16.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Coronahilfe

Neustart für Kultur und Tourismus: Ministerin Barbara Klepsch übergibt 900.000 Euro an den Zoo Dresden

Kultur- und Tourismusministerin Barbara Klepsch hat gestern (5. August 2021) im Zoo Dresden einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 900.000 Euro an den Geschäftsführer des Zoos Karl-Heinz Ukena übergeben. Der Zoo kann mit dem Zuschuss einen Teil seiner Einnahmeausfälle in den Monaten von Januar bis Mai 2021 ersetzen, die durch die Corona-Pandemie entstanden sind.

Corona-Hilfsfonds für sächsische Start-ups ausgeweitet

Die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Sachsen (MBG) unterstützt pandemiebetroffene Start-ups im Freistaat nun mit noch mehr Kapital. Der von der MBG verwaltete Corona-Start-up-Hilfsfonds (CSH) wurde zwischenzeitlich auf 40 Millionen Euro aufgestockt und die maximale Finanzierungssumme auf 2 Millionen Euro pro Start-up angehoben.

Frühe Hilfen weiter ausgebaut

Das Bundes-Aktionsprogramm „Aufholen nach Corona“ für Kinder und Jugendliche ermöglicht neue Ideen bei den Projekten der Frühen Hilfen. Diese unterstützen und begleiten werdende und junge Eltern vor und nach der Geburt.

Neustart für Kultur und Tourismus: Ministerin Barbara Klepsch übergibt 900.000 Euro an den Zoo Leipzig

Kultur- und Tourismusministerin Barbara Klepsch hat heute (2. August 2021) im Zoo Leipzig einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 900.000 Euro an den Prokuristen und Kaufmännischen Leiter des Zoos Andrej Synnatzschke übergeben. Mit dem Zuschuss kann der Zoo einen Teil seiner Einnahmeausfälle, die durch die Corona-Pandemie in den Monaten von Januar bis Mai 2021 entstanden sind, ausgleichen.

Zusätzliche 16 Mio. Euro EU-Mittel für Pandemiebewältigung

Die Europäische Union stellt den Mitgliedsstaaten im Rahmen der Initiative „Aufbauhilfe für den Zusammenhalt und die Gebiete Europas“ (REACT–EU Initiative Recovery Assistance for Cohesion and the Territories of Europe) zusätzliche Mittel zur Verfügung, um die Folgen der COVID-19-Pandemie abzumildern.

Wirtschaftshilfen im zweiten Lockdown: Bislang 1.023 Millionen Euro für Unternehmen aus Sachsen

Die Sächsische Aufbaubank – Förderbank – (SAB) hat im Auftrag des Bundes bislang 464,7 Millionen Euro an Überbrückungshilfe III an die sächsischen Antragsteller ausgezahlt. Dazu kommen – speziell für Soloselbstständige – rund 73,3 Millionen Euro an „Neustarthilfe“, für die bis jetzt 12.499 Anträge gestellt worden sind.

Kinosaalversteigerung zugunsten in Not geratener Künstler/-innen

Das Cineplex Leipzig beteiligt sich an der deutschlandweiten Kinosaalversteigerung zugunsten der Coronakünstlerhilfe. Zwölf Kinobetriebe, darunter auch das Multiplex in Leipzig-Grünau wollen diejenigen Künstler/-innen finanziell unterstützen, die wirtschaftlich besonders stark unter der Corona-Pandemie leiden mussten.

Wirtschaftshilfen im zweiten Lockdown: Bislang 952 Millionen Euro für Unternehmen aus Sachsen

Überbrückungshilfe III des Bundes: Die Sächsische Aufbaubank – Förderbank – (SAB) hat im Auftrag des Bundes bislang 398,5 Millionen Euro an Überbrückungshilfe III an die sächsischen Antragsteller ausgezahlt. Dazu kommen – speziell für Soloselbstständige – rund 69,9 Millionen Euro an „Neustarthilfe“, für die bis jetzt 12.028 Anträge gestellt worden sind.

Freie Musikschulen sowie freie und private Musik- und Tanzlehrkräfte können Corona-Hilfen beantragen

Seit dem 16. Juni 2021 können auch die freien Musikschulen und freiberufliche Anbieter von außerschulischem Musik- und Tanzunterricht im Freistaat Sachsen Corona-Hilfen beantragen. Das Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus stellt über die entsprechende Förderrichtlinie dafür rund 2 Mio. Euro zur Verfügung.

Marika Tändler-Walenta (Linke): Kindern mit Corona-Langzeiteffekten helfen

Der deutsche Kitaverband hat auf die schwierige Lage der frühkindlichen Bildung in der Corona-Pandemie hingewiesen. Demnach wuchs der Bedarf an therapeutischer Hilfe bei Kindern und Jugendlichen um 60 Prozent. Es sei nicht möglich, Lernleistungen „aufzuholen“, vielmehr „sollten Kinder und Jugendliche vielfältige Möglichkeiten des sozialen Miteinanders erhalten“.

Tierparks und Zoos in Sachsen können Corona-Hilfen beantragen

Ab sofort können sächsische Tierparks und Zoologische Gärten die Erstattung von Einnahmeausfällen, die durch die Corona-Pandemie entstanden sind, beantragen. Darüber informierte die Staatsministerin für Kultur und Tourismus Barbara Klepsch heute (10. Juni 2021) beim Besuch des Zoos in Chemnitz. Der Freistaat stellt dafür bis zu 5 Millionen Euro bereit.

Wirtschaftshilfen im zweiten Lockdown: Bislang 866 Millionen Euro für Unternehmen aus Sachsen

Überbrückungshilfe III des Bundes: Die Sächsische Aufbaubank – Förderbank – (SAB) hat im Auftrag des Bundes bislang 330 Millionen Euro an Überbrückungshilfe III an die sächsischen Antragsteller ausgezahlt. Dazu kommen – speziell für Soloselbstständige – rund 67,2 Millionen Euro an „Neustarthilfe“, für die bis jetzt 11.572 Anträge gestellt worden sind. S

Wirtschaftshilfen im zweiten Lockdown: Bislang 772 Millionen Euro für Unternehmen aus Sachsen

Die Sächsische Aufbaubank – Förderbank – (SAB) hat im Auftrag des Bundes bislang 255 Millionen Euro an Überbrückungshilfe III an die sächsischen Antragsteller ausgezahlt. Dazu kommen – speziell für Soloselbstständige – rund 62,4 Millionen Euro an „Neustarthilfe“, für die bis jetzt 11.070 Anträge gestellt worden sind.

Stadt unterstützt Corona-Modellprojekt im Bereich Kultur

Die Stadt Leipzig hat jetzt den ersten Zuwendungsbescheid zur Unterstützung eines möglichen Corona-Modellprojektes versandt. Empfänger ist das „Modellprojekt Kultur (Projektträger: LiveKommbinat Leipzig e.V.; unterstützt vom DASistLEIPZIG Netzwerk), zu dem sich verschiedene städtische und freie Kunst- und Kultureinrichtungen zusammengeschlossen haben und an Öffnungsszenarien in Pandemiezeiten arbeiten. Die Initiative aus dem Kulturbereich hatte auf den entsprechenden Interessenbekundungsaufruf der Stadt reagiert.

Mit Comics gegen die Coronaisolation

Der Kunstförderverein Schaddelmühle hat mit Unterstützung des Landkreises und des Bundes ein besonderes Projekt gegen die immer noch andauernde Isolation während der Pandemie gestartet. Teilnehmer jeden Alters zeichnen schreiben ihre eigenen Erfahrungen mit ihrem seit einem Jahr veränderten Leben auf.

Aktueller Stand Corona-Wirtschaftshilfen: Bislang 715 Millionen Euro für Unternehmen aus Sachsen

Die Sächsische Aufbaubank – Förderbank (SAB) hat im Auftrag des Bundes bislang 205 Millionen Euro an Überbrückungshilfe III an die sächsischen Antragsteller ausgezahlt. Dazu kommen – speziell für Soloselbstständige – rund 59,0 Millionen Euro an „Neustarthilfe“, für die bis jetzt 10.488 Anträge gestellt worden sind.

Wirtschaftshilfen im zweiten Lockdown: Bislang 647 Millionen Euro für Unternehmen aus Sachsen

Sachsenweit haben seit Mitte Februar Unternehmen, Soloselbstständige und Freiberufler knapp 5.900 Anträge auf „Überbrückungshilfe III“ gestellt. Seit dem 17. März kann die Sächsische Aufbaubank – Förderbank – (SAB) im Auftrag des Bundes die Anträge bearbeiten und vollständig auszahlen.

2,5 Millionen Euro für den Sport – So geht sächsisch

Für den sächsischen Sport werden zusätzlich 2,5 Millionen Euro aus dem Corona-Bewältigungsfonds bereitgestellt. Im Rahmen der Standortkampagne »So geht sächsisch.« können damit Werbepartnerschaften mit sächsischen Sportvereinen abgeschlossen werden. Das hat das Kabinett am heutigen Dienstag in Dresden beschlossen.

Sachsen legt für insgesamt rund 9 Millionen Euro neue Corona-Hilfen für Tourismus und Kultur auf

Das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus fördert aufgrund der Corona-Krise Tourismus und Kultur mit weiteren rund 9 Millionen Euro. Das Sächsische Kabinett hat die entsprechenden drei Förderrichtlinien dafür heute verabschiedet. Die Finanzhilfen werden vorbehaltlich der Einwilligung des Haushalts- und Finanzausschusses des Sächsischen Landtages aus dem Sondervermögen „Corona-Bewältigungsfonds Sachsen“ zur Verfügung gestellt.

272 Proviantboxen für Bauch und Kopf

Die erfolgreiche Verteilaktion geht in die 3. Runde. Zum Start erfolgte dieser Tage die Übergabe der ersten 68 liebevoll gestalteten Boxen an soziale Einrichtungen, von wo aus sie ihren Weg zu Familien im Leipziger Süden und in Grünau finden. Eine Aktion des Haus Steinstraße e.V., finanziert vom Deutschen Kinderhilfswerk.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -