Artikel zum Schlagwort Stasi

Stasi-Unterlagen-Archiv öffnet zum Lichtfest Nacht der offenen Tür: „30 Jahre Friedliche Revolution“

Foto: Ralf Julke

Tausende Menschen gingen 1989 in der DDR für Freiheit und Bürgerrechte auf die Straße. Die Staatsführung schätzte das nicht nur als Provokation, sondern auch als Bedrohung ein. Wie die DDR-Geheimpolizei dabei gegen die Menschen vorging, spiegelt sich in den Stasi-Akten wider. So stand zum Beispiel die Nikolaikirche in der „Aktion Spinne“ unter ständiger Beobachtung der DDR- Geheimpolizei. Weiterlesen

Gedenkstätte Museum in der "Runden Ecke" ist Europäisches Kulturerbe

Drei authentische Orte der SED-Diktatur am Tag des offenen Denkmals geöffnet

Foto: Ralf Julke

Der bundesweite „Tag des offenen Denkmals“ am Sonntag, den 8. September 2019, steht in diesem Jahr unter dem Motto „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Kultur“. Die Gedenkstätte Museum in der „Runden Ecke“ arbeitet an und in authentischen Orten der Geschichtsschreibung. Die ehemals von der Stasi genutzten Bauten werden so zu Orten des Lernens und der Diskussion umfunktioniert. Weiterlesen

Neue Ausstellung im Leipziger Stasi-Unterlagen-Archiv : „30 Jahre nach der Friedlichen Revolution und dem Mauerfall“

Foto: Ralf Julke

Seit 1970 bis in die Gegenwart hinein malt die Künstlerin Diana Achtzig immer wieder Motive, die persönliche Schicksale und gesellschaftliche Prozesse aufgreifen. Dazu gehören szenische Bilder über die Flucht von DDR-Bürgern in den Westen, die Diktatur der DDR, die Stasi, die friedliche Revolution, den Mauerfall und die Einheit Deutschlands im Oktober 1990. „Ich interessiere mich für Brüche in Biografien von Menschen, die in diesem diktatorisch und ideologisch geprägten DDR-Staat lebten.“, so die DDR-Künstlerin. Weiterlesen

Durch die ehemalige Zentrale des MfS

Neues Angebot in der Gedenkstätte Museum in der „Runden Ecke“ – Rundgang „Stasi intern“ jetzt jeden Dienstag

Foto: L-IZ.de

Mit einem neuen Bildungs- und Vermittlungsangebot startet die Gedenkstätte Museum in der „Runden Ecke“ in das neue Jahr. Ab heute, den 8. Januar 2019, können Besucher jeden Dienstag um 16.00 Uhr an der Haus- und Geländeführung „Stasi intern“ teilnehmen und so einen Blick in sonst verschlossene Räume und Gebäudeteile der ehemaligen Stasi-Bezirksverwaltung in Leipzig erhalten. Weiterlesen

Film und Gespräch mit Regisseur, Protagonisten und Zeitzeugen

Am 4. Dezember in der Runden Ecke: Was wurde aus der Stasi? Umgang und Perspektive damals und heute

Foto: L-IZ.de

Fast 40 Jahre überwachten, verfolgten und denunzierten die Mitarbeiter der Leipziger Stasi-Zentrale die Bewohner der Stadt. Am 4. Dezember 1989 konnte deren Tätigkeit mit der Besetzung der Bezirksverwaltung gestoppt werden. Damit war eine zentrale Stütze der SED-Diktatur demontiert und ein wichtiger Schritt auf dem Weg hin zu einem demokratischen Rechtsstaat gegangen. Weiterlesen

Neue Termine für die Sonderführung „Stasi intern. Rundgang durch die ehemalige Zentrale des MfS“

Foto: L-IZ.de

An jedem Dienstag im November 2018 können Besucher in der Gedenkstätte Museum in der „Runden Ecke“ einen Blick in sonst verschlossene Räume und Gebäudeteile der ehemaligen Stasi-Bezirksverwaltung in Leipzig erhalten. Die seltene Haus- und Geländeführung „Stasi intern“ wird am 13., 20. und 27. November 2018 jeweils um 16.00 Uhr angeboten. Weiterlesen

Veranstaltungen der Gedenkstätte Museum in der „Runden Ecke“ im Dezember 2018

Foto: L-IZ.de

Ausstellung „Stasi – Macht und Banalität“. Seit 1990 bietet das Museum in der „Runden Ecke“ in den Originalräumen des Ministeriums für Staatssicherheit die Möglichkeit, Zeitgeschichte in authentischer Umgebung nachzuvollziehen. Zahlreiche, zum Teil einzigartige Ausstellungsstücke, darunter Überwachungstechnik, eine Maskierungswerkstatt oder eine Kollermaschine zur Vernichtung von Akten, verdeutlichen, wie die SED ihren Überwachungsstaat aufbaute und die Menschen ihrer demokratischen Grundrechte beraubte. Weiterlesen

Sonderführung „Stasi intern. Rundgang durch die ehemalige Zentrale des MfS“ in der Gedenkstätte Museum in der „Runden Ecke“

Foto: L-IZ.de

Am Dienstag, den 30. Oktober 2018, um 16.00 Uhr bietet die Gedenkstätte Museum in der „Runden Ecke“ wieder ihre Haus- und Geländeführung „Stasi intern“ an. Dabei können viele original erhaltene Räumlichkeiten der Stasi-Bezirksverwaltung vom Keller bis zum Boden besichtigt werden. Dazu gehören die verbunkerten Schutzräume im zweiten Kellergeschoss für den Kriegsfall, der Wartebereich der Stasi-eigenen Poliklinik oder die Kegelbahn des MfS. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Teilnahme kostenpflichtig. Weiterlesen

Am 30. und 31. Juli 2016

Für Ferienpassinhaber: Kostenlos durch das Museum im Stasi-Bunker bei Machern

Das Bürgerkomitee Leipzig e.V. bietet Samstag und Sonntag, 30.07. und 31.07.2016, jeweils von 13:00 – 16:00 Uhr ständig Führungen durch die unterirdische Bunkeranlage an. An diesem vorletzten Wochenende der Sommerferien können Schülerinnen und Schüler mit einem Ferienpass gegen Abgabe des Abschnittes den Bunker kostenlos besichtigen. Für Besucher ohne Ferienpass beträgt der Preis 4,00 Euro, Ermäßigungsberechtigte zahlen 3,00 Euro. Weiterlesen

Deutschlandpremiere in der Gedenkstätte Museum in der "Runden Ecke"

Dokudrama „Erich Mielke – Meister der Angst“

Am 28. Oktober 2015, um 20:00 Uhr, zeigt die Gedenkstätte Museum in der "Runden Ecke" in Kooperation mit LOOKS-Film den Dokumentarfilm "Erich Mielke - Meister der Angst". Neben dem Hauptdarsteller Kaspar Eichel werden das Filmteam sowie die Autoren des Buchs zum Film zugegen sein. Gezeigt wird der Film im original erhaltenen ehemaligen Stasi-Kinosaal. Ab dem 5. November 2015 läuft der Film im Kino. Weiterlesen

Die Stasi, der Verfassungsschutz und die „Datenmafia“

Vom Überwachungsstaat zum Überwachungsmarkt

Foto: Alexander Böhm

Extremismus und Terrorismus sind die großen Schlagworte, mit denen weitreichende Überwachnungsbefugnisse begründet werden. Wie sich die Befugnisse vor dem Hintergrund der ostdeutschen Stasi-Vergangenheit auf das Heute auswirken diskutierte am Dienstagabend am Wilhelm-Leuschner-Platz ein Podium, das kaum unterschiedlicher sein konnte. Vom Geheimdienstchef bis zur Datenschutzaktivistin widersprach man sich, aber fand auch gemeinsame Standpunkte. Weiterlesen