Artikel zum Schlagwort Prävention

Tipps zur Diebstahlprävention

E-Bikes und Pedelecs benötigen auch besondere Sicherungsmaßnahmen

Quelle: www.polizei-beratung.de

Insbesondere die Fahrt mit einem E-Bike oder Pedelec ist mit viel Spaß verbunden. Allerdings hört der Spaß schnell auf, wenn das wertvolle Zweirad gestohlen wird. Die gerade im Sommerhalbjahr hohe Präsenz dieser Fortbewegungsmittel ruft natürlich auch Ganoven auf den Plan. Bei Dieben stehen diese kostenintensiven Fortbewegungsmittel hoch im Kurs – auch weil der daran befindliche Akku äußerst wertvoll ist. Weiterlesen.

„Mit Ihrer Polizei sicher durch Sachsen“

Präventionsveranstaltung mit dem Polizeiorchester Sachsen

Foto: Polizei Sachsen

Die Polizeidirektion Leipzig möchte die Senioren der Stadt Schkeuditz und Umgebung am 15. März 2017, um 14:00 Uhr (Einlass: 13:30 Uhr) zu einer besonderen Präventionsveranstaltung mit Polizeiorchester Sachsen in das Kulturhaus „Sonne“ 04435 Schkeuditz, Schulstraße 10 einladen. Weiterlesen.

Drogenpolitik in Leipzig

Wie holt man die Drogensüchtigen im Leipziger Osten von der Straße?

Foto: Ralf Julke

Das sind dann so Kloppermeldungen fürs Volk: „,Fixerstube‘ in Leipzig“ titelte der MDR am 18. Januar, dem Tag, an dem der Leipziger Stadtrat erst einmal hören wollte, was die Leipziger Verwaltung von dem Thema eigentlich hält. Die Linksfraktion hatte angefragt. Denn „Fixerstuben“ sind in Sachsen gar nicht erlaubt. Da müsste der Freistaat erst mal ein paar Gesetze ändern. Anmelden und weiterlesen.

Linker Antrag für mehr Prävention

Susanne Schaper: Diabetes ist Volkskrankheit – auch in der Regierung herrscht Bewegungsmangel

Zum Weltdiabetes-Tag am 14. November erklärt die gesundheitspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Susanne Schaper: Laut Deutscher Diabetes-Hilfe sind etwa sieben Millionen Menschen in Deutschland an Diabetes erkrankt. Wie viele es in Sachsen sind, weiß die Staatsregierung nicht (Drucksachen 6/1862; 6/3265). Es werde lediglich die Zahl der Patienten erfasst, die wegen Diabetes Typ 2 (sog. Altersdiabetes) im Krankenhaus behandelt wurden (11.578 Fälle im Jahr 2013). Anmelden und weiterlesen.

Ulbig: „Prävention, Beratung und Hilfe wirkungsvoller vernetzen“

LandesPräventionstag in Leipzig zum Thema Opferschutz und Opferhilfe

Heute beginnt der dritte LandesPräventionstag im Freistaat Sachsen. Unter dem Motto „Opfer…?! – Hilfe und Schutz“ kommen bis morgen im Congress Center Leipzig über 400 Experten aus Politik, Kommunen, Präventionsvereinen, Beratungsstellen, Polizei, Justiz, Medizin und Bildung zusammen. Über Fachvorträge, Workshops und konkrete Projektvorstellungen hinaus wird das umfangreiche Programm durch eine Ausstellung ergänzt. Den Themen Opferschutz und Opferhilfe in seinen Facetten Prävention, Beratung und Intervention werden in diesem Jahr die inhaltlichen Schwerpunkte gewidmet. Anmelden und weiterlesen.

Fünf Jahre „Kein Täter werden“ Leipzig: Mitteldeutscher Standort des Präventionsnetzwerks zieht positive Bilanz

Am 19. Oktober 2011 wurde an der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig das Präventionsprojekt Dunkelfeld (PPD) eröffnet. Das Projekt bietet Menschen, die sich sexuell zu Kindern hingezogen fühlen, therapeutische Hilfe unter Schweigepflicht. Ziel ist die Prävention von sexueller Gewalt an Kindern sowie des Konsums von Missbrauchsabbildungen, so genannter Kinderpornografie. Seit dem Start haben über 500 Betroffene und Angehörige zum Projekt Kontakt aufgenommen, die überwiegende Mehrzahl dieser Anfragen stammte aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Anmelden und weiterlesen.

Destigmatisierung und Aufklärung

10. September – Welttag der Suizidprävention

„Heute sind unsere Gedanken bei denen, die durch Suizid ihr Leben verloren haben. Doch das Thema wird noch viel zu oft verdrängt. Suizid oder Suizidversuche dürfen in der Öffentlichkeit kein Tabu sein. Nur so ist Prävention und Aufklärung möglich“, appelliert Sozialministerin Barbara Klepsch. Anmelden und weiterlesen.

Susanne Schaper: Linke will Sachsens Lotto-Erträge zu je einem Drittel für Suchtprävention, Jugend und Sport/Kultur/Umwelt einsetzen

Die Linksfraktion will mit ihrem Gesetzentwurf (Parlaments-Drucksache 6/5530) eine Neuregelung der Verwendung von Lotterie- und Glücksspielerträgen in Sachsen erreichen – für soziale Zwecke und Suchtprävention. Dazu erklärt Susanne Schaper, Sprecherin für Sozial- und Gesundheitspolitik der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag: „Spielen macht Spaß und unterhält, es ist gesellig und trägt zur Entspannung bei. Glücksspiele – Spiele um Geld, die vom Zufall entschieden werden – haben eine weitere Komponente: Sie können für betroffene Menschen zur Krankheit werden mit enormen Konsequenzen für Betroffene und Angehörige.“ Anmelden und weiterlesen.

Leipzig hat seinen Suchtbericht 2016 vorgelegt

Die schrille Rückseite einer von Konsum und Rausch besessenen Gesellschaft

Cover: Stadt Leipzig

Am Mittwoch, 24. August, hat das Gesundheitsamt der Stadt Leipzig ganz offiziell die Veröffentlichung des aktuellen Suchtberichts 2016 bekannt gegeben. Eigentlich nichts wirklich Spektakuläres, wenn man irgendwann einfach akzeptiert, dass Sucht die Grundkonstante der Konsumgesellschaft ist. Aber wer will schon gern die Rückseite einer von Gier besessenen Gesellschaft sehen? Anmelden und weiterlesen.

Bürgerdienst L.E. hat 100.000 Fahrräder registriert

Der Bürgerdienst LE hat heute im Clara-Zetkin-Park das 100.000. Fahrrad zum Schutz vor Fahrraddiebstahl registriert. Die Registrierung erfolgte im Beisein von Ordnungsamtsleiter Helmut Loris, Jens Galka (stellvertretender Leiter der Polizeidirektion Leipzig) und Peter Lindner (Projektkoordinator Bürgerdienst LE). Insgesamt sind damit rund 110.000 Fahrräder in Leipzig registriert. Mit der Zahl 100.000 wird deutlich, dass der Bürgerdienst LE mit seinen mobilen Registrierungsteams und seinen stationären Angeboten für den größten Anteil an Fahrradregistrierungen verantwortlich ist. Anmelden und weiterlesen.

Nicht nachlassen bei Prävention und Aufklärung

HIV/AIDS-Jahresbericht 2015 für den Freistaat Sachsen vorgelegt

Die Zahl der HIV-Erstdiagnosen ist in Sachsen gestiegen, das geht aus dem aktuellen HIV/AIDS-Jahresbericht für das Jahr 2015 hervor. Danach wurden im Jahr 2015 aus Sachsen 190 HIV-Erstdiagnosen an das Robert-Koch-Institut gemeldet. Das ist die höchste Anzahl, die seit Erfassungsbeginn 1993 übermittelt wurde. Im Vorjahr gab es 168 Erstmeldungen, damit stieg die Zahl um rund 13 Prozent. Weiterlesen.

Wie Kinder gegen sexuellen Missbrauch gestärkt werden können

Theaterstück „Trau dich!“ war zum zweiten Mal in Leipzig zu Gast, Website bietet umfassende Informationen

Foto: BZgA, Porsdorf

Es war ein ganz besonderes Stück, das Leipziger Kinder am 11. Mai in der Schaubühne Lindenfels sehen konnten. Kinderrechte, körperliche Selbstbestimmung und sexueller Kindesmissbrauch sind die Themen des Theaterstücks „Trau dich!“, das die Kompanie Kopfstand in der Schaubühne Lindenfels vor rund 400 Kindern aufführte. Denn es sind die Kinder, die gestärkt werden müssen, wenn es um die Verhinderung von Missbrauch geht. Anmelden und weiterlesen.

Zunehmende Sorgen mit suchtkranken Schwangeren

Grüne fragen nach Hilfen für Crystal-abhängige Mütter und deren Kinder in Sachsen

Foto: Alexander Böhm

Die Zahl der Neugeborenen von Crystal-abhängigen Müttern steigt in Sachsen seit 2007 drastisch an. In den vergangenen drei Jahren habe es bei landesweit ungefähr 35.000 Geburten pro Jahr jeweils zwischen 160 und 180 betroffene Kinder gegeben, stellte der Kinderarzt und Neonatologe Jürgen Dinger vom Universitätsklinikum Carl Gustav Carus in Dresden am 15. April in einem Beitrag der „Sächsischen Zeitung“ fest. Anmelden und weiterlesen.

7. April – Weltgesundheitstag 2016 zum Thema Diabetes

Daten des Robert-Koch Institutes zeigen, dass die Diabetes Zahlen im Zeitraum 1998 bis etwa 2008 um 38 % Prozent gestiegen sind. In vielen Fällen ließe sich die Erkrankung durch Vorsorge vermeiden. „Wir müssen vor allem bei der Vorsorge gegen diese Erkrankung ansetzen. Und dabei hilft uns das Präventionsgesetz, das der Deutsche Bundestag im Sommer 2015 verabschiedet hat, “ betont Ministerin Klepsch. Weiterlesen.

Das Löcherstopfen wird noch Jahre dauern

Leipzigs Polizeidirektion hängt bei der Stellenbesetzung mit 164 Soll-Stellen hinterher

Foto: L-IZ.de

Manchmal muss man nur hartnäckig sein und immer wieder fragen. So wie es etwa der Linke-Landtagsabgeordnete Enrico Stange in Sachen Polizei in Sachsen tut. Beharrlich fragt er immer wieder die Besetzung der Polizeidienststellen ab. Und so wird auch sichtbar, dass Leipzig bei der Auffüllung des Personalbestandes tatsächlich hinterherhinkt. Anmelden und weiterlesen.

Stellenabbau bei der sächsischen Polizei geht weiter

Linke fragt nach Präventionsbeamten, Grüne schlagen Kampagne zur Rückholung pensionierter Polizeibediensteter vor

Foto: Martin Schöler

Da muss sich auch Innenminister Markus Ulbig (CDU) beim Wort nehmen lassen: Mehrfach in letzter Zeit hat er gesagt, dass er mehr Polizisten brauche. Mindestens zwei Mal hat er auch noch verkündet, der Stellenabbau bei der Polizei werde sofort beendet. Aber getan hat er nichts. Jetzt nehmen ihn Grüne und Linke beim Wort, die einen sogar mit einem Vorschlag zur Lösung. Anmelden und weiterlesen.

Neues zur Volkskrankheit Alzheimer

Tausende Demenzfälle in Deutschland wären mit gesünderer Lebensweise vermeidbar

Foto: Ralf Julke

Manche Volkskrankheiten sind vor allem deshalb Krankheiten breiter Bevölkerungsschichten, weil diese ungesund leben. Es ist tatsächlich das bewegungsarme, fett- und zuckerreiche Leben in der modernen Konsumgesellschaft, das viele Menschen auch für die Volkskrankheit Alzheimer anfällig macht. Viele Alzheimer-Fälle wären wohl durch ein gesünderes Leben vermeidbar. Leipziger Forscher haben jetzt ein paar Zahlen dazu vorgelegt. Anmelden und weiterlesen.

Mobile Cocktailbar für alkoholfreie Events

HaLT-Bar kann man ausleihen

HaLT-Bar ist neuerdings auch etwas zum Ausleihen. Das Amt für Jugend, Familie und Bildung bietet ab sofort interessierten Vereinen, Schulen und sozialen Einrichtungen eine mobile Cocktailbar für alkoholfreie Events an. "Damit wollen wir einen genussvollen Beitrag zur Suchtprävention leisten", sagt Sachgebietsleiter Lutz Wiederanders. Weiterlesen.

Bürgercafé des Kommunalen Präventionsrates Leipzig tagt zum Thema Einbruchsschutz

Foto: Kommunaler Präventionsrat

Am Mittwoch, 27. Januar 2016, findet um 17:30 Uhr im Stadtteilladen Leipziger Westen in der Karl-Heine-Straße 54 in 04229 Leipzig eine Veranstaltung des Bürgercafés mit dem Thema "Aktiver Einbruchsschutz im Leipziger Westen" statt. Im Mittelpunkt stehen dabei Möglichkeiten zur Verhinderung von Tatgelegenheiten für Diebstahlshandlungen in Wohngebäuden und Gewerbeobjekten. Weiterlesen.