Artikel zum Schlagwort Ländlicher Raum

„Vielfalt leben – Zukunft sichern“

Kabinett beschließt Eckpunkte für die Entwicklung des ländlichen Raumes

Foto: SMUL/Foto-Atelier-Klemm

Wie geht es mit dem ländlichen Raum in Sachsen weiter? Das Kabinett hat dazu heute (27. März 2018) bei seiner auswärtigen Sitzung in Delitzsch ein Eckpunktepapier beschlossen. Aus dem vorgelegten Papier mit 44 Punkten aus dem Aufgabenbereich nahezu aller Ministerien wird bis zum Sommer eine Strategie entwickelt, die die im Jahr 2012 vorgelegten Leitlinien für den ländlichen Raum fortschreibt und die am 15. August 2018 auf einer Veranstaltung in Limbach-Oberfrohna vorgestellt wird. Weiterlesen

Leipzigs Wachstrum strahlt auch auf die Dörfer aus

Auch die meisten Kleinstdörfer im Landkreis Leipzig haben eine Zukunftschance

Foto: Matthias Weidemann

Für FreikäuferSie heißen Maltitz, Eckersberg, Obertitz, Thümmlitz oder Prösitz – die Kleinstdörfer im Landkreis Leipzig. Meistens bekommt man sie gar nicht mehr mit, weil sie zu großen Gemeindeverbünden gehören. Rund 50 Menschen leben da im Schnitt, die Einwohnerzahlen gingen zurück. Und auch im Landkreis Leipzig kam kurz der Gedanke auf, ob man auch hier daran denken sollte, einige Dörfer einfach aufzugeben. Muss man gar nicht, zieht jetzt der Landkreis Bilanz. Weiterlesen

SPD-Fraktion und Landkreise beschnuppern sich schon mal

Was muss passieren, damit Sachsen bis 2019 endlich aus seiner politischen Lethargie herauskommt?

Foto: Marko Hoffmann

Für alle LeserEs ist nur einer von vielen Faktoren, die am 24. September für das deftige sächsische Ergebnis zur Bundestagswahl gesorgt haben: Der Frust vieler Sachsen über eine völlig vergeigte Regionalpolitik hat sich als Stimmenzuwachs bei der Frustpartei AfD ausgezahlt. Mittlerweile haben Landkreise und Bürgermeister endlich Alarm gemeldet. Die SPD nutzte die Gelegenheit, um mit den Landkreisen endlich ins Gespräch zukommen. Weiterlesen

Das SachsenBarometer 2017 der sächsischen CDU-Fraktion, Teil 2

Die Attraktivität ländlicher Räume und die Wahrnehmungslöcher der CDU

Grafik: Dimap, CDU-Fraktion Sachsen

Für alle LeserVielleicht sollte man das Aufkommen von rechtsradikalen Tendenzen bei Wahlen vorsichtig trennen von der tatsächlich vorhandenen Misere in der ländlichen Entwicklung. Das eine direkt aus dem Anderen herzuleiten, würde zu Kurzschlüssen führen. Aber ganz unübersehbar hat Sachsens CDU-Fraktion jetzt mitbekommen, dass die ländlichen Räume ein Attraktivitäts-Problem haben. Weiterlesen

Landkreis erarbeitet Strategie für einen zukunftsfähigen ländlichen Raum

Foto: Landkreis Leipzig

Unter der dem Titel „Dörfer 4.0“ verbirgt sich ein Prozess, der vor allem den ländlichen Raum des Landkreises näher ins Visier nimmt. „Dörfer 4.0“ ist demzufolge ein Arbeitsbegriff, der drei wichtige Projekte im Landkreis bündelt. Es sind die Projekte: „Langfristige Sicherung von Versorgung und Mobilität in ländlichen Räumen“, „Dörfer mit Entwicklungschance“ sowie das „Elektromobilitätskonzept“. Allesamt Projekte, die von Bund oder Land als Modell in Sachsen oder bundesweit gefördert werden und im Zeitraum von 2016 bis 2018 laufen. Weiterlesen

Ministerpräsident Tillich: Landkreise sind starke und lebendige Wirtschaftsregionen

Ministerpräsident Stanislaw Tillich hat vor Zukunftspessimismus gewarnt und auf die Entwicklungschancen gerade auch abseits der Ballungsgebiete hingewiesen. „Die Landkreise sind starke Wirtschaftsregionen, dort ist die große Mehrheit der sächsischen Unternehmen und Arbeitsplätze beheimatet“, sagte Tillich am Mittwoch beim Besuch des mittelständischen Unternehmens SchoPlast Plastic GmbH in Demitz-Thumitz. Weiterlesen

Ulbig: „Den ländlichen Raum fit für die Zukunft machen“

Über neun Millionen Euro für kleine Gemeinden im ländlichen Raum

Im Rahmen des Bund-Länder-Programms „Kleinere Städte und Gemeinden – überörtliche Zusammenarbeit und Netzwerke“ (KSP) werden den Gemeinden im Freistaat Sachsen im Programmjahr 2016 Finanzhilfen in Höhe von 9,18 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Das Programm gehört zur Städtebauförderung und wurde 2010 als Baustein der „Initiative Ländliche Infrastruktur“ des Bundes aufgelegt. Seitdem wurden insgesamt fast 33 Millionen Euro für kleinere Städte und Gemeinden im Freistaat Sachsen bewilligt. Davon tragen Bund und Land jeweils die Hälfte. Weiterlesen