-4.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Sonntag, 17. Januar 2021

Thema

Wirtschaftsförderung

Gewerbegebiete Seehausen I und Podelwitz werden besser an das Versorgungsnetz angebunden

Die Landesdirektion Sachsen hat dem Abwasserzweckverband Oberer Lober Fördermittel für die Errichtung einer Abwasserdruckleitung einschließlich eines Pumpwerkes zur Anbindung der Gewerbegebiete Seehausen I und Podelwitz an das Versorgungsnetz bewilligt.

Starke polnische Präsenz auf intec und Z

Sachsens Wirtschaftsförderung hat in Leipzig das XIII. Polnisch-Sächsische Wirtschaftsforum organisiert. Die polnische Delegation umfasst in diesem Jahr 75 Teilnehmer und ist damit eine der größten vor Ort. Zum Ländertreffen 4.0 reisen morgen außerdem Unternehmer aus Tschechien und Rumänien an.

Großer Andrang aus Russland und GUS-Staaten bei intec und Z

Sachsens Wirtschaftsförderung lädt am 5. Februar zu einem internationalen Kooperationsforum nach Leipzig. Als Gäste werden hochrangige Vertreter von Politik und Wirtschaft aus Russland sowie mehreren GUS-Staaten erwartet. Den Rahmen bilden Sachsens größte Industriemessen intec und Z.

Sächsische Wirtschaft treibt Internationalisierung voran

Wirtschaftsminister Martin Dulig hat sich heute in Grünhainichen (Erzgebirgskreis) mit den in der Außenwirtschaftsinitiative Sachsen (AWIS) vertretenen Kammern zur außenwirtschaftlichen Unterstützung sächsischer Unternehmen im Jahr 2019 abgestimmt. Im „Spitzengespräch Außenwirtschaft“ verständigten sich die Teilnehmer zur außenwirtschaftlichen Jahresplanung, die vielfältige Angebote zur Internationalisierung der sächsischen Wirtschaft umfasst.

Auch der sächsische Wirtschaftsminister lehnt Auskünfte zur Förderung der LVZ-Druckerei ab

Zwei Versuche war es ja wert, nun – nach immerhin 25 Jahren – mal rauszubekommen, mit welchen Summen eigentlich 1993 der Neubau der LVZ-Druckerei in Stahmeln gefördert wurde. Eigentlich müsste ja so etwas zur Transparenz einer Demokratie gehören. Denn es sind ja Steuergelder, die da ausgereicht werden, um Unternehmen beim Neustart zu helfen. Aber es ist genau der Punkt, an dem unsere Gesellschaft sich in Nebelgrau auflöst. Immer noch.

Sächsischer Online-Weihnachtsmarkt eröffnet

In den kommenden Tagen öffnen hierzulande die Weihnachtsmärkte. Auch Sachsens Online-Weihnachtsmarkt lädt wieder zum Bummeln ein. Auf www.weihnachtsfreu.de locken Christstollen, Pfefferkuchen, Schwibbögen, Nussknacker, Pyramiden – jene traditionellen sächsischen Köstlichkeiten und schönen Dinge der Weihnachtszeit – zusammen mit modernen Kreationen regionaler Hersteller.

Auftakt der Vietnam-Reise: Zwei unterzeichnete Abkommen, drei hochkarätige Minister-Termine

Vietnam zählt zu den wachstumsstärksten Schwellenländern Südostasiens - in diesem Jahr wird ein Wirtschaftswachstum von knapp sieben Prozent erwartet. Wie sächsische Unternehmen in dem aufstrebenden Land Fuß fassen oder ihre Position ausbauen können, war ein zentrales Gesprächsthema zum Auftakt der Vietnam-Reise von Wirtschaftsminister Martin Dulig.

Sachsen gestaltet seine Industrie der Zukunft

Die vom sächsischen Wirtschaftsministerium initiierte „StrategieWerkstatt: Industrie der Zukunft“ hat heute ihre rund dreijährige Arbeit beendet. Das deutschlandweit bisher einzigartige Verfahren zur Erarbeitung einer Industriestrategie zielte auf eine breite Beteiligung ab: Alle wesentlichen Industrieakteure aus Sachsen waren in diesen partizipativen Prozess eingebunden.

Sächsischer City-Wettbewerb 2018: Aue gewinnt mit Projekt „Das lila Herz schlägt“

Der 15. Innenstadtwettbewerb „Ab in die Mitte! Die City-Offensive Sachsen“ ist entschieden: Die Große Kreisstadt Aue (Erzgebirgskreis) war mit dem Projekt „Das lila Herz schlägt“ erfolgreich und hat den mit 30.000 Euro dotierten ersten Preis gewonnen. Zwei zweite Preise zu je 20.000 Euro gehen an die Städte Lugau (Erzgebirgskreis) für das Projekt „Vom Jagdrevier ZUM RADREVIER“ und Oederan (Mittelsachsen) für das Projekt „Ab ins Dorfzentrum! – Die Ortsteilinitiative Oederan“.

„Ansiedlung des Zentrums für Schienenverkehrsforschung in Dresden spricht für Standort Sachsen!“

Heute Nacht hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages beschlossenen, das Deutschen Zentrum für Schienenverkehrsforschung in Dresden anzusiedeln. Dazu Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig: „Ich freue mich sehr, dass Dresden dieses einzigartige Forschungszentrum erhält. Das Versprechen, weitere wichtige Institutionen in die neuen Bundesländer zu holen, wird vom Bund eingelöst."

