Artikel zum Schlagwort CSD

Demonstrationsbeobachtungen

Tausende feiern in Leipzig den Christopher Street Day + Video & Bildergalerie

Spontante Tanzeinlage auf dem CSD. Foto: Alexander Böhm

Für alle LeserDie Teilnehmerzahlen von Köln und Berlin liegen für den Leipziger „Christopher Street Day“ mit je über 30.000 und rund 80.000 Teilnehmenden an den Paraden sicher noch in weiter Zahlenferne. Doch in diesem Jahr meldeten alle Städte neue Rekorde – so auch am 21. Juli in Leipzig. Laut der Forschungsgruppe „Durchgezählt“ beteiligten sich etwa 3.500 bis 4.500 Menschen an der heutigen Demonstration zum CSD in der Messestadt. Wenn man zudem in der Geschichte der bunten Umzüge kramt, stößt man darauf, dass im kommenden Jahr ein Jubiläum ansteht. Denn 1969 wehrten sich erstmals Menschen in New York beim Weiterlesen

Veranstaltungen in Kooperation mit der SPDqueer geplant

Jusos Leipzig laden zum Christopher Street Day 2018 ein

Die Leipziger Jusos beteiligen sich auch in diesem Jahr wieder an der Veranstaltungswoche zum Christopher Street Day Leipzig 2018. Dazu der Juso-Vorsitzende Marco Rietzschel: “Ich freue mich, dass wir uns mit insgesamt drei Veranstaltungen am Programm beteiligen. Mit der Eheöffnung für gleichgeschlechtlich Paare im letzten Jahr ist unser Kampf an der Seite der LGBTIQ*-Community noch nicht zu Ende. Wir stehen hinter den Forderungen des CSD Leipzig und wollen diese bunt und vielfältig auf die Straße tragen!” Weiterlesen

Bürgermeister Hörning beim Hissen der Regenbogenflagge: Leipzig steht für Vielfalt und Weltoffenheit

Heute, 13. Juli, hat Verwaltungsbürgermeister Ulrich Hörning mit dem Hissen der Regenbogenflagge vor dem Neuen Rathaus die Veranstaltungswoche zum Christopher Street Day (CSD) eröffnet. Bei dieser Gelegenheit erklärte er: „Leipzig steht für eine weltoffene, zukunftsgewandte Kultur, getragen von Vielfalt, und dem Bekenntnis zu Regeln des friedlichen Zusammenlebens. Mit der Regenbogenfahne vor dem Neuen Rathaus gibt die Stadt Leipzig und ihre Verwaltung ein klares Bekenntnis zur Vielfalt der Liebe zwischen ihren Bürgerinnen und Bürgern.“ Weiterlesen

Grüne: Flagge zeigen und dauerhaft hochhalten

Aus der Charta der Vielfalt sollte mehr werden als nur eine Flaggenhissung einmal im Jahr

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserAm Freitag, 13. Juli, wird vor dem Leipziger Rathaus um 16 Uhr wieder anlässlich des Christopher Street Days (CSD) die Regenbogenfahne gehisst. Aber eigentlich könnte die Stadt mehr tun für den gelebten Respekt in der Stadt, finden die Grünen. Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Leipziger Stadtrat nimmt die Eröffnung der diesjährigen CSD-Woche mit der Flaggenhissung vor dem Rathaus zum Anlass, von der Stadt Leipzig mehr Engagement für die Akzeptanz von Vielfalt in der Stadt Leipzig zu fordern. Weiterlesen

CSD Leipzig 2018: Gegen Rassismus, Sexismus, Homo-, Trans*- und Interfeindlichkeit

Fotografie: Freydank

Seit einigen Jahren erstarken rechtskonservative, nationale, antidemokratische und minderheitenfeindliche Parteien und Bewegungen wieder in unserem Land. In dieser Welt ist alles fremd, was nicht weiß und hetero ist. Manche träumen von einem rein weißen Europa und von einem christlichen Abendland, welches gegen das Eindringen von Fremden verteidigt werden müsse; andere wollen Minderheiten zählen lassen oder gar einsperren. Weiterlesen

Gleichberechtigung

3.000 Menschen demonstrieren am Christopher Street Day in Leipzig + Bildergalerie

Foto: René Loch

Für alle LeserGroßer Erfolg für die Organisatoren des diesjährigen Christopher Street Day: Etwa 3.000 Menschen haben sich an einer bunten und stimmungsvollen Demonstration durch die Leipziger Innenstadt beteiligt – das waren etwa 1.000 mehr als im Vorjahr. Sie betonten dabei Erfolge wie die „Ehe für alle“, warnten aber zugleich vor einer weiter bestehenden Diskriminierung von Menschen, deren sexuelle Identität oder Orientierung nicht der gesellschaftlichen Norm von Heterosexualität und Mann-Frau-Ordnung entsprechen. Weiterlesen

