Artikel zum Schlagwort SC DHfK Leipzig

Die Handball-Stars von morgen greifen an

A-Jugend des SC DHfK: Das Finale um die Deutsche Meisterschaft 2015

Foto: Christian Modla

Die DHfK-A-Jugend hat die erste Finalpartie um die Deutsche Meisterschaft gegen die U 19 der HSG Wetzlar (HSG Dutenhofen/Münchholzhausen) mit 26:32 (12:16) verloren. Im entscheidenden Rückspiel (Pfingstsonntag 14 Uhr in der Arena Leipzig) braucht das Team von André Haber einen Sieben-Tore-Abstand, um den deutschen A-Jugend-Meistertitel erstmals nach Leipzig zu holen. Weiterlesen

Nächste Saison spielen die Leipziger in der stärksten Liga der Welt

SC DHfK verwandelt Siebenmeter zum Aufstieg

Foto: Jan Kaefer

Die vorbereitete Feier war kein Geheimnis, eher schon ein Wagnis, das aber dank des 31:26-Sieges gegen Hildesheim zum vollen Erfolg wurde. „Zweite Liga war schön, Zeit für uns zu geh'n“ stimmten die Spieler ein ums andere Mal an, sie hatten in den 60 Minuten Spieldauer keinen Zweifel daran gelassen, dass sie gleich den ersten Siebenmeter zur Erstliga-Teilnahme verwandeln wollten. Trotz der Bedeutung der Partie für beide Mannschaften blieb die Begegnung stets fair. Weiterlesen

Handball-Nachwuchs

A-Jugend des SC DHfK gewinnt erstes Meisterschafts-Halbfinale gegen Füchse Berlin

Foto: Christian Modla

Der 25. Sieg im 25. Pflichtspiel: Die einzigartige Serie der A-Jugend des SC DHfK hat auch im ersten Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft gehalten. Am Sonntagnachmittag (3. Mai) bezwangen die Leipziger in der rappelvollen Sporthalle am Rabet die Füchse Berlin mit 30:28 (13:14). Die Tür zum Finale steht damit vor dem Rückspiel am 10. Mai einen Spaltbreit offen. Weiterlesen

CMAS World Cup Finswimming, 5. Runde

Drei Weltcup-Medaillen für DHfK-Flossenschwimmerin Lisa Kohnert

Foto: Jan Kaefer

Vier Jahre musste Leipzig warten, bis der Weltcup-Tross der Flossenschwimmer wieder Station in der Uni-Schwimmhalle machte. Über 400 Sportler aus 18 Nationen glitten am vergangenen Wochenende durch's Wasser, unter ihnen auch 22 Flossis des Gastgebers SC DHfK. Erfolgreichste Leipzigerin war Lisa Kohnert, die zwei Einzel-Siege und einen dritten Platz erkämpfte. Weiterlesen

Handball, 2. Bundesliga

Nächster Sieg kann den Aufstieg bringen: SC DHfK rackert Richtung erste Bundesliga

Foto: Jan Kaefer

Vor dem Spiel am Sonntagnachmittag mieden die DHfK-Verantwortlichen das Wort "Aufstieg" wie der Teufel das Weihwasser. Doch nach dem 28:23-Sieg gegen Verfolger Rimpar klang es nach mehr Zuversicht: „Natürlich wollen wir jetzt, wenige Spieltage vor Saisonende, aufsteigen und sagen das auch öffentlich“, so Trainer Christian Prokop nach der Partie. Weiterlesen

Mit Rimpar ist direkter Konkurrent im Aufstiegsrennen zu Gast

SC DHfK: Anspannung und Vorfreude vor dem Spitzenspiel

Foto:Sebastian Beyer

Mit den Wölfen aus Rimpar ist ein direkter Konkurrent im Aufstiegsrennen zu Gast, was auch bei Geschäftsführer Karsten Günther und Trainer Christian Prokop für positive Aufregung sorgt. „Wir haben knapp 2000 Karten vorab verkauft, es könnten also wieder über 3500 Zuschauer in der Halle sein“, so Geschäftsführer Günther. Er betonte mehrfach, dass die Partie ein Schlüsselspiel wird. Weiterlesen

Handball, 2. Bundesliga

SC DHfK vs. Emsdetten 26:25 – Denkbar knapper Sieg in turbulenter Schlussphase

Foto: Jan Kaefer

Unterzahl, der Gegner im Ballbesitz und kurz vor Ablauf der Spielzeit nur ein Tor Vorsprung. Keine Situation, die sich ein Trainer wünscht. „Es hat sich draußen fast angefühlt, wie selbst auf der Platte zu stehen“ sagte Christian Prokop der L-IZ nach dem Spiel. Und er war am Mittwochabend nicht der Einzige, aus dem nach dem 26:25-Sieg gegen Emsdetten die Erleichterung herausbrach. Auch Geschäftsführer Karsten Günther stürmte das Spielfeld und herzte die Spieler. Weiterlesen

Handball, 2. Bundesliga

Eisenach vs. SC DHfK 27:23 – Zehn schwache Minuten kosten Auswärtssieg

Foto: Rainer Justen

Die Handballer des SC DHfK Leipzig haben das Spitzenspiel in der zweiten Bundesliga mit 23:27 (15:12) verloren. Der Thüringer SV Eisenach nutzte zehn schwächere Minuten der jungen Sachsen eiskalt aus. Die grün-weißen Handballer hatten noch keinen Punkt gewonnen, bevor das Spitzenspiel in der ausverkauften Werner-Aßmann-Halle angepfiffen wurde und mussten mit null Punkten wieder die Heimreise antreten. Weiterlesen

Handball, 2. Bundesliga

SC DHfK vs. Nordhorn-Lingen 22:25 – Buhrmester entzaubert Tabellenführer + Audio

Foto: Jan Kaefer

Irgendwann musste es ja mal passieren. Im vierzehnten Saisonspiel vor heimischem Publikum, kassierten die Handballer des SC DHfK am Samstagabend ihre erste Heimniederlage. Der Tabellenführer leistete sich im Abschluss gegen die HSG Nordhorn-Lingen eine zu hohe Fehlerquote, nur knapp 49 Prozent der Torwürfe fanden auch den Weg ins Netz. Erheblichen Anteil daran hatte Gäste-Keeper Björn Buhrmester, der die Leipziger mit seinen Paraden verzweifeln ließ. Weiterlesen

Christian Prokop: „60 Minuten voll da sein!“

Zweitliga-Tabellenführer SC DHfK Leipzig empfängt am Mittwoch die HG Saarlouis

Foto: Jan Kaefer

Tabellenführer SC DHfK Leipzig empfängt am Mittwoch (18.03., Arena Leipzig, 19.30 Uhr) die HG Saarlouis. Der Tabellen-15. trotzte Leipzigs direktem Verfolger TV Bittenfeld zuletzt ein 25:25-Unentschieden ab. DHfK-Cheftrainer Christian Prokop und seine Mannschaft sind gewarnt: „Wir müssen 60 Minuten voll da sein und erfolgshungrig bleiben.“ Weiterlesen

Franz Semper: „Ich werfe so lange, bis ich ausgewechselt werde“

17-jährige Nachwuchshoffnung des SC DHfK will auch gegen Saarlouis unbekümmert aufspielen

Foto: Jan Kaefer

Eigentlich darf er als 17-Jähriger noch A-Jugend spielen, doch Franz Semper kommt dort immer seltener zum Einsatz. Denn das Handballtalent aus Borna hat sich einen Platz bei den Bundesligamännern des SC DHfK Leipzig erkämpft. 54 Mal hat der Rückraumspieler inzwischen für den Zweitliga-Tabellenführer getroffen, zuletzt neun Mal im Sachsenderby gegen den EHV Aue. Weiterlesen

SC DHfK: Dominanz und Zittern im Sachsen-Derby gegen Aue

Foto:Sebastian Beyer

2.351 Zuschauer standen während der letzten zehn Minuten und lärmten was das Zeug hielt. Sowohl Auer als auch Leipziger Fans trieben ihre Mannschaften in einer packenden Schlussphase noch einmal an. Knapp behielten die Hausherren mit 26:24 die Oberhand im Sachsen-Derby, eine Spannung die nach der dominanten Startphase nicht zu erwarten war. Zwar verkürzten die Erzgebirgler bis zur Pause, dass auf Leipziger Seite die zweite Hälfte so schwach war, überraschte und sorgte für den Nervenkitzel. Weiterlesen

"Ein Spiel gegen Aue lasse ich mir nicht entgehen!"

DHfK-Kapitän Lukas Binder will trotz Bänderriss im Sachsenderby auflaufen

Foto: Jan Kaefer

Es ist wieder soweit: Sachsenderby in der zweiten Handball-Bundesliga! Am Mittwoch (11. März) treffen in der Arena Leipzig (19:30 Uhr) die beiden besten sächsischen Männerteams aufeinander – SC DHfK Leipzig und EHV Aue. Mehr als 1.500 Tickets waren Dienstagmittag für das Topspiel verkauft, die 2.000er-Marke wird erneut geknackt werden. Zudem können Handballfans das Spiel über MDR-Video-Livestream und DHfK-Audio-Livestream verfolgen. Weiterlesen

Leipziger Leichtathleten überzeugen

Hallen-EM 2015: David Storl vergoldet die Kugel

Foto: David Storl/ SC DHfK

Die Hallen-Europameisterschaft der Leichtathleten ist zwar noch voll im Gang, doch die drei Leipziger Starter haben ihre Wettkämpfe bereits mit Bravour bestanden. Für Kugelstoßer David Storl vom SC DHfK wurde Prag auch ganz persönlich zur "goldenen Stadt", während die beiden LAZ-Hürdensprinter Cindy Roleder und Erik Balnuweit mit respektablen Zeiten jeweils den vierten Platz erkämpften. Weiterlesen

Erstligist Füchse Berlin erweist sich als zu starker Gegner

DHB-Pokal: SC DHfK Leipzig scheitert an „Berliner Mauer“

Foto: Jan Kaefer

Philipp Pöter hatte es bei der Pressekonferenz am Montag schon geahnt: Gegen den großen Innenblock der Füchse Berlin würde es schwer werden. Nach dem Spiel pflichtete ihm Torwart Henrik Ruud Tovas bei: „Die sind 2,05 Meter groß, mit Armen also 2,50 Meter. So hoch springen wir leider nicht, um da drüber zu werfen.“ Die fehlende Gefahr aus dem Rückraum machte es den Gästen einfacher, die individuelle Klasse und Athletik waren weitere Vorteile, die zum verdienten 19:29-Endstand führten. Weiterlesen

„Natürlich wäre das Final Four Turnier ein Traum“

SC DHfK Handballer fiebern dem Pokalspiel gegen Füchse Berlin entgegen

Foto: Sebastian Beyer

Vor dem Viertelfinale im DHB-Pokal gegen die Füchse Berlin sprachen Trainer Christian Prokop und Phillip Pöter über ihre Erwartungen für den Mittwoch. „Der Kadervergleich spricht schon für Berlin“, stellte der Trainer fest. Was angesichts von neun Nationalspielern auf dem Mannschaftsbogen der Füchse nicht verwundert. Doch mit einer außerordentlichen Teamleistung könnte aus seiner Sicht an einem richtig guten Tag ein Sieg gelingen. Weiterlesen