Artikel zum Schlagwort Diakonissenkrankenhaus

Künstlerische Dokumentation über die rasante Entwicklung der einstigen Dörfer Lindenau und Plagwitz um 1900

Neue Diako-Ausstellung über den „Leipziger Westen“

Foto: Ralf Julke

Bereits zum 88. Mal lädt das Leipziger Diakonissenkrankenhaus alle Kunstinteressierten zu einer neuen Bilderschau. Am Dienstag, 9. Januar 2018, wird eine Ausstellung feierlich eröffnet, die sich eingehend mit den Wurzeln der Leipziger Stadtviertel Lindenau und Plagwitz auseinandersetzt. Sie trägt den Titel „Leipziger Westen – Aufstieg und Glanz um 1900“ und präsentiert spannende Collagen, die aus historischen Fotos, Dokumenten und Sammelobjekten zusammengestellt wurden. Die Vernissage findet ab 18 Uhr im Wartebereich des Klinischen Arztdienstes statt und ist kostenfrei. Weiterlesen

Behindertengerechte Erreichbarkeit damit weiter verbessert

Leipziger Diakonissenkrankenhaus schafft barrierefreien Zugang

Foto: Ralf Julke

Für Menschen mit körperlichem Handicap war der Haupteingang des Diakonissenkrankenhauses Leipzig bislang nur über einen kleinen Umweg ohne Hindernisse erreichbar. Seit diesen Tagen besteht nun auch auf direktem Weg ein barrierefreier Zugang. Unmittelbar neben der Fußgängertreppe, die seit jeher von der Georg-Schwarz-Straße hinauf zum Diako führt, wurde in den letzten Wochen ein gesonderter Weg für Rollstuhlfahrer geschaffen und soeben in Betrieb genommen. Weiterlesen

Gesundheitsforum im Diakonissenkrankenhaus Leipzig klärt über Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten bei Gelenkleiden auf

Foto: Ralf Julke

Das nächste und für dieses Jahr letzte Gesundheitsforum im Leipziger Diakonissenkrankenhaus beschäftigt sich mit einem weit verbreiteten Gelenkleiden: Hüftbeschwerden. Es findet am 12. Dezember 2017 ab 17 Uhr im Andachtsraum des Krankenhauses (Georg-Schwarz-Straße 49) statt und steht unter der Überschrift „Das Hüftgelenk: Diagnostik und Therapie bei Gelenkleiden“. Der Eintritt ist frei. Weiterlesen

Feierstunde und Tag der offenen Tür am 1. November

Physiotherapie im Diako feiert 70-jähriges Jubiläum

Foto: Ralf Julke

Das klingt nach reichlich Erfahrung: die Abteilung Physiotherapie des Leipziger Diakonissenkrankenhauses wird in diesem Jahr 70 Jahre alt. Mit einer Feierstunde und einem Tag der offenen Tür möchte das Diako dieses besondere Jubiläum am Mittwoch, 1. November 2017, mit seinen Patienten, Mitarbeitern sowie der interessierten Öffentlichkeit begehen. Die Feierstunde findet ab 15 Uhr im Andachtsraum des Krankenhauses (Georg-Schwarz-Straße 49) statt, anschließend können die frisch renovierten und modernisierten Räumlichkeiten der Physiotherapie von 15.30 Uhr bis ca. 17 Uhr im Untergeschoss besichtigt werden. Der Eintritt ist frei, eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig. Weiterlesen

Darstellung von Leben und Wirken des großen Theologen anlässlich des 500-jährigen Reformationsjubiläums

„Here I stand“ – Diako würdigt Martin Luther mit einer Ausstellung

Bereits zum 87. Mal lädt das Leipziger Diakonissenkrankenhaus alle Interessierten zu einer neuen Bilderschau. Unter der Überschrift „Here I stand. Martin Luther, die Reformation und die Folgen“ präsentiert die kommende Ausstellung ausnahmsweise keine regionalen Künstler, vielmehr wird der große Reformator Martin Luther in den Blickpunkt der Aufmerksamkeit gerückt. Eröffnet wird die umfassende Ausstellung am Dienstag, 24. Oktober 2017, ab 18 Uhr im Klinischen Arztdienst des Leipziger Diakonissenkrankenhauses. Der Eintritt ist frei. Weiterlesen

Festschrift „Treu im Glauben, barmherzig im Handeln“ ab sofort erhältlich

125 Jahre Leipziger Diakonissenhaus – ein prägendes Stück Stadtgeschichte

Foto: DKL/Kay Zimmermann

Mit einem „Denk- und Dankjahr“ wurde 2016 die Gründung des Leipziger Diakonissenhauses vor 125 Jahren gefeiert. Soeben ist eine umfassende Festschrift zu diesem Jubiläum erschienen, die das Geschehene noch einmal Revue passieren lässt. Sie trägt den Titel „Treu im Glauben, barmherzig im Handeln“ und erlaubt einen Einblick in die bewegte Geschichte einer Institution, die für die Leipziger Stadtentwicklung, insbesondere im Gesundheitssektor, prägend war. Die Publikation ist im Eigenverlag erschienen und für 18 Euro direkt im Diakonissenhaus oder über den Buchhandel erhältlich. Weiterlesen

Gute Pflege: Markenkern für ein christliches Krankenhaus?

4. Kongress Christlicher Krankenhäuser in Mitteldeutschland rückt größte Berufsgruppe der Gesundheitswirtschaft in den Fokus

„Gute Pflege als Markenzeichen für ein christliches Krankenhaus“ – unter dieser Überschrift steht der 4. Kongress Christlicher Krankenhäuser in Mitteldeutschland, der am 22. September 2017 in Schkeuditz stattfinden wird. Zu der Fachveranstaltung werden rund 140 Teilnehmer aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen erwartet, die in evangelischen und katholischen Krankenhäusern tätig sind. Weiterlesen

Auszeichnung insbesondere für wegweisendes Diako-Engagement in die Fahrradmobilität seiner Mitarbeiter

Diakonissenkrankenhaus erhält den Preis „Klimabewusst mobil in Leipzig“

Das Leipziger Diakonissenkrankenhaus ist der diesjährige Sieger im Wettbewerb „Klimabewusst mobil in Leipzig“. Die Auszeichnung wurde am 9. Mai 2017 im Rahmen des Leipziger Agenda-Preises 2017 im Mediencampus Villa Ida vergeben. Die zur edia.con-Gruppe gehörende Einrichtung überzeugte die Jury mit ihrem besonderen Engagement in die Fahrradmobilität ihrer Mitarbeiter. Weiterlesen

„Leipzig liest“ im Diako

Buchmesse 2017: Autorin Sibylle Knauss liest am 24. März aus ihrem Werk „Der Gott der letzten Tage“

© Fotostudio Gallas

Es ist ein ungewöhnlicher und zugleich authentischer Leseort für die Autorin Sibylle Knauss. In ihrem Buch „Der Gott der letzten Tage“ behandelt sie die Rolle des Glaubens, Zweifelns und des Abschiednehmens im Angesicht des nahenden Todes. Am Freitag, den 24. März 2017 wird sie ihr aktuelles Buch im Diakonissenkrankenhaus Leipzig der interessierten Öffentlichkeit vorstellen. Die Lesung findet ab 17 Uhr im Andachtsraum (Georg-Schwarz-Straße 49) statt, der Eintritt ist frei. Weiterlesen

Leipziger Diako als eines der deutschlandweit ersten Krankenhäuser mit CCOT-Struktur

An der Schnittstelle zwischen Intensiv- und Normalstation: „Critical Care Outreach Team“

Im Diakonissenkrankenhaus Leipzig wurde soeben an der Schnittstelle zwischen Intensivstation und den Normalstationen eine neue Versorgungsstruktur geschaffen, mit der die Patientensicherheit weiter erhöht werden soll. Das so genannte „Critical Care Outreach Team“ – kurz CCOT – nimmt insbesondere die Patienten in den Fokus, die nach einem mehrtägigen Aufenthalt von der Intensivstation auf eine Normalstation verlegt werden. In dem neuen, deutlich weniger technisierten Umfeld stehen sie dank CCOT weiterhin unter erfahrener intensivmedizinischer Beobachtung und Begleitung, so lange dies nötig ist. Weiterlesen

Gemeinsam für die gute Sache – Anschaffung eines Sozialmobils dank regionaler Partner

Es ist eine starke Partnerschaft aus der Region und für die gute Sache: Dank des Engagements zahlreicher Unternehmen aus Stadt und Umland steht dem Leipziger Diakonissenhaus und dem Diakonissenkrankenhaus ab sofort ein neues Sozialmobil zur vielfältigen Nutzung zur Verfügung. Die feierliche Übergabe des Kleinbusses findet am 10. Februar 2017 im Beisein einiger der Unterstützer statt. Weiterlesen

Was wäre Leipzig ohne seine Diakonissen?

Am 18. Oktober: Vortrag von Dr. Hans-Jürgen Sievers zur Rolle der Leipziger Diakonissen für das Gemeinwesen dieser Stadt

Vor 125 Jahren wurde das Diakonissenhaus in Leipzig gegründet. Seitdem gingen in dieser Stadt mehrere hundert Diakonissen ihrem von christlicher Nächstenliebe geprägten Dienst am Menschen nach. Das Leipziger Diakonissenhaus lädt am Dienstag, 18. Oktober 2016, zu einem Vortrag, der sich explizit mit der Bedeutung des Diakonissenwesens für die Stadt Leipzig befasst. Der ehemalige Pfarrer der Evangelisch-reformierten Kirche, Dr. Hans-Jürgen Sievers, wird zum Thema „Der Beitrag von Diakonissen und Diakonissenkrankenhaus für das Gemeinwesen in Leipzig“ referieren. Die Veranstaltung findet ab 17 Uhr im Blauen Saal des Diakonissenmutterhauses (Georg-Schwarz-Straße 49) statt. Der Eintritt ist frei. Weiterlesen

1.666,66 Euro für den guten Zweck

Viel los beim Tag der Begegnung und der offenen Tür anlässlich des 125-jährigen Bestehens des Leipziger Diakonissenhauses

Foto: DKL/Kay Zimmermann

Es war ein echter Tag der Begegnung, der am 3. September 2016 auf dem Gelände des Leipziger Diakonissenkrankenhauses stattgefunden hat. Rund 850 Gäste kamen, um das 125-jährige Jubiläum des Diakonissenhauses gebührend zu feien. Und sie zeigten sich großzügig: 1.666,66 Euro an Spenden wurden an diesem Tag für den guten Zweck gesammelt. Der Betrag kommt nun dem „Haus Leben e. V.“ zugute – und damit den rund 2.000 Krebspatienten und Angehörigen, die jährlich durch den Leipziger Verein betreut werden. Weiterlesen

Was tun bei Schulterschmerzen?

Gelenkerhalt oder Gelenkersatz – Gesundheitsforum des Diakonissenkrankenhauses Leipzig klärt auf

Schmerzen in der Schulter werden in der Regel als besonders lästig empfunden, weil sie nahezu in allen Lebenslagen spürbar sind. Über Behandlungsmöglichkeiten bei Schulterbeschwerden geht es am 13. September 2016 im nächsten Gesundheitsforum des Diakonissenkrankenhauses Leipzig. Es steht unter der Überschrift „Das Schultergelenk – Gelenkerhalt vor Gelenkersatz“ und findet ab 17 Uhr im Andachtsraum des Krankenhauses (Georg-Schwarz-Straße 49) statt. Der Eintritt ist frei. Weiterlesen

Ein Blick zurück – und zwei nach vorn

3. September 2016: Tag der Begegnung und der offenen Tür anlässlich des 125-jährigen Bestehens des Leipziger Diakonissenhauses

Anlässlich des 125-jährigen Gründungsjubiläums des Evangelisch-Lutherischen Diakonissenhauses Leipzig wird am Samstag, 3. September 2016, groß gefeiert. Alle interessierten Leipziger sowie Mitarbeiter und Ehemalige sind herzlich zu einem Tag der Begegnung und der offenen Tür eingeladen. Die Veranstaltung findet von 13.45 bis ca. 21 Uhr auf dem Krankenhausgelände im Stadtteil Lindenau (Georg-Schwarz-Straße 49, 04177 Leipzig) statt. Der Eintritt ist frei. Weiterlesen

Diakonissenkrankenhaus Leipzig zeigt Fotografien von Dr. Ria Hennebach

Neue Ausstellung „Blumenland“ im Diako

Bereits zum 83. Mal lädt das Leipziger Diakonissenkrankenhaus alle Kunstinteressierten zu einer neuen Bilderschau. Am 12. Juli 2016 wird die neue Ausstellung „Blumenland“ der Ärztin und Hobby-Fotografin Dr. Ria Hennebach mit einer Vernissage feierlich eröffnet. Die Veranstaltung findet ab 18 Uhr im Wartebereich des klinischen Arztdienstes statt und ist kostenfrei. Weiterlesen

Erfahrene Mittlerin im Fall der Fälle

Neues Ehrenamt: Ingrid Hilmers ist Patientenfürsprecherin im Leipziger Diakonissenkrankenhaus

Wie lässt sich konstruktiv ein Konflikt auflösen, der im Laufe einer stationären Behandlung zwischen einem Patienten und dem Krankenhaus entstanden ist? Die meisten Krankenhäuser verfügen über ein strukturiertes Beschwerdemanagement, das sich eingehend diesen Fällen widmet. So auch das Diakonissenkrankenhaus Leipzig, das nun aber einen Schritt weiter geht: Soeben wurde hier die Position einer unabhängigen Patientenfürsprecherin eingerichtet. Die ehrenamtliche Funktion hat Ingrid Hilmers übernommen, die über eine jahrzehntelange Erfahrung im Krankenhauswesen verfügt. Weiterlesen

125 Jahre Diakonissen, 115 Jahre Krankenhaus

Diakonissenhaus Leipzig startet am 30. Januar in sein Jubiläumsjahr

Foto: L-IZ.de

125 Jahre? Das ist eigentlich auch ein Grund zu Feiern, finden die Mitarbeiter des Evangelisch-Lutherischen Diakonissenhauses Leipzig. - Am 1. Februar 1891 wurde in einem Gottesdienst in der Thomaskirche das Diakonissenhaus gegründet und die ersten acht Schwestern wurden durch Geheimrat Superintendent Dr. Oskar Pank zum Dienst an alten, kranken und sozial schwachen Menschen aufgenommen. 125 Jahre später wird dieser Gründungsakt Ende Januar 2016 mit einem Festwochenende gewürdigt. Weiterlesen

Kunst im Krankenhaus

Ausstellung mit Aquarellen und Grafiken im Diakonissenkrankenhaus Leipzig: Vernissage am 12. Januar

Eine feste Tradition wird auch im neuen Jahr fortgesetzt: Das Evangelische Diakonissenkrankenhaus Leipzig lädt am 12. Januar 2016 zur Eröffnung einer neuen Kunstausstellung ein. Unter der Überschrift "Zwei ältere Herren stellen aus" wird im Bereich des klinischen Arztdienstes eine gemeinsame Werkschau mit Aquarellen und Grafiken von Gunter Schmidt und Heinrich Wittig zu sehen sein. Die Veranstaltung beginnt 18 Uhr und ist kostenfrei. Weiterlesen