Artikel zum Schlagwort Arbeitsagentur

Berufsorientierung individuell und vor Ort

Schau rein! Woche der offenen Unternehmen Sachsen vom 13. bis 18. März 2017

„Schau rein!“ ist die jährliche landesweite Möglichkeit, unkompliziert die Berufswelt zu entdecken, Unternehmer kennen zu lernen oder einfach Menschen zu treffen, die bereits im Wunschberuf arbeiten. Vom 13. bis 18. März 2017 öffnen Leipziger Unternehmen für Schüler/-innen aller Schulformen ab Klasse 7 ihre Türen und informieren praxisnah über Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten sowie über berufliche Anforderungen. Auch für Unternehmen hat „Schau rein!“ klare Vorteile. Sie können frühzeitig mit potentiellen Nachwuchskräften Kontakt aufnehmen und im besten Fall bereits Ferienjobs und Praktikumsangebote vermitteln. Weiterlesen

Fachkräfteallianz ruft erneut Ideenwettstreit aus

Im Rahmen der Richtlinie des sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr zur Förderung von Projekten der Fachkräftesicherung sind die ersten Projekte in Leipzig angelaufen. Die Fachkräfteallianz Leipzig hat sich bisher zur Förderung von 12 Konzepten zur Fachkräftesicherung ausgesprochen, davon wurden 9 Vorhaben bereits durch die Sächsische Aufbaubank bewilligt. Weiterlesen

Arbeitsmarktprogramm „Flüchtlingsintegrationsmaßnahmen“

Der Verwaltungsausschuss der Agentur für Arbeit Leipzig empfiehlt, das Instrument in Leipzig zu nutzen. Ziel der Flüchtlingsintegrationsmaßnahmen (FIM) ist es, die geflüchteten Menschen an den Arbeitsmarkt heranzuführen. Diese Arbeitsgelegenheiten im Rahmen der Flüchtlingsintegrationsmaßnahmen erfüllen eine doppelte Funktion. Zum einen führen diese die Flüchtlinge bereits vor Abschluss ihres Asylverfahrens niedrigschwellig an den deutschen Arbeitsmarkt heran und zum anderen erhalten die geflüchteten Menschen Einblicke in das berufliche und gesellschaftliche Leben in Deutschland. Weiterlesen

Leipzigs Arbeitsmarkt im August

Nach 25 Jahren stablisieren sich wenigstens die Großstädte im Osten

Grafik: Arbeitsagentur Leipzig

Es ist ja nicht so, dass immerfort die Ansiedlung neuer großer Werke verkündet wird in Sachsen. Es gibt keine neuen Pläne – für ein neues Solar Valley oder ein neues Jahrtausendfeld der E-Technologien. Und trotzdem sinken die Arbeitslosenzahlen stärker als in jenen Jahren, als Sachsens Regierung noch jubelnd neue Unternehmensakquisen verkündete. Auch im August. Da staunt der Westen. Weiterlesen

Informationsveranstaltung am 6. September: Berufe in Uniform im BiZ Leipzig

Du wolltest schon immer für Ordnung und Sicherheit sorgen, Menschen beschützen und Leben retten? Oder Du interessierst Dich für die Spurensicherung, Zeugenbefragung oder Aufklärungsarbeit, dann bist Du am Tag der Berufe in Uniform in der Arbeitsagentur Leipzig herzlich willkommen. Am 6. September, von 12 bis 18 Uhr, findet der „Tag der Uniform“ in der Agentur für Arbeit Leipzig, im Berufsinformationszentrum, Georg-Schumann-Straße 150, statt. Weiterlesen

Wichtige Information für die neuen Azubis: Berufsausbildungsbeihilfe bequem Online beantragen

„Ich empfehle, die Berufsausbildungsbeihilfe bei der Agentur für Arbeit online zu beantragen. Das geht schnell und bequem von zu Hause aus und spart damit Zeit und Aufwand“, so der Pressesprecher der Agentur für Arbeit Leipzig Hermann Leistner. Viele Jugendliche starten in Kürze mit dem ersten Lehrjahr ihrer beruflichen Ausbildung. Aufgrund der Entfernung zwischen Wohnort der Eltern und Ausbildungsbetrieb benötigen manche jetzt eine eigene Unterkunft. Die Arbeitsagentur kann Auszubildende mit Berufsausbildungsbeihilfe, kurz BAB genannt, bezuschussen. Der Antrag dafür sollte rechtzeitig gestellt werden. Weiterlesen

Arbeitsagentur Leipzig am 25. Juli geschlossen

Die Agentur für Arbeit Leipzig ist am Montag, den 25. Juli 2016, für den Besucherverkehr ganztags geschlossen. Über die telefonischen Servicecenter (kostenlose Telefonnummer 0800 4 5555 00) bleibt die Arbeitsagentur auch am Schließtag unverändert von 08:00 bis 18:00 Uhr erreichbar. Ab 26. Juli 2016 ist die Arbeitsagentur Leipzig wieder regulär geöffnet. Weiterlesen

