Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche



Leichtathletik-U23-DM: Viele Striche durch Leipziger Rechnung

Jan Kaefer
Roy Schmidt war mit einem 5. und einem 6. Platz der erfolgreichste Leipziger Teilnehmer.
Roy Schmidt war mit einem 5. und einem 6. Platz der erfolgreichste Leipziger Teilnehmer.
Foto: Jan Kaefer (Archiv)
Die 69. Deutschen U23-Meisterschaften hinterließen auf den Gesichtern der Leipziger Athleten höchstens ein gequältes Lächeln. So richtig zufrieden war kaum einer der nach Kandel gereisten LAZ-Starter. Am dichtesten vorn dabei war Sprinter Roy Schmidt mit einem 5. und 6. Platz.


Er war die Leipziger Medaillenhoffnung auf der 200-Meter-Strecke, aber das Wochenende hielt für Roy Schmidt einige Tücken bereit. Die Hitze machte dem 20-Jährigen schon auf der Anreise mächtig zu schaffen. 530 Kilometer ohne Klimaanlage kosteten Körner. Doch nach der Ankunft sollte es für Schmidt nicht wirklich besser werden. "Unser Hotelzimmer war unterm Dach und das hieß bei den Temperaturen etwa drei Stunden Schlaf", beschrieb er gegenüber L-IZ.de seine missliche Situation. Dazu kam, dass am Samstag über 100 Meter der Vorlauf (Schmidt: 10,70 sek), der Zwischenlauf (10,77 sek) und das Finale (10,76 sek) innerhalb von nur zwei Stunden abgewickelt worden, was zusätzlich schlauchte. Immerhin reichte es noch für den 6. Platz und die Zuversicht auf einen starken 200-Meter-Lauf an nächsten Tag war noch intakt.

Juliane Haußmann musste unverrichteter Dinge wieder abreisen.
Juliane Haußmann musste unverrichteter Dinge wieder abreisen.
Foto: Jan Kaefer (Archiv)
Doch die Hitze unterm Dach ließ nicht nach. "Zwei schlaflose Nächte in einem 35 Grad warmen Hotelzimmer kann man nicht kompensieren", kommentierte Roy Schmidt seinen letztlich medaillenlosen 5. Platz auf seiner Paradedisziplin 200 Meter (21,53 sek). "Mehr war unter den Umständen nicht drin", zuckte er mit den Schultern. "Ich will keine AUsreden suchen, da in diesem Jahr der Umstellung sowieso nicht viel zu erwarten war, aber zusammen haben diese Kleinigkeiten eben doch etwas ausgemacht".

LAZ-Sprinterkollegin Juliane Haußmann hatte derweil ganz andere Probleme. Sie hatte den langen Weg nach Südwesten auf sich genommen, wild entschlossen, trotz einiger Zipperlein, wenigstens die 100 Meter in einer ordentlichen Zeit zu laufen. Doch daraus wurde nichts, denn ihre Oberschenkel-Muskulatur machte schmerzhaft auf sich aufmerksam. Haußmann hatte keine Wahl, sie musste auf einen Start verzichten. "Ich könnte heulen!", verzweifelte sie, "Die Bedingungen waren super, aber mein Beuger hat nicht mitgemacht. Sprinten war unmöglich".

Bei Melanie Apitzsch ging ab 2.000m nichts mehr.
Bei Melanie Apitzsch ging ab 2.000m nichts mehr.
Foto: Jan Kaefer (Archiv)
Gut im Ziel angekommen, aber dennoch nicht zufrieden war auch 3.000 Meter Hindernisläuferin Melanie Apitzsch. Eigentlich hatte sie richtig Lust auf den Wettkampf, war guter Dinge, ihre Bestzeit von 10:43 Minuten zu unterbieten. Auf den ersten 2.000 Metern war auch alles im grünen Bereich, die Zwischenzeiten stimmten. So hätte es weitergehen können - tat es aber nicht. "Im letzten Drittel, ging absolut nichts mehr, und ich hab keine Erklärung dafür", war die frischgebackene 20-Jährige ratlos. "Man kann nach den negativen Wochen leider doch nicht einfach einen Cut machen und von jetzt auf gleich mit nur wenigen Wochen - vielleicht auch zu intensivem - Training so einen Saisonhöhepunkt bewältigen". In 11:29,17 Minuten landete sie auf dem 8. Platz, mit dem sie doch noch so einigermaßen ihren Frieden schließen konnte.

Die Persönliche Bestleistung stand auch auf dem To-Do-Zettel von Kugelstoßer Tobias Esche. So um die 15,50 Meter peilte der 19-Jährige an. Es wurde deutlich kürzer. Schon im ersten Versuch legte er die 7-Kilo-Kugel bei 14,80 Meter ab, was auch sein weitester Stoß bleiben sollte. Platz 12 stand damit zu Buche, und eine Reklamation ging an das Wetter. "Durch das wechselnde Wetter von Schauerregen zu strahlender Sonne, habe ich mich ein bisschen schlapp gefühlt.", erklärt Esche. "Ansonsten bin ich zufrieden, da meine Stöße technisch sauber waren!". Trotz Meldung nicht bei den Meisterschaften am Start war Derk Peters, welcher der einzige Teilnehmer der SG Motor Gohlis Nord gewesen wäre. LAZ-Weitspringer Toni Patke war ebenfalls in Kandel nicht angetreten.


Mehr zum Thema:

Leichtathletik: Acht Leipziger am Wochenende bei der U23-DM in Kandel am Start
Nach der Meisterschaft ist vor der Meisterschaft. Vergangene Woche erst kämpfte die Leichtathletik-Jugend der Republik um...
Eine solide, zuverlässige Leistung lieferte hingegen erneut Stabhochspringerin Cassandra Hennig ab. Wie vor Wochenfrist bei der Deutschen Jugend-Meisterschaft, übersprang sie 3,70 Meter, was diesmal für den 10. Platz reichte. Ihr Ziel war ohnehin "nur", in einem qualitativ hochwertigen Wettkampf weitere Erfahrungen zu sammeln. Einiges an Erfahrung dürfte auch Sascha Strötzel gesammelt haben. Im Vorlauf der 1.500 Meter rannte er dem Feld hinterher um kam mit seinen 4:09,96 Minuten nur auf dem 22. und damit letzten Platz ein.


Funktionen

del.icio.us Mister Wong Technorati Blogmarks Yahoo! My Web Google Bookmarks



Weitere aktuelle Nachrichten der L-IZ.

Jusos Leipzg kritisieren Pläne für Doppelhaushalt in Leipzig: Bonew-Pläne sind ein doppelter Fehler

Frank Franke.
Zum geplanten Grundsatzbeschluss über die Einführung eines Doppelhaushaltes, der am Mittwoch, 16. April, im Leipziger Stadtrat getroffen werden soll, erklärt Frank Franke, Vorsitzender der Jusos Leipzig, der Jugendorganisation der Sozialdemokraten: “Wir Jusos halten die Bonew-Pläne zum Doppelhaushalt für einen doppelten Fehler." mehr…

Einheits- und Freiheitsdenkmal: Grüne halten Linke-Initiative für Populismus - und werben für ihren Antrag im Stadtrat

Grünen-Stadtrat Ingo Sasama.
Zum Start eines Volksbegehrens für einen Bürgerentscheid zum Freiheits- und Einheitsdenkmal durch die Leipziger Linke erklärt der verwaltungs- und demokratiepolitische Sprecher der Grünen-Fraktion Ingo Sasama: „Das jetzt von den Linken initiierte Volksbegehren für einen Bürgerentscheid zum Freiheits- und Einheitsdenkmal ist nicht mehr als billigster Wahlkampfpopulismus und der dreiste Versuch der Verdummung der Leipzigerinnen und Leipziger." mehr…

Abwasserhavarie in Gohlis sorgt für Verkehrseinschränkungen: Wasserwerke reparieren am 16. April Abwasserkanal in der Landsberger Straße

Baustelle
Aufgrund eines Defekts an einem Abwasserkanal in Leipzig-Gohlis kommt es ab Mittwoch, 16. April, auf der Landsberger Straße zwischen Viertelsweg und Max-Liebermann-Straße zu Einschränkungen für den Straßenverkehr. Für den Zeitraum der Arbeiten bis voraussichtlich Ende April besteht in diesem Bereich beiderseits Halteverbot, der Verkehr wird an der Baustelle vorbei geleitet. Die KWL sichert die Entsorgung des Abwassers ab. mehr…

Oma Kata-Marka und die Streithähne: Ein furioses Bilderbuch nach einer Geschichte von Jurij Koch

Jurij Koch, Thomas Leibe: Oma Kata-Marka und die Streithähne.
Vielleicht muss man ein bisschen suchen im Kinderbuchregal. Aber die Suche lohnt sich. Es gibt wieder Kinderbücher aus Leipzig. Schon eine ganze Weile. So hat die "Kleine Hexe Toscanella" von Gunter Preuß im Lychatz Verlag ein Zuhause gefunden. Und vor zwei Jahren taten sich erstmals ein beliebter Autor aus der Lausitz und ein begnadeter Illustrator aus Halle zusammen: Jurij Koch und Thomas Leibe. mehr…

Am 24. April in der Volkshochschule: Die Sicherheitslage im Nahen Osten - Analyse und Ausblick

Nach wie vor ist der Nahe Osten ein Krisenpunkt in der Welt. Welchen Einfluss hat die Sicherheitslage in dieser Region für die internationale Politik? Welche Antwort sollte deutsche und europäische Außenpolitik darauf geben? Die Volkshochschule Leipzig lädt am Donnerstag, dem 24. April, 19 bis 20:30 Uhr, zum Gespräch mit Harald Fugger in die Löhrstraße 3-7 ein. Fugger war Kommandeur einer Brigade der SFOR in Bosnien-Herzegowina und der KFOR im Kosovo. mehr…

Mit den LVB in die Osterferien

Pünktlich zum Saisonstart des Freizeitparks Belantis fährt die Buslinie 118 ab Ostersamstag, dem 19. April, wieder zwischen Knautkleeberg und Belantis. Die Fahrzeiten finden Sie unter www.BELANTIS.de und www.lvb.de. In Knautkleeberg besteht Anschluss an die Straßenbahnlinie 3. Der Haustarif der LVB gilt auf der Linie 118. Ab sofort erhalten Kunden auch das Kombiticket, das Belantis MobilTicket, im LVB-Online-Shop unter www.lvb.de/shop. mehr…

Rückblick auf Rathenow vs. 1.FC Lok - Die Heimspiel-TV-Sendung zum Spiel

Auswärts bei Optik Rathenow zusammen mit Bussi ...
Die Fußballer des 1.FC Lok stemmen sich gegen den Abstieg. Am Samstag erkämpften sich die Leipziger beim Tabellenletzten Optik Rathenow einen wichtigen 0:1-Ausswärtssieg. Trotz zahlreicher Chancen in der 1. Halbzeit, gelang es Lok aber nicht, die Führung auszubauen. "Wenn du das zweite Tor nicht machst, zitterst du dich eben zum Sieg.", so Trainer Heiko Scholz. "Wir sind heilfroh, dass wir das über die Spielzeit gebracht haben." mehr…

ELS-Frauen vs. Marzahn 4:1 - Videobericht von ELS-TV

Yvonne Starick beim Freistoß.
Mit einem ungefährdeten 4:1-Erfolg über den BSC Marzahn haben sich die Fußballerinnen von Eintracht Leipzig-Süd ihre Chance auf die Regionalliga-Meisterschaft gewahrt. Trotz deutlicher Feldüberlegenheit mussten die Leipzigerinnen am Sonntag jedoch den völlig überraschenden 0:1-Rückstand hinnehmen. Noch vor der Pause glückte Härling der Ausgleich, bevor zweimal Janouch und Uhlig nach dem Seitenwechsel den Sieg festzurrten. mehr…

Polizeibericht: Kinder beraubt, Fahrradfahrer angegriffen, Zeugen gesucht

Gestern wurden zwei Kinder auf dem Nachhauseweg von Jugendlichen beraubt +++ In Paunsdorf wurde ein Fahrradfahrer angegriffen und beraubt +++ Aus einem Autohaus wurden zwei Gebrauchtwagen gestohlen +++ Zu einem Verkehrsunfall werden Zeugen gesucht. mehr…

Quo Vadis Leipziger Montagsdemonstration? Teil 2 einer längeren Debatte

Mehr (direkte) Demokratie? Ja, warum auch nicht.
Wohin driftet die Gesellschaft? Eine Frage, die sich die Menschen nicht erst im Vorhof zur französischen Revolution gestellt haben. Sie ist bereits diskutiert worden, als die ersten Priester für ihren Tempeldienst den Zehnt forderten. Und sie ist geblieben, eine Daueraufgabe jeder Generation und nachhaltig zu verfolgen. Ob es unabhängige Medien sind, zu denen ich zumindest als Mit-Macher die L-IZ zähle, oder eben eine Demonstration, welche sich seit drei Wochen regelmäßig auf dem Leipziger Augustusplatz einfindet – gesprochen, abgewogen und verändert werden muss. Immer. mehr…

Eine Museumsnacht als Lock-Übung: Halle und Leipzig probieren es am 10. Mai mit „Lockstoff“

Lockstoff.
Fünf mal ist nix passiert, könnte man fast geneigt sein zu singen. Aber passiert ist doch ein bisschen was: Die Leipziger und die Hallenser sind eifrig ins Museum gepilgert zu nachtschlafener Zeit. Was sie am 10. Mai nun wieder tun dürfen: Die Städte Halle und Leipzig laden am 10. Mai zur sechsten gemeinsamen Museumsnacht ein. mehr…

Von 8 auf 10 Millionen: HTWK Leipzig sammelt noch mehr Drittmittel ein als im Vorjahr

Lars Ehlers von der Forschungsgruppe Funktionsoberflächen (Fakultät Architektur und Sozialwissenschaften) mit einem Prüfaufbau.
An der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) wurden 2013 erneut mehr Drittmittel als im Vorjahr eingeworben: Im Vergleich zu 2012, als die HTWK noch 8,4 Millionen Euro einsammelte, wuchs das Drittmittelaufkommen 2013 insgesamt um 2 Millionen Euro auf 10,4 Millionen Euro und liegt damit erstmals über der 10-Millionen-Euro-Marke. mehr…

Kultur- und Kreativwirtschaft: Wo bleibt der Prüfkatalog fürs B-Plan-Verfahren?

Skadi Jennicke am Rednerpult im Leipziger Stadtrat.
Vor mehr als einem Jahr beschloss der Stadtrat auf Antrag der Linksfraktion die Erarbeitung eines Prüfkatalogs, um die Entwicklung von Initiativen der Kultur-, Medien- und Kreativwirtschaft strategisch zu unterstützen (RBV-1523/13). Doch irgendwie scheint die Abstimmung in der Verwaltung bis heute nicht zu klappen. Und das Papier liegt bis heute nicht vor. Termin war das III. Quartal 2013. mehr…

Neue Studie "Jugend 2013 in Sachsen": Alles Eiapopeia, Heimat und Familie?

Jugend in Sachsen 2013.
Was liest eine Staatsregierung aus einer Jugendstudie heraus, die sie selbst in Auftrag gegeben hat? Nur das, was ihr gefällt? Sieht so aus. Am 11. April veröffentlichte das Sächsische Ministerium für Soziales und Verbraucherschutz seine Studie "Jugend 2013 in Sachsen", für die 1.008 junge Menschen im Alter von 15 bis 26 Jahren in Sachsen zu ihrer Lebenssituation, ihren Einstellungen und Wünschen befragt wurden. mehr…

Wollen die Leipziger das Denkmal? - Linke hat Bürgerbegehren zum Freiheits- und Einheitsdenkmal gestartet

Platz für ein Denkmal? - Der Wilhelm-Leuschner-Platz.
Gescheitert ist der Leipziger Wettbewerb um das Freiheits- und Einheitsdenkmal nicht, weil die Zustimmung der Bürger fehlte oder die Stadtverwaltung keine Lust hatte, die Bürger zu fragen. Gescheitert ist er am Ende, weil Leipzigs Verwaltung dann doch versucht hat, das Ergebnis irgendwie nach "Volkes Meinung" hinzubiegen. Jetzt ist der Zeitpunkt, die Leipziger wirklich entscheiden zu lassen, findet die Linkspartei. mehr…

Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Die L-IZ-Suche.
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Anzeigen.
Nachspiel
Veranstaltungshinweise der IHK Leipzig

Veranstaltungshinweise:

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
Zur Website der IHK Leipzig
- Schaltung: 6 Tage vorher, VA-Tag und 3 Tage nachher - Termine Stadtrat 2013 am 23.01., 20.02., 20.03., 17.04., 15.05., 19.06., 10.07., 18.09., 16.10., 21.11., 11.12. - Termine Stadtrat 2014 am 22.01., 12.02., 19.03., 16.04., 21.05., 18.06., 16.07., 17.09., 15.10., 20.11., 10.12. - Positionierung: in ungeraden Monaten: Die Linke oben, Die Grünen unten - Grünen-Banner: 1 (Monate 1, 4, 7, 10), 2 (Monate 2, 5, 11), 3 (Monate 3, 6, 9, 12)
Fraktion Die Linke im Stadtrat Leipzig

_Neues aus der Fraktion:

Weitere News und Termine der Fraktion Die Linke im Stadtrat Leipzig
Zur Website der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH

VERKEHRSMELDUNGEN:

NACHRICHTEN:

SCHNELLER SERVICE:

Quick Reifendiscount
Monatsmagazin 3VIERTEL
Zuletzt auf L-IZ.de veröffentlicht.
Alle Artikel von heute in der Tagesansicht.
Anzeigen.
Größter Indoor-Spielplatz in Mitteldeutschland
Gewinnspiele & Aktionen.
Bücher:
Leipziger Leselust ... seit 2004 bespricht die L-IZ regelmäßig die neuesten Bücher aus Leipzig.
Unser Senf
Aktuelle Dossiers.
Anzeigen.
Link-Tipps.
Forum Café LE
Bildblog