Artikel zum Schlagwort Zoonachwuchs

Nachwuchs in Gondwanaland und Südamerika, Rote Pandas stehen am Samstag im Fokus

© Zoo Leipzig

Am Montagmittag wurde unter den neugierigen Blicken der fünfköpfigen Eulenkopfmeerkatzengruppe das 14. Kirk-DikDik Jungtier des erfahrenen Zuchtpaares geboren. Die Geburt verlief komplikationslos, Kirk-DikDik Weibchen Adina (9) kümmerte sich sofort um ihren männlichen Schützling, der wenig später bereits zu trinken begann und inzwischen an der Seite der Mutter erste Erkundungen in der Anlage unternimmt. Weiterlesen

Große Erfolge im Zoo Leipzig: Löwen und Orang-Utan geboren

© Zoo Leipzig. Videoüberwachung

Es ist soweit: Nach 15 Jahren ist im Zoo Leipzig wieder eine Löwengeburt gelungen. Löwin Kigali hat am Freitagabend um 19.32 Uhr und um 23.12 Uhr zwei Jungtiere geboren. Die unerfahrene Mutter wirkte nach ihrem ersten Wurf sehr ruhig und leckte die beiden trocken. Allerdings dauerte es dann mehr als 30 Stunden, bis die beiden jungen Löwen die Zitzen zum Trinken gefunden hatten. Seitdem konnten die beiden regelmäßig über die Videoüberwachung beim Saugen beobachtet werden. Weiterlesen

Zoo Leipzig: Freud und Leid – Tapirjungtier gestorben, Flamingos geschlüpft

© Zoo Lepzig

Der kleine Schabrackentapir im Zoo Leipzig ist nur zehn Tage nach seiner Geburt heute Vormittag überraschend an einer Jungtierinfektion gestorben. Noch gestern war der Nachwuchs gemeinsam mit Mutter Laila in der Anlage unterwegs und hat auch getrunken. Heute früh lag es geschwächt im Stall und auch die unmittelbare veterinärmedizinische Behandlung zur Stabilisierung brachte keinen Erfolg. Das Jungtier starb wenige Stunden später. Weiterlesen

Ferienauftakt mit Nachwuchs: Zuchterfolge bei den Schabrackentapiren und Grevy-Zebras

© Zoo Lepzig

Pünktlich zu den Sommerferien sorgten Schabrackentapirdame Laila und Grevy-Zebrastute Layla für Nachwuchs. Nach mehr als einem Jahr Tragzeit hat Schabrackentapirweibchen (Tapirus indicus) Laila (10) in der Nacht zu Montag einen kleinen Bullen im Innenstall der Anlage zur Welt gebracht. Als erfahrene Mutter kümmert sich Laila sehr fürsorglich und routiniert um ihren Schützling, der regelmäßig trinkt, sehr agil ist und zwischendurch viele Schlafeinheiten einlegt. Weiterlesen

Mehr als 13.000 Teilnehmer haben abgestimmt

Kleiner Elefantenbulle auf den Namen Bền Lòng getauft

© Zoo Leipzig

Der kleine Elefantenbulle im Zoo Leipzig ist heute von den Elefantenpflegern gemeinsam mit Oberbürgermeister Burkhard Jung und Zoodirektor Prof. Jörg Junhold auf den Namen Bền Lòng getauft worden. Der Namen bedeutet so viel wie „durchhalten trotz Widrigkeiten“. Tausende Menschen hatten sich an der Suche beteiligt. In der ersten Runde waren 5.597 Vorschläge eingereicht worden, aus der eine Vorauswahl von zehn Namen erstellt wurde. Weiterlesen

Elefantenkalb hat Operation gut überstanden – Name für den kleinen Kämpfer gesucht

© Zoo Leipzig

Die erste Nacht nach der Operation des Nabelbruchs am gestrigen Dienstag hat das Elefantenjungtier im Zoo Leipzig gut überstanden. Die Narkose und Strapazen des Eingriffs selbst sind vergessen, der Appetit bei dem jungen Bullen ist zurück. Das Jungtier von Hoa, das statt von seiner Mutter von den beiden Elefantenkühen Don Chung und Rani betreut wird und bereits wieder bei ihnen ist, wirkt mobil und hat damit die nächste Hürde gemeistert. Weiterlesen

