14.2°СLeipzig

Bücher

- Anzeige -
Jörn Hühnerbein: Tagebuch für später. Foto: Ralf Julke

Tagebuch für später: 61 seltsam kurze Geschichten aus einer Stadt ohne Namen

Dieses Buch reicht für 61 Tage. Jeden Tag eine kleine Geschichte. So klein, dass man sie zwischen Zähneputzen und Einschlafen lesen kann. Und dann darf man träumen und es kann durchaus passieren, dass man in der Welt von Jörn Hühnerbein landet. Eine Welt gleich neben unserer Welt. Hinter der nächsten Hecke, hinter der Stubentür. Das […]

Birk Grüling, Lucia Zamolo: Ein T-Rex namens Sue. Foto: Ralf Julke

Ein T-Rex namens Sue: Ein Entdeckerinnenbuch mit lauter Dinosauriern drin

Das Besondere an diesem Buch ist nicht der Tyrannosaurus Rex, obwohl er natürlich drin vorkommt nebst vielen anderen Stars des Dinosaurierzeitalters. Das Besondere ist die zwinkernde Verschiebung der Wahrnehmung auf die handelnden Personen. Denn auch für die Entdeckung der Giganten der Urzeit gilt: Die Hälfte der Entdeckungen haben Frauen gemacht. Und Birk Grüling und Lucia […]

Hans-Werner Honert: Irrwisch. Foto: Ralf Julke

Irrwisch: Ein flotter Agentenroman mit Patrioten, Baby und Bezügen zur modernen Geheimdienstwelt

Was stellt man eigentlich mit der ganzen Zeit an, wenn man nach einem langen Leben im Filmgeschäft in den Ruhestand gegangen ist, aber eigentlich nicht loslassen kann? So wie Hans-Werner Honert, der von 1995 bis 2012 die Saxonia Media leitete und „zur größten mitteldeutschen Filmproduktionsfirma“ machte? Hier wurde „In aller Freundschaft“ produziert und erblickten lauter […]

John McShultz: No Record Release. Foto: Ralf Julke

No Record Release: Stasi, NVA und die wilde Liebe von Katrin und Roy

Manchmal braucht es Zeit, richtig lange Zeit, bis einer sich hinsetzt und die Albträume seiner Jugendzeit zu Papier bringt. Auch das gehört zur Erinnerung an ein Land, das auch deshalb in die Binsen ging, weil die Macht darin weder den Arbeitern, noch den Bauern gehörte, sondern den Funktionären und Offizieren. Und der „Friedensdienst“ in der […]

Sabine Lemire, Rasmus Bregnhøi: Mira #kinder #gegen #erwachsene. Foto: Ralf Julke

Mira #kinder #gegen #erwachsene: Warum es so schwer ist, Erwachsene zum Zuhören zu bringen

Vier Bände Lebensabenteuer der ganz und gar nicht mehr so kleinen Mira hat der Klett Kinderbuch Verlag schon veröffentlicht. Dies ist der fünfte aus der Werkstatt des dänischen Autoren-Duos Sabine Lemire und Rasmus Bregnhøi, die in ihren auf herzerwärmende Art witzigen Comics die Kinder und ihre Erwachsenen zu ganz irdischen Comic-Helden machen. Mit den echten […]

Wolfgang Eschker: An. Foto: Ralf Julke

An: Wolfgang Eschkers Gedichte zu Dichtern und ans Herz gewachsenen Landschaften

Es ist eine klassische Geste, dass Dichter ihre Standeskollegen auch mal mit Widmungsgedichten würdigen. Aus Verbundenheit, echter Freundschaft oder auch später Dankbarkeit. Denn ihnen ist durchaus bewusst, dass auch Dichter Lernende und Schüler sind. Das poetische Sehen haben sie mit und von Anderen gelernt. Aber da steckt noch mehr in Wolfgang Eschkers Gedichtband. Denn das […]

„Sie hat Bock“: Klartext über die weibliche Sexualität und Sexismus im Bett

Sex und Sexualität sind immer noch Themen, die Teenager zum Kichern bringen und auch in aufgeklärten, erwachsenen Kreisen für Verlegenheit sorgen. Insbesondere die weibliche Sexualität war lange ein Tabuthema: Schon in der Sprache fehlen gute Begriffe für „das da unten“, die nicht obszön sind oder sogar als Beleidigungen verwendet werden. Katja Lewina hat es sich […]

Sergii Rudenko: Selenskyj. Foto: Ralf Julke

Selenskyj: Die Biografie eines ukrainischen Präsidenten, die nach dem 24. Februar gründlich überarbeitet werden musste

Dieses Buch hat eine Geschichte. Und der Autor – der ukrainische Journalist Sergii Rudenko – hätte bei dessen Erstveröffentlichung 2021 ganz bestimmt nicht gedacht, dass er es noch einmal gründlich umarbeiten würde und einen völlig anderen Wolodymyr Selenskyj zeichnen würde, als er in der Erstveröffentlichung unter dem Titel „Selenskyj ohne Make-up“ zu erleben war. Der […]

Fünf Werke, 1.000 Bände: Börsenverein übergibt Bücherspende für ukrainische Flüchtlingskinder an Leipzig

Kinderliteratur aus der Heimat in schlimmer Zeit. Sie handeln vom Erwachsenwerden, bieten fesselnde Abenteuer-Lektüre, schildern Traumhaftes, beleuchten spannende Familienbeziehungen oder richten sich mit einem Erstlesebuch an die Jüngsten: Fünf Werke in ukrainischer Sprache, die jüngst als Spende für Leipziger Flüchtlingskinder in einer Gesamtstückzahl von 1.000 Exemplaren übergeben wurde. Die Schenkung ist Teil der internationalen Crowdfunding-Aktion […]

Scroll Up