2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Verbraucherberatung

Das Dilemma mit den Lieferfristen

Viele Händler haben derzeit Lieferschwierigkeiten. Was Verbraucher:innen beim Online-Kauf beachten sollten, damit die bestellten Geschenke rechtzeitig unter dem Weihnachtsbaum liegen, erklärt die Verbraucherzentrale Brandenburg (VZB).

Verbraucherzentrale startet kontaktlose digitale Beratung

Persönliche Kommunikation ist gerade in Zeiten von Kontaktbeschränkungen und sozialer Distanz auch in der digitalen Welt unschlagbar. Deshalb startet die Verbraucherzentrale Sachsen heute mit der persönlichen Videoberatung viel mehr, als ein automatisierter Chatbot jemals bieten kann.

Online-Vorträge zu Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung sind wichtige Dokumente für den Fall, dass Menschen Angelegenheiten nicht mehr selbstständig regeln können. Sabine Weiß, Rechtsberaterin bei der Verbraucherzentrale Brandenburg, informiert in zwei kostenlosen Online-Vorträgen zu den Dokumenten und gibt praktische Tipps, worauf Verbraucher:innen beim Ausfüllen achten sollten. 

Autobahnmaut in Polen wird digital

Auf den polnischen Autobahnstrecken, die vom Staat betrieben werden, gibt es ab Anfang Dezember keine Mautstationen mehr. Die Autobahnmaut kann dann nur digital entrichtet werden: über die App e-TOLL oder ein E-Ticket.

Mehr Schutz für Menschen mit Schulden

Schulden abzubauen kann nur gelingen, wenn mit dem vorhandenen Geld sinnvoll gewirtschaftet werden kann. Wer dafür kein Girokonto führen kann, um am bargeldlosen Zahlungsverkehr für Gehalt, Miete oder Rente teilzunehmen, hat schon verloren.

Black Friday: Spar an einem anderen Tag

Mit Black Friday, Cyber Monday und dem bekannter werdenden Singles Day häufen sich die Aktionstage im November. Der Handel rät zudem zu besonders zeitigen Weihnachtseinkäufen in diesem Jahr. Am meisten spart grundsätzlich, wer sich nicht von hohen Rabatten blenden lässt, Spontankäufe vermeidet, Angebote vergleicht und online die Augen nach Fake-Shops offenhält.

Bei Online-Anzeigen aufs Impressum achten

Wer einen Handwerker braucht, sucht mittlerweile häufig online. Bei Kleinanzeigen-Portalen gibt es viele Angebote, in Brandenburg inserieren neben deutschen auch viele polnische Anbieter/-innen. Bevor man beauftragt, sollte man die Identität des Vertragspartners checken. Sonst kann es im Reklamationsfall schwierig werden, die eigenen Rechte durchzusetzen.

In drei Minuten zur passenden Versicherung?

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung läuft nicht selten über 40 Jahre. Bei ihrer privaten Krankenversicherung bleiben Manche fast das ganze Leben. Dennoch bieten verschiedene Anbieter einen schnellen Abschluss dieser komplexen Produkte gleich online an und bewerben ihn als ‚individuell‘ oder ‚maßgeschneidert‘.

Das 1×1 der Heizkostenabrechnung

Die kalte Jahreszeit ist im Anmarsch, gleichzeitig steigen die Preise für Heizöl und Gas. Erste Anbieter geben die Erhöhungen auch schon an ihre Kund/-innen weiter. „Eine Lage, die gerade für Bewohner/-innen im Mehrfamilienhaus unangenehm werden kann, weil sie die Folgen des eigenen Heizverhaltens erst im kommenden Jahr spüren“, weiß Lorenz Bücklein, Energiereferent der Verbraucherzentrale Sachsen.

Viel hilft nicht viel: Lebensmittel mit Vitamin-D-Zusatz

Vitamin D stärkt Knochen und Zähne. Beständig suggeriert die Werbung Verbraucher:innen einen gesundheitlichen Nutzen durch den Verzehr von mit Vitamin D angereicherten Lebensmitteln und Nahrungsergänzungsmitteln. Ein zu viel an Vitamin D kann jedoch zum Gegenteil führen.

Neue Schwemme betrügerischer Inkassoschreiben

Derzeit wenden sich Verbraucher:innen aus ganz Deutschland an die Verbraucherzentrale Brandenburg, die Post von dem vermeintlichen Inkassounternehmen PRO COLLECT AG aus Köln erhalten haben. Neu an der Masche ist: Betroffene werden aufgefordert, ein angebliches Abo zu kündigen und eine Einzugsermächtigung zu unterzeichnen. Die Verbraucherzentrale warnt: „Reagieren Sie nicht!“

Heizkosten senken im Winter

Nicht erst seit dem Start in die Heizsaison steigen europaweit die Preise für Heizöl und Gas. Mit einfachen Tricks können Verbraucher:innen sowohl den Geldbeutel als auch das Klima schonen. Die Verbraucherzentrale Brandenburg gibt 5 Tipps, um Heizkosten zu sparen, damit die nächste Heizkostenabrechnung nicht zu einer bösen Überraschung wird. Außerdem findet am 21. Oktober ein kostenloser Online-Vortrag zum Thema Heizungstausch statt.

Die Online-Vortragsreihe zu Heizungstausch, Heizungsoptimierung und Fördermitteln ist zurück

Mit der Einführung einer CO2-Bepreisung seit 2021 ist absehbar, dass das Heizen auf Basis von Öl oder Gas kontinuierlich teurer wird. Hinzu kommen nun auch noch massive Preissteigerungen auf dem Weltmarkt fürs Gas. Gleichzeitig sind durch die Ausweitung der Fördermittel bei Sanierung und Neubau durch die Bundesregierung die Weichen für mehr Erneuerbare Energien in der eigenen Immobilie gestellt.

Verbraucherzentrale unterstützt bei Musterklage gegen Inkassounternehmen der OTTO-Group

Eingehende Mahnungen von Inkassobüros stellen Verbraucher/-innen immer wieder vor große Herausforderungen. Seit Jahren ist das Thema Beratungsschwerpunkt bei der Verbraucherzentrale Sachsen.

Weniger Zucker ist die beste Alternative

Haushaltszucker gilt als Mitverursacher von Krankheiten wie Karies, Übergewicht oder Diabetes. Auf der Suche nach anderen Möglichkeiten stoßen Verbraucher:innen im Handel auf ein großes Angebot: von Kokosblütenzucker über Agavendicksaft bis hin zu Stevia.

Exotisches Superfood: weit gereist und oft mit Schadstoffen belastet

Açaí, Chia, Goji, Maqui und Moringa enthalten viele Vitamine, Mineral- und andere Pflanzenstoffe – sie werden deshalb auch als Superfood bezeichnet. Verkäufer schreiben ihnen verschiedene gesundheitsfördernde Eigenschaften zu.

Neue Verbraucherzentrale in Cottbus

Das rote Band durchgeschnitten und auf in die neuen Räume – am 12. August hat die Verbraucherzentrale Brandenburg (VZB) gemeinsam mit Verbraucherschutzstaatssekretärin Anna Heyer-Stuffer und weiteren Gästen die Beratungsstelle in Cottbus an einem neuen Ort eröffnet.

Lücken bei der Kennzeichnung von Grillfleisch: Herkunft und Frische nicht immer nachvollziehbar

Ob kleines Gartenfest oder nur der Ausgang eines Sommersamstagabends – Grillen gehört für viele einfach dazu. Und weil es praktisch ist, wird Grillfleisch im Handel häufig mariniert angeboten. „Zwei wesentliche Informationen finden Verbraucher/-innen auf marinierten Steaks jedoch nicht vor“, erläutert Dr. Birgit Brendel, Verbraucherzentrale Sachsen.

Die Kraft der Sonne nutzen – Kostenloser Online-Vortrag am 31. August

Die kostenfreie Energie der Sonne schont den Geldbeutel und nutzt der Umwelt. Viele Menschen denken daher darüber nach, sich eine Solaranlage anzuschaffen. Die Verbraucherzentrale Brandenburg gibt Tipps, wie Solaranlagen am rentabelsten betrieben werden und ob sich ein Kauf oder die Miete lohnt.

Rundfunkbeitrag: Keine automatische Beitragsbefreiung für Nebenwohnsitz

Häufig melden sich Menschen bei der Verbraucherzentrale Brandenburg, die Rechnungen oder Mahnungen vom Rundfunkbeitragsservice (früher GEZ) für ihren Nebenwohnsitz erhalten haben. Zwar hat bereits im Jahr 2018 das Bundesverfassungsgericht entschieden, dass Inhaber/-innen von Nebenwohnungen den Rundfunkbeitrag nicht doppelt zahlen müssen. Die Befreiung erfolgt allerdings nur auf Antrag.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -