Artikel zum Schlagwort Russland

Doch nur ein Wahlkampfmanöver?

Kretschmers Vorstoß zu den Russlandsanktionen kommt auch bei Linken und Grünen schlecht an

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserSeit Freitag, 7. Juni, steht er mal wieder im Rampenlicht der Schlagzeilen: Michael Kretschmer, der sächsische Ministerpräsident. Laut dpa sagte er in Bezug auf die seit 2014 verhängten Russlandsanktionen: „Wir müssen diese Sanktionen abbauen. Ich hoffe sehr, dass sich beide Seiten aufeinander zubewegen.“ Die ärgerliche Kritik bekam er postwendend aus der eigenen Partei. Weiterlesen

Russland-Sanktionen

Seit 2014 sind nicht nur die sächsischen Exporte nach Russland zurückgegangen, die Importe gingen noch viel stärker zurück

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserDie Rufe nach einem Ende der Wirtschaftssanktionen gegen Russland werden lauter. Nicht nur die sächsische Staatsregierung und die Wirtschaftskammern betonen es immer öfter. Denn klug war das, was der Europäische Rat da 2014 nach der Besetzung der Krim beschlossen hat, nicht in allen Teilen. Und mancher dürfte jetzt verzweifelt fragen: Wer ist denn nun der Europäische Rat? Weiterlesen

Netzwerk Logistik Mitteldeutschland wirbt in Moskau für Logistikregion

Foto: Netzwerk Logistik Mitteldeutschland

Das Netzwerk Logistik Mitteldeutschland präsentiert sich erneut auf Russlands größter Transport- und Logistikmesse TransRussia in Moskau. Gemeinsam mit den Unterausstellern Flughafen Leipzig/Halle, Airportpark Leipzig-Halle, fox-COURIER GmbH Leipzig sowie der Sachsenland Transport & Logistik GmbH Dresden wirbt das Netzwerk vom 17. bis 19. April für Mitteldeutschland als attraktive Logistikregion. Weiterlesen

Vor dem Opernball lädt die IHK zu Leipzig zum „Wirtschaftsforum Russland“ ins Porsche Werk Leipzig

Erst Kontakte, dann Takte: Wirtschaftsforum Russland am Vorabend des Opernballs

Foto: IHK zu Leipzig

Am Vorabend des 13. Leipziger Opernballs, der in diesem Jahr unter dem Motto „Moskauer Nächte“ steht, veranstaltet die Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Leipzig im Porsche Werk Leipzig ein „Wirtschaftsforum Russland“. Der Vorstandsvorsitzende der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer mit Sitz in Moskau, Matthias Schepp, sowie hochrangige Vertreter der regionalen russischen Kammern aus Moskau, Jekaterinburg, Tatarstan und Wolgograd werden für das Aufrechterhalten der langjährigen und intensiven Beziehungen mit der Wirtschaftsregion Leipzig und ihre Standorte werben. Rund 20 Unternehmen aus der Region Leipzig, die bereits am russischen Markt aktiv sind, nehmen am Forum teil. Weiterlesen

„Wir trauern gemeinsam mit Russland“

Kondolenzschreiben von Ministerpräsident Tillich an Russlands Präsidenten Putin

In einem Beileidsschreiben an den russischen Präsidenten hat Ministerpräsident Stanislaw Tillich sich bestürzt über den Anschlag in St. Petersburg gezeigt und das Mitgefühl der Menschen in Sachsen und auch seine persönliche Anteilnahme bekundet. „Zu dem feigen und menschenverachtenden Anschlag am gestrigen Tag in St. Petersburg übermittle ich Ihnen meine ganz persönliche Anteilnahme und die der Sächsischen Staatsregierung und der Bürgerinnen und Bürger Sachsens“, betonte Tillich in dem Kondolenzschreiben vom Dienstag an Präsident Wladimir Putin. Weiterlesen

Das Säbelrasseln muss aufhören

In Leipzig gründet sich heute eine Bürgerinitiative für eine bessere Nachbarschaft mit Russland

Foto: Ralf Julke

So geht es einfach nicht. Seit 2008 steckt Europa in der Krise. Wirtschaftlich, aber längst auch politisch. Die Krisen an seinen Grenzen verschärfen sich. Aber statt Lösungen anzubieten, werden Ultimaten gesetzt und Sanktionen verhängt. So geht das nicht, wenn man nicht mitten in eine kriegerische Konfrontation hineinrauschen möchte, die für alle Beteiligten nur katastrophal werden kann. Jetzt gründen Leipziger eine Bürgerinitiative, die eine andere Politik anmahnt. Weiterlesen

„Gespräche auf Augenhöhe sind Mittel der Wahl“

Wirtschaftsminister Martin Dulig reist nach Russland

Wirtschaftsminister Martin Dulig wird am kommenden Montag, 17. Oktober 2016, mit einer 41-köpfigen Delegation von Vertretern aus Politik und Wirtschaft, in die Russische Förderration reisen, dort die Städte Samara, Togliatti und Moskau besuchen. Ziel der Reise ist es, bestehende wirtschaftliche Beziehungen zu festigen und neue Kontakte zu knüpfen. Russland steht derzeit auf Platz 15 der wichtigsten Exportländer Sachsens. 2015 sind die Exporte nach Russland um 15 Prozent zurückgegangen und betrugen 952 Mio. Euro. Hauptexportgüter sind Erzeugnisse des Kfz- und Maschinenbaus. Weiterlesen

Perspektiven zwischen Leipzig und Moskau erörtert

Wirtschaftsbürgermeister Albrecht führte intensiven Dialog mit russischem Bauminister Michail Men

Die Städte Leipzig und Moskau sehen gute Chancen für eine Vertiefung und Erweiterung ihrer langjährigen, vielseitigen Zusammenarbeit auf den Gebieten des Bauwesens und der Kommunalwirtschaft‎. So lautete der Grundtenor eines aus‎f‎ührlichen Arbeitstreffens des Bürgermeister für Wirtschaft und Arbeit‎, ‎Uwe Albrecht,‎ mit dem Minister für Bauwesen und kommunale Wohnungswirtschaft der Russischen Föderation, Michail Men, am Eröffnungstag‎ der Münchner Immobilienfachmesse Expo Real. Bereits im November kommt es zu einer repräsentativen‎ russischen Beteiligung an der Messe Denkmal in Leipzig, dazu ist das Interesse der russischen Seite an praktischen deutschen Erfahrungen auf dem Gebiet der Fernwärmeversorgung von Wohngebieten und der Sanierung ‎‎der Leitungsnetze Weiterlesen

Eine linke Abgeordnete hadert mit der Antwort des sächsischen Wirtschaftsministers

Russland kauft keine Pferde mehr in Sachsen, aber schicke Autos gehen immer

Foto: Ralf Julke

Es ist augenscheinlich nicht ganz leicht für die Linkspartei in Sachsen, kompetente Sprecher für Wirtschaftspolitik zu finden. Vielleicht sucht sie auch an der falschen Stelle. Am 20. September ärgerte sich die Sprecherin für Mittelstand, Handwerk und Tourismus der Linksfraktion im Landtag über eine Auskunft des Wirtschaftsministeriums, die sie einfach nicht akzeptieren konnte. Weiterlesen

Leipzig-Präsentation bei Expo Real – Russischer Minister erwartet

Die Stadt Leipzig wird sich erneut im Rahmen der Münchner Immobilienmesse Expo Real 2016 (4. bis 6. Oktober) präsentieren. „Die Beteiligung an dieser Internationalen Fachmesse für Immobilien und Investitionen bietet für die wachsende Stadt Leipzig eine ausgezeichnete Gelegenheit, das eigene Wirtschaftsprofil vorzustellen, Standortqualitäten zu vermitteln, neue Kontakte zu Investoren oder Bauträgern zu knüpfen und bestehende Beziehungen zu pflegen“, fasst Uwe Albrecht, Bürgermeister für Wirtschaft und Arbeit, das Anliegen der Leipziger Messebeteiligung zusammen. Weiterlesen

AfD in der Russland-Frage unbeirrbar wie ein Laternenmast

China, die USA und Großbritannien sind für den sächsischen Export viel wichtiger als Russland

Foto: Ralf Julke

Russland? Immer wieder ist das Thema. Auch in Sachsen, von links bis rechts, das halbe Parteienspektrum mutmaßt, die sächsische Wirtschaft würde besonders unter den Russland-Sanktionen leiden. Von „Milliardenverlusten für unsere heimischen Unternehmen“ schwadronierte nun Mario Beger in der x-ten Anfrage der AfD zu den Russland-Sanktionen an die sächsische Staatsregierung. Weiterlesen

Schanna Nemzowa schreibt über das Leben, die Unbeugsamkeit und das politische Erbe ihres Vaters

Ein kluges und aufrüttelndes Buch über den ermordeten russischen Hoffnungsträger Boris Nemzow

Foto: Ralf Julke

Seit gut zwei Jahren schaut man auch aus Deutschland wieder verstärkt nach Russland. Mit dem Einmarsch auf der Krim und in der Ost-Ukraine scheint Russland wieder auf dem Weg zu einer Großmacht zu sein, die ihre Interessen mit militärischer Gewalt durchzudrücken versucht. Immer wieder steht Präsident Putin im Fokus der Aufmerksamkeit. Welche Rolle spielt er tatsächlich? Und welche Rolle spielte er beim Mord an Boris Nemzow am 27. Februar 2015? Weiterlesen

Sächsische IHK-Präsidenten fordern Beendigung der Sanktionen gegen Russland noch 2016

Die Präsidenten der drei sächsischen Industrie- und Handelskammern (IHKs) Franz Voigt (Chemnitz), Dr. Günter Bruntsch (Dresden) und Wolfgang Topf (Leipzig) appellieren in einem heute veröffentlichten Positionspapier an die sächsische Staatsregierung, eine Bundesratsinitiative zur Beendigung der Sanktionen gegenüber Russland zu initiieren. Ziele sollten sowohl die Rücknahme der Ausfuhrbeschränkungen als auch die vollumfängliche Wiederaufnahme der Finanzierungsmöglichkeiten für Projekte der mittelständischen Wirtschaft in Russland sein. Weiterlesen

Die geduldigen Antworten der Wirtschaftsminister zu Russland-Anfragen

Rückgang der Sachsen-Exporte nach Russland hat mit dem Kurssturz des Rubel begonnen, nicht mit dem Embargo

Foto: Ralf Julke

Manche wollen es nicht akzeptieren, dass Russland wirtschaftlich im Eimer ist. Und Manche von den Manchen sitzen für die AfD im Sächsischen Landtag und nerven die Regierung mit Fragen und Forderungen, sie möge irgendetwas tun, um die Embargo-Politik gegen Russland zu beenden. Weil die sächsische Wirtschaft darunter leide. Das bleibt auch im Jahr 2016 Quatsch, auch wenn es Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) in seiner Antwort auf eine AfD-Anfrage so nicht formuliert. Weiterlesen

Zu viel oder zu wenig Export?

Wenn ein Sächsischer Landtag über Wirtschaft, Außenhandelsüberschüsse und das Sorgenkind Russland diskutiert

Foto: Matthias Weidemann

Am Donnerstag, 17. Dezember, gab es mal eine Debatte im Sächsischen Landtag, in der es eigentlich mal ums Eingemachte ging: um die eigene Wirtschaft, die starke Export-Abhängigkeit, Russland und - achja - die kleinen Unternehmen im Land, die in der Regel in die Röhre gucken. In der Statistik sieht immer alles ganz schön aus. Weiterlesen