Artikel zum Schlagwort Jugendparlament

Eine gute Idee aus dem Jugendparlament, aber noch nicht die Lösung

Pfandringe würden das Leipziger Flaschen- und Scherbenproblem leider nicht lösen

Foto: Ralf Julke

Es war der erste Vorstoß des Jugendparlaments, der erste Antrag aus den Reihen der jungen Leipziger Parlamentarier, der nun zum Beschluss im Stadtrat reifen sollte: Pfandringe an Leipziger Abfallbehältern, die Schluss machen sollen mit den Scherben auf den Straßen. Und nun das: Das Dezernat Umwelt, Ordnung, Sport lehnt den Antrag rundweg ab. Weiterlesen

Jugendparlament nimmt neues Büro entgegen

Foto: Jugendparlament

Gestern nahmen Vertreter*innen des Jugendparlaments das neue Büro des Jugendparlaments entgegen. Das Büro befindet sich im 4. Obergeschoss des Schulmuseums, welches freundlicherweise dem Jugendparlament die Nutzung des Raumes ermöglicht. Dazu Sinah Al-Mousawi, Sprecherin des Jugendparlaments: „Nach längerer Diskussion ist nun endlich zumindest die Frage nach geeigneten Räumlichkeiten geklärt, welche uns die Stadt satzungsgemäß zur Verfügung stellen muss. Das Schulmuseum zeigt, dass ihnen die Förderung von engagierten Jugendlichen eine wichtige Angelegenheit ist, dafür sind wir ihnen sehr dankbar!“ Weiterlesen

Jugendparlament wählt neuen Sprecher/innen-Kreis

In seiner öffentlichen Sitzung vom 11. Mai hat das Jugendparlament einen neuen Sprecher*innen-Kreis gewählt, dies war nötig geworden, nachdem zwei Mitglieder des bisherigen Sprecher*innen-Kreises ihre Posten zeitbedingt abgeben mussten. Als Sprecherin wurde Sinah Al-Mousawi gewählt, als stellvertretende Sprecher*innen Alexander Krumbholz und Carolin Juler. Weiterlesen

Juliane Nagel (Linke): „Destruktiv und schädlich“

CDU-Jugend attackiert Modellprojekt für Jugendbeteiligung in Leipzig

Die CDU-Jugendorganisation Junge Union übt in einer Pressemitteilung fundamentale Kritik an der Arbeit des Jugendparlaments und delegitimiert in dieser Stellungnahme die Arbeit des engagierten Gremiums, in dem auch Mitglieder ihrer eigenen Organisation tätig sind. Destruktiv und schädlich, meint Juliane Nagel, Stadträtin und Mitglied im Jugendbeirat der Stadt Leipzig, der das Bindeglied zwischen Jugendparlament und Stadtrat ist. Weiterlesen

1 Jahr Jugendparlament Leipzig – „Ist das Politik oder kann das weg?“

Nach einem Jahr Jugendparlament Leipzig sieht die Junge Union Leipzig dringenden Verbesserungsbedarf. An der Aufgabe einer stärkeren Jugendbeteiligung soll weiter gearbeitet werden, um die Politikbegeisterung von Jugendlichen zu fördern. Die Arbeit des JuPa trägt im Moment kaum dazu bei. Das Jugendparlament Leipzig ist nach Ansicht der Jungen Union Leipzig dringend verbesserungswürdig. Das Ziel einer stärkeren Jugendbeteiligung in der Kommunalpolitik wurde bisher nicht erreicht. Weiterlesen

Schluss mit der Stigmatisierung der „Müllwühler“

Jugendparlamentarier beantragen Pfandringe für alle Leipziger Abfallbehälter

Foto: Ralf Julke

Manchmal muss man wohl einfach noch jung sein, um Dinge zu sehen, die man mit ein wenig Aufwand ändern könnte. Auch wenn das Problem nicht ganz neu ist. Schon 2013 forderte eine Petition, neben Leipziger Abfallbehältern auch Sammelbehälter für Pfandflaschen anzubringen. Dies wurde damals von der Stadtspitze einfach abgewimmelt. Doch jetzt bringt das frisch gebildete Jugendparlament einen richtigen Antrag dazu in den Stadtrat. Weiterlesen

Sprechstunde des Oberbürgermeisters für Kinder und Jugendliche

Am 1. Dezember sind Kinder und Jugendliche um 16 Uhr ins Stadtbüro eingeladen, um hier mit Oberbürgermeister Burkhard Jung ins Gespräch zu kommen. Da vor allem die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen im Mittelpunkt der Veranstaltung steht, kommen auch drei Interessenvertretungen zu Wort. So werden Vertreter des Stadtschülerrates über ihre Arbeit und realisierte Maßnahmen in diesem Jahr berichten. Weiterlesen

"Nicht nur meckern, sondern ändern"

Tanners Interview mit Carolin Juler vom Jugendparlament Leipzig

Foto: privat

Tanner sucht ja immer nach Menschen, die Vorverurteilungen zuwiderlaufen. So ist ein altbekanntes Vorurteil, dass junge Menschen nur an ihren eigenen Kühlschrank denken und die Restzeit mit der Balz verbringen. Doch mitnichten, liebe Leserschaften: Carolin Juler zum Beispiel engagiert sich im Jugendparlament Leipzig. Tanner hakte nach. Weiterlesen

Ende Logowettbewerb des Jugendparlaments am 31. Oktober

Seit dem 1. September ist das Leipziger Jugendparlament auf der Suche nach einem neuen Logo. Der Wettbewerb der hierfür durchgeführt wird, neigt sich nun dem Ende und wir gelangen in die finale Phase! Bis zum 31. Oktober können kreative Leipziger*innen noch Entwürfe für das neue Logo des Jugendparlaments einsenden. Vorraussetzungen gibt es dafür so gut wie keine, es braucht lediglich eine Idee, welche zu Papier gebracht werden muss, egal ob nun gezeichnet und eingescannt oder digital entworfen. Weiterlesen

Einstellung der Linie 9 nach Markkleeberg

Leipzigs Jugendparlamentarier schreiben einen Protestbrief und Stadtverwaltung legt Stilllegungsbeschluss vor

Foto: Ralf Julke

Am 28. Oktober möchte die Leipziger Stadtverwaltung nun gern Nägel mit Köpfen machen, nachdem der Linke-Antrag, die Linie 9 zwischen Connewitz-Kreuz und Forsthaus Raschwitz zu erhalten, in der letzten Stadtratssitzung am 16. September keine Mehrheit fand. Irgendwie hat man nun auch auf Verwaltungsebene gemerkt, dass man ohne Stadtratsbeschluss nicht einfach eine Straßenbahnstrecke stilllegen kann. Weiterlesen

Katharina Schenk (SPD): Erstes Leipziger Jugendparlament ist gewählt

Anlässlich der Bekanntgabe der Ergebnisse der 1. Jugendparlamentswahl erklärt Katharina Schenk, jugendpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Leipziger Stadtrat: "Zunächst herzlichen Glückwunsch an die zwanzig gewählten jungen Menschen, die fortan die Ratsversammlung und das Stadtleben mitgestalten werden. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit. Auch wenn die Wahlbeteiligung bei dieser ersten Wahl mit 4,2 Prozent keine Rekorde bricht, ist sie doch kein Grund den Kopf in den Sand zu stecken. Weiterlesen

Wahl zum ersten Leipziger Jugendparlament

Vom 23. März 8:00 Uhr bis 29. März 24:00 Uhr fand die Wahl zum Leipziger Jugendparlament statt. Wahlberechtigt waren alle Jugendlichen zwischen 14 und 21 Jahren, die mit ihrem Hauptwohnsitz in Leipzig gemeldet sind. Um die Hürden möglichst gering zu halten, war kein Gang an die Urnen notwendig, denn die Wahl fand online statt. Jugendliche, die über keinen eigenen Internetanschluss verfügen, konnten ihre Stimme aber auch in einem der acht Online-Wahllokale abgeben. Weiterlesen

Wahl zum Jugendparlament läuft

Am 23. März startet die Onlinewahl zum ersten gewählten Jugendparlament der Stadt Leipzig. Bis zum 29. März haben alle Wahlberechtigten, also alle jungen Menschen zwischen 14 und 21 Jahren, die ihren Hauptwohnsitz in Leipzig haben, die Möglichkeit, ihre Kandidaten und Kandidatinnen in das Jugendparlament zu wählen. Weiterlesen

Hamburg - Erstmalige Wahlberechtigung ab 16 Jahre

Katharina Schenk (Jusos): Die Erde dreht sich noch, trotz Wahlalter 16

Mit Blick auf die erstmalige Wahlberechtigung junger Menschen ab 16 Jahren bei der Wahl zur Hamburger Bürger/innenschaft erklärt Katharina Schenk, Landesvorsitzende der Jusos Sachsen: "Im Landtagswahlkampf in Sachsen haben wir uns für ein Wahlalter 16 stark gemacht. In den Koalitionsverhandlungen mit der CDU wurde jedoch deutlich, dass die Beteiligung junger Menschen für die CDU nur eine Worthülse ist. Da werden Scheinängste vor extremen Wahlentscheidungen und angeblicher Wankelmütigkeit vorgeschoben, um echte Beteiligung zu verhindern. Weiterlesen