Artikel zum Schlagwort Ländlicher Raum

Zweite Runde im simul+ Wettbewerb – Ideen fuer den ländlichen Raum

Foto: L-IZ.de

Gemeinsam mit den sächsischen Bürgerinnen und Bürgern, Vereinen und Gemeinden möchte das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL) den Wandel des ländlichen Raumes aktiv mitgestalten, ihn noch attraktiver und lebenswerter machen. Am 21. August 2019 hat dazu Staatsminister Thomas Schmidt den 2. "simul+ Wettbewerb - Ideen für den ländlichen Raum" gestartet. Weiterlesen

Erneut Ideen für den ländlichen Raum gesucht!

simul+Wettbewerb – Ideen für den ländlichen Raum geht in die nächste Runde

Foto: SMUL/Foto-Atelier-Klemm

Staatsminister Thomas Schmidt hat gestern (20. August 2019) das Kabinett über den Start des zweiten „simul+Wettbewerbes - Ideen für den ländlichen Raum“ informiert. Für den Wettbewerb stehen erneut fünf Millionen Euro zur Verfügung. Bürgerinnen und Bürger, aber auch Vereine und Unternehmen, Gemeinden und Städte sind eingeladen, sich mit ihren Ideen und innovativen Konzepten für den ländlichen Raum zu beteiligen. Mit den Preisgeldern können die besten Projektideen verwirklicht werden. Ab morgen können drei Monate lang Ideen online eingereicht werden. Weiterlesen

Mit LEADER Grenzen überwinden: Ländlichen Raum gemeinsam attraktiv entwickeln!

Foto: SMUL/Foto-Atelier-Klemm

Sachsen und Brandenburg wollen bei der Ländlichen Entwicklung künftig enger zusammenarbeiten. Das haben die zuständigen Minister der beiden Länder, Thomas Schmidt und Jörg Vogelsänger, vereinbart. So sollen in der nächsten EU-Förderperiode länderübergreifende Kooperationen zwischen den LEADER-Gebieten vereinfacht werden, die zum Beispiel gemeinsame Tourismusprojekte im Lausitzer Seenland erlauben. Weiterlesen

Regionales Wettbewerbsdenken á la IW Köln

Wie man Verliererregionen definiert und daraus Sonderwünsche für neue Bundesförderprogramme für die Industrie macht

Karte: IW Köln

Für alle LeserEs ist schon fatal genug, dass fast alle deutschen Wirtschaftsinstitute marktradikale Vorstellungen von Ökonomie vermitteln, und das, obwohl sie aus öffentlichen Mitteln finanziert werden. Aber das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) in Köln hat nicht einmal die minimale Distanz zur Deutschland AG. Da verblüfft es schon, wenn das „Handelsblatt“ die jüngste „Studie“ wieder behandelt, als hätte hier echte Forschung zu echten Erkenntnissen geführt. Weiterlesen

Minister Schmidt gratuliert

Silber, Bronze und zwei Sonderpreise für Sachsens Teilnehmer beim Bundeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“

Foto: SMUL/Foto-Atelier-Klemm

Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt hat den sächsischen Teilnehmern an der Finalrunde des 26. Bundeswettbewerbes „Unser Dorf hat Zukunft“ zu ihrem Abschneiden gratuliert. „Einmal Silber, einmal Bronze und dazu zwei Sonderpreise - das ist ein achtbares Ergebnis für den Freistaat, auf den die Teilnehmer stolz sein können“, so der Minister. Weiterlesen

Staatsminister Schmidt besucht das LEADER-Gebiet „Sächsisches Zweistromland-Ostelbien“

LEADER fördert die Region – Gute Erfahrungen mit regionaler Verantwortung

Foto: SMUL/Foto-Atelier-Klemm

Staatsminister Thomas Schmidt hat gestern (17. Juni 2019) das LEADER-Gebiet „Sächsisches Zweistromland-Ostelbien“ im Landkreis Nordsachsen besucht. Dabei informierte sich der Minister in Belgern und Strehla über die Umsetzung des LEADER-Programms und die besonderen Impulse, die mithilfe der Mittel aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des Ländlichen Raums (ELER) unterstützt werden. Weiterlesen

LEADER fördert die Region – Gute Erfahrungen mit regionaler Verantwortung

Staatsminister Schmidt besucht das LEADER-Gebiet „Vogtland“

Foto: SMUL/Foto-Atelier-Klemm

Staatsminister Thomas Schmidt hat heute (20. Mai 2019) das LEADER-Gebiet „Vogtland“ (Vogtlandkreis) besucht. In Schöneck informierte sich der Staatsminister über die Umsetzung des LEADER-Programms und die Impulse, die mithilfe der Mittel aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des Ländlichen Raums (ELER) gesetzt werden. Weiterlesen

Beteiligung ist die beste Medizin: Kinder- und Jugendbeteiligung im ländlichen Raum

© dkjs/P. Kuchel

Regina Kraushaar, Staatssekretärin im Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz und Dr. Heike Kahl, Vorsitzende der Geschäftsführung der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) haben heute Nachmittag das Praxisforum von „Stark im Land“ auf dem Rittergut Limbach besucht. Mit dem Programmverbund „Stark im Land“ engagiert sich die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) in Kooperation mit dem Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz für mehr Kinder- und Jugendbeteiligung im ländlichen Raum in Sachsen. Weiterlesen

Kreative erobern ländlichen Raum – Fachtagung vernetzt Kreativwirtschaft und LEADER-Akteure

Foto: SMUL/Foto-Atelier-Klemm

Dass Künstler und Kreativschaffende nur in den Szenevierteln der Großstädte wohnen und arbeiten, ist ein längst überholtes Klischee. Der ländliche Raum ist für die Kultur- und Kreativwirtschaft bereits ein interessanter Standort – und umgekehrt. Welche Potenziale in der Verbindung der Kreativwirtschaft und den ländlichen Regionen liegen und wie diese noch besser gehoben werden können, thematisierte heute (26. April 2019) die simul+Fachtagung „LEADER trifft Kreativwirtschaft“ in Löbau. Weiterlesen

Arbeitskräfte-Mangel allgegenwärtig

Hochbetrieb bei Gräfendorfer – Landrat besucht Unternehmen in Mockrehna

Foto: Anika Büttner/M&M I Maikirschen & Marketing

Stippvisite bei Gräfendorfer: Nordsachsens Landrat Kai Emanuel (parteilos) hat dieser Tage die Gräfendorfer Geflügel- und Tiefkühlfeinkost Produktionsgesellschaft mbH in Mockrehna besucht. Mit Geschäftsführer Christian Borchers und Wirtschaftsförderin Uta Schladitz tauschte er sich zu aktuellen Themen, Produktionsbedingungen, Herausforderungen für Unternehmen und dem sich rasant zuspitzenden Arbeits- und Fachkräftemangel aus. Weiterlesen

Schneider: „Kommunen im ländlichen Raum können gemeinsam stärker sein“

Rund 129.000 Euro für die interkommunale Zusammenarbeit

Foto: C. Reichelt

Innenstaatssekretär Prof. Dr. Günther Schneider hat heute in Brandis drei Fördermittelbescheide aus dem Bund-Länder-Programm „Kleinere Städte und Gemeinden – überörtliche Zusammenarbeit und Netzwerke“ (KSP) in Höhe von insgesamt 128.800 Euro an die Städte Brandis, Dommitzsch und Oschatz übergeben. Weiterlesen

LEADER fördert die Region – Gute Erfahrungen mit regionaler Verantwortung

Foto: SMUL/Foto-Atelier-Klemm

Staatsminister Thomas Schmidt hat heute (16. Januar 2019) die LEADER-Gebiete „Dresdner Heidebogen“ in den Landkreisen Bautzen und Meißen und „Elbe-Röder-Dreieck“ im Landkreis Meißen besucht. Bei den Besuchen in Radeburg, Moritzburg und Großenhain informierte sich der Staatsminister über die Umsetzung des LEADER-Programms und die besonderen Impulse, die mithilfe der Mittel aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) unterstützt werden. Weiterlesen

Städtebauliche Vereinbarung zwischen Freistaat und Freital: Sanierung der Ballsäle Coßmannsdorf

Foto: Pawel Sosnowski

Innenminister Prof. Dr. Roland Wöller und der Oberbürgermeister der Stadt Freital, Uwe Rumberg, haben heute eine Städtebauliche Vereinbarung unterzeichnet. Damit stellt der Freistaat der Stadt Fördermittel aus dem Programm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ in Höhe von bis zu drei Millionen Euro von Bund und Land in Aussicht. Sie werden in die komplexe Sanierung, den Umbau sowie die Neugestaltung der Außenanlagen der Ballsäle Coßmannsdorf fließen. Weiterlesen

Staatsminister Schmidt besucht das LEADER-Gebiet „Zwickauer Land“

LEADER fördert die Region – Gute Erfahrungen mit regionaler Verantwortung

Foto: SMUL/Foto-Atelier-Klemm

Staatsminister Thomas Schmidt hat heute (19. Dezember 2018) das LEADER-Gebiet „Zwickauer Land“ (Landkreis Zwickau) besucht. Bei seinem Besuch im Werdauer Ortsteil Langenhessen und in Neukirchen/Pleiße informierte sich der Minister vor Ort über die Umsetzung des LEADER-Programms und die besondere Entwicklung der beiden Dörfer, die mithilfe der Mittel aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des Ländlichen Raums (ELER) unterstützt werden. Weiterlesen

Doppelhaushalt des SMUL mit 1,4 Milliarden Euro – Schwerpunkt weiter beim Hochwasserschutz und im ländlichen Raum

Foto: SMUL/Foto-Atelier-Klemm

Staatsminister Thomas Schmidt stellte gestern (12. Dezember 2018) im Sächsischen Landtag den Etat des Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL) für die Jahre 2019 und 2020 vor. Der Entwurf sieht Ausgaben in Höhe von fast 1,4 Milliarden Euro vor – rund 150 Millionen Euro mehr als im Doppelhaushalt 2017/2018. Weiterlesen

LEADER fördert das Ehrenamt im ländlichen Raum – Allein in dieser Förderperiode 15,8 Millionen Euro

Ehrenamtliche Tätigkeit wird im Freistaat Sachsen auch über das Programm LEADER finanziert. Seit dem Jahr 2014 wurden 239 Vorhaben gefördert, die das Ehrenamt unterstützen. Damit wurden Investitionen von insgesamt 15,8 Millionen Euro getätigt. Durch die LEADER-Aktionsgruppen (LAG) wurden dafür insgesamt 11,4 Millionen Euro Zuschüsse freigegeben. Weiterlesen

Freistaat fördert Wohneigentum im ländlichen Raum

Foto: Pawel Sosnowski

Die Mitglieder der Staatsregierung haben in ihrer heutigen Kabinettssitzung eine Richtlinie zur Förderung des Wohneigentums im ländlichen Raum beschlossen. Hierbei handelt es sich um die Gewährung eines staatlich geförderten Darlehens für die Schaffung, Erweiterung oder Sanierung von selbstgenutztem Wohneigentum im ländlichen Raum. Im nächsten Jahr stehen hierfür 40 Millionen Euro bereit. Weiterlesen