Artikel zum Schlagwort Denkmalpflege

Stadt, Land und Bund fördern Zwickaus Stadtkern

Foto: Foto-Atelier-Klemm

Auf Einladung der Baubürgermeisterin Kathrin Köhler informierte sich Staatsminister Thomas Schmidt gestern (17. September 2020) in Zwickau über zwei stadtbildprägende Gebäude, deren Erhalt mit Mitteln des Bund-Länder-Programms „Städtebaulicher Denkmalschutz“ sowie mit Mitteln weiterer Denkmalschutzprogramme gesichert wird. Der Dom Sankt Marien und die Katharinenkirche liegen im Städtebaufördergebiet „Historischer Stadtkern“, das seit 1995 mit insgesamt 44,78 Millionen Euro Finanzhilfen jeweils zur Hälfte vom Bund und vom Freistaat Sachsen unterstützt wird. Weiterlesen

200 000 Euro für Burg Schönfels in Lichtentanne

Foto: Ralf-Thomas Schiebel

Staatssekretär Frank Pfeil hat heute (16. September 2020) dem Bürgermeister der Gemeinde Lichtentanne, Tino Obst, zwei Fördermittelbescheide übergeben, mit denen Bund und Freistaat die rund 252 000 Euro teure Sanierung des Bergfrieds der Burg Schönfels unterstützen. Die Mittel kommen aus dem Sonderprogramm Denkmalpflege des Freistaates Sachsen (101 000 Euro) und dem Denkmalschutz-Sonderprogramm IX der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (100 000 Euro). Weiterlesen

Kinder- und Jugenddenkmalpreis verliehen

Foto: Foto-Atelier-Klemm

Bei der Eröffnungsfeier für den Tag des offenen Denkmals in Sachsen hat der Staatsminister für Regionalentwicklung, Thomas Schmidt, heute (13. September 2020) den sächsischen Kinder- und Jugenddenkmalpreis 2020 verliehen. Preisträger in diesem Jahr sind das Diesterweg-Gymnasium Plauen, das Berufliche Schulzentrum für Bau- und Oberflächentechnik Zwickau sowie die Schule zur Lernförderung „A. S. Makarenko“ Förderzentrum Dresden. Weiterlesen

Minister Schmidt: „Schätze des Freistaates nutzen und bewahren"

Mehr als 3,6 Milliarden Euro für Denkmalschutz in Sachsen

Foto: Foto-Atelier-Klemm

Sachsen ist auch ein Land vielfältiger Denkmäler, die auf Traditionen verweisen und als lebendige Quellen einen Eindruck vergangener Zeiten vermitteln. Das Sächsische Staatsministerium für Regionalentwicklung gab seit Gründung des Freistaats 3,6 Milliarden Euro für die Erhaltung dieser Objekte aus und hat die Mittel für den Denkmalschutz im Doppelhaushalt 2021/22 nach oben gesetzt. Weiterlesen

148 000 Euro für Schloss Naundorf

Foto: Ralf-Thomas Schiebel

Staatssekretär Dr. Frank Pfeil hat heute (6. Juli 2020) in Dippoldiswalde einen Fördermittelbescheid in Höhe von 148 000 Euro zur Sanierung des Schlosses Naundorf (Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) übergeben. Der Eigentümer Dr. Konstantin Hermann hatte das denkmalgeschützte Gebäude im Jahr 2017 erworben und will mit den Mitteln aus dem Sonderprogramm Denkmalpflege des Freistaates Sachsen das Schlossdach erneuern, um so den baulichen Erhalt sicherzustellen. Diese Maßnahme wird insgesamt rund 231 500 Euro kosten. Weiterlesen

Bund und Freistaat fördern vier weitere „National wertvolle Kulturdenkmäler“

Foto: L-IZ.de

Auch in diesem Jahr wurden alle vom Freistaat Sachsen unterstützten Anträge zum Programm „National wertvolle Kulturdenkmäler“ der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Monika Grütters, berücksichtigt. Wie die Bundesregierung mitteilte, werden von insgesamt sechs Millionen Euro 413 000 Euro für vier sächsische Kulturdenkmäler bereitgestellt. Der Freistaat wird aus dem Sonderprogramm Denkmalpflege einen Zuschuss in gleicher Höhe zahlen. Weiterlesen

Neuerscheinung „Denkmalpflege in Sachsen – Jahrbuch 2019“

© Wolfgang Junius

Im soeben erschienenen Jahrbuch für 2019 des Landesamtes für Denkmalpflege Sachsen (LfD) berichten Kunsthistoriker, Architekten, Landschaftsarchitekten und Restauratoren über Kulturdenkmale der sächsischen Kulturlandschaft. Neben den Großstädten Dresden, Leipzig und Chemnitz ist auch der ländliche Raum durch eindrucksvolle Denkmale vertreten. Das historische Spektrum reicht vom Mittelalter bis in die Gegenwart und erfasst verschiedene Denkmalgattungen. Weiterlesen

Neues Leben zieht ins Mutzschener Amtsschösserhaus

Foto: Ralf-Thomas Schiebel

Staatssekretär Dr. Frank Pfeil hat heute (5. Juni 2020) im Grimmaer Ortsteil Mutzschen (Landkreis Leipzig) einen Fördermittelbescheid in Höhe von 200 000 Euro für das ehemalige Amtsschösserhaus sowie eine Denkmalplakette übergeben. Der neue Eigentümer will das seit 30 Jahren leerstehende Gebäude sanieren und anschließend barrierefreie Mietwohnungen und Räumlichkeiten für eine Physiotherapie schaffen. Der Bauherr Marco Lätzsch ist ein versierter Denkmalkenner und ein Bauingenieur, der als Planer schon zahlreiche Denkmalsanierungen betreut hat. Weiterlesen

Bewerbungsfrist endet am 24. Mai: 15 000 Euro für handwerkliche Bestleistungen an Denkmalen in Sachsen

Foto: L-IZ.de

Private Denkmaleigentümer aus Sachsen, die gemeinsam mit Handwerkern ihr Denkmal erhalten haben, können sich noch bis zum 24. Mai 2020 für einen Preis bewerben. Der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) und die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) haben den „Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege 2020“ in Sachsen und Niedersachsen ausgelobt. Weiterlesen

Drei Millionen Euro Bundesmittel für sächsische Denkmale

Foto: L-IZ.de

Der Haushaltsausschuss des Bundestages hat heute (6. Mai 2020) rund 3,13 Millionen Euro für den Erhalt national bedeutsamer oder das kulturelle Erbe prägender Kulturdenkmale in Sachsen bereitgestellt. Deutschlandweit werden aus dem Denkmalschutzsonderprogramm IX der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Staatsministerin Monika Grütters, insgesamt 50 Millionen Euro ausgereicht. Das Sonderprogramm war kurzfristig um 20 Millionen Euro aufgestockt worden, um das Handwerk in Zeiten der Corona-Pandemie zu unterstützen. Weiterlesen

Sächsisches Bauteilarchiv entsteht in Trägerschaft des Freistaates Sachsen und übernimmt Teile des Trebsener Bergelagers

Im Freistaat Sachsen wird derzeit ein Bauteilarchiv aufgebaut, das beim Landesamt für Denkmalpflege Sachsen (LfD) angesiedelt ist. Das LfD übernimmt hierfür ausgewählte Bestände des Bergelagers für historische Bauteile aus Trebsen. Die bereits vorhandene Architekturteile-Sammlung des LfD wird dadurch erheblich erweitert. Weiterlesen

Denkmal für Gefallene im Ersten Weltkrieg auf dem Alten Israelitischen Friedhof restauriert

Das Denkmal für die Gefallenen im Ersten Weltkrieg auf dem Alten Israelitischen Friedhof wurde jetzt mit Hilfe von Denkmalfördermitteln des Freistaates Sachsen und Mitteln des Kulturamtes der Stadt Leipzig erstmals umfassend restauriert. Es wurde schonend gereinigt und neu verfugt. Namen von Gefallenen wurden nachgeschlagen und neu ausgemalt. Die Kosten dafür betrugen rund 10.000 Euro. Weiterlesen

Kalender »Karl Emil Scherz (1860–1945). Architekt und Ortschronist«

Jahreskalender des Landesamtes für Denkmalpflege neu erschienen

Quelle: LfD

Der neue Kalender des Landesamtes für Denkmalpflege Sachsen (LfD) widmet sich dem Architekten Karl Emil Scherz (1860 – 1945), der sich auch als Ortschronist bleibende Verdienste erwarb. Die von ihm zusammengetragene »Ortsgeschichtliche Sammlung Blasewitz und Umgegend« zählt seit 1986 als ein wichtiger Bestandteil zu den wissenschaftlichen Sammlungen des LfD. Weiterlesen

„Unterstützung soll ländlichen Raum attraktiver machen“

Lausitz erhält umfangreiche Fördermittel für Stadtentwicklung, Denkmalschutz und Feuerwehr

Foto: C. Reichelt

Innenstaatssekretär Prof. Dr. Günther Schneider hat heute den Kommunen Weißwasser, Bad Muskau und Gablenz Fördermittelbescheide in Höhe von insgesamt rund 2,3 Millionen Euro übergeben. „Heute stehen sowohl der Erhalt von nachhaltiger Infrastruktur, als auch der punktuelle Abbau von sozialer Benachteiligung im Vordergrund. Mit diesem breiten Spektrum an Zuwendungsbescheiden macht der Freistaat den ländlichen Raum attraktiver“ sagte der Staatssekretär. Weiterlesen

Jahresausstellung des Landesamtes für Denkmalpflege widmet sich der Architektur der Moderne in Sachsen

Foto: Pawel Sosnowski

Innenminister Prof. Dr. Roland Wöller hat heute die Jahresausstellung „Architektur der Moderne in Sachsen“ des Landesamtes für Denkmalpflege (LfD) feierlich eröffnet – als Auftakt für zahlreiche sächsische Projekte und Veranstaltungen zum Bauhausjubiläum 2019. Die Ausstellung wird im Ständehaus Dresden gezeigt und nimmt die Architektur der Moderne in den Blick. Weiterlesen