10.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Maskenpflicht

Keine FFP2-Maskenpflicht im Leipziger ÖPNV

Ab sofort muss in den Fahrzeugen des öffentlichen Personennahverkehrs im Stadtgebiet Leipzig keine FFP2-Maske mehr getragen werden, eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung, sogenannte OP-Maske, reicht aus. Selbstverständlich kann jedoch weiter eine FFP2- oder vergleichbare Maske getragen werden.

Bundesweite Pflicht zum Tragen von Masken im Nahverkehr mit mindestens FFP2-Standard tritt heute in Kraft

Mit dem Beschluss des Bundesinfektionsschutzgesetzes treten ab heute, d. 23. April 2021, neue bundesweite Regelungen zur Eindämmung des Coronavirus in Kraft. Für Fahrgäste in den Zügen, S-Bahnen, Bussen und Straßenbahnen sowie an Haltestellen und in Bahnhöfen im MDV-Gebiet gilt nunmehr die Pflicht zum Tragen einer Maske mit mindestens FFP2- oder vergleichbarem Standard.

Querdenkerin am Familiengericht Leipzig: Wenn ein Richter das Kindeswohl gefährdet sieht

In der „Querdenker“-Blase kocht es, der Leipziger Bewegungs-Anwalt Ralf Ludwig will sich laut eigenem Bekunden auf Telegram angeblich einschalten und die vorgeblich nicht „framende“ Webseite des Ex-Focus-Journalisten Boris Reitschuster fabuliert in einem Gastbeitrag eines Gerd Weber „bye, bye Rechtsstaat“. Am Amtsgericht Leipzig ergingen am 15. und 16. April 2021 Entscheidungen, mit der eine klagende Mutter wohl nicht gerechnet hatte. Offenbar im Glauben, dass das mittlerweile einkassierte „Maskenurteil“ vom Weimarer Familiengericht noch irgendeinen Wert hätte, wollte sie in Leipzig für ihre Kinder und „alle weiteren Kinder“ einen maskenlosen Schulbesuch erstreiten. Sie bekämen Ausschlag unter der Maske. Heraus kam der Verdacht der Kindeswohlgefährdung durch sie selbst.

Schmutzige Maskendeals in Leipzig

Wir von Die PARTEI lieben schmutzige Maskendeals. Darum haben wir Geld gesammelt und lassen die großen Parteien dafür bluten. Eure Spenden werden nämlich von Wolfgang „Vater aller Korruptionsskandale“ Schäuble bezuschusst.

Leserbrief: 1 Jahr Corona, eine Schande für Leipzig

Ich wollte es mal genau wissen und habe viermal je ca. 1 Stunde lang gezählt. Und zwar erwachsene Fußgänger mit und ohne Mund-Nasenbedeckung (keine Kinder, keine Sportler). Auch wenn eine generelle Maskenpflicht gilt, habe ich nur Personen in Begegnungssituationen auf schmalen Wegen gezählt, die einen Abstand von 1,50 m unmöglich machen oder deren Verhalten das Einhalten eines Abstandes nicht zuließen, z. B. nebeneinander gehende Personen auf der gesamten Wegbreite.

Herbst MdB (FDP): Maskenpflicht und Sonnenbrillenverbot für Autofahrer passen nicht zusammen

In Sachsen gilt gemäß der neuen Corona-Schutzverordnung derzeit eine Maskenpflicht im Auto, wenn darin Personen aus verschiedenen Haushalten mitfahren. Der sächsische Innenminister Roland Wöller (CDU) erklärte dazu, dass Autofahrer, die mit einer Mund-Nase-Bedeckung fahren, nicht noch zusätzlich eine Sonnenbrille oder Mütze tragen dürften. Andernfalls sei „die Erkennbarkeit des Verkehrsteilnehmers“ nicht mehr gewährleistet.

Masken und Impfstoff: Corona und unsere Abhängigkeit von den Dingen

Als ein Kind der Neunziger benötigte ich früher, wenn ich das Haus verließ, einen Schlüssel. Dies wurde 1993 notwendig, weil die Wohnblöcke der Altbausiedlung, in der ich aufwuchs, nun neue Hauseingänge erhielten. In den Jahren davor hatte ich das Haus betreten, indem ich einfach die Klinke drückte. Ich ging die Stufen zum dritten Stock der Wohnung hinauf und: trat ein, denn auch diese Tür hatte eine Klinke (und dann einen Drehknauf).

Keine „Zwei-Masken-Gesellschaft“ – linksjugend Sachsen gibt FFP2-Masken aus

Seit dem 28.01.2021 ist in Sachsen das Tragen einer medizinischen Maske im ÖPNV und beim Einkaufen verpflichtend. Viele Menschen können sich jedoch insbesondere FFP2-Masken nicht einfach leisten. Die linksjugend ['solid] hat 2100 Masken gekauft, die sie nun sachsenweit an Menschen mit kleinen oder ohne Einkommen ausgeben will. Möglich gemacht haben dies Spenden linker Bundes- und Landtagsabgeordneter.

Die Fassade trügt – Pandemiestandards werden beim Versandriesen nur ungenügend umgesetzt

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft kritisiert den Umgang mit den Hygienebestimmungen beim Versandhändler Amazon in Leipzig. Das Tragen von Mund-Nasen-Schutz, regelmäßige Pausen und Aufenthalt an der frischen Luft seien eigentlich Selbstverständlichkeiten, meint der Fachbereichsleiter für den Handel, Jörg Lauenroth-Mago. Nicht so beim Amazon FC in Leipzig.

Medizinische Masken sind jetzt Pflicht bei Besuchen im Rathaus

Um die Sicherheit der Besucherinnen und Besucher sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter während der Corona-Pandemie weiter zu erhöhen, ist in städtischen Liegenschaften ab sofort ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz verpflichtend. Dies hat Verwaltungsbürgermeister Ulrich Hörning jetzt auf Grundlage der neuen Coronaschutz-Verordnung sowie der verschärften Arbeitsschutzverordnung festgelegt.

Medizinische Masken im mitteldeutschen Nahverkehr Pflicht

Seit Montag ist das Tragen medizinischer Masken in den Nahverkehrsmitteln im MDV-Gebiet Pflicht. Im sächsischen Teil des MDV gilt die Regelung voraussichtlich ab Donnerstag, d. 28. Januar. Neuer Service auf der Webseite www.mdv.de: alle Impfzentren in Mitteldeutschland sowie Möglichkeiten zur Anreise mit dem Nahverkehr werden angezeigt.

Linksfraktion unterstützt Aufruf zahlreicher Verbände „Soforthilfen für die Armen!“

Zum heute veröffentlichten Aufruf zahlreicher Gewerkschaften und Verbände „Soforthilfen für die Armen! Solidarisch für sozialen Zusammenhalt und gegen die Krise“ sagt die sozial- und gesundheitspolitische Sprecherin der Linksfraktion im Sächsischen Landtag, Susanne Schaper: „Wir unterschreiben jede Zeile des Aufrufs.“

Pandemie-Eindämmung: Arbeitgeber müssen FFP-2-Masken zur Verfügung stellen

Vor dem Hintergrund der Beschlüsse und Forderungen nach einer Pflicht zum Tragen vom FFP-2-Schutzmasken fordert die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di), die Arbeitgeber in die Pflicht zu nehmen: „ver.di unterstützt alle notwendigen Maßnahmen, die eine weitere Ausbreitung des Corona-Virus eindämmen können und den Schutz der Beschäftigten und der Öffentlichkeit verbessern.“

Infektionsschutz auf Baustellen stärken: BG BAU unterstützt Sozialpartner der Bauwirtschaft aktiv

Am gestrigen Tag (14.1.2021) haben die drei Tarifvertragsparteien der Bauwirtschaft, der Zentralverband Deutsches Baugewerbe (ZDB), der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie und die Industriegewerkschaft Bauen Agrar Umwelt (IG BAU) verstärkte Maßnahmen zum Infektionsschutz für die Beschäftigten der Bauwirtschaft vereinbart. So soll das Infektionsgeschehen auf Baustellen auch angesichts der sich zuspitzenden Coronapandemie‐Lage weiter geringgehalten werden.

Mittwoch, der 13. Januar 2021: Kurzfristig keine generelle FFP2-Maskenpflicht in Sachsen

Vorerst soll es keine Pflicht zum Tragen von FFP2-Masken in Sachsen geben. Außerdem: Abschlussklassen können sich ab Montag freiwillig testen lassen und am Flughafen Leipzig/Halle wird es bald ein EU-Logistikzentrum für Katastrophenfälle geben. Die L-IZ fasst zusammen, was am Mittwoch, den 13. Januar 2021, in Leipzig und Sachsen wichtig war.

Susanne Schaper: FFP2-Maskenpflicht darf nicht zu Benachteiligungen führen!

Zu den gestern bekannt gewordenen Plänen, in Sachsen ebenfalls eine FFP2-Maskenpflicht im ÖPNV und Einzelhandel einzuführen, erklärt Susanne Schaper, Sprecherin für Sozial- und Gesundheitspolitik der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag: „Ich begrüße die Regelung, dass ab sofort in Pflegeeinrichtungen das Tragen von FFP2-Masken verpflichtend ist und gehe davon aus, dass die Masken in ausreichender Stückzahl für den Besuch von Angehörigen kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Der Freistaat muss hier die Finanzierung sicherstellen.“

Bundesweiter Aktionstag zu Maskenpflicht in Zügen und Bussen

Am 7. Dezember findet der erste bundesweite Aktionstag zur Kontrolle und Einhaltung der Maskenpflicht im öffentlichen Personenverkehr statt. An diesem Tag werden die zuständigen Behörden sowie die Verkehrsunternehmen ihre Maßnahmen zur Kontrolle und Einhaltung der Maskenpflicht sichtbar erhöhen.

Im Universitätsklinikum Leipzig gilt weiterhin uneingeschränkte Maskenpflich

Obwohl es längst eine Selbstverständlichkeit sein sollte – angesichts der steigenden Infektionszahlen in Leipzig, Sachsen und Deutschland weist das Universitätsklinikum Leipzig (UKL) noch einmal ausdrücklich auf die bestehende Maskenpflicht am Klinikum hin. Wer als Patient, Begleitperson, Besucher oder aus weiteren Gründen das UKL betreten möchte, muss einen den Mindestanforderungen entsprechenden Mund-Nasen-Schutz tragen. Die Regelung gilt für sämtliche Gebäude des Klinikums.

Maskenpflicht im ÖPNV: Erster Vormittag ohne Verstöße

Der erste Vormittag der gemeinsamen Maskenpflicht-Kontrollen von Ordnungsamt und den Leipziger Verkehrsbetrieben verlief ohne nennenswerte Zwischenfälle. Es gab keine gravierenden Verstöße gegen die Pflicht zur Mund-Nase-Bedeckung in öffentlichen Verkehrsmitteln, sodass auch kein Verfahren wegen einer Ordnungswidrigkeit eingeleitet oder ein Bußgeld in Höhe von 60 Euro geahndet werden musste.

Ab Dienstag wird die Maskenpflicht im Leipziger ÖPNV von Teams aus Ordnungsamt und LVB kontrolliert

Ab dem 1. September kann das Verweigern von Schutzmasken im sächsischen ÖPNV teuer werden, dann werden für einen Verstoß 60 Euro fällig. Bislang war offen, wie die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) die Verordnung in ihren Bahnen und Bussen durchsetzen wollen. Am Freitag, 28. August, wurde die entsprechende Regelung bekannt gegeben: Das Ordnungsamt der Stadt Leipzig und die Leipziger Verkehrsbetriebe werden ab 1. September bei der Kontrolle der Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln im Team agieren.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -