14 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Gewandhausorchester

Erste Leipziger 1:1-Konzerte gibt es am Wochenende im Kunstkraftwerk und bei den Wohnschrittmachern

Wie kommen eigentlich Orchestermusiker jetzt noch zu Publikum, wenn man von Livestreams und den vielen eindrucksvollen Homeoffice-Konzerten einmal absieht? Balkonkonzerte und (Innen-)Hofkonzerte sind möglich, so, wie wir sie im Waldstraßenviertel erlebt haben. Oder Konzerte mit ganz ganz wenig Publikum, quasi Musiker und Zuhörer im Augenkontakt und natürlich auf gesunde Distanz. 1:1-Konzerte, die jetzt der Notenspur e. V. auch in Leipzig organisiert.

Klassik in der (Corona-)Krise: Gewandhausorchester überträgt Konzerte im Netz und stellt neue Saison vor

Das Gewandhaus hat am Montag das Programm seiner 240. Saison präsentiert. Die Spielzeit 2020/2021 gipfelt im Mahler-Festival im Mai 2021. Thematische Schwerpunkte der Saison gelten den Jubilaren Ludwig van Beethoven und Igor Strawinsky. Ab diesem Donnerstag, 26. März 2020, streamt das Gewandhausorchester Konzerte aus der Konserve.

Musikstadt Leipzig: Ein paar überraschende Puzzle-Steine zur Geschichte einer Selbstlobpreisung

In den vergangenen Jahren gab es ja ein regelrechtes Feuerwerk, mit dem die Musikstadt Leipzig gefeiert wurde. Besonders die Jubiläen von Clara und Robert Schumann ragten heraus. Der Thomanerchor feierte 800 Jahre und der Musikverlag Breitkopf & Härtel 300 Jahre. Und dicke Bücher dazu gab es auch. Nun gibt es noch eins. Quasi nachträglich. Denn das Thema zum „Tag der Stadtgeschichte“ 2016 war die Musikstadt. Mit erstaunlichen Ergebnissen. Denn auch die „Musikstadt“ hat so ihre Tücken.

Klassik Airleben: 60.000 Besucher bei Rosental-Konzerten

Das Klassik Airleben hat sich seit der Erstauflage mit seinem neuen, offenen Konzept im Jahr 2014 binnen fünf Jahren zu einem festen Programmpunkt im Leipziger Festivalsommer entwickelt. Am Freitag und Samstag strömten insgesamt 60.000 Besucher ins Rosental, um bei sommerlichen Temperaturen klassischen Klängen zu lauschen. Auf dem Programm standen italienische Opernarien und Duette.

Es gibt ihn wirklich: „Der Fliegende Holländer“ erobert als bildgewaltiges Spektakel die Oper Leipzig

Die Erwartungen waren hoch. Sie wurden nur bedingt erfüllt. Michiel Dijkemas „Fliegender Holländer“ überzeugt vor allem durch seine starken Bilder. Musikalisch blieb der gestrige Premierenabend hörbar auf der Strecke.

Spieglein, Spieglein an der Wand: Oper Leipzig spielt „Schneewittchen“

Wenn in der Intendanz Ulf Schirmers eine musikalische Epoche zu kurz gekommen ist, dann die Gegenwart. Neue Musik suchte man auf dem Spielplan bislang vergebens. Seit Samstag befindet sich mit Marius Felix Langes Märchenoper „Schneewittchen“ wieder ein Werk eines zeitgenössischen Komponisten im Programm. Die Premiere stieß auf helle Begeisterung.

Silvester mit Beethoven: Andris Nelsons dirigierte zum Jahreswechsel die 9. Sinfonie

Seit 100 Jahren endet das Gewandhausjahr mit der Aufführung von Beethovens Neunter. Zum Jahreswechsel 2019/2019 stand Gewandhauskapellmeister Andris Nelsons nach einem Jahr Abstinenz wieder persönlich am Pult.

Gewandhausorchester: Andris Nelsons dirigiert Auszüge aus „Parsifal“ und Bruckners Neunte

Andris Nelsons hat diese Woche seinen Wagner-Bruckner-Zyklus mit zwei Spätwerken fortgesetzt. Der Gewandhauskapellmeister dirigierte am Donnerstag, Freitag und Samstag orchestrale Auszüge aus „Parsifal“ und Bruckners unvollendete 9. Sinfonie.

Benefizkonzert des Gewandhausorchesters: 40.000 Euro für „Leipzig hilft Kindern“

Beim Großen Concert des Gewandhausorchesters am Samstag, 1. Dezember 2018, unter der Leitung von Marin Alsop wurde eine Spendensumme von 40.000 EUR eingespielt. Den Spendenscheck überreichte Gewandhausdirektor Andreas Schulz im Konzert an die Vorsitzende der Stiftung „Leipzig hilft Kindern“ Dr. Claudia Nerius.

Tannhäuser in Leipzig: Fiebriger Tenor rettet Wagnerianern den Abend

Im Opernhaus wird wieder Wagner gespielt. Mit „Tannhäuser“ stand am Sonntag die erste der sechs Opern des Leipziger Komponisten auf dem Programm, die in dieser Saison am Augustusplatz gegeben werden. Im Fokus standen der neue „ständige Gastdirigent“ Felix Bender und der schwedische Heldentenor Daniel Frank.

Mit Klassik und Moderne: Gewandhausorchester geht auf Herbst-Tournee

In der kommenden Woche beginnt das Gewandhausorchester seine traditionelle Herbst-Tournee. Vom 7. bis 20. Oktober sind elf Auftritte in acht europäischen Städten geplant. Auf dem Programm stehen unter anderem Werke von Tschaikowski, Mahler und ein Auftragswerk des lettischen Komponisten Andris Dzenitis.

Sonderkonzert Gewandhausorchester und Sächsische Staatskapelle Dresden

Das Gewandhausorchester und die Sächsische Staatskapelle Dresden geben ein gemeinsames Konzert unter der Leitung ihres Ehrendirigenten Herbert Blomstedt als Zeichen für ein friedvolles und tolerantes Miteinander in unserer Gesellschaft.

Gewandhausorchester: Semyon Bychkov dirigierte Glanert, Sibelius und Dvorak

Im Bayreuth reüssierte Semyon Bychkov diesen Sommer mit „Parsifal“. Knapp zwei Wochen nach dem letzten Vorhang stand der Chef der Tschechischen Philharmonie am Donnerstag in Leipzig am Pult. Mit dem Gewandhausorchester brachte der 65-Jährige Werke von Glanert, Sibelius und Dvorak zur Aufführung.

Von Shepherd bis Bernstein: Gewandhausorchester startete mit Boston-Woche in die neue Spielzeit

Das Gewandhausorchester meldet sich mit amerikanischen Klängen aus der Sommerpause zurück. Zum Saisonstart gab`s am Freitag eine Uraufführung von Sean Shepherd. Yo-Yo Ma interpretierte Schostakowitschs 1. Cello-Konzert und Bernsteins „Three Meditations“ aus „Mass“. Außerdem stand Bartóks Orchesterkonzert auf dem Programm.

Boston-Woche: Andris Nelsons präsentiert Leipziger Publikum Werke der amerikanischen Moderne

Andris Nelsons weilt wieder in Leipzig. Anlässlich der ersten Boston-Woche dirigierte der Gewandhauskapellmeister am Donnerstag und Freitag Werke, die zum Kernrepertoire des Boston Symphony Orchestra zählen. Dramaturgischer Dreh- und Angelpunkt des besonderen Konzertabends war mit Elliott Carter der Nestor der amerikanischen Moderne.

Bachfest 2018: Verhaltener Applaus für US-Botschafter, Jubelstürme für die Musik

Seit Freitag dreht sich das Leipziger Musikleben wieder für zehn Tage um Johann-Sebastian Bach. Zum Auftakt des Bachfests erklangen in der Thomaskirche neben Bach-Kompositionen Werke von Schein, Schütz und Mendelssohn. Der Höhepunkt des internationalen Festivals für Alte Musik ist in diesem Jahr der „Kantatenring“, die zyklische Aufführung von 33 Bach-Kantaten binnen 48 Stunden.

Gewandhausorchester: Andris Nelsons dirigiert Rihm, Widmann und Brahms

Die Großen Concerte in dieser Woche sind ein Beispiel dafür, wie ein Orchester mit guter Musik sein Stammpublikum verärgern kann. Die Aufführung von Werken Wolfgang Rihms und seines Schülers Jörg Widmann sorgten bei Teilen des Publikums für deutlich vernehmbare Verstimmungen.

amarcord und das Gewandhausorchester führen Auftragswerk von Jörg Widmann auf

Zwei international gefeierte Repräsentanten der Musikstadt Leipzig sind am 12. und 13. April, 20 Uhr, im Großen Saal des Gewandhauses gemeinsam zu erleben: Das Vokalensemble amarcord interpretiert mit den Musikern des Gewandhausorchesters unter der Leitung von Michał Nesterowicz den Zyklus „Kinderreime und Nonsensverse“ von Jörg Widmann. Entstanden ist das Werk für amarcord anlässlich des 25-jährigen Ensemblejubiläums.

Festmotette zum 275. Jubiläum des Gewandhausorchesters

Am Samstag um 15 Uhr gestaltet der Thomanerchor Leipzig unter der Leitung von Thomaskantor Gotthold Schwarz die Festmotette zum 275. Jubiläum des Klangkörpers. In der Thomaskirche erklingen Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy („Richte mich, Gott“), Johann Adam Hiller („Der Friede Gottes“), Anton Bruckner („Christus factus est“) und Johann Sebastian Bach („Der Geist hilft unser Schwachheit auf“ BWV 226, „Credo“ und „Dona nobis pacem“ aus der „Messe in h-Moll“ BWV 232).

Das Gewandhausorchester feiert seinen 275. Geburtstag mit einem Festkonzert unter der Leitung von Andris Nelsons

Auf den Tag genau, am 11. März 2018, wird das Gewandhauorchester 275 Jahre alt. Gefeiert wird mit einem Festkonzert und einem Empfang, einer Festansprache von Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung und der Herausgabe einer Jubiläumsbriefmarke der LVZ-Post.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -