Artikel zum Schlagwort Bürgerumfrage

Ein kleiner Schnellbericht zur Bürgerumfrage 2016, Teil 5

Mietentwicklung bleibt zurückhaltend wie die Einkommensentwicklung der meisten Leipziger

Grafik: Stadt Leipzig, Amt für Statistik und Wahlen

Es gibt alle möglichen Erhebungen zur Mietentwicklung in Leipzig, auch diverse Mietspiegel. Aber die verlässlichsten Zahlen liefert noch immer die jährliche Bürgerumfrage. Sie fragt nämlich nicht nach möglichen Angebotsmieten oder den Mieten der letzten vier Jahre, sondern nach dem, was die befragten Leipziger wirklich zahlen. Und das bestimmt am Ende auch die Mietentwicklung. Weiterlesen

Ein kleiner Schnellbericht zur Bürgerumfrage 2016, Teil 4

Leipzigs Nahverkehr mausert sich in aller Stille zum großen Problemthema

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserAugenscheinlich haben doch wieder fast alle Kollegen auf den großen Aufreger geschaut: Kriminalität und Sicherheit in Leipzig. 48 Prozent der befragten Leipziger nannten es in der „Bürgerumfrage 2016“ als „größtes Problem“. Das schien wie eine Bestätigung für die wilde Kriminalitätsberichterstattung in der Stadt. Oder ist es vielleicht andersherum? Weiterlesen

Ein kleiner Schnellbericht zur Bürgerumfrage 2016, Teil 3

Die Sorgen der Einen sind meistens nicht die Sorgen der Anderen

Foto: Ralf Julke

Was ist eigentlich das Problem an der jährlichen Frage nach den „größten Problemen“ der Leipziger? Es gibt nicht nur eins. Es gibt gleich mehrere. Was Leipzigs Statistikern sehr wohl bewusst ist. Deswegen sind sie seit geraumer Zeit auch dazu übergegangen, die Problemsichten nach unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen zu filtern. Denn was die Alten ärgert, muss die Jungen nicht mal aufregen. Weiterlesen

Ein kleiner Schnellbericht zur Bürgerumfrage 2016, Teil 2

Nicht die Ausländer sind das Problem, sondern die Fremdenfeindlichkeit ist es

Foto: Ralf Julke

Nicht nur die L-IZ hatte so ihre Bauchschmerzen mit einem Wert aus der „Bürgerumfrage 2015“, der rapide in die Höhe geschnellt war. „Zusammenleben mit Ausländern“ heißt die Spalte in der Abfrage zu den „größten Problemen aus Bürgersicht“, die wir sowieso für höchst suggestiv halten. Ganz zu schweigen davon, wie Problem-Bewusstsein in Leipzig erzeugt wird. Weiterlesen

Ein kleiner Schnellbericht zur Bürgerumfrage 2016, Teil 1

Was meinen die Leipziger eigentlich, wenn sie sich als zufrieden bezeichnen?

Foto: Ralf Julke

Bis zur endgültigen Veröffentlichung der Ergebnisse aus der „Bürgerumfrage 2016“ ist es noch ein wenig hin. Die wird es erst im Sommer geben. Aber erste Ergebnisse wurden am Montag, 27. März, in einem Schnellbericht veröffentlicht. Sozusagen als Bonbon für den OBM. Oder wer immer sich darüber freut, wenn die Lebenszufriedenheit der Leipziger auf historischem Höchststand ist. Weiterlesen

Kommunale Bürgerumfrage 2016 gestartet

6.000 zufällig ausgewählte Leipzigerinnen und Leipziger bekommen in diesen Tagen Post vom Amt für Statistik und Wahlen: Sie erhalten jeweils zwei Fragebögen für die Kommunale Bürgerumfrage „Leben in Leipzig 2016“. Darin geht es um Informationen zum jeweiligen Haushalt und zur Wohnung, um die Einkommenssituation, eventuelle Umzugspläne sowie die Lebenszufriedenheit und Zukunftssicht der Befragten. Weitere Themen sind Grünanlagen und Gewässer sowie die Nutzung der verschiedenen Verkehrsmittel ‒ etwa ob ein Weg per Auto, mit der Straßenbahn, dem Rad oder zu Fuß zurückgelegt wird. Weiterlesen

