Dein Leipzig. Deine Zeitung. Deine Entscheidung.
Werde Unterstützer! Viele gute Gründe ...
Noch bis zum 30. Juni für 49,50 EUR/Jahr:
das Kombi-Abo "LZ & L-IZ.de"
ggg
 
Artikel aus der Rubrik Weitere

Teilnehmen ist ein Ziel, aber Medaillen sind das Beste

Olympia-Bahn fährt jetzt in Leipzig Werbung für Rio und den Olympia-Empfang am 25. August

Foto: Ralf Julke

13 Sportlerinnen und Sportler aus dem Olympiastützpunkt Leipzig haben jetzt noch die Chance, ihr Ticket für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro zu lösen, sechs haben die Chance auf die Teilnahme an den Paralympischen Spielen. Einige von ihnen - wie die Kanutin Tina Dietze - haben das Ticket schon in der Tasche. Und damit keiner vergisst, dass bald Olympische Spiele sind, rollt jetzt auch wieder eine Olympia-Straßenbahn durch die Stadt. Anmelden und weiterlesen.

„Fitnesswahn? Den sehe ich nicht“

Fitness in Leipzig: Ein Gespräch mit Sebastian Kanitz über Training in Thailand, rohe Eier und Frauen-Fitnesstraining am Männertag

Foto: Bootcamp

Seit fast fünf Jahren tut Sebastian Kanitz etwas für die Fitness der Leipziger. 70 Prozent Frauen trainieren in den Bootcamps seiner Firma. Einen Fitnesswahn wie er vielerorts attestiert wird, kann er allerdings nicht ausmachen. Ein Gespräch über Training in Thailand, rohe Eier und Frauen-Fitnesstraining am Männertag. Anmelden und weiterlesen.

Fechten

Degen-DM 2016 in Leipzig: Sie sind jung und brauchen den Titel

Foto: Jan Kaefer

Neue Champions braucht das Land - und es hat sie bekommen. Bei der Deutschen Meisterschaft der Degenfechter in Leipzig gab es im Einzelwettbewerb mit Nadine Stahlberg (20 Jahre/ Offenbach) und Richard Schmidt (23 Jahre/ Tauberbischofsheim) zwei neue Titelträger. Gastgeber FC Leipzig blieb diesmal ohne Edelmetall, Monika Sozanska landete als Beste auf dem 6. Platz. Anmelden und weiterlesen.

Einmal reicht völlig

Leipzig wird sich auf keinen Fall um die Olympischen Spiele 2028 bewerben

Archivfoto: Ralf Julke

Die Petition ging ursprünglich an den Sächsischen Landtag: Ein olympiaverliebter Bürger hatte sich im November 2015 an den Landtag gewandt, Leipzig möge sich doch für die Olympischen Spiele 2028 bewerben. „Leipzig ist die ideale Bewerberstadt nach der Agenda 2020 des IOC.“ Nun hat sich auch Leipzigs Dezernat Umwelt, Ordnung, Sport mit der Petition beschäftigt. Die Antwort lautet: Nö. Anmelden und weiterlesen.

Franz Anton und Jan Benzien nehmen an Olympischen Spielen teil

Kanu-Slalom: Leipziger lösen im Zweier-Kanadier das Ticket nach Rio

Foto: Sebastian Beyer

Nach den Augsburgern Hannes Aigner und Sideris Tasiadis haben sich auch die Leipziger Franz Anton und Jan Benzien im Zweier-Kanadier und Melanie Pfeifer (ebenfalls Augsburg) im Kajak der Damen qualifiziert. Besonders in letzterer Bootsklasse war bis zum heutigen Sonntag noch alles offen, gleich vier Kandidatinnen hatten noch die Chance auf einen Gesamtsieg. Pfeifer konnte ihr Glück nicht sogleich realisieren. Anmelden und weiterlesen.

Augsburger Kanuten qualifizieren sich bereits

Kanu-Slalom: Erste Olympiatickets sind vergeben

Foto: Sebastian Beyer

Schon um 12:45 Uhr stand mit Hannes Aigner der erste Rio-Teilnehmer fest. Nach zwei Siegen in Augsburg gewann Aigner auch das dritte Rennen in Markkleeberg und kann das Resultat am Sonntag aus der Wertung streichen lassen. Das morgige vierte Rennen hat in der Bootsklasse K1 der Männer keine Auswirkungen mehr auf den Punktestand. Spannend bleibt es im Zweier-Kanadier der Männer. Franz Anton und Jan Benzien erreichten einen dritten Platz. Die Müller-Zwillinge aus Halle siegten und wahren so ebenfalls eine Chance auf das Olympia-Ticket. Sideris Tasiadis wird im Einer-Canadier den Deutschen Kanu-Verband (DKV) vertreten. Anmelden und weiterlesen.

Sieg und zweiter Platz bei Olympiaqualifikation in Augsburg

Kanu-Slalom: Franz Anton und Jan Benzien auf Olympia-Kurs

Foto: Sebastian Beyer

Franz Anton und Jan Benzien erpaddelten sich eine gute Ausgangsposition für das Ticket nach Rio. Denn bei der Olympiaqualifikation der Slalom-Kanuten entscheiden die wenigsten Punkte über den Platz in der jeweiligen Bootsklasse. Mit ihren Platzierungen erreichten sie insgesamt zwei Punkte, haben aber als Weltmeister 2015 einen Bonus von zwei Punkten. Am kommenden Wochenende in Markkleeberg wollen beide die Teilnahme sichern. Anmelden und weiterlesen.

Leipziger Starter bei Weltranglistenrennen in Markkleeberg sehr erfolgreich

Kanu-Slalom: Form für Olympiaqualifikation passt

Foto: Sebastian Beyer

Zwar haben die Kanu-Slalom Athleten schon die Olympiaqualifikation im Blick, doch als Formbestimmung auf dem Weg zu den vier Rennen an den beiden kommenden Wochenenden war das Wochenende im Kanupark hochwillkommen. Von den Topleuten fehlten lediglich Sideris Tasiadis und Ricarda Funk, die schon die heimische Augsburger Strecke zum weiteren Training nutzten. Jan Benzien mit den Siegen im Einer- und Doppel-Kanadier wurde erfolgreichster Teilnehmer, Bootspartner Franz Anton mit einem Dritten Platz im Einzel ließ sich nicht lumpen. Lena Stöcklin holte im Einer-Kanadier einen zweiten Platz. Anmelden und weiterlesen.

L.E. Volleys siegen im fünften Satz gegen Schwaig

Volleyball: Den Saisonabschluss voll ausgekostet

Foto: Sebastian Beyer

Nicht nur mit einer Eröffnungsfeier für die erste Sportveranstaltung in der runderneuerten Sporthalle Brüderstraße, auch sportlich genossen die L.E. Volleys ihren Saisonabschluss offenbar. „Ich hatte gehofft, wir spielen fünf Sätze, damit ich die Stimmung voll auskosten kann“, so der scheidende Kapitän Jan Günther nach dem Spiel. Nach nervösem Beginn und nur zwei Trainingseinheiten in der neuen Halle fingen sich die Herren im neuen Haus und sorgten für einen spannenden Ausklang der Spielzeit. Anmelden und weiterlesen.

Noch einmal aufgefrischt

Frank Bröker hat sein Eishockey-Buch von 2012 auf den neuesten Stand gebracht

Foto: Ralf Julke

Vielleicht muss man sich dran gewöhnen, dass die gute alte Zeit der Traditionsvereine zu Ende geht. Im Fußball, im Handball, im Eishockey schon lange. Was im deutschen Eishockey in den 1990er-Jahren passiert ist, verändert auch alle anderen Mannschaftssportarten. Aber das muss der Begeisterung der Anhänger keinen Abbruch tun. Es ist Show. Und: The show must go on. Anmelden und weiterlesen.

Armwrestling

Vize-Weltmeister Matthias Schlitte im Audio-Kurzinterview

Foto: privat

Zur Aufzeichnung einer Fernsehsendung des MDR hatte der deutsche Profi-Armwrestler Matthias Schlitte der Messestadt am Freitag einen Besuch abgestattet. Der in Sachsen-Anhalt lebende 28-Jährige mit dem Kampfnamen "Hellboy" ist mehrfacher Deutscher Meister sowie Vizeweltmeister. Heimspiel-Fanmagazin Moderator Norman Landgraf traf Schlitte zu einem kurzen Interview. Anmelden und weiterlesen.

Tennis, Bildergalerie

Fed-Cup 2016: Team Schweiz siegt in Leipzig

Foto: Jan Kaefer

Die Tennis-Frauen aus der Schweiz stehen im Halbfinale des Fed-Cups. Sie besiegten das deutsche Team am Ende mit 3:2. Dabei hatten es die Spiele am Sonntag in der Messehalle 1 noch einmal in sich. Nach der Niederlage von Angelique Kerber und dem Überraschungserfolg von Annika Beck in den beiden letzten Einzeln, fiel die Entscheidung erst im Doppel. Dort machten Belinda Bencic und Martina Hingis für die Schweiz alles klar. Anmelden und weiterlesen.

Tennis, Bildergalerie

Fed-Cup 2016: Kerber vs. Bacsinszky – Publikumsliebling „Angie“ gleicht aus

Foto: Jan Kaefer

"Nach so einem Erfolg vor Heimpublikum zu spielen, ist etwas Besonderes – das kann man nicht beschreiben!", freute sich die frischgebackene Australian Open Gewinnerin Angelique Kerber über ihren Auftritt in Leipzig. Die Fans in der rappelvollen Messehalle 1 feierten jeden Punkt der 28-Jährigen frenetisch. Gegen die Schweizerin Timea Bacsinszky siegte sie 6:1/ 6:3 und errang damit den erhofften Ausgleich. "Das Publikum und das ganze Team helfen mir, die letzte Kraft herauszuholen, die ich noch habe", so Kerber erschöpft aber glücklich. Anmelden und weiterlesen.

Tennis, Bildergalerie

Fed-Cup 2016: Petkovic vs. Bencic – Schweizer Punkt zum Auftakt

Foto: Jan Kaefer

Zum Auftakt des Fed-Cup-Viertelfinals kassierte Andrea Petkovic am Samstag gegen die Schweizer Nummer eins Belinda Bencic eine 3:6-, 4:6-Niederlage. Vor 4.200 Zuschauern in der ausverkauften Messehalle 1 ging Petkovic zwar zunächst 2:0 in Führung, konnte ihrer Schweizer Kontrahentin dann jedoch nicht mehr standhalten. "Gegen andere Spielerinnen reicht das vielleicht, aber nicht gegen Belinda, die zu Recht zu den derzeit besten Spielerinnen der Welt zählt", so die Darmstädterin. Anmelden und weiterlesen.

Tennis: Angelique Kerbers erste Bewährungsprobe im Fed-Cup gegen die Schweiz

Nach dem Grand-Slam Triumph auf die Leipziger Messe

Foto: Sebastian Beyer

Einen gut gelaunten Eindruck hinterließen beide Fed Cup Teams bei den Pressekonferenzen am Mittwoch. Angelique Kerber war nach ihrem Australian Open-Sieg vom Samstag der Grund für viele Medienvertreter zu erscheinen. Andrea Petkovic brachte es auf den Punkt: „Ich freue mich, dass es eine so volle erste Pressekonferenz gibt, normalerweise sind ja nur zwei Leute da und wir könnten das auf den Toiletten veranstalten.“ Sowohl die Deutschen als auch die Schweizerinnen sind guter Dinge, was die Begegnungen am Samstag und Sonntag angeht. Anmelden und weiterlesen.

Dreamhack eröffnet auf Messegelände

Leipzig bekommt Winterspiele der Gaming-Szene

Besucher verfolgen ein Turnier. Foto: Alexander Böhm

Bereits bei der Ankündigung der Dreamhack dürfte klar gewesen sein, dass die Videospielparty auf dem Leipziger Messegelände ein langfristigeres Vorhaben sein würde. Die Veranstalter kündigten zur Eröffnung am Freitagabend an, Leipzig zum neuen Austragungsort der „Winterspiele der Gaming- und eSports-Szene“ machen zu wollen. Anmelden und weiterlesen.

"Das macht dem Hund saumäßig Spaß"

Tanners Interview mit der Zughundesportlerin Nane Schirrmeister

Foto: privat

Von Sport hat der Tanner echt keine Ahnung. Dabei ist er doch schon von Berufung her neugierig. Also hakt er sich gern bei Sportsmenschen ein und fragt, was und warum die so was tun. Diesmal traf er auf Nane Schirrmeister, die gerade mit Hunden an ihm vorbeihuschte. Er schwang ein Lasso und fing sie zum Gespräch. Anmelden und weiterlesen.

Hallenhockey, Bundesliga (Frauen)

ATV-Kapitänin Nadine Schwarte: „Es war eine verrückte Saison“

Foto: Jan Kaefer

Die Hockey-Frauen des ATV Leipzig haben ihre diesjährige Hallensaison beendet. Am letzten Spielwochenende erkämpften sie einen 8:7-Heimsieg gegen Absteiger Zehlendorf und machten damit den Klassenerhalt klar. Fast wäre am Sonntag gegen den verlustpunktfreien Berliner HC eine echte Überraschung gelungen. Nach 3:2-Halbzeitführung musste sich der ATV dennoch mit 3:6 geschlagen geben. Im L-IZ-Interview zieht Kapitänin Nadine Schwarte ein versöhnliches Saisonfazit. Anmelden und weiterlesen.

Bob-Weltcup in Lake Placid

Gelungene Weltcup-Premiere für Leipzigerin Anne Lobenstein

Foto: privat

Anne im Wunderland. Zwei Jahre nach ihrem Umstieg von der Leichtathletik in den Zweierbob rast Anne Lobenstein stets neuen Erfahrungen entgegen. Mit ihrer Steuerfrau Mariama Jamanka errang sie im Dezember überraschend den ersten Europacup-Sieg. Ende letzter Woche ging das Oberhofer Duo nun zum ersten Mal gemeinsam in einem Weltcup an den Start. Mit einem siebenten Platz darf diese Premiere durchaus als gelungen betrachtet werden. Anmelden und weiterlesen.