbarmachung weiblicher Prominenz dieser Stadt.

Das Stadtgeschichtliche Museum hat jetzt eine Zeitung: Viel Neues zu Schiller, Stadtmodell, Sportmuseum und Sammlungsarbeit

Jahresberichte legt auch das Stadtgeschichtliche Museum Leipzig regelmäßig vor. Aber auch dort hatte man ja nach den monatelangen Schließzeiten aufgrund der Corona-Pandemie jede Menge Zeit, darüber nachzudenken, wie man das anders machen könnte, nicht so trocken, dass es dann doch keiner liest. Herausgekommen ist eine Zeitung, die erste „MuZe“, die auf 24 Seiten auch über das berichtet, was es im Museum bald als Überraschung zu sehen geben wird.

Auch das Schillerhaus gibt es jetzt als kleines Tastmodell in Bronze

Wenn die Museen nach ihrer coronabedingten Schließung wieder öffnen dürfen, wartet das Schillerhaus Leipzig in der Gohliser Menckestraße mit neuen Angeboten auf. Dazu gehört auch ein Tastmodell aus Bronze im Maßstab 1:100 gleich hinter dem Eingangsportal. Es ermöglicht insbesondere sehbehinderten und blinden Besuchern, sich eine Vorstellung des historischen Gebäudeensembles zu verschaffen.

Ticketverlosung zur Lesung im Schillerhausgarten mit Ralph Grüneberger: „Leipziger Geschichten“

VerlosungAm Sonntag, dem 16. August, liest Ralph Grüneberger im Garten des Leipziger Schillerhauses zur Buchpremiere seiner „Leipziger Geschichten“. In diesem Band sind Nach-„Wende“-Geschichten versammelt, all jene Geschichten und Erlebnisse über die ersten 20 Jahre „danach“. Freikäufer haben die Möglichkeit, 1 x 2 Freikarten zu gewinnen. +++Die Verlosung ist beendet+++

Ticketverlosung zur Doppel-Lesung im Schillerhausgarten: Leipziger Dichterlese I+II

VerlosungLieder, Gedichte, Gitarrenmusik erklingen zur „Leipziger Dichterlese I+II“ am Sonntag, dem 26. Juli, im Schillerhausgarten. Zehn Lyrikerinnen und Lyriker aus unserer Stadt tragen an diesem einzigartigen Ort eigene Songs und Gedichte vor und trotzen damit der viermonatigen Zwangspause. Freikäufer haben die Möglichkeit, je 1 x 2 Freikarten zu gewinnen.

Fast 500.000 Besucher und ein paar neue Sammlungsstücke, die das Leipziger Publikum begeistern werden

Das erste Jahr war ein Erfolg. Man sah Dr. Anselm Hartinger am Mittwoch, 29. Januar, regelrecht an, wieviel Spaß ihm sein erstes Jahr als Direktor des Stadtgeschichtlichen Museums gemacht hat. Nicht nur, weil die Besucherzahl von 492.130 Gästen ziemlich nah an der Halbmillionenmarke gekratzt hat. Und das, obwohl der Coffebaum gesperrt ist und von der Stadt erst für eine neue Nutzung hergerichtet werden muss. Auch das neue Ausstellungsjahr erwartet er schon mit Vorfreude.

+++Fällt leider aus+++Am 3. August: Die Spinnerin Hanne Luhs. Frauenlieder und -gedichte im Schillerhaus

Zu einem lyrischen Abend im Schillerhaus laden die Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik und das Stadtgeschichtlichen Museum Leipzig ein am Samstag, dem 3.8., ab 17 Uhr.

Kostenfreie Dialogführung im Schillerhaus am 3. Juli

Am eintrittsfreien Mittwoch, dem 3.7., laden um 15 Uhr Direktor Dr. Anselm Hartinger und Franziska Jenrich-Tran zur kostenfreien Dialogführung über die Zukunft des Schillerhauses ein. Das Schillerhaus in Gohlis ist ein vielseitiger Ort: Es ist das älteste Bauernhaus im Leipziger Stadtgebiet, eine Literaturgedenkstätte, die das Wirken des Dichters Friedrich Schillers ehrt, sowie ein beliebter Veranstaltungsort im Leipziger Norden.

Freiluftatelier und Gartenzauber im Schillerhaus am 5. und 9. Juni

Das Schillerhaus und sein Garten locken im Frühsommer mit neuen Veranstaltungsformaten, die das Gohliser Kleinod auf besondere Weise erfahrbar machen. Der Auftaktworkshop Freiluftatelier findet am Mittwoch, dem 5.6., 16.30 Uhr statt, der Workshop Gartenzauber mit Limonadenherstellung am Pfingstsonntag, dem 9.6., 15 Uhr.

Führung am eintrittsfreien Mittwoch im Schillerhaus

Der monatliche eintrittsfreie Besuchstag in die städtischen Leipziger Museen entfällt auf kommenden Mittwoch, 4. Juli. Punkt 15 Uhr gibt es an solchen Tagen im Schillerhaus zusätzlich eine kostenfreie Führung durch das Museum.

Sommermusik im Garten des Schillerhauses

Der romantische, stimmungsvolle Garten des Schillerhauses lädt jedes Jahr wieder zur Sommermusik ein. Den Auftakt der Konzertsaison an diesem besonderen Ort gestalten die Schüler der Musikschule „Johann Sebastian Bach“ mit ihrem Konzert am Sonntag, dem 10.6., um 15 Uhr.

