Artikel zum Schlagwort DOK

Neben Anne Clark sind auch Heddy Honigmann und Jay Rosenblatt unter den insgesamt 38 Juror/innen

New-Wave-Star in Jury von DOK Leipzig

Foto: Diego Franssens

Die weltbekannte New-Wave-Musikerin Anne Clark kommt als Jurymitglied zu DOK Leipzig. Zusammen mit der renommierten Filmemacherin Heddy Honigmann, die dem Festival über lange Jahre verbunden ist, und dem Produzenten Luciano Rigolini wird sie die Langfilme des Internationalen Wettbewerbs beurteilen. Weiterlesen

Drei Veranstaltungen vor Festivalbeginn

Jubiläumsprogramm: DOK Leipzig wird 60

Foto: Thomas Aurin

Aus Anlass der 60. Ausgabe von DOK Leipzig wird ein dreitägiges Jubiläumsprogramm zur Festivalwoche hinführen. Zudem werden während des Festivals von 30. Oktober bis 5. November weitere Veranstaltungen Bezug auf das Jubiläum nehmen. So stellt der Theaterperformer und Alleinunterhalter Jürgen Kuttner einen Abend mit Film- und Fernsehausschnitten zusammen und wird diese scharfzüngig und mit Blick fürs Detail kommentieren. Seine Performance (Mittwoch, 1.11. im UT Connewitz) ist angelegt als lehrreicher und unterhaltender Streifzug in Bild und Wort durch sechs Jahrzehnte Zeit-, Kultur- und Festivalgeschichte. Der Titel der Veranstaltung Die Angst, die Post und die Wirklichkeit reflektiert dabei auch das diesjährige Weiterlesen

Der Stadrat tagt: DOK-Film Leipzig auf Probe gerettet + Audio

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserDass es der Leipziger Dok-Filmwochen GmbH nicht gutgeht, dürfte sich in Leipzig mittlerweile herumgesprochen haben. Personelle Wechsel hatten wohl zu einer geminderten Einnahme auf Sponsoringseite geführt, doch die GmbH hat auch aufgrund fehlender Ausfinanzierung Schlagseite. So stark, dass das Gesamtfestival bereits in diesem Jahr zum 60. Jubiläum infrage steht. Die Stadt Leipzig jedoch ist selbst Gesellschafterin der GmbH, in fast letzter Sekunde einigte sich nun der Finanzausschuss des Leipziger Stadtrates auf eine Lösung. Und diese konnte nicht nur „mehr Geld“ lauten, will man nun sicherstellen, dass die DOK weitergeht. Weiterlesen

Call for Entries für die 60. Ausgabe von DOK Leipzig startet heute

Foto: DOK Leipzig

Ab sofort können für die 60. Ausgabe von DOK Leipzig Dokumentar-, Animationsfilme und animierte Dokumentarfilme aller Längen sowie interaktive Arbeiten eingereicht werden. Das Filmfestival sucht nach Werken mit starken künstlerischen Handschriften und überraschenden subjektiven Perspektiven. Eingereichte Filme haben die Möglichkeit für einen der sechs renommierten Wettbewerbe und zahlreiche weitere Preise mit einem Gesamtpreisgeld von bis zu 75.000 Euro nominiert zu werden. Weiterlesen

Ein gehörloser, georgischer „Billy Elliot“

Mariam Chachia gewinnt bei DOK Leipzig den „Next Masters Wettbewerb“ 2016 und die Goldene Taube der Medienstiftung

Foto: DOK Leipzig 2016/ Mariam Chachia

Die georgische Filmemacherin Mariam Chachia gewinnt den „Next Masters Wettbewerb“ des 59. DOK Leipzig und damit die mit 10.000 Euro dotierte „Goldene Taube“ der Medienstiftung der Sparkasse Leipzig. Ihr Film „Listen to the Silence“ setzte sich unter elf internationalen Produktionen in diesem Wettbewerb durch. In Leipzig erlebte er seine Weltpremiere. Weiterlesen

Insgesamt hat das Filmfestival 21 Preise in Höhe von 77.000 Euro ausgelobt

DOK Leipzig vergibt zum Festivalabschluss sieben Goldene Tauben

Foto: DOK Leipzig 2016/Sergei Loznitsa

Der ukrainische Filmemacher Sergei Loznitsa hat bei DOK Leipzig mit dem Film „Austerlitz“ die prestigeträchtige Goldene Taube im Internationalen Wettbewerb langer Dokumentar- und Animationsfilm gewonnen, gestiftet vom Mitteldeutschen Rundfunk. Der renommierte Filmemacher beobachtet in seinem Werk in Schwarz-Weiß-Bildern Besucherinnen und Besucher in Konzentrationslagern. Die Jury begründete ihre Wahl unter anderem mit den Worten: „Die seinen Bildern innewohnende Ruhe und Schönheit sowie die bemerkenswerte Klangbearbeitung lassen jede Menge Zeit, nochmals darüber nachzudenken, was sich vor noch gar nicht so langer Zeit in der Mitte Europas ereignet hat.“ Weiterlesen

Intendantin Pasanen freute sich über gestiegene Anzahl an Weltpremieren

DOK Leipzig feierlich eröffnet

Foto: DOK Leipzig

DOK Leipzig ist am Montag, 31. Oktober, vor etwa 700 Zuschauerinnen und Zuschauern im Leipziger CineStar feierlich eröffnet worden. Neben der Festivalintendantin Leena Pasanen sprachen die Sächsische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst Dr. Eva-Maria Stange und Dr. Skadi Jennicke, die Bürgermeisterin und Beigeordnete für Kultur der Stadt Leipzig. Weiterlesen

Ministerin übernimmt Schirmherrschaft für Preis der besten Regisseurin

Kunstministerin Dr. Stange: DOK Leipzig setzt deutliches Zeichen für interreligiöse Zusammenarbeit

„Ich begrüße es sehr, dass bei den Dokfilm-Tagen in Leipzig in diesem Jahr erstmals eine interreligiöse Jury an die Stelle der ökumenischen Jury tritt. Dadurch, dass Sie den zwei christlichen Jurymitgliedern ein jüdisches und ein muslimisches Jurymitglied zur Seite stellen, demonstrieren Sie Zusammenhalt und Aufgeschlossenheit und treten Versuchen, nicht-christliche Religionen auszugrenzen, eindrucksvoll entgegen“, erklärt Sachsens Kunstministerin Dr. Eva-Maria Stange zur Eröffnung des 59. Internationalen Leipziger Festivals für Dokumentar- und Animationsfilm. Weiterlesen

DOK Leipzig vergibt Preise in Höhe von 77.000 Euro

DOK Leipzig vergibt in diesem Jahr sieben Goldene und zwei Silberne Tauben. Das Preisgeld ist im Vergleich zum Vorjahr gestiegen, insgesamt werden bei DOK Leipzig 21 Preise in Höhe von 77.000 Euro verliehen. Eine neue Silberne Taube gibt es im Internationalen Wettbewerb langer Dokumentar- und Animationsfilm. Der neue Preis geht an den besten Film zum Thema Demokratie und Menschenrechte und wird 2016 von Schauspieler und Kabarettist Uwe Steimle gestiftet. Weiterlesen

DOK Leipzig vergibt neuen Demokratiepreis

DOK Leipzig vergibt einen neuen Preis an einen Film zum Thema Demokratie und Menschenrechte. Nachdem die Stiftung Friedliche Revolution als Preisstifter des Filmpreises Leipziger Ring in diesem Jahr weggebrochen ist, wird die Preisvergabe nun in anderer Form weitergeführt. Die neue Silberne Taube an den besten Film zum Thema Demokratie und Menschenrechte wird im Internationalen Wettbewerb langer Dokumentar- und Animationsfilm vergeben und ist mit 5.000 Euro ausgestattet. Die Preisvergabe ermöglicht in diesem Jahr eine kurzfristig eingegangene Spende des Schauspielers und Kabarettisten Uwe Steimle. Weiterlesen

DOK Leipzig erweitert mit technischer Innovation Barrierefreiheit

DOK Leipzig nimmt in diesem Jahr erstmals eine Kooperation mit dem App-Anbieter Greta & Starks auf. Mit der Kooperation bietet das Festival dem Leipziger Publikum deutsche Untertitel für eine Vielzahl an publikumswirksamen Filmen an. Alle Festivalfilme werden wie gewohnt mit englischen Untertiteln auf der Leinwand zu sehen sein, die neue Kooperation ist ein Zusatzangebot. Weiterlesen

Offizielle Auswahl 2016: Große Namen, vielversprechende Talente und eine gestiegene Anzahl an Regisseurinnen

Premierenrekord bei DOK Leipzig

(c) Rita Productions / Blue Spirit Production / Gebeka Films / KNM / RTS SSR / France 3 Cinéma / Rhones-Alpes Cinéma / Helium Films 2016

In diesem Jahr erleben 100 Filme ihre Welt- und internationalen Premieren bei DOK Leipzig, das sind 34 mehr als im vergangenen Jahr. Damit ist die Anzahl auf einen neuen Rekord angestiegen. Insgesamt haben es 179 Filme und sechs interaktive Arbeiten in die Offizielle Auswahl des Leipziger Festivals geschafft, das vom 31. Oktober bis 6. November stattfindet. Weiterlesen

