Artikel aus der Rubrik Leichtathletik

2015 – was kommt: Der 8. Leipziger Brückenlauf am 11. Januar

Am Sonntag, 11. Januar, ist es wieder soweit, dann kann man seine guten Vorsätze umsetzen, wenn man sich denn mehr Bewegung vorgenommen hat für 2015: beim Laufauftakt in der "Wasser-Stadt-Leipzig" am Karl-Heine-Kanal. Treffpunkt zum Laufereignis im Leipziger Westen ist am Vereinshaus Wasser-Stadt-Leipzig e.V. (Industriestraße 72) ab 8 Uhr. Der Laufstart erfolgt um 10 Uhr. Anmelden und weiterlesen.

Momente 2014 (Teil 3): Und keiner hält dir den Schirm

Wachsende Unruhe war zu vernehmen. Immer wieder richteten sich besorgte Blicke nach oben. Dorthin, wo sich Stück für Stück hässliche schwarze Wolken dem Ulmer Donaustadion näherten. Hier lag die Deutsche Meisterschaft der Leichtathleten in den letzten Zügen. Das Wetter hatte es bisher gut gemeint, doch konnte sich eine dunkle Drohgebärde wohl doch nicht verkneifen. "Das zieht vorbei!", wusste ein Schlaumeier zu vermelden. Schon klar.
Anmelden und weiterlesen.

Leipziger Galeria Neujahrslauf am 1. Januar: Sportlicher Jahresauftakt mit doppeltem Jubiläum

Am Donnerstag, 1. Januar, um 11:00 Uhr starten sportbegeisterte Leipziger beim Neujahrslauf ins nächste Sportjahr. Bei der 40. Auflage werden im Jubiläumsjahr der Leipziger Ersterwähnung 1.000 große und kleine Läufer, Walker oder Skater auf der traditionellen Innenstadtrunde erwartet. Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung gibt am 1. Januar um 11 Uhr den Startschuss für den "Leipziger Galeria Neujahrslauf". Anmelden und weiterlesen.

LAZ Leipzig und SC DHfK streben Verschmelzungsvertrag an: “Es geht um das Überleben des Leistungssports!”

Das Votum war einstimmig. Auf der letzte Woche abgehaltenen außerordentlichen Mitgliederversammlung des LAZ Leipzig, ermächtigten die 41 Anwesenden ihren Vorstand dazu, gemeinsam mit dem SC DHfK einen Verschmelzungsvertrag zu erarbeiten. Demnach würde das LAZ künftig als eigenständige Abteilung in den Großverein eingehen. Ob es tatsächlich zu diesem Zusammengehen kommt, stellt sich spätestens im Januar 2015 heraus. Dann nämlich müssen mindestens zwei Drittel der LAZ-Mitglieder dem Vetrag ihren Segen geben.
Anmelden und weiterlesen.

Leichtathletik-EM: Cindy Roleder überrascht mit Hürden-Bronze, Balnuweit nicht im Finale

Cindy Roleder ist in der Hürden-Form ihres Lebens. Dabei ist für die Mehrkämpferin der Sprint über die Hindernisse längst nur noch eine von sieben sportlichen Herausforderungen. Bei der Leichtathletik-EM in Zürich präsentierte die Leipzigerin eine konstante Performance, an deren Höhepunkt sie im Finale über 100m-Hürden einen furiosen Bronze-Lauf hinlegte. Bei den Hürden-Männern schrammte Erik Balnuweit am Endlauf knapp vorbei.
Anmelden und weiterlesen.

Jugend-DM Leichtathletik: Drei Medaillen und ein paar Tränen

Mit einem kompletten Medaillensatz kehrten die Leipziger Leichtathletik-Talente von der Deutschen Jugendmeisterschaft zurück. Christine Winkler (LAZ) hatte am Wochenende im Wattenscheider Lohrheidestadion den Sieg im Speerwurf errungen, Maximilian Grupen (Taucha) ersprintete über 400 Meter die Silbermedaille und Anne Lobenstein (MoGoNo) holte Bronze im Kugelstoßen. Insgesamt standen sechs Top-5-Platzierungen zu Buche.
Anmelden und weiterlesen.

Leichtathletik-DM in Ulm: U20-Staffel holt Silber für Leipzig

Schöner Erfolg für die U20-Staffel des LAZ. Über 4 x 400m erkämpften sich Jana Schwabe, Anna Schwabe, Linda Strigenz und Anne-Cathrin Hoppe-Herfurth die Silbermdaille. Aufgrund von personellen Ausfällen konnten die Männer des LAZ als Titelverteidiger über 4 x 100m ebenso nicht starten wie die U20-Staffel über 3 x 1.000m. Robert Hering holte über 200m den 5. Platz und die U20-Staffel der SG MoGoNo wurde über 3 x 800m Siebenter.
Anmelden und weiterlesen.

Leichtathletik-DM in Ulm: Am schnellen Samstag gewinnt Cindy Roleder Hürden-Silber

Blitzschnell ging es am Samstag bei der Deutschen Meisterschaft im Ulmer Donaustadion zu. Trotz anfänglicher Regenschauer erwies sich die Rundbahn mehrfach als bestzeittauglich. Der größte Coup gelang dabei 100m-Sprinter Julian Reus (Wattenscheid), der mit 10,05 Sekunden Deutschen Rekord lief. Die Leipzigerin Cindy Roleder verbesserte ihre Hürden-Bestzeit auf 12,80 Sekunden und holte sich damit die Silbermedaille.
Anmelden und weiterlesen.

Leichtathletik: Deutsches Team hervorragender Sieger bei der Heim-EM in Braunschweig

Über das besondere Gefühl eines Team-Wettbewerbes freute sich Kugelstoßerin Christina Schwanitz sichtlich aufrichtig. "Ich finde es toll, wenn ein paar erfahrene Athleten die Jüngeren etwas anleiten, die Mannschaftsleitung hat schließlich anderes zu tun." Eine von diesen Jüngeren war die 21-Jährige Sprinterin Rebekka Haase, die knapp ihre persönliche Bestleistung verpasste, dabei aber Gegenwind hatte.
Anmelden und weiterlesen.

Leichtathletik: Sachsens Athleten steuern am ersten Tag der Team-EM kräftig Punkte bei

Schon zu Beginn packte bei mäßig gutem Leichtathletik-Wetter (15 bis 19 Grad, bewölkt und windig) David Storl gute Stöße aus. Mit 20,50 und 20,85 und schließlich 21,20 Metern übertrumpfte er zwei Mal den ärgsten Rivalen Thomas Majewski aus Polen. Auch Jenny Elbe konnte im Dreisprung der Frauen zufrieden sein. Sie übersprang mit 14,01 Metern eine "magische" Marke. Elf Punkte für den zweiten Platz sprangen hier heraus.
Anmelden und weiterlesen.

38. Leipzig Marathon: Leipziger Siegesserie gerissen

Es lief mal wieder einiges zusammen in Leipzig. Insgesamt 9.210 Starter nahmen im Rahmen des diesjährigen Leipzig Marathons am Sonntag die unterschiedlichen Strecken in Angriff. Als schnellster Marathoni erwies sich Benedikt Heil aus Friedberg in 2:32:47 Stunden. Damit brach der Hesse die Leipziger Siegesserie, die seit 2008 Bestand hatte. Als schnellste Frau kam Anja Jakob (Klingenthal) nach 2:58:57 Stunden ins Ziel.
Anmelden und weiterlesen.

Deutschland gewinnt U20-Länderkampf in Halle – Zwei Leipziger Athleten mischen mit

Internationales Leichtathletik-Flair wehte am Samstag durch die Sportanlage Brandberge im benachbarten Halle. Den U20-Länderkampf zwischen Deutschland, Frankreich und Italien konnten die jungen DLV-Athleten klar für sich entscheiden. Auch in den Wurfdisziplinen lagen die Gastgeber am Ende vorn. Für die deutsche Nationalmannschaft waren mit Christine Winkler (Speer) und Felix Rüger (800m) auch zwei Leipziger LAZ-Athleten dabei.
Anmelden und weiterlesen.

Hallen-DM in Leipzig: LAZ-Männerstaffel mit Bronze, Roleder fährt zur WM, Stähr glücklich

Auch am Sonntag boten die Athleten den 3.750 Zuschauern in der ausverkauften Arena einige Höhepunkte. Rebekka Haase (LV 90 Erzgebirge) überraschte nicht nur sich selbst mit einer europäischen Jahresbestzeit über 200 Meter. Die LAZ-Männerstaffel landete mit neuem Sachsenrekord auf dem Bronze-Rang, während die Wattenscheider Sieger gar den Deutschen Rekord verbesserten. Für Leipzig zeigten zudem Cindy Roleder im Weitsprung und Emma Stähr über 800 Meter ordentliche Leistungen.
Anmelden und weiterlesen.

Hallen-DM in Leipzig: Letzter Aufruf für die Teilnehmer zur Hallen-WM in Sopot

Esther Cremer (Wattenscheid) jubelte bereits im Vorlauf über die erreichte WM-Norm über 400 Meter. Leider reichte es für keine der drei siegreichen mitteldeutschen Dreispringerinnen zur benötigten Normweite. Über das Ticket nach Sopot in Polen durfte sich dafür Sprinter Christian Blum (Wattenscheid) freuen, der in 6,61 Sekunden auch Deutscher Meister wurde. Die Siege von Christina Schwanitz (Erzgebirge) und David Storl (Chemnitz) im Kugelstoßen waren zu erwarten, hätten daher in keinem Wettbüro eine gute Quote gebracht.
Anmelden und weiterlesen.

Hallen-DM in Leipzig: Erik Balnuweit verteidigt Hürden-Titel

Der Leipziger Erik Balnuweit nutzte am ersten Tag der Deutschen Hallen-Meisterschaften den Heimvorteil in "seinem Wohnzimmer" und lief über 60 Meter Hürden zu Gold. Ebenfalls über die Hürden überraschte LAZ-Kollegin Cindy Roleder mit persönlicher Bestzeit und Hallen-WM-Norm von 7,95 Sekunden. Das bedeute Silber. Das Gohliser 800m-Talent Emma Stähr erreichte zudem unerwartet das Finale.
Anmelden und weiterlesen.

Hallen-DM: Leipziger Leichtathleten sind heiß auf ihr Heimspiel

Zum fünften Mal bildet die Arena Leipzig am Wochenende die Kulisse für eine Deutsche Hallenmeisterschaft der Leichtathleten. Zum ersten Mal allerdings ist diese bereits im Vorfeld komplett ausverkauft. Insgesamt 7.500 Zuschauer werden an beiden Wettkampftagen dabei sein. Elf Leipziger Teilnehmer haben bei diesen Titelkämpfen ein Heimspiel. L-IZ.de befragte die aussichtsreichsten von ihnen nach ihren Zielen.
Anmelden und weiterlesen.

Jugend-DHM Leichtathletik: Gold und Bronze für Leipzig

Wenn Gold, dann Winkler. So scheint die Leipziger Formel für das Abschneiden bei Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften zu lauten. Vor zwei Jahren holte Speerwerferin Christine Winkler in Sindelfingen erstmals den Titel - und stand am Wochenende an gleicher Wettkampfstätte wieder ganz oben auf dem Podest. Erfreulich: Felix Rüger steuerte über 800m noch eine Bronze-Medaille bei.
Anmelden und weiterlesen.