Ein Sonntagmorgen mit Oma Schneider: Komödie und szenische Familienführung durch das Schillerhaus

Am Sonntag, dem 3.6., tauchen Besucher des Schillerhauses um 11 Uhr vor authentischer Kulisse ein in den Sommer 1785, den Friedrich Schiller glücklich in Gohlis verbrachte. Schüler des Friedrich-Schiller-Gymnasiums begeben sich in dem Stück „Ein Sonntagmorgen mit Oma Schneider“ in die Rolle des berühmten Dichters sowie einiger seiner Weggefährten und hauchen dem alten Bauernhaus Leben ein.

Literarisch-musikalischer Abend im Schillerhaus: Spirituals aus Jiddischland

Zu einer literarisch-musikalischen Reise über den Atlantik lädt die freie Theatergruppe Apron am Donnerstag, dem 12.04., 19 Uhr, im Schillerhaus ein. Rasant und gefühlvoll nimmt das Trio die Gäste dabei mit auf die Hochzeit eines jüdischen Bräutigams und einer schwarzen Braut in New York.

Sonntagsführung im Schillerhaus: „Schillers Männerfreundschaften“

Der Themenrundgang „Schillers Männerfreundschaften“ am Sonntag, dem 14. Januar, 15 Uhr, zeigt Schillers Verhältnis zu einem Paar seiner besten Freunde, darunter Johann Wolfgang von Goethe. Die beiden Dichter verband eine lebenslange Freundschaft, voller Vertrauen und Inspiration, getragen von einer innigen Seelenverwandtschaft.

„Der neue Paris“ – ein Goethemärchen im Schillerhaus

Die Sopranistin Ulrike Richter kommt mit ihrem Papiertheater „Der neue Paris“ am Donnerstag, dem 19. Oktober und am Freitag, dem 20. Oktober, jeweils 19 Uhr, ins Schillerhaus. Im behaglichen Ambiente der Bauernstube führt sie ein Märchen auf, das sowohl junge Zuschauer als auch Erwachsene hoch erfreuen wird.

„Feind des ganzen barocken Geschmacks“ – Ein Adam Friedrich Oeser-Abend im Schillerhaus

Bevor die Ausstellung Adam Friedrich Oeser am kommenden Sonntag mit einer letzten Führung zu Ende geht, gibt es am Donnerstag, d. 07.09., 19 Uhr, noch einen interessanten Höhepunkt. Zu Gast im Schillerhaus ist Prof. Thomas Fuchs, der die Sondersammlungen in der Universitätsbibliothek Leipzig leitet und für seine lockere und unterhaltsame Vortragsweise bekannt ist.

Sommertheater im Schillerhaus: „Moderkält … auf der Suche nach Schillers Schädel“

Der stimmungsvolle Garten des Schillerhauses lädt wieder zum Sommertheater ein. Von Donnerstag, dem 6. Juli, bis Sonntag, dem 9. Juli, präsentiert die Theatergruppe „Illustris“ jeweils 19 Uhr das Stück „Moderkält … auf der Suche nach Schillers Schädel“. Das Stück führt die Besucher nach Weimar in das Jahr 1826. 21 Jahre nach dem Ableben des Dichterfürsten macht sich Bürgermeister Schwabe daran, Schillers Schädel aus dem verfallen Cassengewölbe zu bergen. Er hegt den Verdacht, dass der Tod des Poeten gewaltsam herbeigeführt wurde.

26. bis 29. April: Theatermarathon mit Cora Chilcott im Schillerhaus

„Der Schein regiert die Welt, und die Gerechtigkeit ist nur auf der Bühne.“ Des Dichters Worte, vor über zweihundert Jahren geschrieben, haben von ihrer Gültigkeit nichts verloren. Im Gegenteil! Sie sind aktueller denn je. In einer wortgewaltigen Collage kombiniert Cora Chilcott Zitate aus bekannten Werken des Freiheitsdichters. Schiller setzte sich sein Leben lang mit Fragen nach einer idealen Gesellschaftsform auseinander.

Am 25. März: Autoren lesen weltumspannende Lyrik im Schillerhaus

Im Rahmen von Leipzig liest versammeln sich am Samstag, dem 25. März, 19:30 Uhr, im Schillerhaus neun Autorinnen und Autoren, um aus einer auf ungewöhnliche Weise entstandenen Anthologie zu lesen. Dichterinnen und Dichter aus aller Welt trafen sich im September 2016 zu einem Poesie-Festival in Rödermark (Hessen), das der Begegnung und dem Austausch gewidmet war. Sie haben über Umweltzerstörung, Bedrohung des Friedens und andere Brennpunkte in dieser Welt diskutiert, ihre Erlebnisse und Erfahrungen lyrisch verarbeitet und in der Stadt ihre Gedichte zurückgelassen.

Sommertheater im Schillerhaus: Wem’s zu wohl ist, der geht nach…

Es ist wieder einmal Zeit für Sommertheater im Schillerhaus. Mit dem aktuellen Stück lässt sich ein lauer Abend des Jahres 1785 nacherleben. Die beiden Sommerfrischler Friedrich Schiller (Jörg Flemming) und Georg Joachim Göschen (Dietmar Schulze) sind zum Abendessen bei Hofrat Johann Hieronymus Hetzer (Arne Gaidies) eingeladen. Für den hungrigen Verleger ist es allerdings kein Leichtes, seinen trödelnden Logiegenossen auf den Weg zu bringen, denn der Dichter schwelgt in seinen eigenen Welten. Im Schlösschen schwärmt Johanna Concordia Hetzer (Anne Schildt) derweil vor ihrer Schwägerin, bis es schließlich zum ersehnten gemeinsamen Abendessen kommt.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -