5.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Frauentag

Leserbrief: Gedanken zum internationalen Frauentag

Jahrestage, die bestimmten Interessen, Phänomenen oder Personengruppen gewidmet sind, gibt es in zunehmender Menge. Wie sieht es im modernen Kontext mit dem Unterscheidungsmerkmal Frau aus? Die gegenwärtige Epoche des Hinterfragens und Neusortierens gesellschaftlicher Klassifizierungen macht dabei bestimmte Fragen nicht einfacher.

Frauentag wird auch in Wurzen zum Kampftag für mehr Gerechtigkeit

Anlässlich des Internationalen Frauentages am 8. März hat die Aktionsgruppe Feminismus aus Wurzen in der Innenstadt mit verschiedenen Aktionen auf immer noch bestehende Ungerechtigkeiten und Ungleichbehandlungen zwischen den Geschlechtern sowie Gewalt gegen Frauen aufmerksam gemacht.

Internationaler Frauentag 2021

Die Corona-Pandemie mit Kontaktbeschränkungen, Homeoffice und Schließungen von Kitas und Schulen stellt besonders Frauen vor große Herausforderungen. „Frauen tragen die Hauptlast der Krise, denn überwiegend sind sie es, die arbeiten und zusätzlich die Kinder versorgen“ macht Konstanze Morgenroth, Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Leipzig, deutlich.

Keine ist vergessen, Femizide stoppen!

In ganz Leipzig wird an öffentlichen Plätzen an Opfer von Femiziden erinnert. „Den diesjährigen Feministischen Kampftag am 8. März nehmen wir, die Gruppe „#KeineMehr“-Leipzig, zum Anlass, um öffentlich an Frauen zu erinnern, die seit 2011 in Leipzig Opfer von Femiziden geworden sind. Zwölf Femizide haben wir recherchiert; weitere zwölf Verdachtsfälle gibt es. 24 Gedenkorte haben wir eingerichtet. 24 Frauen betrauern wir.“, so Caroline Dalibor, Sprecherin der Gruppe „#Keine Mehr“-Leipzig.

Hanka Kliese (SPD): Frauentag heißt feiern und fordern – Projekte zur Gleichstellung weiter vorantreiben

Hanka Kliese, gleichstellungspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, zum Internationalen Frauentag: „Die letzten Monate haben deutlich gezeigt, wie engagiert Frauen die doppelte Herausforderung von Berufstätigkeit und Familienarbeit meistern.“

Arbeitsminister Dulig zum Internationalen Frauentag: Frauen schultern mehr

Zum Internationalen Frauentag am 8. März äußert sich Sachsens Wirtschafts- und Arbeitsminister Martin Dulig: „Das Belastungsniveau von Frauen ist während der Corona-Pandemie in den meisten Fällen deutlich gestiegen. Besonders für viele berufstätige Mütter hat sich der Anteil an der sogenannten Sorgearbeit nochmals erhöht. Frauen schultern mehr. Ich danke allen Frauen für ihre Arbeit, die besonders im vergangenen Jahr noch sichtbarer geworden ist.“

Jeder Tag ist ein Frauenkampftag – für gerechte Löhne und umfassende Selbstbestimmung

Zum 8. März erklärt die gleichstellungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Sarah Buddeberg: „Wie in jedem Jahr begehen wir am 8. März den Internationalen Frauenkampftag. Und wie in jedem Jahr hat sich die Situation für Frauen in Deutschland kaum verbessert.“

Internationaler Frauentag – „weiblich, sportlich, gleichberechtigt“

Anlässlich des Internationalen Frauentags am 8. März 2021 stehen Frauen im Sport im Fokus. Unter dem Motto „weiblich, sportlich, gleichberechtigt“ diskutiert Gleichstellungministerin Katja Meier mit drei renommierten Frauen über Geschlechtergerechtigkeit im Sport: Dr. Petra Tzschoppe, Vizepräsidentin Frauen und Gleichstellung beim Deutschen Olympischen Sportbund, Martina Voss-Tecklenburg, Bundestrainerin der deutschen Frauen-Fußball-Nationalmannschaft, und Christina Schwanitz, ehemalige Welt- und Europameisterin im Kugelstoßen.

Statistik zum Frauentag: In Leipzig leben mehr Frauen als Männer

Am 8. März ist Frauentag. Insgesamt leben 306.585 Frauen in der Stadt. Sie bilden damit bei 605.407 Einwohnern (Stand Jahresende 2020) die Bevölkerungsmehrheit. Deutlich mehr Frauen als Männer gibt es vor allem in den Altersjahrgängen zwischen 20 und 30 sowie ab circa 60 Jahren.

Folgen der Pandemie treffen in Leipzig Frauen besonders stark

Sie kümmern sich stärker um Haushalt und Kinder, haben niedrigere Einkommen und müssen häufiger um ihren Job fürchten: Anlässlich des Internationalen Frauentags am 8. März hat die Gewerkschaft IG BAU vor einem Rückschritt bei der Gleichberechtigung in Folge der Corona-Pandemie in Leipzig gewarnt.

Der Tag: Coronavirus, Massenevents und Hamsterkäufe

Das Coronavirus breitet sich weiter aus und die Diskussionen über Maßnahmen, um das Tempo zu bremsen, ebenfalls. Bundesgesundheitsminister Spahn empfiehlt, Großveranstaltungen abzusagen. RB Leipzig möchte sein Champions-League-Spiel am Dienstag aber wie geplant durchführen. Die L-IZ fasst zusammen, was am Montag, den 9. März 2020, in Leipzig wichtig war.

Frauentag in Leipzig: Ein Streik am Sonntag + Video & Bildergalerie

Ein bisschen mutet es ja schon seltsam an. Wie da auch in diesem Jahr vorrangig Männer am 8. März um die Leipziger Demonstration herumliefen, filmten, fotografierten und so die 3.000 Teilnehmer/-innen begleiteten. Ja, auch in den Medien ist noch immer nicht alles, wie es sein sollte. Aber gut, 2020 lautete andererseits das internationale Motto „Jede*r für Gleichberechtigung“ („Each for Equal“). Und so donnerte nicht grundlos aus Frauen und Männerkehlen ein kraftvolles (und nicht wörtlich gemeintes) „Macker gibt’s in jeder Stadt, bildet Banden, macht sie platt“.

Leipziger Straßen nach Frauen umbenannt

Die linksjugend Leipzig nimmt mit großer Freude zur Kenntnis, dass uns unbekannte Aktivistinnen in der Nacht zum 8. März, dem Frauenkampftag, einige Leipziger Straßen umbenannt haben. Mit der symbolischen Umbenennung der Straßen, mithilfe von aufgeklebten, neuen Straßenschildern werden Frauen geehrt, welche sonst viel zu selten für ihr Lebenswerk gewürdigt werden. Es scheint notwendig zu sein auf diesen Missstand hinzuweisen.

Erwerbstätigkeit von Frauen in Sachsen

Im Vorfeld des Internationalen Frauentages am 8. März äußert sich Sachsens Arbeitsminister Martin Dulig: »Ich danke allen Frauen für ihre Arbeit, die sie täglich leisten – ob im Beruf, in der Familie oder im Freundeskreis. Ohne ihre Arbeit würde unsere Gesellschaft nicht funktionieren und deshalb ist jeder Tag Frauentag.«

Gleichstellung von Frauen und Männern: Wir packen es an

Zum Internationalen Frauentag am 8. März 2020 erklärt Daniela Kolbe, Leipziger SPD-Bundestagsabgeordnete: „Trotz zahlreicher sozialdemokratischer Erfolge in den vergangenen Jahren haben Frauen und Männer in vielen Bereichen immer noch nicht die gleichen Chancen. Strukturen verhindern, dass Zeit, Geld und Macht zwischen den Geschlechtern gleich verteilt sind.“

DGB Sachsen wünscht allen Frauen einen kämpferischen Frauentag 2020

Zum Internationalen Frauentag 2020 unterstreichen der DGB und alle Mitgliedsgewerkschaften die besondere Bedeutung von Tarifverträgen für weibliche Beschäftigte. Monatlich mehr Einkommen, bessere Regelungen zur Arbeitszeit, Urlaubs- und Weihnachtsgeld, mehr Urlaub: Von diesen Tarifvertrags-Standards profitieren Frauen besonders stark, denn sie arbeiten in Branchen, die kaum Tarife bieten, dafür aber viele prekäre Jobs.

„Die perfekte Kandidatin“ zum Frauentag: Cineplex lädt zum spannenden Blick in eine fremde Kultur ein

Die preisgekrönte Regisseurin Haifaa al Mansour („Das Mädchen Wadjda“) ermutigt mit ihrem neuen Film „Die perfekte Kandidatin“ Frauen, sich in die Politik einzumischen, sichtbar zu werden, ihre Meinungen zu vertreten und an der Gestaltung unserer Welt teilzuhaben. Einen passenderen Film zum Internationalen Frauentag gibt es kaum.

In Leipzig sind 68 Prozent der Teilzeit- und Minijobs in Frauenhand

Prekäre Arbeit ist meist weiblich: In Leipzig sind aktuell 68 Prozent aller Beschäftigten, die einen Teilzeit- oder Minijob haben, Frauen. In ganz Sachsen liegt die Quote bei 72 Prozent. Darauf hat die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten zum Internationalen Frauentag am 8. März hingewiesen. Die NGG beruft sich hierbei auf Zahlen der Bundesagentur für Arbeit – und fordert größere Anstrengungen bei der Gleichstellung von Frauen und Männern auf dem Arbeitsmarkt.

Frauentag 2020: Frauenberufe im digitalen Wandel

Anlässlich des Internationalen Frauentags organisiert das Referat für Gleichstellung gemeinsam mit dem Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) am Donnerstag, 5. März, eine Veranstaltung zur Digitalisierung der Arbeitswelt: Was verbirgt sich dahinter, wenn sich Arbeitsprozesse stark verändern und Arbeitsorte sowie -zeiten flexibilisiert werden, wenn alle ständig erreichbar sein sollen und Informationen jederzeit leicht abrufbar sind?

8. März 2019 Frauentag – 100 Jahre Frauenwahlrecht

„Wir schreiben das Jahr 2019 - ­ 100 Jahre nach Einführung des Frauenwahlrechts in Deutschland ist dies ein weiteres Jahr, in dem der Deutsche Gewerkschaftsbund am 8. März Teilhabe und Gleichberechtigung für Frauen in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft einfordern muss“, sagte Erik Wolf, Regionsvorsitzender des DGB Leipzig-Nordsachsen am Vorabend des 8. März. „Wir wollen Frauen gleichberechtigt auf allen Ebenen der Politik und Wirtschaft sehen, auch wenn es dafür gesetzliche Vorschriften braucht“, so Wolf.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -