Denkmalpflege

Die ehemalige Hermann-Liebmann-Oberschule von innen
Bildung·Leipzig bildet

Alle unter einem Dach (II): „Wir sind froh, dass sie jetzt so aussieht!“

Fragt man Pädagogen, haben sie ganz eigene Vorstellungen von Schulbauarchitektur. Im 21. Jahrhundert hat sich mittlerweile herumgesprochen, dass auch die räumliche Gestaltung einer Schule zum Lernerfolg beiträgt. Doch müssen die Träume von einer besseren, moderneren, räumlich ausgefeilteren Schule mit den finanziellen Möglichkeiten des Bauherrn in Einklang gebracht werden. Das gilt im Jahr 2022 genauso wie […]

Blick auf ein Ausstellungs-Exponat.
Wirtschaft·Metropolregion

Kulturerbe-Fachwelt zu Gast in Leipzig: Messeduo denkmal & MUTEC 2022 feiert nach Corona-Pause Comeback

Nach der pandemiebedingten Pause vor zwei Jahren stehen die denkmal und MUTEC 2022 in den langersehnten Startlöchern, meldet die Leipziger Messe. Die europäische Leitmesse für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung und die internationale Fachmesse für Museums- und Ausstellungstechnik melden sich zurück: Vom 24. bis 26. November präsentieren sich insgesamt 473 Aussteller aus 17 Ländern dem Publikum […]

Der Kleine Löwe auf dem Huygensplatz in Möckern. Archivfoto: Ralf Julke
Politik·Engagement

Neue Pumpen für die Stadt: Die Zukunft der Leipziger Handschwengelpumpen

Zum „Tag des offenen Denkmals“ eröffnete im Stadtbüro die Ausstellung zu Handschwengelpumpen in Leipzig. Die Austellung thematisiert auch, welche Rolle die Pumpen im Leipziger Straßenbild auch künftig spielen können und wohl auch werden. Schon heute werden die funktionstüchtigen Pumpen genutzt, um Gießwasser für die Straßenbäume zu bekommen. Doch: Historische Handschwengelpumpen zu restaurieren kostet viel Zeit […]

Das Müller-Denkmal in den Parkanlagen an der Richard-Wagner-Straße. Foto: Ralf Julke
Politik·Brennpunkt

Flechten, Moose, Risse: Bürgermeister-Müller-Denkmal wird saniert

Man sieht es ihm nicht an. Aber das Denkmal für Carl Wilhelm Müller (1728 bis 1801) in den Promenadenanlagen an der Richard-Wagner-Straße ist mal wieder reif für eine große Sanierung. Ab der kommenden Woche soll es in den folgenden Monaten saniert werden, kündigt das Kulturamt an. Die im Jahr 1984 angefertigte Kopie des Porträtkopfs von […]

Ehemalige Naumannsche Brauerei in Plagwitz. Archivfoto: Ralf Julke
Politik·Sachsen

Sachsen will die Denkmalfördermittel im Haushaltsentwurf 2017/18 drastisch kürzen

Wirklich üppig waren die Denkmal-Fördermittel des Freistaats Sachsen in den letzten Jahren sowieso nicht. Aber beim Gezerre, wie viel Geld der Freistaat den Kommunen in den nächsten zwei Jahren überlassen will, fielen die Fördergelder für den Denkmalschutz komplett weg. Dabei hatten die 5 Millionen Euro in den vergangenen Jahren nicht mal ausgereicht. Denkmalschutz fällt in Sachsen, wie es aussieht, dem Rotstift zum Opfer.

Scroll Up