Bürgerumfrage 2015, Teil 13 und Finale

Zustimmung der Leipziger zu einem Denkmal der Friedlichen Revolution ist in den Keller gerutscht

Foto: Ralf Julke

2015 ließ Leipzigs Verwaltung schon mal so einen kleinen Ballon steigen: Das Projekt des Leipziger Freiheits- und Einheitsdenkmals war zwar nach all den Mauscheleien im Wettbewerb 2014 krachend gescheitert, aber loslassen wollte man diese Rathaus-Lieblingsidee nicht. Vielleicht will man diesmal wirklich auf Nummer sicher gehen. Oder doch wieder auf Nummer unsicher? Weiterlesen

Bürgerumfrage 2015, Teil 12

Metropolregion Mitteldeutschand, war da mal was?

Foto: Ralf Julke

Eigentlich hatte man sich, als vor einigen Jahren die Wirtschaftsinitiative Mitteldeutschland und das Städtenetzwerk der Metropolregion miteinander verschmolzen, erhoffen dürfen, dass die neue Organisation schlagkräftiger, mutiger und politischer wird. Aber von einer Aktionsplattform ist das Netzwerk meilenweit entfernt. Es fehlen ihm schlicht die mutigen Politiker. Weiterlesen

Bürgerumfrage 2015, Teil 11

Leipzigs größte Probleme völlig unnötig auf drei reduziert, wem hilft das eigentlich?

Foto: Ralf Julke

Sind „die größten Probleme aus Bürgersicht“ auch die größten Probleme der Leipziger? Das haben wir in Bezug auf die Leipziger Bürgerumfragen schon mehrmals hinterfragt. Dazu ist schon allein die Auswahl der abgefragten Probleme zu begrenzt. Und angekreuzt werden dürfen auch nur drei Probleme. Weiterlesen

Bürgerumfrage 2015, Teil 10

Zufriedenheit der Leipziger wächst, außer bei denen, die nicht mehr ausweichen können

Foto: Ralf Julke

Wie ist das eigentlich mit der Zufriedenheit in Leipzig? Seit Jahren wird ja mit der Bürgerumfrage auch ein Sammelsurium von Dingen abgefragt, zu denen die befragten Leipziger angeben sollen, wie zufrieden sie damit sind. Früher hingen mal die Angebote an Arbeitsplätzen und Lehrstellen ganz am Ende der Zufriedenheitsskala. 2001 war das noch so. Weiterlesen

Bürgerumfrage 2015, Teil 9

Ältere autofahrende Leipziger sind öfter übergewichtig als junge radfahrende Innenstadtbewohner

Grafik: Stadt Leipzig, Bürgerumfrage 2015

Leipzig ist nun schon seit Jahren ein Forschungszentrum für die großen Zivilisationskrankheiten, insbesondere die schwerwiegenden Folgen des Übergewichts. Und so ein wenig sorgt sich auch die Verwaltung um die übergewichtigen Leipziger und wollte mit der „Bürgerumfrage 2015“ wissen: Wo wohnen denn die meisten Übergewichtigen? Und: Hat Übergewicht vielleicht etwas mit zu wenig Sport zu tun? Weiterlesen

Bürgerumfrage 2015, Teil 8

Jüngere Leipziger steigen lieber aufs Rad als in die teure Straßenbahn

Foto: Ralf Julke

Leipzig ist in Bewegung, stärker, als es sich die Verwaltung ausmalt. Und vor allem: Es steigt um. Das zeigen auch die Aussagen zur Fahrradnutzung in der „Bürgerumfrage 2015“: Immer mehr Leipziger steigen aufs Fahrrad um. Und vor allem die Jüngeren nutzen das Fahrrad, wo immer sie können. Die flache Landschaft macht Leipzig zur Fahrradstadt. Nur die Politik kleckert hinterher. Weiterlesen

Bürgerumfrage 2015, Teil 7

Leipzigs Stellplatzproblematik mal aus Senioren- und Supermarkt-Sicht

Foto: Ralf Julke

Es werden ja eine Menge Märchen erzählt über das Verkehrsverhalten der Leipziger. Eines lautet zum Beispiel: Der Motorisierungsgrad in der Stadt steigt, weil immer mehr Menschen nach Leipzig ziehen. Mehr Bewohner gleich mehr Autos. Das Bevölkerungswachstum ist also schuld. So sah es auch OBM Burkhard Jung bei der Vorstellung der „Bürgerumfrage 2015“ am Montag, 29. August. Es stimmt nur nicht. Weiterlesen

Bürgerumfrage 2015, Teil 6

Wer kennt denn schon das Partheland?

Foto: Ralf Julke

Leipzig ist auch Mitglied im Forschungsvorhaben „stadt PARTHE land“. 260.000 Menschen wohnen in dem Raum, den das Flüsschen Parthe durchfließt. Aber irgendwie scheint die Parthe nicht wirklich im Bewusstsein der Leipziger zu existieren. Das kann auch an der schlechten Beschilderung der Radroute liegen. Aber die Stadt hat in der „Bürgerumfrage 2015“ mal nachgefragt. Weiterlesen

Bürgerumfrage 2015, Teil 5

Leipzigs „Wassertourismus“-Politik widerspricht komplett den Wünschen der Leipziger zu ihrer Auenlandschaft

Foto: Ralf Julke

Am Mittwoch, 24. August, hat ja der Leipziger Stadtrat – völlig sinnfrei – das „Tourismuswirtschaftliche Gesamtkonzept für die Gewässerlandschaft im Mitteldeutschen Raum“ beschlossen. Nicht allein. Andere Gemeinderäte aus dem „Grünen Ring“ haben noch viel unkritischer einfach die Hand gehoben – gewählte Ahnungslosigkeit. Das Problem: Damit wird die Gewässerpolitik auf ein völlig falsches Gleis geschoben. Weiterlesen

Bürgerumfrage 2015, Teil 4

Luftqualität und Lärmbelastung werden von den Leipzigern als zunehmend schlimmer wahrgenommen

Foto: Ralf Julke

Was passiert eigentlich mit einer Stadt, in der die Probleme immer nur ausgesessen und vertagt werden? Zum Beispiel, weil das Geld fehlt für Lösungen? Leipzig ist ja so ein Beispiel. Die seit 2011 existierende Leipziger Umweltzone erst recht. Die meisten Leipziger halten das Ding für völlig wirkungslos. Weiterlesen

Bürgerumfrage 2015, Teil 3

Die Entmischung der Leipziger Innenstadtquartiere ist längst im Gang

Foto: Ralf Julke

Es lohnt sich, sich systematisch durch die Ergebnisse der „Bürgerumfrage 2015“ zu arbeiten. Leipzigs Verwaltung hat einige Themen aufgegriffen, die den Bürgern auf den Nägeln brennen. Zum Beispiel die Sache mit den Mieten. Ein Thema, bei dem es scheinbar zwei unvereinbare Fronten gibt: Die einen rufen Alarm, weil sie die steigenden Kosten nicht mehr tragen können. Die Stadt sagt gern: Gibt doch gar keinen Grund zur Besorgnis. Weiterlesen

Bürgerumfrage 2015, Teil 2

Leipziger sind nicht reich geworden, aber zufriedener

Foto: Ralf Julke

Auch das verblüffte den OBM, als er die Zahlen der neuen „Bürgerumfrage 2015“ las: Mit 79 Prozent erreichte die „Lebenszufriedenheit“ der Leipziger 2015 einen neuen Rekordwert. Als die Bürgerumfrage 1992 begann, lag der Wert noch bei 47 Prozent. Und irgendwie scheint das nicht zu passen zu einer Stadt, die bei den Einkommen immer am unteren Tabellenende liegt im Vergleich deutscher Großstädte. Das hat sich ja nicht geändert. Weiterlesen

Bürgerumfrage 2015, Teil 1

Befragte Leipziger lehnen ein Bürgerticket mit deutlicher Mehrheit ab

Foto: Ralf Julke

Da war auch Oberbürgermeister Burkhard Jung überrascht, wie klar dieses Ergebnis aus der „Bürgerumfrage 2015“ ausfiel. Die hat er am Montag, 29. August, gemeinsam mit Bürgermeister Ulrich Hörning und Amtsleiterin Dr. Ruth Schmidt vorgestellt. Irgendwie hatte er die Hoffnung, wenigstens die LVB-Fahrgäste würden der Idee mit großem Hurra zustimmen. Und dann das. Weiterlesen