Der sächsische Ausbildungsmarkt im Juni: Über 8.600 freie Lehrstellen

Aktuell sind noch über 8.600 Ausbildungsstellen unbesetzt. Damit stehen die Chancen für die fast 7.900 Jugendlichen, die noch keinen Ausbildungsvertrag haben, recht gut. „Zu Beginn der Sommerferien sind in Sachsen immer noch mehr als 8.600 Lehrstellen unbesetzt. Gleichzeitig gibt es deutlich weniger Jugendliche, die noch eine Berufsausbildung suchen. Hinzu kommt, dass Bewerber nicht immer das gewünschte Anforderungsprofil der Unternehmen erfüllen, Jugendliche andere Berufswünsche haben oder nicht in der Nähe des Ausbildungsbetriebs wohnen. Deshalb ist wichtig, dass die Jugendlichen, die noch keinen Ausbildungsvertrag haben, schnell einen Termin bei der Berufsberatung vereinbaren.“ Weiterlesen

Leipziger Arbeitsmarkt im Mai 2016

Personalbedarf der Leipziger Unternehmen steigt, Ältere bleiben im Job und der Nachwuchs kommt jetzt aus dem Ausland

Grafik: Arbeitsagentur Leipzig

Der Mai ist herum. Und auch die Arbeitsagentur Leipzig meldet weiter sinkende Arbeitslosenzahlen. Wenn nicht das seltsame Konstrukt Zeitarbeit wäre, könnte man wahrscheinlich sogar genau sagen, welche Branchen derzeit dafür sorgen, dass Leipzigs Arbeitsmarkt so aufnahmefähig ist. Doch seit den diversen „Reformen“ des Arbeitsmarktes sind Zeitarbeitsfirmen wie ein Gummistutzen zwischen Arbeitsagentur und Erstem Arbeitsmarkt. Weiterlesen

Absage für Antrag von Ute Elisabeth Gabelmann

Hartz-IV-Bescheide werden erst lesbarer, wenn der Gesetzgeber endlich das Recht vereinfacht

Foto: Ralf Julke

Eigentlich hatte sich ja Ute Elisabeth Gabelmann, Stadträtin der Leipziger Piraten, was gedacht, als sie im April den Antrag „Barrierefreiheit von Hartz-IV-Bescheiden“ einreichte. Auf den hat jetzt das Sozialdezernat eine Stellungnahme geschrieben, mit der es begründet, warum der Antrag abgelehnt werden muss. Denn für bundesdeutsche Bürokratie ist nun einmal der Bund zuständig. Da kann das kleine Leipzig gar nichts machen. Weiterlesen

Leipzigs Arbeitsmarkt im April

Zahl der älteren Arbeitsuchenden schmilzt deutlich, Ausländer werden zur Vermittlungsaufgabe, Fachkräftelücke sichtbar

Grafik: Arbeitsagentur Leipzig

Der Leipziger Arbeitsmarkt hat derzeit einen großen Magen: Er nimmt, was er an Arbeitskräften bekommen kann. Auch für April 2015 meldet die Arbeitsagentur Leipzig sinkende Arbeitslosenzahlen. Und das, obwohl natürlich immer mehr Asylbewerber als Arbeitsuchende auf der Matte stehen. Die Zahl der Arbeitslosen sank im April von 27.517 auf 26.837. Damit liegt die Arbeitslosenquote bei 9,3 Prozent. Weiterlesen

Urlaub für Arbeitslose – nur nach vorheriger Genehmigung

Osterferien: Agentur für Arbeit und Jobcenter Leipzig informieren

Der Beginn der Osterferien steht unmittelbar bevor. Damit beginnt für viele auch die Urlaubszeit. Auch Arbeitslose können während des Bezuges von Arbeitslosengeld „Urlaub machen“. Der Gesetzgeber verwendet dafür den Begriff Ortsabwesenheit. Ein Anspruch auf Urlaub besteht allerdings nicht. Zu beachten ist, dass das vorherige Einverständnis der Agentur für Arbeit beziehungsweise des Jobcenters erforderlich ist. Weiterlesen

SMUL, SMK und Bundesagentur für Arbeit informieren auf Regionalveranstaltungen

Beschäftigungsmöglichkeiten für Asylsuchende

Staatsminister Thomas Schmidt wird am kommenden Mittwoch (9. März 2016) in Borna (Landkreis Leipzig) die 1. Regionalveranstaltung zur Beschäftigung von Asylsuchenden im Ländlichen Raum eröffnen. „Die beste Möglichkeit, Asylsuchende in unsere Gesellschaft zu integrieren, bietet die Vermittlung von Ausbildungs- und Beschäftigungsverhältnissen“, sagt Minister Schmidt. „Wir haben lange über die Frage diskutiert, welche Chancen mit der Zuwanderung für unsere Unternehmen und den Arbeitsmarkt insgesamt einhergehen. Jetzt wollen wir gemeinsam mit dem Kultusministerium und der Bundesagentur für Arbeit über die Rahmenbedingungen sowie über Beschäftigungs- und Praktikumsmöglichkeiten informieren.“ Weiterlesen

„Erfahrungen sammeln mit Praktika“: Experten-Chat am 2. März 2016 auf abi.de

Wer schon als Abiturient oder Studierender praktische Erfahrungen sammelt, hat viele Vorteile. Ganz egal, ob er im Rahmen eines Vorpraktikums, Pflichtpraktikums oder freiwilligen Praktikums in die Arbeitswelt schnuppert. Zuvor gilt es jedoch, einige Fragen zu klären: Wie finde ich einen geeigneten Praktikumsplatz? Welche Rechte und Pflichten habe ich als Praktikant? Und wie gestalte ich das Praktikum erfolgreich? Antworten darauf gibt der nächste abi>> Chat am heutigen Mittwoch, 2. März, von 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr. Weiterlesen