Artikel zum Schlagwort Buchmesse

Buchmesse-Eröffnungsgewitter mit Lesebühne Schkeuditzer Kreuz

Foto: Eva Siegmund

So lange drauf gewartet und die Finger bis zum letzten Moment auf der Schreibmaschinentastatur – kollektive hundert Anschläge pro Sekunde: Julius Fischer, Hauke von Grimm, André Herrmann, Franziska Wilhelm, Kurt Mondaugen und Michael Schweßinger sind die Lesebühne Schkeuditzer Kreuz. Und sie eröffnen wie jedes Jahr höchstpersönlich die Leipziger Buchmesse – mit einem elektrischen Liveliteratur-Gewitter. Weiterlesen

Sonntagsöffnung während der Leipziger Buchmesse: ver.di reicht Klage gegen Stadtratsbeschluss ein

Foto: ver.di

Die vom Leipziger Stadtrat erlassene „Verordnung über das Offenhalten von Verkaufsstellen an Sonntagen“ sieht vor, aus Anlass der Leipziger Buchmesse (15.-18.03.2018) eine Sonntagsöffnung für das Zentrum zu genehmigen. „Gegen diesen Beschluss werden wir Klage einreichen“, signalisierte der Landesbezirksfachbereichsleiter für den Handel, Jörg Lauenroth-Mago, bereits nach Bekanntwerden der Entscheidung. Weiterlesen

Der Leser und sein Publikum – eine ganz besondere Love Affaire

Gastmanns Kolumne: Leipzig liest – Seid bereit für einander

Foto: Jan Kaefer

Für alle LeserNächste Woche ist es wieder so weit: Ostern und Weihnachten und jede Menge fremdes Blut werden zusammenkommen – in unserer Stadt. Die Buchmesse lockt mit Titeln, Themen und theatralisch hochgebürsteten Besucherzahlen. Am schönsten an der Messe aber bleibt bekanntlich das Leben und Lesen außerhalb der Messehallen. Weiterlesen

Buchrezension

Hört endlich zu! – Frank Richters Appell, die Demokratie wieder mit ehrlichen Debatten zu beleben + Video

Foto: Michael Freitag

Für alle LeserMan muss ja gewaltig aufpassen bei allen Nachrichten, die man aus Dresden bekommt. Einige über Frank Richter waren schon sehr seltsam. In der Zeit, in der einige Bundespolitiker mit verbalen Keulen auf die Ostsachsen einschlugen und die Staatsregierung in beklemmendes Schweigen verfallen war, suchte Richter als Direktor der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung das Gespräch mit den wütenden Bürgern. Ein Knochenjob. Aber es ist der Knochenjob, den Demokraten machen müssen. Weiterlesen

Leipzig diskutiert: Politische Bildung auf der Leipziger Buchmesse

Foto: bpb

Die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb präsentiert sich auf der Leipziger Buchmesse von Donnerstag, 15. März bis Sonntag, 18. März 2018 mit Vorträgen, Diskussionen, Workshops und Lesungen. Zusammen mit zahlreichen Partnern organisieren wir mit dem „Forum Politik- und Medienbildung“ erstmals eine Veranstaltungsreihe zur politischen Bildung auf dem Messegelände. Auf der dazugehörigen Agora in Halle 2, Stand D310/C311 können Sie mit uns und unseren Gästen diskutieren, streiten und etwas lernen – über digitale Medien, den Zustand der Demokratie, politische Bildung und vieles mehr. Aber auch bei „Leipzig liest“ sind wir wieder mit mehreren Veranstaltungen dabei. Weiterlesen

Buchmesse-Spezial: Neuerscheinungen

Am 13. März: Literaturcafé im Museum zum Arabischen Coffe Baum

Foto: Stadtgeschichtliches Museum Leipzig

Bereits zwei Tage vor Eröffnung der Leipziger Buchmesse können Literaturbegeisterte im Museum zum Arabischen Coffe Baum einige Highlights des diesjährigen Frühjahrsprogramms entdecken. Moderatorin Anne Dietrich hat den Bibliotheksleiter Marko Kuhn eingeladen, um mit ihm drei aufsehenerregende Neuerscheinungen des Bücherfrühlings zu diskutieren. Weiterlesen

Buchmesse-Treffpunkt für nachhaltige Literatur im Rahmen von „Leipzig liest“

SENEC & „Zen Solar“ – Romanlesung und Diskussion

Neue Ideen zur Buchmesse: Auf Einladung des Leipziger Unternehmens SENEC kommt der Berliner Autor Heiko Schwarzburger (alias H.S. Eglund) in die Messestadt. Dem hiesigen Publikum ist der gebürtige Leipziger bereits durch seinen Wenderoman „Die Glöckner von Utopia“ gut bekannt, den er 2009 vorstellte. Nun bringt der Solarexperte und Chefredakteur des Fachmagazins photovoltaik sein neuestes Buch mit: „Zen Solar“ – Der Roman zur Energiewende. Weiterlesen

Die Gedenkstätte Museum in der „Runden Ecke“ lädt zu 21 Veranstaltungen mit Film und Musik zur Buchmesse 2018

