Artikel zum Schlagwort Mord

„Es sollte etwas geklärt werden“

Prozess um tödliche Schüsse auf der Eisenbahnstraße: Das Schweigen der Hells Angels

Foto: Lucas Böhme

Für alle LeserNach dem geplatzten Start im Juli begann der Prozess um die tödlichen Schüsse auf der Eisenbahnstraße gegen vier Mitglieder der offiziell aufgelösten Leipziger Hells Angels am Freitag vor dem Landgericht von vorn. Dem Quartett wird unter anderem gemeinschaftlicher Mord an einem Mitglied der „United Tribuns“ vorgeworfen. Zum Neuauftakt schwiegen die Männer durchweg. Weiterlesen

„Sie haben in grausamer Weise zwei Menschen getötet“

Höchststrafe: Lebenslange Haft für Doppelmörder vom Baggersee

Foto: Lucas Böhme

Für FreikäuferEs war die härteste Strafe, die unser Rechtssystem vorsieht: Unter anderem wegen zweifachen Mordes, Raub mit Todesfolge und Störung der Totenruhe verurteilte das Landgericht Faouzi A. (37) am Donnerstag zu einer lebenslangen Haftstrafe. Zudem erkannte die Kammer auf eine besondere Schwere der Schuld. Sie sah es als erwiesen an, dass der Tunesier zwei Landsleute auf grausame Weise tötete, die Leichen anschließend zerstückelte und im Theklaer Baggersee versenkte. Weiterlesen

Todesopfer rechter Gewalt

Kundgebung erinnert an den von einem Neonazi ermordeten Karl-Heinz T.

Foto: René Loch

Für alle LeserEtwa 75 Menschen haben am Mittwochabend an einer Gedenkkundgebung für den vor neun Jahren von einem Neonazi ermordeten Karl-Heinz T. teilgenommen. Sie kritisierten unter anderem, dass dieser bislang nicht offiziell als Todesopfer rechter Gewalt anerkannt wird. Das Gericht hatte damals nicht Sozialdarwinismus, sondern Alkoholeinfluss und Frust als wesentliche Tatmotive benannt. Am Donnerstag- und Freitagabend soll eine Theateraufführung an das Pogrom in Rostock-Lichtenhagen vor 25 Jahren erinnern. Weiterlesen

„Ich wollte nicht, dass er stirbt“

Prozess um Dolmetscher-Mord: Weitere Angeklagte brechen ihr Schweigen

Foto: Martin Schöler

Warum musste Farhad S. (30) sterben? Seit fast einem Jahr verhandelt die 3. Strafkammer des Leipziger Landgerichts den gewaltsamen Tod des afghanischen Dolmetschers in einem Verfahren, das bisher mit juristischen Eklats und Überraschungen nicht geizt. Am Dienstag brach nun die jüngste der drei Angeklagten (17) als zweite ihr Schweigen. Weiterlesen

Die Polizei bittet um Mithilfe: Zeugen im Fall der „Soko Bagger“ gesucht

Foto: PD Leipzig

Die Polizei bittet um Mithilfe: Zeugen im Fall der „Soko Bagger“ gesucht Wie bereits von der Polizeidirektion Leipzig und der Leipziger Staatsanwaltschaft vom 3. August 2016 mitgeteilt wurde, konnten die beiden Leichen, die am 28. Juli 2016 im Naturbad Leipzig-Nordost (sog. „Bagger“) gefunden wurden, zweifelsfrei identifiziert und inzwischen auch ihre im Ausland lebenden Angehörigen verständigt werden. Beide Opfer stammten aus Tunesien, lebten aber schon seit mehreren Jahren in Leipzig. Es handelt sich bei den Opfern um die 32-jährige Hadia Bouazizi und den 37-jährigen Ali Tiri. Weiterlesen