Impulse für stärkeres Unternehmenswachstum in der Leipziger Wirtschaftsregion: Neue IHK-Förderinitiative gestartet

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Leipzig startet in Zusammenarbeit mit dem Leipziger Fraunhofer-Zentrum für Internationales Management und Wissensökonomie IMW und der HHL Leipzig Graduate School of Management erstmals eine mit 50.000 Euro Beratungsleistung ausgestattete „Förderinitiative Dienstleistung“.

Verwaltung schlägt Stadtrat am 22. August Iris Geber als Amtsleiterin für Wirtschaftsförderung vor

Die Verwaltung schlägt dem Stadtrat am 22. August Iris Geber als Leiterin des Amtes für Wirtschaftsförderung vor. Dies geht aus der Sitzung der Verwaltungsspitze hervor. Iris Geber (56) schloss 1988 ihr Studium der Volkswirtschaftslehre an der Universität – Gesamthochschule Essen als Diplom-Volkswirtin ab.

Stadt Markkleeberg lädt zum 11. Wirtschaftsempfang ein

Am Donnerstag, dem 19. April 2018, öffnen sich die Türen der Lindensäle im Rathaus der Stadt Markkleeberg für die Wirtschaftswelt. Der 11. Markkleeberger Wirtschaftsempfang findet statt. Der Einlass startet um 17.00 Uhr. Die offizielle Eröffnung findet um 18:30 Uhr statt.

Leipziger SPD-Wirtschaftspolitiker für mittelstandsfreundliche Verwaltung

Die Leipziger SPD-Wirtschaftspolitiker Dr. Jens Katzek, Bundestagskandidat und Geschäftsführer sowie Heiko Bär, wirtschaftspolitischer Sprecher der SPD-Stadtratsfraktion fordern mehr Initiative von der Stadtverwaltung für einen mittelstandsfreundlichen Umgang mit Leipziger Unternehmen. Im Zentrum der Kritik steht das Leipziger Wirtschaftsdezernat, welches dieser Aufgabe nicht gerecht wird. Auch auf Bundesebene seien mehr Initiativen zur Entbürokratisierung nötig.

Erster „Sachsen-live“-Stand auf der T.I.I.E. in Teheran

Nach den erfolgreichen Iranreisen der sächsischen Staatsregierung (SMUL, SMWA) und der Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS) in diesem Frühjahr, wird mit der Messe in Teheran an diese gelungenen Aktivitäten angeknüpft. Die WFS organisiert im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr erstmals einen „Sachsen-live“-Gemeinschaftsstand auf der T.I.I.E. im Iran. Die Industriemesse „Teheran International Industry Exhibition“ (T.I.I.E.) findet vom 5. bis 8. Oktober statt. Sachsen präsentiert sich innerhalb eines Gesamtdeutschen Messeauftrittes, dem „German Pavilion“.

Lippold kritisiert fehlendes Verständnis der sächsischen Regierung für echte Anschubfinanzierung

CDU und SPD reisten ja in letzter Zeit verstärkt herum, um Sachsen als neuen erfolgreichen Innovationsstandort zu verkaufen. Die Wissenschaftsministerin wollte Sachsen gleich mal zu einem neuen „Silicon Valley“ machen. So verkündet am 2. September in Leipzig. Am Mittwoch, 28. September, wurde ein entsprechender Antrag von CDU und SPD im Landtag diskutiert.

Am 11. Oktober im Stadtbüro: Mittelstands-Sprechstunde mit Oberbürgermeister Burkhard Jung

Die Entwicklung kleiner und mittelständischer Unternehmen besitzt für die Stadt Leipzig neben der Ansiedlung neuer Firmen höchste Priorität. Um sich gezielt und kontinuierlich im Dialog über deren Situation zu informieren, werden regelmäßige Betriebsbesuche und jährliche Mittelstands-Sprechstunden angeboten.

Am 23. September: Japantag mit Festakt im Neuen Rathaus

Nach dem großen Erfolg 2016 findet am Freitag, dem 23. September, zum zweiten Mal ein Japantag in Leipzig statt. Er wurde gemeinsam von der kommunalen Wirtschaftsförderung mit der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Leipzig vorbereitet und bietet rund 100 japanischen sowie Leipziger Gästen die exklusive Möglichkeit, bestehende Wirtschaftskontakte auszubauen oder neue anzubahnen.

Sächsische Unternehmen erkunden das Reich von Dschingis Khan

Um das Marktpotential der Mongolei zu erkunden, organisiert die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS) in Zusammenarbeit mit mongolischen Partnern die erste Markterkundungsreise in das zentralasiatische Land. Vom 31. August bis zum 4. September 2016 reist die WFS mit sächsischen Unternehmen und der Handwerkskammer zu Leipzig in die Hauptstadt Ulan Bator sowie die Provinz Darkhan.

Förderung von betrieblichen Transporträdern statt E-Autos

Auf die Initiative des Amtes für Wirtschaftsförderung zur Förderung von E-Autos für Unternehmen reagiert der ADFC Leipzig mit einem Gegenvorschlag: „Auch wir finden, dass Leipziger Betrieben die E-Mobilität durch städtische Förderungen schmackhaft gemacht werden soll“, meint Dr. Christoph Waack, Vorsitzender des ADFC Leipzig.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -