Anzeige

Anzeige
Artikel aus der Rubrik Weitere

Tennis-Finale

Leipzig Open 2015: Ukrainerin Strakhova gewinnt ITF-Turnier, Kirche holt ISM-Sieg nach Leipzig

Foto: Jan Kaefer

Valeriya Strakhova (Ukraine) hat das ITF-Weltranglistenturnier der Leipzig Open gewonnen. Am Sonntag setzte sie sich im Finale gegen Jesika Maleckova (Tschechien) mit 7:6 und 6:1 durch. Die gleichzeitig ausgetragenen Internationalen Sächsischen Meisterschaften (ISM) brachten mit Leonardo Kirche vom Leipziger Tennisclub einen Sieg für den gastgebenden Verein. Bei den Frauen sicherte sich Jil Teichmann (Schweiz) den Titel. Anmelden und weiterlesen.

Tennis in Bildern

Leipzig Open 2015: Priscilla Hon und Jil Teichmann gewinnen ITF-Doppel

Foto: Jan Kaefer

Das im Rahmen der Leipzig Open ausgetragene ITF-Weltranglistenturnier für Frauen hat erste Siegerinnen vorzuweisen. Im Doppel-Finale am Samstag triumphierten Priscilla Hon (AUS)/ Jil Teichmann (SUI) mit 6:1 und 6:4 über Pia König (AUT)/ Conny Perrin (SUI). Für das Einzel-Finale am Sonntag haben sich Valeria Strakhova (UKR) und Jesika Maleckova (CZE) qualifiziert. Anmelden und weiterlesen.

Novum zum Wasserfest

Ruder-Bundesliga: Verflixte Dreizehn für SC DHfK-Achter

Foto: Jan Kaefer

Am vergangenen Samstag erlebte Leipzig eine sportliche Premiere. Erstmals war die Messestadt Austragungsort eines Renntags der Ruder-Bundesliga. Im Rahmen des Wasserfestes glitten somit die schnellsten deutschen Achter auf der 350 Meter-Kurzstrecke durch das Elsterflutbett. Die Männer des SC DHfK, die in der 2. Liga mitfahren, mussten sich mit Platz 13 zufrieden geben. Anmelden und weiterlesen.

Judo, 1. Bundesliga

JC Leipzig sichert sich Playoff-Platz: Alle Kämpfe im Bild und René Kirsten im Interview

Foto: Jan Kaefer

Die Judo-Männer des JC Leipzig haben es als Tabellenvierter der Liga Süd ins Playoff-Viertelfinale der 1. Bundesliga geschafft. Am Samstag besiegten sie in der Ernst-Grube-Halle den Abstiegskandidaten vom JSV Speyer sicher mit 10:4. Jetzt soll eine Medaille her, gab René Kirsten im L-IZ-Interview als Saisonziel vor. Der 30-Jährige hatte mit zwei Ippons zuvor für klare Verhältnisse gesorgt. Anmelden und weiterlesen.

32 von 40 Wettbewerben konnten stattfinden

Landesjugendspiele trotz Hitzewelle ein Erfolg

Foto: Sebastian Beyer

Nach einer Eröffnung nach dem olympischen Ritus mit entzünden der Flamme, Hissen der Fahne und erfreulich kurzen Reden, fanden immerhin 32 von 40 geplanten Sportarten trotz der Hitze statt. Vor allem die Flossenschwimmer und Wasserspringer bewiesen dabei außerordentliche Wettkampfhärte bei gefühlten 33 Grad in der Halle bei 100 Prozent Luftfeuchtigkeit. Hatten die Sportler noch etwas Abkühlung im Becken lief bei Trainern und Kampfrichtern der Schweiß in Strömen. Anmelden und weiterlesen.

5.000 Nachwuchssportler in 40 Sportarten gemeldet

Landesjugendspiele starten am Freitag in Leipzig

Foto: Jochen A. Meyer/Landessportbund Sachsen

Anders werden sie diesmal sein, die Landesjugendspiele - nämlich auf die Altersgruppe U14 beschränkt. „Das neue Konzept kostet einige Sportarten, wie den Segelflug“, so Wolfgang Schmidt, Leiter des Organisationskomitees, beim Pressegespräch. In intensiven Gesprächen habe der Landessportbund Sachsen das neue Konzept mit den Stadt- und Kreissportbünden abgestimmt. Anmelden und weiterlesen.

Eine Lücke in der Leipziger Sportgeschichte

Gedenkveranstaltung eröffnet internationales Begegnungsfest

Foto: Alexander Böhm

Mit einer Gedenkveranstaltung an die ehemaligen jüdischen Sportvereine in Leipzig wurde am Freitag das internationale Fußballbegegnungsfest des Tüpfelhausen e.V. eröffnet. Am Sonntag spielt eine internationale Besetzung in der Sportschule Egidius Braun um den Max & Leo Bartfeld-Pokal. Daneben finden noch weitere Veranstaltungen statt. Anmelden und weiterlesen.

Deutsches Team mit starkem Auftakt der internationalen Saison

Kanuslalom-EM: Weitere Medaillen in olympischen Disziplinen

Foto: Sebastian Beyer

Mit einer Leipziger Medaille klappte es schließlich doch am Sonntag. Franz Anton und Jan Benzien holten Silber im Zweier-Canadier. Lange hatten sie geführt, wurden dann aber von Robert Behling und Thomas Becker von Platz 1 verdrängt. Auch Ricarda Funk freute sich über Silber in der Kajak-Konkurrenz der Damen. Gute Aussichten für die WM in London im September, bei der die Startplätze für die Nationen für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro ausgefahren werden. Anmelden und weiterlesen.

Zwei Silber- und eine Goldmedaille für den Deutschen Kanu Verband

Kanuslalom-EM: Leichte Rückschläge für Lokalmatadoren vor der Medaillenfreude

Foto: Sebastian Beyer

Schon am Freitag wurde klar, die Leipzigerin Lena Stöcklin würde erst wieder im Mannschaftswettbewerb am Samstagabend zum Einsatz kommen. Knapp verpasste sie die Qualifikation für das Halbfinale. Dort sicherte sich Kira Kubbe einen der zehn Finalplätze im Damen-Canadier. Gleiches gelang Franz Anton bei den Herren, womit einer der Leipziger Starter in die Finals einzog. Teamkollege Sideris Tasiadis aus Augsburg gewann im Kanadier der Herren Silber, ebenso wie Hannes Aigner im Herren-Kajak. Gekrönt wurde der erste Entscheidungstag durch die Goldmedaille der Kajak-Herren als Mannschaft. Anmelden und weiterlesen.

Deutsche Meisterschaft in Leipzig

Rhythmische Sportgymnastik: Jenny Titov sorgt für Leipziger „i-Tüpfelchen“

Foto: Jan Kaefer

Drei Tage lang gingen in der Arena Leipzig die Deutschen Meisterschaften der Rhythmischen Sportgymnastik über die Matte. Mit Anna-Lisa Haaße, Michelle Kolensky und Jenny Titov hatte der Gastgeberverein TuG Leipzig drei jugendliche Eisen im Feuer. Mit einer starken Leistung am Ball schaffte Titov sogar den Sprung ins Gerätefinale. "Das war das i-Tüpfelchen!", freute sich Trainerin Daria Stolbin über eine "für uns erfolgreiche Deutsche Meisterschaft zu Hause". Anmelden und weiterlesen.

Fechten

Degen-DM in Leipzig: Monika Sozanska und Jörg Fiedler holen Silber

Foto: Jan Kaefer

Die Leipziger Degenfechter erkämpften sich am Samstag bei ihrem Meisterschafts-Heimspiel in der Ernst-Grube-Halle zwei Silbermedaillen. Monika Sozanska musste sich im Finale der Hallenserin Imke Duplitzer geschlagen geben. Das Finale der Männer fiel flach, weil Jörg Fiedler wegen einer Verletzung sicherheitshalber verzichtete und damit Constantin Böhm aus Heidenheim kampflos den Titel überließ. Anmelden und weiterlesen.

Hockey, 2. Bundesliga

ATV Leipzig vs. Charlottenburg 1:2 – „Das war unser schlechtestes Spiel“ + Bildergalerie

Foto: Jan Kaefer

Mit einer Niederlage im letzten Heimspiel der Saison sind die Hockey-Frauen des ATV Leipzig auf den 3. Platz in der Tabelle zurückgefallen. Dabei führten die Gastgeber lange mit 1:0 und hatten Chancen, den Vorsprung auszubauen. Die entscheidenden Tore machte allerdings der SCC. "Es war wirklich eine unnötige Niederlage", ärgerte sich ATV-Kapitänin Nadine Schwarte. "Wenn man die Hin- und Rückrunde betrachtet, war das unser schlechtestes Spiel". Anmelden und weiterlesen.

Auf der Rennbahn begann traditionell am 1. Mai die Saison

Aufgalopp 2015: 22.500 Zuschauer und leiser Protest + Bildergalerie

Foto: Jan Kaefer

Einen neuen Zuschauerrekord konnten die Verantwortlichen stolz vermelden, 22.500 Menschen wollten die Vierbeiner galoppieren sehen und vermutlich selbst gesehen werden. Vor der Rennbahn protestierten drei Tierschutzgruppen gemeinsam gegen das Geschehen, dies aber durchweg friedlich und mit klarer Botschaft (s. Ende des Beitrags). Bei angenehmen Frühlingstemperaturen siegte im wichtigsten Rennen "Mr. Beauregard" vor "Burschentanz" und "Molly Macho". Anmelden und weiterlesen.

