24.2°СLeipzig

LTM

- Anzeige -
Robin Spanke. Foto: privat

Rackern für die Innenstadt: Robin Spanke wird Citymanager für Leipzig

Wer noch immer glaubt, die Corona-Pandemie habe nichts verändert, den wird vielleicht eine neue Personalie munter machen. Im Juli 2021 beschloss der Stadtrat einstimmig ein Innenstadtkonzept mit zahlreichen Maßnahmen, um die Corona-Folgen zu lindern und die City nach den langen Lockdowns wieder mit Leben zu erfüllen. Als zentrale Aktivität kristallisierte sich die Etablierung eines professionellen Citymanagements heraus.

Marianne Küng-Vildebrand bei Einbringung des Linkle-Antrags. Foto: Videostream, Screenshot LZ

Der Stadtrat tagte: Das Leipziger City-Management kann starten + Video

Das hätte eigentlich flott gehen können am 21. Juli in der Ratsversammlung, als der Antrag der Linksfraktion „Die Wiederbelebung der Innenstadt qualifiziert und kooperativ umsetzen - City- und Stadtteilmanager/-in beauftragen“ zur Abstimmung stand. Denn eigentlich ging es dabei nur noch um die Frage: geht die Stelle wie geplant in die LTM oder ins Amt für Wirtschaftsförderung?

Wie leergefegt: Der Leipziger Markt vor dem Alten Rathaus am 5. Januar 2021. Foto: Lucas Böhme

Leipziger Gästestatistik 2020: 45 Prozent Einbußen durch das Corona-Jahr

„LTM GmbH arbeitet am Neustart und blickt optimistisch in die Zukunft“, meldet die Leipzig Tourismus und Marketing GmbH, nachdem man sich nun endgültig die Gästezahlen im ersten Corona-Jahr 2020 angeschaut hat. Denn natürlich hat die Pandemie das Reiseverhalten deutlich eingeschränkt. Messen und Festivals fielen reihenweise aus. Und die meisten Hotels standen monatelang leer.

Neuseenland-Radroute: Blick vom Aussichtsturm Bistumshöre auf den Cospudener See und das Leipziger Neuseenland. Foto: Andreas Schmidt

Mit neuer Broschüre „Unterwegs mit dem Rad“ die Landschaften hinter Leipzig erleben

Als die Leipzig Tourismus und Marketing GmbH im Dezember 2019 die Redaktion an ihrem neuen Radtouren-Heft für die Region Leipzig beendete, war noch nicht zu ahnen, dass auch der Leipziger Tourismus demnächst von den Corona-Auswirkungen heftig in Mitleidenschaft gezogen würde. Im Februar freute man sich noch über einen neuen Rekord von 3.602.857 Übernachtungen im letzten Jahr. Aber das jetzt vorliegende Radtouren-Heft passt in die Zeit, als wäre es extra dafür entworfen worden.

Fotoshooting für den neuen Leipzig-Kalender. Foto: Ralf Julke

Schon vor 120 Jahren wussten die Leipziger, wie wichtig grüne Oasen in der Stadt sind

„Wir könnten noch hundert Jahre lang solche Kalender machen“, sagte Dr. Volker Rodekamp, Direktor des Stadtgeschichtlichen Museums, am Dienstag, 18. September, beim Sonnenscheintermin auf dem Augustusplatz. Mit der LTM gemeinsam stellte er den neuen Leipzig-Kalender mit 13 historischen Aufnahmen aus dem Fotoarchiv des Stadtmuseums vor. Das Traditionsprojekt geht also weiter.

Dr. Skadi Jennike und US-Generalkonsul Timothy Eydelnant, Foto: Andreas Schmidt

Partnerschaftsjubiläum ermöglicht persönliche Begegnungen

Um die Reiselust zwischen den Partnerstädten im Jubiläumsjahr zu wecken, hat die Leipzig Tourismus- und Marketing GmbH (LTM) im Houstonia Magazine ein Gewinnspiel ausgeschrieben. Aus über 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmern losten am Mittwoch Kulturbürgermeisterin Dr. Skadi Jennicke und US-Generalkonsul Timothy Eydelnant zwei glückliche Gewinner, die Leipzig – mit Flug hin und zurück sowie jeweils fünf Übernachtungen für zwei Personen im Doppelzimmer – entdecken können.

TV-Inszenierung beim Lichtfest 2015. Foto: Ralf Julke

Die Friedliche Revolution dem Fernsehgeplapper geopfert: Wenn ein Lichtfest seine Seele verliert

Nicht nur unser Leo hatte am 8. Oktober 2017 so ein dummes Gefühl, dass das Lichtfest so langsam seinen stillen Tod stirbt. Vier Quatschrunden mit Journalisten waren angekündigt. Irgendwie driftete das Fest immer mehr in einen aufgeblasenen Fernsehabklatsch ab. Seit Montag, 29. Januar, ist klar: Uwe Schwabe, einem der prominentesten Leipziger Bürgerechtler, ging es nicht anders. Mit einer Mail verabschiedete er sich jetzt aus der Initiativgruppe „Tag der Friedlichen Revolution – Leipzig 9. Oktober".

Prof. Dr. Peter Wollny für das Bach-Archiv Leipzig (3.v.l.) und Prof. Andreas Schulz in Vertretung für Prof. Herbert Blomstedt (3.v.r) erhielten den Leipziger Tourismuspreis 2017 von Volker Bremer (LTM GmbH) überreicht. Die Preisverleihung wurde von Dr. Helge-Heinz Heinker (2.v.l.) moderiert. Foto: Bernd Görne

„Leipziger Tourismuspreis 2017“ geht an das Bach-Archiv Leipzig und Prof. Herbert Blomstedt

Das Bach-Archiv Leipzig, die zentrale Forschungs- und Dokumentationsstelle zum Leben und Werk von Johann Sebastian Bach, ist der Gewinner des „Leipziger Tourismuspreises 2017”. Diesen Ehrenpreis schreibt die Leipzig Tourismus und Marketing (LTM) GmbH seit 2002 jährlich aus. Zusätzlich wurde die Auszeichnung an eine Persönlichkeit vergeben, die sich in besonderem Maße für die Entwicklung des Tourismus in Leipzig verdient gemacht hat. Die Jury wählte Prof. Herbert Blomstedt, den ehemaligen Gewandhauskapellmeister und Ehrendirigenten, zum Gewinner in dieser Kategorie.

Vertreter der Kongressinitiative „do-it-at-leipzig.de“ präsentieren die Virtuelle Site Inspection. Foto: Andreas Schmidt

Kongressinitiative „Feel the spirit… do-it-at-leipzig.de“ hat Webapplikation für innovative Standortpräsentation entwickelt

Zum perfekten ersten Eindruck sind es nur wenige Klicks: Mit der Virtual Site Inspection, einer 360 Grad-Darstellung der Leipziger Veranstaltungsräume, hat die Kongressinitiative „Feel the spirit… do-it-at-leipzig.de“ eine Webapplikation zur innovativen Präsentation des Tagungsstandortes Leipzig entwickelt. Damit können Veranstalter die Kongress-, Tagungs- und Eventmöglichkeiten Leipzigs ab sofort interaktiv und individuell erkunden – weltweit und zu jeder Zeit.

„25 Her(t)z“. Foto: LTM GmbH/Mirko Schimmelschmidt

„25 Her(t)z“ macht Musikstadt Leipzig in Krakau erlebbar

Nach Lyon und Rotterdam macht die Licht-Klang-Installation „25 Her(t)z“ seit heute in Leipzigs Partnerstadt Krakau Station. Das Kunstwerk aus Licht und Musik macht die Musikstadt Leipzig in besonderer Weise erlebbar. Vom 18. bis 21. Mai ist das Gemeinschaftswerk des französischen Lichtkünstlers Philippe Morvan und des Leipziger Musikers Mike Dietrich auf dem Plac Szczepański in der Krakauer Altstadt zu sehen. Die fünf Meter hohe und im Durchmesser vier Meter breite Skulptur besteht aus 128 Buchstabenwürfeln, die wie bei einem Kreuzworträtsel Wörter und Namen rund um das Thema Musikstadt Leipzig ergeben.

Mulde bei Zwickau. Foto: Alexander Klich

Anradeln – Saisonstart am Mulderadweg

Flussgebundene Radwege erfreuen sich auch weiterhin großer Beliebtheit unter den Radfahrern. Deshalb wird am 15.04. offiziell die Radsaison mit einer geführten Radtour auf dem Mulderadweg eröffnet. Die Koordinierungsstelle des Radweges trifft sich mit allen Interessierten ab 14 Uhr am Containercafé in Grimma (Dornaer Weg 4).

Bach als bekennender Luther-Fan? (Ausschnitt) Grafik: LTM

LTM GmbH wirbt in deutschen Großstädten für „Luther in Leipzig“

Die Idee ist: nett. Vielleicht sogar witzig, wenn man nicht allzu anspruchsvoll ist. Aber war Johann Sebastian Bach wirklich „eine coole Sau“, einer, der auch mal mit T-Shirt und Sonnenbrille durch die Stadt spaziert wäre oder sich gar ein Luther-Fan-Shirt gekauft hätte? Das Gefühl beim Betrachten des neuen LTM-Plakates sagt einem eher, dass hier irgendetwas nicht stimmen kann.

Für das Titelfoto wurde die im Volksmund als „Löffelfamilie“ bekannte Leuchtreklame des ehemaligen VEB Feinkost Leipzig (Karl-Liebknecht-Straße 36) ausgewählt. Foto: Andreas Schmidt

Überarbeitete Neuauflage des alternativen Stadtführers mit 50 neuen Tipps erschienen: Verborgenes Leipzig – Abseits bekannter Wege

Unter dem Titel „Verborgenes Leipzig – Tipps abseits bekannter Wege“ hat die Kongressinitiative „do-it-at-leipzig.de“ gemeinsam mit der Leipzig Tourismus und Marketing (LTM) GmbH die 2. stark überarbeitete Auflage des alternativen Stadtführers in einer deutschen und englischen Version herausgegeben. Er beschreibt anhand von 146 konkreten Tipps und 60 Fotos das besondere Lebensgefühl von Leipzig und lädt den Leser ein, einen Blick jenseits der klassischen Touristenpfade in Leipzigs Stadtviertel zu werfen.

Messe REGIONTOUR in Brünn: Leipzig zu Gast auf der bedeutendsten Standortmesse Osteuropas

Bereits zum 15. Mal folgt Leipzig der Einladung des Brünner Magistrats und präsentiert sich auf der REGIONTOUR, die in diesem Jahr vom 19. bis 22. Januar stattfindet. Vertreter der Leipzig Tourismus und Marketing GmbH (LTM) und der Stadtverwaltung, darunter Marit Schulz, Marketingmanagerin und Prokuristin der LTM, und Katja Roloff, Referat Internationale Zusammenarbeit, nutzen den Aufenthalt in der tschechischen Partnerstadt Leipzigs zudem für bilaterale Gespräche zu bereits begonnenen oder in Planung befindlichen Projekten, wie die Fortsetzung der Kooperation im Bereich Design/designers open.

Der drittplatzierte Clip: You just love food? Screenshot: L-IZ

Lieber lauter dritte Plätze als dieser ewige „So geht sächsisch“-Stil + Videos

Das wollten wir uns dann doch in aller Ruhe ansehen. Am 15. Dezember verschickte die Leipzig Tourismus und Marketing GmbH ihre Mitteilung: „Die Entscheidung ist gefallen. Die drei Preisträger des Video Contests Leipzig stehen fest.“ Die drei Gewinnerclips sind jetzt alle auf Youtube zu besichtigen. Die Reihenfolge enttäuscht. Wer hineinschaut, merkt es selbst.

Botschafter für „Luther in Leipzig“ – Dietrich Hagemann, Hans-Christian Hagans, Volker Bremer, Oliver Mietzsch und Tobias Kobe (v.l.n.r.) enthüllten die letzten Quadratmeter der Jubiläums-Gestaltung. Foto: Christian Modla/Westend Communication

Feierliche Shuttle-Taufe: LTM und Erfurter Bahn werben gemeinsam für „Luther in Leipzig“

In Kooperation mit der Erfurter Bahn wirbt die Leipzig Tourismus und Marketing (LTM) GmbH im Rahmen des Reformationsjubiläums für „Luther in Leipzig“. Mit einer traditionellen Sektdusche wurde das großflächig beklebte Niederflurfahrzeug der Elster-Saale-Bahn heute feierlich getauft. Ab sofort ist der Regio-Shuttle als Botschafter für die Veranstaltungen in Leipzig im Reformationsjahr in den Bundesländern Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Bayern im Einsatz.

Zwickauer Mulde bei Waldenburg. Foto: Katja Eidam

Sieger des Fotowettbewerbs „Mulderadweg 2016“ stehen fest

Am 15.11. wurden die schönsten Motive des Fotowettbewerbs „Mulderadweg 2016“ gekürt. Gewinnerin Katja Eidam freut sich über ihren Sieg und erklärt ihr Motiv: „Das Bild ist in den Abendstunden bei Waldenburg an der Zwickauer Mulde entstanden, während ich die wunderbare Himmelseinfärbung über der Mulde beobachtete. Deshalb bin ich direkt ans Ufer, habe das Stativ aufgebaut und die Goldene Stunde im Bild festgehalten. Zudem war der Wasserpegel gerade recht niedrig und so dienten die Steine als Vordergrund. Das Muldental ist zu jeder Jahreszeit einen Ausflug wert.“

- Anzeige -
Scroll Up