24.3°СLeipzig

Verbraucherschutz

- Anzeige -
Foto: Ralf Julke

Verbraucherzentrale Sachsen warnt vor betrügerischen Anrufen durch vermeintliche Verbraucherzentrale Berlin

In Sachsen mehren sich die Beschwerden von Verbraucher/-innen über überraschende Anrufe von angeblichen Mitarbeitern der Verbraucherzentrale Berlin. Die Verbraucherzentrale Sachsen warnt ausdrücklich vor dieser Masche. Immer wieder versuchen Betrüger, sich das seriöse Image von Rechtsänwält/-innen, Notar/-innen, Staatsanwaltschaften oder Polizei zu Nutze und vor allem damit Kasse zu machen. Diese Masche macht auch vor Verbraucherzentralen nicht […]

Foto: Ralf Julke

Verbraucherzentrale warnt vor Pflegeservice SMART

Brandenburger Verbraucherinnen und Verbraucher werden derzeit am Telefon kalt erwischt: Der Pflegeservice SMART klärt vorzugsweise ältere Menschen darüber auf, welche Leistungen sie mit anerkanntem Pflegegrad in häuslicher Pflege bei der Pflegekasse beantragen können. Dafür versendet der Anbieter eine Rechnung über 129 Euro. Die Verbraucherzentrale Brandenburg (VZB) rät: „Wenn Ihnen ein Vertrag untergeschoben wird, widerrufen Sie […]

Quelle: Verbraucherzentrale Sachsen e.V.

Falsche Rechnung für Corona-Tests: Schreiben der ALPHA RIBS GmbH sollten ins Leere laufen

Böse Überraschungen gibt`s aktuell für Verbraucher/-innen und Gewerbetreibende per Post. Eine ALPHA RIBS GmbH fordert per Rechnung und sogar gleichzeitig mit Mahnung beispielsweise 217 Euro für angebliche COVID-19 Antigen-Schnelltests. Bemerkenswert ist, dass der Abstand zwischen Rechnung und Mahnung teilweise mehrere Monate beträgt, dann aber die Zahlungsfrist unangemessene drei Tage beträgt. Weder auf der Rechnung, noch […]

Ferienstart – Ready for Take off? Foto: LZ

Zu billig, um wahr zu sein: Vorsicht vor Fake-Urlaubsangeboten

Dem Fernweh entgegen reisen in den nächsten Wochen wohl nach über zwei Jahren Corona-Pandemie wieder die meisten Sachsen. Weil sich das Buchungsverhalten in letzter Zeit verändert hat und viele Menschen individuell Urlaub machen, wird auch nach Ferienhäusern im Internet Ausschau gehalten. „Mit schönen Fotos und günstigen Preisen werden im Internet Ferienobjekte angeboten, die gar nicht existieren“, […]

Bild: Leni und Tom/Pixabay

Warnung vor Konto-Diebstahl

Aktuell haben sich mehrere Fälle ereignet, in denen Betrüger die Kontodaten von Verbraucher:innen erlangt und das Ersparte abgehoben haben. Von Phishing über Smishing bis hin zu betrügerischen Anrufen: Mit welchen Tricks die Abzocker unterwegs sind und wie man sich schützen kann, erklärt die Verbraucherzentrale Brandenburg (VZB). Drei verschiedene Maschen mit dem gleichen Ergebnis: Mit E-Mails, […]

Bild: Leni und Tom/Pixabay

Ab Ende Mai mehr Transparenz bei Online-Einkauf und -Vertragsschluss

Alle Internetseiten, auf denen Verbraucher:innen Waren kaufen oder andere Verträge abschließen können, müssen ab 28. Mai 2022 zusätzliche Informationen bereitstellen. Über viele wichtige Fragen wollten die Portale bislang freiwillig keine Angaben machen oder hielten sich für nicht zuständig. Die Umsetzung einer europäischen Richtlinie in deutsches Recht sorgt mit neuen Informationspflichten bald für mehr Klarheit. Wer […]