Ehe für alle nicht genug

Die Linke Leipzig ruft zur Teilnahme an der CSD Demonstration auf

Auftaktveranstaltung des Christopher Street Day 2017 in Leipzig. Foto: Martin Schöler

Seit 1969 wird weltweit zum Christopher Street Day für die Rechte von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgendern und Queeren sowie gegen Diskriminierung und Ausgrenzung demonstriert und gefeiert. Auch in Leipzig hat dies mittlerweile Tradition. Die Linke Leipzig ruft, wie in den Jahren zuvor, auch in diesem Jahr dazu auf, sich an der Demonstration des CSD-Bündnis unter dem Motto „Leipzig Pride 2017 - Stop Hate!“ zu beteiligen. Start der Demo, welche am 15. Juli 2017 stattfindet, ist 14:00 Uhr auf dem Leipziger Markt. Im Anschluss an die Demonstration findet auf dem Marktplatz das alljährliche CSD-Straßenfest mit Vereinen, Initiativen, der Linken u. Weiterlesen

CSD in Leipzig: Buntes, vielfältiges Fest macht auf weitere Herausforderungen für die Gleichstellung aufmerksam

Foto: Bündnis 90/Die Grünen

Bündnis 90/Die Grünen in Sachsen rufen zur Teilnahme zum CSD in Leipzig am Samstag, 15. Juli 2017 auf. Christin Melcher, Landesvorstandssprecherin von Bündnis 90/Die Grünen in Sachsen dazu: „Die Abstimmung zur ‚Ehe für alle‘ war ein wichtiger Meilenstein für die Gleichstellung homosexueller Paare. Das Abstimmungsverhalten der sächsischen CDU, die geschlossen dagegen gestimmt hat, macht deutlich, wie rückständig und ausschließend ihr Familien- und Ehebild noch immer ist. Es gilt weiterhin für die Gleichstellung zu kämpfen. Die ‚Ehe für alle‘ ist auf diesem Weg nur ein erster längst überfälliger Schritt.“ Weiterlesen

Podiumsgespräch am 13. Juli: Rechtspopulismus in der LSBTI*-Community

Seit einigen Jahren erleben wir einen zunehmenden Rechtspopulismus in Deutschland und in vielen anderen Ländern der Welt. Und auch innerhalb der LGBTI*-Community finden sich Rechtspopulist*innen. Unter dem Deckmantel „bürgerlicher Homosexueller“ versuchen diese mehrheitlich weißen männlichen Homosexuellen gegen „linksgrüne Krawallschwestern“ und „frustrierte Emanzen“ Stimmung zu machen. Weiterlesen

Gegen Hass und Diskriminierung - Der Auftakt in Bildern

Christopher Street Day: Die Regenbogenfahne weht wieder vor dem Neuen Rathaus – CDU-Stadträtin bleibt Empfang fern

Foto: Martin Schöler

Für alle LeserZum Auftakt der CSD-Woche hat Verwaltungsbürgermeister Ulrich Hörnig (parteilos) am Donnerstag die Regenbogenfahne vor dem Neuen Rathaus gehisst. Bis zum 15. Juli laden die Organisatoren zu einem bunten Veranstaltungsprogramm ein. Höhepunkte sind am 15. Juli die Demonstration mit anschließendem Straßenfest auf dem Markt und der Prideball im Täubchenthal. Weiterlesen

Berechtigte Nachfrage nach dem Christopher Street Day 2016

Warum hat das Neue Rathaus am 16. Juli die Regenbogenflagge nicht gehisst?

Foto: L-IZ.de

Am 16. Juli war der Christopher Street Day (CSD) in Leipzig. Das ist eigentlich nichts Besonderes. Er findet jedes Jahr mit großem Zuspruch statt. Doch diesmal wurden die 2.000 Teilnehmer (vielleicht auch 6.000) am Neuen Rathaus nicht mit der Regenbogenflagge begrüßt. Das fällt langsam auf. Es ist das zweite gesellschaftliche Ereignis, das im Neuen Rathaus völlig ignoriert wird. Was ist da los, wollen jetzt gleich mehrere Stadträte wissen. Weiterlesen

In Bildern

Mehrere tausend Teilnehmer beim Christopher Street Day + Video

Foto: L-IZ.de

Am Samstagnachmittag demonstrierten in der Innenstadt von Leipzig mehrere tausend Teilnehmer für die Gleichstellung von gleichgeschlechtlichen Paaren und gegen Homophobie und Transphobie im Rahmen des Christopher Street Day. Thematisch lag der Schwerpunkt auf dem Umgang von Religionen mit sexueller Orientierung und geschlechtlicher Vielfalt. Weiterlesen