Sandbad und Schlauchdusche in Ganesha Mandir – Don Chung kümmert sich um Hoas Kalb

© Zoo Leipzig

Das Elefantenjungtier von Hoa hat mit Tante Don Chung eine verlässliche Ersatzmutter gefunden, die entspannt mit dem Jungtier umgeht. Abgesehen von ein paar Stunden am Vormittag, in denen Don Chung in der gewohnten Gruppe mit den anderen Elefantenkühen zusammen ist, sind die beiden Tag und Nacht zusammen. Ansonsten herrscht im Elefantentempel Arbeitsteilung: Die Tierpfleger übernehmen die Versorgung mit Ersatzmilch, die Tante vermittelt alle Fähigkeiten, die ein Elefant lernen muss. Weiterlesen

Elefantenkalb und Tante Don Chung sind ein Team – Jungtier entwickelt sich gegenwärtig gut

© Zoo Leipzig

Elf Wochen ist der kleine Elefantenbulle im Zoo Leipzig nun alt. Er erkundet zunehmend mutiger die Außenanlage des Elefantentempels Ganesha Mandir, ernährt sich ausschließlich von Milch, lernt langsam seinen Rüssel gezielt zu nutzen und bekommt regelmäßig Sandbäder. Kurzum: Er tut alles, was ein Elefantenkalb in seinem Alter eben tut. Weiterlesen

Elefantenkalb erkundet zeitweise die Außenanlage – Situation bleibt nach wie vor angespannt

© Zoo Leipzig

Das am 25. Januar geborene Elefantenkalb erkundet ab heute je nach Wetterlage und Gruppensituation zusammen mit den Elefantenkühen Don Chung (36) und Rani (9) zeitweise die Außenanlagen des Elefantentempels. Dieser Schritt war nötig, weil die Aktivität unter freiem Himmel nicht nur die allgemeine Verfassung und insbesondere die körperliche Fitness verbessern, sondern auch die für ein gesundes Aufwachsen notwendige Versorgung mit UV-Licht sicherstellt. Weiterlesen

Zoo Leipzig: Vorsichtige Annäherung mit teils heiklen Situationen

© Zoo Leipzig

Das Leben im Elefantentempel Ganesha Mandir im Zoo Leipzig gleicht seit sechs Wochen einer turbulenten Achterfahrt mit Höhen und Tiefen, bei der jedoch stets Ruhe bewahrt werden muss: Aktuell ist das am 25. Januar geborene Elefantenkalb stabil und wiegt Dank Muttermilch und Ersatzmilch, die zusätzlich gereicht wird, aktuell 99,8 kg. Da sich Mutter Hoa weiterhin nicht um ihren Nachwuchs kümmert, wird außerhalb der Säugezeiten behutsam die Vergesellschaftung mit den potentiellen Tanten Don Chung und Rani forciert. Weiterlesen

Zoo Leipzig: Zusammengewöhnung im Elefantentempel läuft

© Zoo Leipzig

Seit fünf Wochen dreht sich im Elefantentempel Ganesha Mandir alles um den kleinen Elefantenbullen, der am 25. Januar geboren wurde. Da sich Mutter Hoa nicht um den Nachwuchs kümmert, übernehmen die Tierpfleger und schrittweise die Tanten Rani und Don Chung die Versorgung und Betreuung des Jungtieres. Neben der natürlichen Muttermilch wird das Kalb regelmäßig mit zusätzlicher Ersatzmilch versorgt, so dass das Gewicht des Kalbs von zwischenzeitlich 84 kg auf aktuell 97 kg gestiegen ist. Weiterlesen

Jungtiergewicht stabilisiert – Gewöhnung mit den Artgenossen in kleinen Schritten

© Zoo Leipzig

Die Versorgung des Elefantenjungtieres im Zoo Leipzig läuft gegenwärtig stabil. Der vier Wochen alte Jungbulle trinkt regelmäßig sowohl bei Mutter Hoa als auch die zusätzlich gereichte Ersatzmilch. Vor einer Woche war mit dem Zufüttern begonnen worden, um die negative Gewichtsentwicklung beim Jungtier zu stoppen. Seither hat sich das Gewicht stabilisiert und der Jungbulle zeigt sich aktiver. Weiterlesen