DOK Leipzig beruft erstmals Interreligiöse Jury ein

Der weltbekannte Opernregisseur und Maler Achim Freyer kommt als Jurymitglied zu DOK Leipzig. Seit 2015 entscheiden nicht nur Filmfachleute, sondern auch Künstlerinnen und Künstler anderer Sparten über die nominierten Dokumentar- und Animationsfilme des Festivals. Freyer ist einer von 43 Jurorinnen und Juroren, die bei DOK Leipzig die insgesamt 11 Jurys bilden. Auch David Sproxton, Mitbegründer der Aardman Animation Studios und Macher von Knetfiguren-Charakteren wie Wallace und Gromit oder Shaun das Schaf stimmt über Filme der Offiziellen Auswahl ab. Weiterlesen

Parallel zur feierlichen Eröffnung auch im Leipziger Hauptbahnhof zu sehen

„My Life as a Courgette“ – DOK Leipzig eröffnet erstmals mit langem Animationsfilm

(c) Rita Productions / Blue Spirit Production / Gebeka Films / KNM / RTS SSR / France 3 Cinéma / Rhones-Alpes Cinéma / Helium Films 2016

Die diesjährige Ausgabe von DOK Leipzig eröffnet am 31. Oktober der Animationsfilm „My Life as a Courgette“ („Ma vie de courgette“) von Regisseur Claude Barras. In einer Puppenanimation erzählt der Film die Geschichte des 9-jährigen Icare, genannt Zucchini, der nach dem Tod seiner Mutter in ein Kinderheim kommt. Dort trifft er auf eine Gruppe von Kindern, in der er nach und nach eine neue Familie findet. Der Animationsfilm entstand nach dem Roman „Autobiographie einer Pflaume“ („Autobiographie d’une courgette“) von Gilles Paris, das Drehbuch wurde von Céline Sciamma (“Tomboy“, „Bande de filles“) verfasst. Die Filmmusik komponierte die Schweizer Musikerin Sophie Weiterlesen

Erstmals wird ein Preis im DOK Co-Pro Market vergeben

DOK Leipzig unterstützt Regisseurinnen bei Entwicklung ihrer Filme

DOK Leipzig leitet konkrete Schritte ein, um Frauen in der Filmbranche zu stärken. Gemeinsam mit dem Europäischen Audiovisuellen Netzwerk für Frauen (EWA) vergibt DOK Leipzig erstmals einen Preis innerhalb seines internationalen Koproduktionstreffens, dem DOK Co-Pro Market. Die Auszeichnung geht an das beste Dokumentarfilmprojekt einer Regisseurin und beinhaltet sowohl eine finanzielle Unterstützung, als auch eine einjährige Betreuung bei seiner Weiterentwicklung. Das begleitende Mentoring führen die Festival-Intendantin Leena Pasanen und die Leiterin von DOK Industry Brigid O’Shea durch. Bei dem Preis handelt es sich zudem um die erste Auszeichnung bei DOK Leipzig, die das Filmschaffen von Frauen ins Zentrum rückt. Weiterlesen

Filme rund ums Jahr: DOK Day erstmals am 5. Mai

Damit die Zeit bis zum Festivalstart ein wenig schneller vergeht, zeigt DOK Leipzig ab sofort auch Filme rund ums Jahr. Gemeinsam mit ausgewählten Kinos der Stadt laufen in verschiedenen Monaten des Jahres 2016 besondere DOK-Filmperlen. Die Filme sind politisch wie künstlerisch mutig und provokativ – und nehmen damit das diesjährige Festivalmotto „Ungehorsam“ vorweg. Weiterlesen

André Eckardt neuer Kurator für Animationsfilm

DOK Leipzig: „Ungehorsam“ ist Leitmotiv der diesjährigen Festivalausgabe

Die diesjährige Ausgabe von DOK Leipzig vom 31. Oktober bis 6. November steht unter dem Motto „Disobedience“ („Ungehorsam“). Das Leitmotiv zieht sich als roter Faden durch die Sonderprogramme. Die Retrospektive etwa erkundet den stilbildenden wie mutigen polnischen Dokumentarfilm, der bei DOK Leipzig durch seine Nähe zum Spielfilm immer wieder für hitzige Diskussionen sorgte. Zudem beleuchten Sonderprogramme mit Werken aus Ländern wie Polen, Russland oder der Türkei, welche künstlerischen Strategien Filmschaffende in einem restriktiven Umfeld entwickeln. Weiterlesen