Foto: L-IZ.de

Die Vermittlung der Geschichte von Unterdrückung und Unrecht in der DDR ist der Gedenkstätte Museum in der „Runden Ecke“ ein zentrales Anliegen. Anlässlich des beliebten Leipziger Lesefestes „Leipzig liest“ lädt das Bürgerkomitee Leipzig e.V. deshalb vom 15. bis zum 18. März 2018 zu 21 Lesungen und Buchvorstellungen namhafter Autoren ein, die mit Zeitzeugen- und Podiumsgesprächen, Kurzfilmen und Musik kombiniert sind. Der Eintritt zu allen Lesungen ist frei. Weiterlesen

Erfolgreicher Protest

Neurechte Wochenzeitung „Junge Freiheit“ sagt Buchmesse-Teilnahme ab

Foto: Leipziger Messe GmbH/Tom Schulze

Für alle LeserSeit Wochen mobilisieren zahlreiche Verlage und linke Gruppen gegen die Teilnahme rechtsradikaler Medien auf der Leipziger Buchmesse. Die Wochenzeitung „Junge Freiheit“ hat nun Konsequenzen gezogen und ihre Teilnahme abgesagt. Gründe seien fehlende politische Neutralität der Messeleitung, drohende Rufschädigung und zu erwartende geringe Einnahmen. Weiterlesen

Wurzelsuche in einer entwurzelten Zeit

Warum Märchen, Sagen und Kinderbücher beim Pressegespräch des Börsenvereins in Leipzig so eine wichtige Rolle spielten

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserAm 27. Februar gab es im Haus des Buches wieder den eigentlichen Auftakt zur Leipziger Buchmesse. Dorthin lädt der Börsenverein jedes Jahr wenige Tage vor Messebeginn ein und Verleger aus Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt zeigen, was sie an besonderen Büchern im Frühjahr im Angebot haben. Meist war das ein Ereignis, an dem es Bücher zu den großen Jubiläen des Jahres gleich bergeweise gab. Diesmal nicht. Dafür gab’s traurige Nachrichten. Weiterlesen

Buchpremiere noch vor der Buchmesse

Im Theaterhaus Schille öffnet Michael Oertel seine Blackbox fürs Leben

Foto: Michael Oertel

Für alle LeserDie Leipziger Buchmesse schleicht sich heran. Ihr gehört der März. Ihr gehört die Zeit, da draußen der Frost entfleucht und drinnen aufmerksame Leute stundenlang zuhören, wenn andere Leute lesen, reden, diskutieren. Und manches Ereignis findet auch schon vor dem offiziellen Buchmesse-Start am 15. März statt. So zum Beispiel am 9. März im altehrwürdigen Theaterhaus Schille in der Otto-Schill-Straße 7, wo Michael Oertel die Blackbox öffnet. Weiterlesen

Arbeitnehmer*innen der Leipziger SPD kritisieren den Stadtratsbeschluss zur Ladenöffnung am Buchmesse-Sonntag

In seiner gestrigen Sitzung hat der Stadtrat den Weg für die Öffnung der Läden im Leipziger Zentrum am 18. März freigemacht. Die Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in der SPD Leipzig kritisiert diese Ignoranz gegenüber Arbeitnehmerrechten. Sie unterstützt ver.di in ihren Bemühungen um eine gerichtliche Überprüfung der entsprechenden Verordnung. Weiterlesen

Ver.di kündigt gerichtliche Prüfung an

Der Stadtrat tagt: Verkaufsoffener Sonntag zur Buchmesse beschlossen

Der aktuelle Stadtrat trägt noch bis 26. Mai 2019 Verantwortung. Dann wird neu gewählt. Foto: L-IZ.de

Für alle LeserVier verkaufsoffene Sonntage im Jahr erlaubt die allgemeine Gesetzeslage, einer davon soll nun der 18. März und somit der letzte Tag der Buchmesse werden. Eine entsprechende Rechtsordnung wird für die anderen Termine gerade beraten, doch wegen des schon baldigen Ereignisses war für den Sonntag im März Eile geboten. Heute beschloss der Stadtrat die Sonderöffnung von 12 bis 18 Uhr. Die Gewerkschaft Ver.di hatte bereits im Vorfeld eine gerichtliche Prüfung angekündigt. Weiterlesen

Der Stadtrat tagt: Kein Verbot rechter Medien auf der Buchmesse + Video

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserDie Mehrheit des Leipziger Stadtrates lehnt es ab, die Verwaltung aufzufordern, als Gesellschafterin der Leipziger Messe auf ein Verbot rechter Medien auf der Buchmesse hinzuwirken. Einen entsprechenden Antrag hatte die Linksfraktion eingereicht. Die anderen Fraktionen argumentierten, dass mit einem solchen Verbot die Meinungsfreiheit zu stark eingeschränkt werde. Weiterlesen

Leipziger Buchmesse: Literatur für alle Sinne

Foto: Leipziger Messe GmbH/Tom Schulze

Literatur ist mehr als der klassische Text. Literatur ist Kultur, ist Kunst, ist Musik, ist Fantasie. Wenn sich in zwei Wochen der Vorhang hebt und die Leipziger Buchmesse 2018 öffnet, gibt es neben zahlreichen Lesungen und Podiumsdiskussionen auch Veranstaltungen abseits des klassischen Buchmessebetriebes. Literaturliebhaber, die einen Blick über den Tellerrand werfen wollen, sind hier genau richtig.Weiterlesen