Bild: Leni und Tom/Pixabay

Fake-Shops: Bei Bestellung Betrug – Kostenloser Online-Vortrag rund um Fake-Shops und andere Kostenfallen im Netz

Online-Shopping, Dating-Plattformen oder die Onlinesuche nach Handwerkern gehört für die meisten Menschen in Deutschland schon längst zum Alltag. Doch tummeln sich im Netz viele unseriöse Anbieter und Fake-Shops, die sich für Verbraucher:innen als Kostenfalle entpuppen können. Im Online-Vortag erfahren die Teilnehmenden, wie sie Fake-Shops und unseriöse Anbieter erkennen und was sie tun können, wenn sie […]

Verbraucherschutz auf Ukrainisch

Um den Menschen, die vor dem russischen Angriffskrieg flüchten, Orientierung beim Ankommen zu bieten, stellt die Verbraucherzentrale wichtige Informationen kurzfristig auch auf Ukrainisch bereit, zum Beispiel zu Handy- und Energieverträgen oder zu vermeintlich „kostenlosen“ Kreditkarten. Dazu stockt das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) die Mittel für das Projekt „Digi-Tools – ohne […]

Quelle: Verbraucherzentrale Sachsen e.V.

Vorsicht Lottofalle! Mahnschreiben der KS Anwaltssozietät entpuppt sich als Fake

Sachsenweit stehen aktuell die Telefone der Beratungseinrichtungen nicht still, weil eine „Vorgerichtliche Mahnung“ der KS Anwaltssozietät aus München die Menschen verunsichert. In dem Schreiben wird  mitgeteilt, dass ein Dienstleistungsvertrag mit der „Euro Lotto Zentrale Euro Jackpot-6/49“ abgeschlossen wurde. In diesem Zusammenhang wäre noch eine offene Forderung in Höhe von 289,50 Euro zu zahlen. Ganz praktisch […]

Staatsministerin Petra Köpping. Foto: Kerstin Pötzsch

Weltverbrauchertag 2022: Verbraucherschutz berät zu Kostenfallen beim Online-Shopping

Wie lässt sich unseriöse Geschäftemacherei beim Online-Shopping erkennen? Welchen Schutz gibt es vor Apps, deren Design manipuliert ist und die daher Kosten verursachen? Was ist, wenn die Bestellung aus dem Online-Shop nicht ankommt, der versehentliche Klick in der App ein Abo ausgelöst hat und sich das angebliche Willkommensgeschenk eines Anbieters als kostenpflichtige Zusatzleistung entpuppt? Zum […]

Michael Hummel. Foto: vzs

BGH bleibt auf verbraucherfreundlichem Kurs

Erwartungsgemäß winkte am 24. November 2021 der Bundesgerichtshof (BGH) zwei Musterklagen der Verbraucherzentrale Sachsen wegen falscher Zinsanpassung in Prämiensparverträgen durch. Mit den Urteilen gegen die Sparkasse Zwickau und die Erzgebirgssparkasse bestätigt der BGH sein viel beachtetes Leiturteil vom 6. Oktober 2021.

Bild: Leni und Tom/Pixabay

Vorsicht vor Datendieben: Verbraucherzentrale warnt vor Phishing-Mails von Banken

Aktuell erhalten Brandenburger Verbraucher/-innen wieder verstärkt Phishing-Mails, die angeblich von einer Bank oder Sparkasse kommen. Betroffen sind unzählige Kreditinstitute. Oftmals steht in der E-Mail, es habe sich etwas im TAN-Verfahren geändert und man müsse nun Einstellungen im Online-Konto unter dem mitgeteilten Link vornehmen. Die Verbraucherzentrale Brandenburg rät Betroffenen, auf keinen Fall Daten anzugeben, sondern die Mails einfach zu löschen.

Bild: Leni und Tom/Pixabay

Verbraucherschützer/-innen gehen mit Abmahn-Aktion gegen Wildwuchs bei Cookies vor

Alle kennen sie, alle nerven sie: Wer im Netz unterwegs ist, muss bei den meisten Webseiten anklicken, welche Daten er (nicht) von sich preisgeben will. Laut Untersuchung der Verbraucherzentralen verstoßen zehn Prozent dieser Cookie-Banner eindeutig gegen die Vorgaben des Telemediengesetzes (TMG) und der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). In der Stichprobe der Verbraucherzentrale Brandenburg (VZB), die sich mit Cookie-Bannern bei Online-Shops beschäftigt hat, waren sogar 16 Prozent fehlerhaft.

Schule könnte viel lebendiger sein. Foto:: LZ

Verbraucherbildung darf nicht zu kurz kommen: Verbraucherzentrale Brandenburg unterstützt Schulen

Verbraucherbildung heißt fürs Leben lernen. Wer sich als Verbraucher/-in sicher im Alltag bewegt, weiß, worauf es beim Abschluss von Verträgen ankommt, und kann sich selbstbewusst gegen Unternehmen behaupten. Um Verbraucherbildungsinhalte an Brandenburger Schulen noch stärker zu integrieren, unterstützt die Verbraucherzentrale anlässlich des neuen Schuljahres mit Fortbildungen und Unterrichtsmaterial.

Von Eiern und ihrer unklaren Herkunft

Regionalität wird als Kaufkriterium für Verbraucher/-innen immer wichtiger. Das nutzen Anbieter aus und werben mit entsprechenden Botschaften. Irreführend wird es dann, wenn die Produkte gar nicht aus der Region stammen. So geschehen bei zwei verschiedenen Eierverpackungen, auf denen groß mit „unsere Landwirte“ geworben wurde.

Quelle: Verbraucherzentrale Sachsen e.V.

ExtraEnergie: Weiterer Etappensieg gegen vorsätzliche Preistricksereien

Unzulässige Preiserhöhungen, versteckt in seitenlangen E-Mails: Im langjährigen Rechtsstreit der Verbraucherzentrale Sachsen gegen die ExtraEnergie GmbH hat das Oberlandesgericht Düsseldorf das Teilurteil der Vorinstanz aus 2019 zu ganz überwiegenden Teilen bestätigt (Urteil vom 18.05.2021, Az.: I-20 U 63/19 n.rk.).

Quelle: Verbraucherzentrale Sachsen e.V.

Gericht verbietet Werbeaussagen für Vitamin-Pillen-Abo

Vitamine im Abo, der Gesundheit etwas Gutes tun und das Ganze noch mit einer Geld-zurück-Garantie: Mit vielen Versprechen pries die Dresdener Firma GF Naturprodukte UG ihre Multivitaminkapseln unter dem Logo „Naturnah Premium Ernährung“ an. Doch damit ist jetzt Schluss.

Staatsministerin Petra Köpping. Foto: Kerstin Pötzsch

Verbraucherschutz für Senior/-innen verbessern

Die Verbraucherschutzministerkonferenz (VSMK) hat bei ihrer digitalen Beratung diskutiert, wie der Verbraucherschutz für Seniorinnen und Senioren verbessert und wie diese Gruppe älterer Verbraucher noch besser informiert und geschützt werden kann. Zielgruppengerechte Angebote für diesen Personenkreis gibt es bereits, dennoch braucht es geeignete Möglichkeiten, die Senior/-innen gut annehmen können.

Vorsicht: unseriöse Handwerker

Ob Steinreinigung, Fassadenanstrich oder Instandsetzung der Laube: Der Frühling ist da und damit die Zeit, in der Verbraucher/-innen Handwerkerfirmen mit Leistungen rund ums Haus beauftragen. Die Verbraucherzentrale warnt: Leider tummeln sich viele schwarze Schafe. Sie gibt Tipps, wie man seriöse Dienstleister findet.

Justizministerin Katja Meier. Foto: Pawel Sosnowski

Gesetz für faire Verbraucherverträge

Der Bundesrat hat heute in seiner 1000. Sitzung zum Gesetzentwurf der Bundesregierung für faire Verbraucherverträge Stellung genommen. Mit dem Entwurf soll die Position der Verbraucherinnen und Verbraucher weiter verbessert werden. Insbesondere soll der Vertragsschluss unter fairen Bedingungen erfolgen.

- Anzeige -
Scroll Up