CMAS World Cup Finswimming, 5. Runde

Drei Weltcup-Medaillen für DHfK-Flossenschwimmerin Lisa Kohnert

Foto: Jan Kaefer

Vier Jahre musste Leipzig warten, bis der Weltcup-Tross der Flossenschwimmer wieder Station in der Uni-Schwimmhalle machte. Über 400 Sportler aus 18 Nationen glitten am vergangenen Wochenende durch's Wasser, unter ihnen auch 22 Flossis des Gastgebers SC DHfK. Erfolgreichste Leipzigerin war Lisa Kohnert, die zwei Einzel-Siege und einen dritten Platz erkämpfte. Anmelden und weiterlesen.

Ich glaube, es gibt kaum eine Veranstaltung, die wirklich neun Jahre hintereinander ausschließlich Spaß gemacht hat

Tanners Interview mit Stefan Schliewe vom „Sport ist Mord“-OrgaTeam

Foto: Volly Tanner

Tanner ist jetzt nicht unbedingt das Sport-Ass - dafür kennt er aber Menschen, die wissen wie man einen Ball wirft - zum Beispiel beim Volleyball. Dass diese Musikanten sind, passt gut ins Raster und dass diese gern mal ein Bierchen trinken, auch. Zum neunten Male volleyballt nun "Sport ist Mord" in Leipzig und bringt den Spaß ins Gegeneinander. So muss das sein, ganz ohne Hass, dafür mit Bierwampe und hellen Schuhen. Warum dies? Das erzählt der Orga-Män Stefan Schliewe. Anmelden und weiterlesen.

20.000 Zuschauer erwartet

Galoppsport: Scheibenholz lädt am 1. Mai zu traditionellem Saisonauftakt

Foto: Sebastian Beyer

Kein Aufgalopp, ohne vorher die Aufmerksamkeit zu schüren und so lud der Leipziger Reit- und Rennverein Scheibenholz zur Pressekonferenz. Neben dem traditionellen ersten Renntag wurden dabei auch die weiteren Ereignisse auf der Rennbahn, die bis diesen Herbst geplant sind, vorgestellt. Neu dabei ist ein Liedermacher-Festival und auch einige Veranstaltungen im Rahmen der 1000-Jahr Feier der Stadt finden im Scheibenholz statt. Anmelden und weiterlesen.

Schwimmen

Foto-Rückblick: SSG Leipzig triumphiert bei Landesmeisterschaft

Foto: Jan Kaefer

Die Schwimmer der SSG Leipzig können auf ein erfolgreiches Wettkampfwochenende zurückblicken. Bei der Landesmeisterschaft angelten sie insgesamt 25 Gold-, 16 Silber- und 12 Bronzemedaillen aus dem Wasser der Uni-Schwimmhalle. Dabei stachen Tobias Horn und Juliane Reinhold mit jeweils sieben Titeln heraus. "Ich hätte nicht erwartet, dass es so gut läuft. Das war sehr überraschend und sehr erfreulich für mich.", war Juliane Reinhold glücklich. Anmelden und weiterlesen.

Die Kuh wird auf dem Marktplatz flattern

Tanners Interview mit Heike Fischer-Jung von der Aktion 1000 Wünsche für den Leipziger Sport

Foto: Volly Tanner

In Volly Tanners letztem Buch "Stadtgespräche aus Leipzig" (Gmeiner Verlag - gemeinsam mit Lene Hoffmann) war eine der interviewten Persönlichkeiten Heike Fischer-Jung, die ja auch als Wasserspringerin und Außenkommunikistin des Olympiastützpunkts Leipzig Spuren hinterlässt. Tanner kannte sie aber auch schon früher, vom Miteinander mit Freundinnen. Klar auch hin und wieder nachzuhaken, was so passiert. Derzeit passiert viel. Zum Beispiel ein neues Kind und tausend Wünsche. Anmelden und weiterlesen.

"Weiterhin zum Positiven entwickelt"

Zwischenstopp (Teil 7): Anett Schult vom Rugby Club Leipzig

Foto: Jan Kaefer

Am kommenden Samstag greifen die Bundesliga-Männer des Rugby Club Leipzig (RCL) nach dreimonatiger Winterpause wieder aktiv ins Spielgeschehen ein. Im März zieht die zweite Mannschaft sowie das Frauenteam nach. In der abschließenden Folge unserer "Zwischenstopp"-Serie gibt RCL-Vizepräsidentin Anett Schult ihre Einschätzung zum bisherigen Saisonverlauf des RCL ab und blickt auf das, was da noch kommen mag. Anmelden und weiterlesen.