18.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Verbraucherberatung

Verbraucherzentrale Brandenburg beantwortet rechtliche Fragen zum Umgang mit nicht bestellter Ware

Regelmäßig berichten Verbraucher/-innen, dass sie Pakete mit Waren erhalten, die sie gar nicht bestellt haben. Anschließend setzen die unseriösen Verkäufer sie mit Zahlungsaufforderungen unter Druck. Was Verbraucher/-innen tun können, wenn sie Ziel dieser Masche geworden sind, erklärt Stefanie Kahnert, Juristin bei der Verbraucherzentrale Brandenburg.

Kuchen, Croissants und Fertigsuppen: Wo sich Alkohol versteckt

Viele Hersteller kennzeichnen Lebensmittel mit Alkohol unzureichend, wie eine Produktauswahl der Verbraucherzentrale Brandenburg (VZB) zeigt. Oft ist der Hinweis nur schwer lesbar im Zutatenverzeichnis angegeben.

Digitale Vorsorge, digitaler Nachlass: Was passiert mit meinen Daten?

Egal ob E-Mail-Konto, Online-Banking oder Internetshops: Wer digital unterwegs ist, hinterlässt Spuren – auch über den Tod hinaus. Doch wer hat nach dem Tod oder bei einer schweren Krankheit Zugang zu Online-Konten? Was passiert mit den Inhalten sozialer Netzwerke? Wer darf überhaupt auf E-Mails und Online-Konten zugreifen oder sie löschen?

Von Wahrsagerinnen und Zauberstäben: Wenn Rechnungen aus dem Hut gezaubert werden

Bei der Verbraucherzentrale Brandenburg (VZB) häufen sich Beschwerden von Verbraucher/-innen, die ungerechtfertigte Rechnungen oder Anwaltsschreiben für die vermeintliche Nutzung der Dienste einer Wahrsagerin erhalten. Die VZB rät Betroffenen, nicht vorschnell zu bezahlen. Auch Fake-Shops, etwa mit Zauberzubehör, sorgen aktuell für Ärger statt für magische Illusionen.

Verbraucherzentrale Leipzig begrüßt zur ersten persönlichen Beratung

Das persönliche Gespräch ist bei komplexen Fragestellungen zu Versicherungsschutz, Baufinanzierung oder versteckten Vertragsfallen kaum zu ersetzen. Deshalb bietet die Verbraucherzentrale Leipzig ab 17. Mai wieder persönliche Beratungen an.

Verbraucherzentrale Brandenburg beantwortet rechtliche Fragen zu Reisen nach Polen

Am 13. Mai 2021 tritt die neue bundesweite Einreiseverordnung in Kraft. Sie bringt Erleichterungen für die Menschen im brandenburgischen Grenzgebiet zu Polen. Im Nachbarland selbst gibt es weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen, die zunächst bis zum 5. Juni 2021 gelten.

BGH-Urteil: Wie Bankkunden jetzt ihr Geld zurückbekommen

Wenn Banken oder Sparkassen an der Preisschraube für Girokonten drehen, suchen Betroffene oftmals Rat bei der Verbraucherzentrale Sachsen. So auch in den letzten Monaten bei Preiserhöhungen der Sparkasse Zwickau oder Leipziger Volksbank und im vergangenen Jahr bei der Erzgebirgssparkasse oder der Sparkasse Vogtland.

Vorsicht: unseriöse Handwerker

Ob Steinreinigung, Fassadenanstrich oder Instandsetzung der Laube: Der Frühling ist da und damit die Zeit, in der Verbraucher/-innen Handwerkerfirmen mit Leistungen rund ums Haus beauftragen. Die Verbraucherzentrale warnt: Leider tummeln sich viele schwarze Schafe. Sie gibt Tipps, wie man seriöse Dienstleister findet.

Online-Shopping von BH, Slip & Co.: Widerruf möglich

Bei der Verbraucherzentrale landen immer wieder Beschwerden über Unternehmen, die die Rückgabe von online bestellter Unterwäsche aus hygienischen Gründen ablehnen. Doch Käufer/-innen haben auch nach der Anprobe ein Widerrufsrecht. Stefanie Kahnert, Juristin bei der Verbraucherzentrale Brandenburg (VZB) erklärt, welche Regelungen gelten und was Betroffene tun können, wenn Anbieter das Widerrufsrecht nicht akzeptieren.

In-App-Käufe: Wenn der Siebenjährige 2.000 Euro verspielt

Wenn sich Minderjährige bei Online-Spielen ohne Wissen der Eltern Zusatzfunktionen wie etwa stärkere Spielfiguren erkaufen, kann die nächste Kreditkartenabrechnung überraschend hoch sein. Eltern können das Geld für die teuren In-App-Käufe aber in vielen Fällen zurückfordern. Die Verbraucherzentrale Brandenburg (VZB) erklärt, worauf Eltern achten sollten, damit sie keine bösen Überraschungen erleben, und was sie bei ungewollten Abrechnungen tun können.

Sparkassenkund/-innen werden aus guten Verträgen herausberaten

Gut verzinste Prämiensparverträge sind ein Dorn im Auge vieler Sparkassen. Kündigungen, Zinsstreitigkeiten und Vertrauensverlust gehören in diesem Zusammenhang inzwischen zum Alltagsgeschäft. Einige Sparkassen im Land Brandenburg versuchen, die Verträge mit ihren Kund/-innen möglichst geräuschlos zu beenden, indem sie Alternativangebote unterbreiten.

Änderungen im Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG)

Am 1. Januar 2021 sind Änderungen im Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) in Kraft getreten. Das EEG regelt die Förderung der Stromerzeugung aus erneuerbaren Quellen wie Solarenergie und Windenergie. „Die Änderungen sollen dazu beitragen, dass mehr umweltfreundlicher Strom erzeugt und damit das Klima geschützt wird“, erklärt Lorenz Bücklein, Energiereferent der Verbraucherzentrale Sachsen.

Verbraucherzentrale startet Online-Service rund um Rückgabe, Garantie und Gewährleistung

Im weiter andauernden Lockdown boomt der Online-Handel. Möchten Verbraucher/-innen dort erworbene Produkte umtauschen, zurückgeben oder reparieren lassen, stehen sie vor zahlreichen rechtlichen Fragen. Abhilfe schafft ab sofort der neue Umtausch-Check der Nutzer*innen eine rechtliche Ersteinschätzung zu ihrem individuellen Fall bietet.

Verbraucherzentrale veranstaltet Webseminar zum Thema Vorsorgevollmacht

Gerade in der aktuellen Corona-Pandemie befassen sich viele Verbraucher/-innen mit Fragen rund um den eigenen Gesundheitszustand. Was passiert eigentlich, wenn ein Angehöriger im Krankenhaus liegt und nicht mehr in der Lage ist, Entscheidungen zu treffen?

Teure Luftbildaufnahmen: Das letzte Wort hat die Kundschaft

Im Streit um vorgefertigte individuelle Luftbildaufnahmen von Privatgrundstücken hat das Oberlandesgericht Koblenz mit Urteil vom 20.01.2021 (Az.: 9 U 964/20) die Möglichkeit zum Widerruf für Verbraucher bei sogenannten Außergeschäftsraumverträgen in der zweiten Instanz bestätigt.

Verbraucherzentrale veranstaltet Webseminar zur Vermeidung von Lebensmittelverlusten und Verschwendung

Die Entstehung von Lebensmittelabfällen ist aus ethischer, ökologischer, sozialer und nicht zuletzt wirtschaftlicher Sicht auch für Verbraucher/-innen problematisch und widerspricht dem Nachhaltigkeitsgedanken. Nach Angaben des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) entfielen im Jahr 2019 allein 52 Prozent aller Lebensmittelabfälle auf die privaten Haushalte.

Richtig Lüften und Heizen hilft gegen Schimmel

Schimmel in Wohnräumen sieht nicht nur unschön aus, sondern ist auch mit Gesundheitsrisiken verbunden. Besonders im Winter besteht aufgrund der kalten Temperaturen Schimmelgefahr. Auch das viele Zuhausesein durch die Corona-Pandemie trägt seinen Teil dazu bei. Joshua Jahn von der Verbraucherzentrale Brandenburg erläutert, warum Schimmel entsteht und wie man die eigene Wohnung schützen kann.

Rund ums Sparen: Kostenfreie Online-Veranstaltungen

Egal ob im Supermarkt, beim Online-Shopping, Heimwerken oder Heizen: Gerade in der aktuellen Situation müssen viele auf ihre Ausgaben achten und ihr Geld zusammen halten. Im Februar bietet die Verbraucherzentrale Sachsen verschiedene Workshops und Vorträge rund ums Thema Sparen an.

Schlüsseldienst-Abzocke: Ende eines strafbaren Geschäftsmodells?

Mitte Januar hat am Landgericht Kleve ein Prozess geendet, in dessen Verlauf der Bundesgerichtshof (BGH) bestätigt hat: Schlüsselnotdienste, die die Notsituation von Verbraucher:innen für Forderungen nach weit überzogenen Rechnungsbeträgen ausnutzen, betreiben Wucher. Die Feststellung dürfte Signalwirkung haben und zumindest das Vorgehen Geschädigter gegen kriminelle Firmen vereinfachen.

Kostenloser Online-Vortrag zu Abzockmaschen rund um Fake-Shops

In der Corona-Pandemie ist der Einkauf im Netz so praktisch und beliebt wie nie zuvor. Doch längst nicht alle Online-Händler sind seriös. Gefälschte Verkaufsplattformen gaukeln das Warenangebot nur vor. Wer hier bestellt, wartet vergeblich auf seine Sendung.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -