Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche



Uni-Riesen reichen 10 Kämpferherzen nicht bei Rückrunden-Auftakt gegen Gotha

Sebastian Beyer
Wieder waren die Uni-Riesen ganz nah dran, aber wieder verließen sie als Verlierer das Feld.
Wieder waren die Uni-Riesen ganz nah dran, aber wieder verließen sie als Verlierer das Feld.
Foto: Jan Kaefer
Im aktuellen Interview sagte Trainer Ivan Vojtko, für die Rückrunde erwarte er, dass die Mannschaft dem Publikum noch einmal etwas bietet. Dies gelang streckenweise, nach schwachem ersten Viertel liefen die Uni-Riesen schnell einem hohen Rückstand hinterher. Zwar spielten sie beherzt auf und führten im dritten Viertel kurzzeitig, ein 0:11-Lauf anfangs des Schlussviertels brach ihnen aber nach großem Kampf doch das Genick und trug zum 67:81-Endstand bei.


Trainer Ivan Vojtko machte die Ursache dafür in der Personaldecke aus. „Uns fehlen unsere besten drei Spieler, wenn wir einen der Amis auf den Platz stellen, sieht das vielleicht schon anders aus, hätten wir alle drei, bräuchten wir über eine Niederlage gar nicht reden.“

Dabei sah es fast schon aus, als gäbe die Heimmannschaft die Partie von Beginn aus der Hand. Zwar führte Leipzig kurzzeitig, dann aber liefen die Dreierschützen der Rockets Gotha heiß und schenkten dem Heimteam heftig ein. Nach 7:7 zogen die Gäste auf 9:22 davon. Sicher, eine unglaubliche Quote von außen sorgt dafür, dass der Gegner schlecht verteidigen kann. Doch teils irrsinnige Ballverluste brachten die Thüringer auch in die Position, oft sehr freie Würfe jenseits der Dreierlinie zu haben. Mit 17:27 waren die Riesen nach der desaströsen Phase noch gut bedient.

Mit Schwung: Algirdas Macevicius.
Mit Schwung: Algirdas Macevicius.
Foto: Jan Kaefer
Gotha setzte im zweiten Viertel auf Schnellangriffe, begünstigt durch weitere Ballverluste der Hallenherren. Verunsicherung und das Fehlen von Chris Gadley auf der Center-Position machten sich schmerzlich bemerkbar, da Jaroslav Tyrna sich bei seinem ersten Heimspiel noch Luft für Verbesserungen ließ. Energischeres Vorgehen beim Rebound und konsequenteres Ausblocken der Gegner wären noch wünschenswert. Insgesamt aber besserte sich die Verteidigung der Uni-Riesen. Gothas Trainer Christoph Nicol machte dafür auch seine Männer verantwortlich: „Im zweiten und dritten Viertel haben wir alles Mögliche gespielt, aber nichts Vernünftiges“. Bis zur Halbzeit verkürzten die Uni-Riesen auf 32:37.

Im dritten Viertel war also alles wieder offen und die Schiedsrichterentscheidungen brachten die Leipziger vollends ins Spiel. In kurzer Folge kassierte Gothas Leo Niebuhr ein persönliches Foul und ein technisches Foul wegen Meckerns. „Da muss er lernen sich zurückzuhalten, es tat weh, ihn wegen vier Fouls auf die Bank setzen zu müssen. Zwei Angriffe später kassierte Derek Selvig ein unsportliches Foul als er einen Schnellangriff durch Jaroslav Tyrna rüde unterband. Beide Male gab es zwei Freiwürfe mit anschließendem Ballbesitz für die Uni-Riesen. Pünktlich zur Hälfte des Viertels versenkte Nick Freer einen Dreier zur ersten Führung seit den ersten Minuten des Spiels. 55:59 Punkte standen am Ende des Viertels auf der Anzeigetafel.

Jetzt allerdings holten die Uni-Riesen wieder ihre Schwächen ein. Schlampige Ballverluste führten zu einem 0:11-Lauf inklusive zweier Dunks von Gordon Jackson. Die Thüringer demoralisierten die Uni-Riesen nun und die Kräfte schwanden zunehmend. Auf diese Weise nahmen die Rockets Gotha auch das Heimpublikum schnell wieder aus dem Spiel, das im dritten Viertel durch die fast schon unglaubliche Aufholjagd doch mal aufgewacht war. Ivan Vojtko fasste zusammen: "Wir haben teils ganz gut gespielt, aber wir hatten zu wenige Leute, die wirklich auch drei Mal die Woche mit trainieren. Wenn die Reservisten viel Spielzeit bekommen müssen, ist das schwierig."

Das Trainerteam Vojtko/ Scholz ist um seinen Job momentan nicht zu beneiden.
Das Trainerteam Vojtko/ Scholz ist um seinen Job momentan nicht zu beneiden.
Foto: Jan Kaefer
Neuzugang Adam Sollazzo hatte von seinem vorigen Verein Timisoara zwar eine Freigabe erhalten, doch die Bestätigung der rumänischen Liga lag nicht vor. Bei einem großen Anteil orthodoxer Christen ist das Dreikönigswochende eben ein ungünstiger Zeitpunkt, um im Ligabüro jemanden zu erreichen. „Ich hatte mich sehr darauf gefreut zu spielen. Es ist ein blödes Gefühl, auf die Heimpremiere hinzuarbeiten und dann nicht eingesetzt werden zu dürfen. Jetzt wird wohl das Auswärtsspiel am Freitag mein erster Einsatz“, so Sollazzo.

Die Statistik zum Spiel:
www.diejungeliga.de/scouting...


Funktionen

del.icio.us Mister Wong Technorati Blogmarks Yahoo! My Web Google Bookmarks



Weitere aktuelle Nachrichten der L-IZ.

Update 19:30 Uhr - Live Painting mit Schwarwel reloaded beim CityCrash: Diesmal kommen sie zu Zweit ans Kreuz

Und so hat es also wieder im Werk 2 begonnen: Livepainting am Kreuz mit Schwarwel (links) und Basti (rechts)
Na? Schon gespannt? Ein paar Verzögerungen gab es, auch L-IZ-intern, doch nun sind sie da: Die ersten Bilder vom Connewitzer Kreuz, wo gerade zwei Kunstwerke entstehen. Schwarwel und Tobias haben der ersten Teil der Strecke geschafft und seit ca. 15 Uhr unter den Augen der „CityCrash“-Besucher Farben an die Wand gebracht. Die ersten Fortschritte zur Livepaintingaktion ab jetzt auf L-IZ.de oder vor Ort, der Weg zur Kochstraße dürfte nicht so weit für einige Leser sein. Noch ist kein Ende absehbar ... mehr…

Christian Hartmann (CDU) zur Polizeireform: "Ein Prozess der Modernisierung für die Zukunft"

Christian Hartmann
Irgendwie dreut da eine erneute Wahl am 31. August in Sachsen. Einige konkrete Projekte und Bereiche verdienen also durchaus einer gesonderten Betrachtung. In der sächsischen Polizei sollen bis 2025 weitere 1.900 Jobs abgebaut werden. L-IZ.de sprach mit verschiedenen Politikern. Heute mit dem CDU-Abgeordneten und Polizeibeamten Christian Hartmann über die Auswirkungen des Reformprojekts "Polizei.Sachsen.2020". mehr…

Medienpolitik in Sachsen – Sebastian Gemkow (CDU) im Interview: Inhalte der Lokal-TV-Sender sollen ausdrücklich nicht finanziert werden

Sebastian Gemkow (CDU, MdL) medienpolitischer Sprecher seiner Fraktion
Mit der letzten Landtagssitzung beschloss die schwarz-gelbe Koalition eine Erhöhung der Mittel für die lokalen TV-Macher in Sachsen. Über die Sächsische Landesmedienanstalt (SLM) sollen die Mittel vorrangig für technische Kosten ausgereicht werden. Wieviel es eigentlich sein soll, ob es rechtskonform zugeht und warum die Bürgerradios nicht berücksichtigt wurden, wollten wir von den medienpolitischen Sprechern der im Landtag vertretenden demokratischen Parteien wissen. Auch, welche Kenntnisse die Medienexperten ihrer Fraktionen eigentlich so von den unabhängigen Netzmedien haben. Nach Karl-Heinz Gerstenberg (Die Grünen) antwortete nun auch der Leipziger Sebsatian Gemkow (CDU). mehr…

RB Leipzig vs. Queens Park Rangers 2:0 - Generalprobe geglückt

Alexander Zorniger hat sich entschieden. Beim 2:0 (0:0) gegen die Queens Park Rangers in Gera präsentierte der Chefcoach seine voraussichtliche Startelf für die Zweitliga-Premiere in sieben Tagen gegen Aalen. mehr…

Grünen-Antrag: Bau- und Sanierungsvorhaben an Leipziger Schulen soll durch schulischen Beirat begleitet werden

Der Neubau der 3. Grundschule in der Südvorstadt.
Mit der Kommunikation hapert es immer wieder in Leipzigs Stadtverwaltung. Jahrelang vorexerziert hat sie es zum Beispiel in Sachen Kindertagesstätten: Die Vorhaben zu Neubauten wurden mit großem Tamtam verkündet, dann verging ein Jahr - und reihenweise verschwanden Projekte wieder in der Versenkung, ohne das es kommuniziert wurde. Beim Schulneubau droht jetzt ein ähnliches Chaos. Ein schulischer Beitrat soll jetzt bei der Kommunikation helfen. Die Grünen haben einen solchen beantragt. mehr…

Polizeibericht: Streit in Straßenbahn endet mit Messerstich, Technoparty ausgeufert

Ein Streit in der Straßenbahn endete gestern Abend für einen 23-Jährigen mit einem Messerstich in den Oberschenkel +++ In der Nordstraße wurde heute Nacht eine Technoparty mit ca. 150 Gästen aufgelöst. mehr…

Paulinum der Universität: Montage der ersten Epitaphe hat begonnen

In sechs Meter Höhe wird das Cronmeyer-Epitaph montiert.
Fertig sein soll alles im Frühjahr 2015. Der Architekt experimentiert noch mit den Lichtsäulen. Die Klimaanlage ist zwar schon eingebaut, geht aber noch nicht in Betrieb, solange im Paulinum der Staub fliegt. Der Fußboden ist fast fertig, die Fußbodenheizung auch. Und hoch oben auf Gerüsten werden jetzt die ersten Epitaphe montiert. Vier davon werden allein im Andachtsraum hängen. mehr…

Leichtathletik-DM in Ulm: Alle Leipziger U20-Staffeln im Finale

3 x 1.000m-Staffel des LAZ Leipzig.
Zum Auftakt des Wettkampf-Samstages lieferten alle drei an den Start gegangenen Leipziger U20-Staffeln eine starke Leistung ab. Sowohl das LAZ über 3 x 1000m (männlich) und 4 x 400m (weiblich) sowie MoGoNo über 3 x 800m (weiblich) verbesserten ihre Bestzeiten und zogen in die jeweiligen Endläufe am morgigen Sonntag ein. mehr…

Fünf Jahre sind rum: Sieben Fragen an Gisela Kallenbach, Landtagsabgeordnete von Bündnis 90/Die Grünen

Landtagsabgeordnete der Grünen: Gisela Kallenbach.
Als Gisela Kallenbach jüngst 70 wurde, waren selbst Parteikollegen verblüfft: So agil sind selbst viele jüngere Landtagsabgeordnete nicht. Dabei hat sie schon seit 1982 für den Umweltschutz gekämpft, war nach 1990 Stadträtin in Leipzig, internationale Bürgermeisterin in Pec im Kosovo, Europaabgeordnete. Und seit 2004 ist sie im Landtag und naturschutzrechtliche Sprecherin ihrer Fraktion. Auch sie bekam die sieben Fragen der L-IZ gestellt. mehr…

Rektoratsbesetzung an der Uni Leipzig: Grüne und SPD unterstützen die Forderungen der Studierenden

Universitätscampus am Augustusplatz.
Was sich jetzt zwei Wochen lang im Rektorat der Uni Leipzig abgespielt hat, ist nur ein Symptom. Es geht nicht nur die Universität Leipzig an, die Jahr um Jahr weitere Institute zum Abschuss preis geben muss, auch nicht nur die angehenden Theaterwissenschaftler, die hier Farbe zeigen. Die von Sabine von Schorlemer angewiesenen Stellstreichungen gehen an die Substanz und schädigen die Zukunft des Freistaats. mehr…

Appell an Landesregierung: Rektorat der Uni Leipzig erneuert Forderung nach solider Grundfinanzierung

Prof. Dr. Thomas Lenk, Prorektor für Entwicklung und Transfer der Uni Leipzig.
Zu einer Verständigung zwischen Rektorats-Besetzern und der Leipziger Uni-Leitung kam es am Freitag, 24. Juli. Denn die Entscheidungsspielräume der Uni-Leitung sind praktisch nicht vorhanden, so lange die Wissenschaftsministerin Sabine von Schorlemer ihre Anweisung, Stellen zu streichen, aufrecht erhält. Die Uni-Leitung reagierte mit einem neuen Appell an die Staatsregierung. mehr…

Radpiste zum Cospudener See: Bahnübergang Equipagenweg wird instandgesetzt

Der Bahnübergang zum Equipagenweg.
Im Zuge der Arbeiten an diesem Wochenende am Bahnübergang Rathausstraße in Markkleeberg wird auch gleich ein zweiter Teil der Waldbahnstrecke in Angriff genommen, teilt die Stadt Markkleeberg mit. Vom Sonnabend, 26. Juli, 20:00 Uhr, an bis Sonntag, 27. Juli, 7:00 Uhr ist der Bahnübergang für Fußgänger im Equipagenweg voll gesperrt. Auch dort werden Instandsetzungsarbeiten im Gleisbereich vorgenommen. mehr…

Kommunale Bürgerumfrage 2014: Über 5.000 Leipziger werden zum Klimawandel befragt

Himmel über Leipzig.
Erstmalig veranstaltet die Stadtverwaltung in diesem Jahr eine Umfrage zum Thema „Anpassung an den Klimawandel in Leipzig“. Insgesamt 5.091 Fragebögen werden dafür in den nächsten Tagen vom Amt für Statistik und Wahlen versandt, das die Befragung im Auftrag des Amtes für Umweltschutz durchführt. Adressaten sind zufällig ausgewählte Leipzigerinnen und Leipziger, insbesondere Einwohner des Kolonnadenviertels und der Südvorstadt. mehr…

Leipzig-Tourismus auch 2014 auf Rekord-Kurs: 8,4 Prozent mehr Touristen von Januar bis Mai 2014

Bei Malern beliebt: Leipzigs malerische Kulisse.
Nach den Gästerekorden der vergangenen Jahre, zieht Leipzig auch im Jahr 2014 so viele Touristen wie nie zuvor an, teilt die Leipzig Tourismus und Marketing GmbH (LTM) mit. Von Januar bis Mai 2014 wurden laut Angaben des Statistischen Landesamtes des Freistaates Sachsen 566.908 Gästeankünfte verzeichnet, was einer Steigerung um 8,4 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. mehr…

Kassensturz: Auch in Sachsen sanken 2014 die Eingliederungstitel der Jobcenter weiter

Kassensturz
In Bremen sitzt Paul M. Schröder an seinem Schreibtisch im Bremer Institut für Arbeitsmarktforschung und Jugendberufshilfe (BIAJ) und rechnet und rechnet und legt dann all die Zahlen vor, die Bundesarbeitsagentur und Jobcenter so nicht in ihre Pressemitteilungen packen. Zum Beispiel die Gelder für das, was früher mal als Eingliederungsmittel bezeichnet wurde. Wenn man Eingliederungstitel abschafft, sinken die Aufwendungen natürlich. mehr…

Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Die L-IZ-Suche.
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Anzeigen.
Comicgarten
Veranstaltungshinweise der IHK Leipzig

Veranstaltungshinweise:

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
Zur Website der IHK Leipzig
Monatsmagazin 3VIERTEL
Zur Website der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH

VERKEHRSMELDUNGEN:

NACHRICHTEN:

SCHNELLER SERVICE:

Quick Reifendiscount
Weltnest
Tüpfelhausen
Hafenbar
Zuletzt auf L-IZ.de veröffentlicht.
Alle Artikel von heute in der Tagesansicht.
Anzeigen.
Größter Indoor-Spielplatz in Mitteldeutschland
Gewinnspiele & Aktionen.
Bücher:
Leipziger Leselust ... seit 2004 bespricht die L-IZ regelmäßig die neuesten Bücher aus Leipzig.
Unser Senf
Anzeigen.
Link-Tipps.
Forum Café LE
Bildblog