Artikel zum Schlagwort Verkehrsprojekte

Stadt soll LVB beim Bauen helfen

SPD, Grüne und Freibeuter fordern mehr Geld für den Ausbau des ÖPNV

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserWahrscheinlich spürt es der OBM schon so langsam als sanften Druck im Nacken. Viel zu viele wichtige Konzepte sind in Leipzig viel zu lange aufgeschoben und ausgesessen worden. Im Oktober hat der Stadtrat einhellig das gültige Mobilitätskonzept für Leipzig beschlossen, wohl wissend, dass dafür das LVB-Netz deutlich gestärkt werden muss. Dazu aber braucht es mehr Planungs- und Investitionsmittel. Die aber hat der Finanzbürgermeister noch nicht in den Entwurf zum Doppelhaushalt 2019/2020 geschrieben. Also legen drei Fraktionen jetzt nach. Weiterlesen

Leipzigs großer Sprung ins 21. Jahrhundert

Frank Eritts großer Bildband über die aufregende Schlussphase im Leipziger City-Tunnel

Foto: Ralf Julke

Es gibt immer wieder Bücher, deren Besprechung unbedingt nachgeholt werden muss. Weil sie sonst viel zu schnell vergessen werden, obwohl sie es nicht verdient haben. So wie Frank Eritts zweites Buch zum Leipziger City-Tunnel, 2014 erschienen, im Jahr nach der Inbetriebnahme des Jahrhundertbauwerks. Denn so ein gigantisches Projekt wird auch in Leipzig nur alle 100 Jahre gebaut. Weiterlesen

Hochgeschwindigkeitsverkehr sieht anders aus

Marco Böhme (Linke): Durch Bahn-Neubaustrecke verbessert sich in Sachsen gar nichts

Zur heutigen Eröffnung der Neubaustrecke Leipzig-Erfurt als Teil des Verkehrsprojektes Deutsche Einheit Nr. 8 erklärt Marco Böhme, Sprecher für Klimaschutz und Mobilität der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag: Nach langer Verzögerung wird ab 13.12.2015 die 120 km lange ICE-Neubaustrecke Leipzig-Erfurt in Betrieb gehen und damit die Fahrtzeit um eine halbe Stunde auf nur noch 43 Minuten verkürzt. Dies ist ein Gewinn für die Region und bietet eine Alternative zum Auto, das rund 100 Minuten benötigt. Weiterlesen

Kürzere Fahrzeiten zwischen Erfurt und Leipzig/Halle ab Sonntag

Neue schnelle Eisenbahnstrecke zwischen Erfurt und Leipzig/Halle eröffnet

Mit der Parallelfahrt zweier Sonderzüge und Veranstaltungen in Halle (Saale), Erfurt und Leipzig wurde heute die 123 Kilometer lange Eisenbahn-Neubaustrecke Erfurt-Leipzig/Halle eröffnet. An der Eröffnungsfeier in Leipzig nahmen Bundeskanzlerin Angela Merkel, Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt, die Ministerpräsidenten von Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sowie Vorstandsmitglieder der Deutschen Bahn AG teil. Weiterlesen

Parktaschen, neue Beleuchtung, Radfahrstreifen und zwei neue, provisorische Haltestellen

2016 und 2017 soll die Georg-Schumann-Straße in Wahren auf Vordermann gebracht werden

Foto: Ralf Julke

In der Dienstberatung des OBM am Dienstag, 17. November, wurde der Beschluss gefasst, gleich noch das nächste Teilstück der Georg-Schumann-Straße zu sanieren. Ein Thema, das ja seit dem vergangenen Jahr den Stadtrat beschäftigt hat, als es um den Umbau des Abschnitts zwischen S-Bahnhof Möckern und Huygensplatz ging. 2016 soll es aber auch im Westen der langen Nordwestmagistrale weitergehen. Weiterlesen

Fest-Züge in Sicht

Die Eisenbahn-Neubaustrecke zwischen Leipzig/Halle und Erfurt soll im Dezember 2015 in Betrieb gehen

Foto: Ralf Julke

In der Betriebszentrale der Deutschen Bahn in der Brandenburger Straße erscheint die Neubaustrecke von Leipzig und Halle nach Erfurt bereits wie alle anderen Strecken im Steuerungsbezirk. Die 123 Kilometer lange Hochgeschwindigkeits-Trasse ist auf mehreren hochauflösenden Bildschirmen in einzelne Abschnitte unterteilt, die - hintereinander gruppiert - die Gesamtheit der Brücken, Tunnels, Betriebsbahnhöfe und Weichenstraßen abbilden. Weiterlesen

Gohliser Petition für frühzeitige Bürgerbeteiligung

Platz an der Gohliser Friedenskirche soll zu einem Stadtraum mit echter Aufenthaltsqualität werden

Foto: Ralf Julke

Die Gohliser machen mobil. Sie wollen eine andere Aufenthaltsqualität in ihrem Ortsteil. Und der Vorstoß des Bürgervereins Gohlis zur Neugestaltung des Kirchplatzes an der Friedenskirche macht einmal mehr deutlich, wie sehr Leipzig vom Autoverkehr dominiert ist. Überall drängt er den Stadträumen seine Maßstäbe auf. Am Donnerstag, 29. Oktober, hat der Verein dem Petitionsausschuss deshalb ein Paket mit Unterschriften auf den Tisch gepackt. Weiterlesen

Jana Pinka (Linke): Flächenverbrauch eindämmen – täglich verschwinden weitere vier Hektar sächsischer Boden unter Asphalt und Beton

Zum Antrag "Reduzierung des Flächenverbrauchs - grundsätzlich keine landwirtschaftliche Nutzfläche für Ausgleichsmaßnahmen" erklärt die umweltpolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag Dr. Jana Pinka: Die Sachverständigenanhörung im Sächsischen Landtag zum Antrag der Koalition offenbarte eine bittere Realität: In Sachsen werden jeden Tag vier Hektar Fläche neu versiegelt. Die Koalitionsfraktionen konzentrieren sich in ihrem Antrag aber nicht auf eine stärkere Vermeidung dieser Flächenneuinanspruchnahme. Weiterlesen

Grüne kritisieren Antrag der Regierungskoalition

Nicht der Naturschutz ist für den Rückgang der Agrarfläche in Sachsen verantwortlich, sondern der Straßenbau

Foto: Ralf Julke

Die Grünen nerven. Das gefällt nicht jedem. Schon gar nicht braven Bürgern, die gern das Gefühl behalten wollen, dass alles seinen geregelten Gang geht und "die da oben" schon wissen, was sie tun. Doch gerade bei den Themenfeldern, die Sachsens Grüne nun seit Jahren beackern, ist der Widerspruch zwischen Versprechen und Realität in der sächsischen Regierungspolitik eklatant. Weiterlesen

Geplanter Ausbau der Bundesstraße B 181

Auch Grüne kritisieren überflüssigen Neubau durchs Landschaftsschutzgebiet Elster-Luppe-Aue

Foto: Matthias Weidemann

Die Pläne zum Ausbau der B 181 im Leipziger Westen seien eine Altlast aus Zeiten, als Sachsen wie närrisch immer breitere und immer schnellere Straßen projektierte, kritisiert nun auch der Landtagsabgeordnete der Grünen, Wolfram Günther, die Pläne des Landes, die B 181 bis nach Rückmarsdorf vierstreifig neu zu bauen. Weiterlesen

Meusdorf: Bau eines Kreisverkehrs startet kommenden Montag

Der vierarmige Knotenpunkt Chemnitzer Straße / Leinestraße / Bornaer Chaussee / Schwarzenbergweg im Ortsteil Meusdorf wird vom 13. Juli bis voraussichtlich 18. Dezember zu einem Kreisverkehr umgebaut. Damit werden Sicherheit und Leistungsfähigkeit dieser Verkehrsanlage deutlich erhöht. Fahrbahnen und Nebenanlagen werden mit der Anlage des Kreisverkehrs grundhaft erneuert. In diesem Zusammenhang ist vorgesehen, die stadt- und landwärtigen Bushaltestellen Schwarzenbergweg der Buslinien 108, 141 und 172 der LVB GmbH behindertengerecht auszubauen. Weiterlesen

Mitreden bei dem, was ab 2018 gebaut werden soll

Wie sollen die Straßen rund um den Bayrischen Platz künftig aussehen?

Foto: Marko Hofmann

Am heutigen Montag, 6. Juli, laden die Stadt und die LVB zu einer Informationsveranstaltung zum künftigen Umbau des Bayrischen Platzes ein. Die findet ab 19 Uhr in der Aula des Reclam-Gymnasiums (Tarostraße 4, Haupteingang gegenüber dem Parkplatz neben REWE) statt. Dabei geht es nicht nur um den Bayrischen Platz, sondern um ein ganzes Straßengeflecht von der Arthur-Hoffmann-Straße bis zur Grünewaldstraße. Weiterlesen

Am 6. Juli

Informationsveranstaltung zum Umbau des Bayrischen Platzes

Die Planungen zur Umgestaltung Bayrischen Platzes sind Thema einer Informationsveranstaltung am 6. Juli 2015, 19 Uhr, in der Aula des Reclamgymnasiums, Tarostraße 4 (Haupteingang gegenüber dem Parkplatz neben REWE). Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind dazu herzlich eingeladen. Die Pläne können am Veranstaltungsort bereits ab 18:30 Uhr eingesehen werden. Weiterlesen

Schnell mal bauen in Möckern?

Fraktionsübergreifender Antrag fordert Zurückweisung der Pläne für die Georg-Schumann-Straße in Möckern

Foto: Ralf Julke

Seit März spaziert die Vorlage des Planungsdezernats zum Umbau der Georg-Schumann-Straße durch die Gremien. Vom 29. Februar bis 16. Dezember 2016 soll die Straße auf 310 Meter Länge zwischen der Huygensstraße und der S-Bahn-Station Möckern umgebaut werden. Jetzt beantragen acht Stadträte fraktionsübergreifend, das Vorhaben gründlich zu ändern. Man könne auf einer Hauptstraße nicht schon wieder einfach so den Verkehr ausbremsen. Weiterlesen

Baudezernat nimmt zu CDU-Antrag Stellung

Straßenraumaufteilung in der Georg-Schumann-Straße hat Situation für Radfahrer, Fußgänger und Händler deutlich verbessert

Foto: Ralf Julke

Die CDU-Fraktion im Leipziger Stadtrat kann hartnäckig sein, wenn ihr ein Thema am Herzen liegt. Mehrmals in den vergangenen Jahren hat sie sich nach der Georg-Schumann-Straße erkundigt und den Wirkungen der 2012 beschlossenen neuen Straßenraumaufteilung. Im März hat sie noch einmal nachgehakt und gleich noch einen "Vorschlag zur künftig dauerhaften Straßenraumaufteilung" bestellt. "Nö", teilt ihr nun das Baudezernat mit. Sehr ausführlich. Weiterlesen

Nach drei Jahren schon wieder fällig

Gleisinstandsetzung der LVB sorgt ab Montag für Verkehrsengpässe am Roßplatz

Foto: Ralf Julke

Es ist noch gar nicht so lange her, dass der Roßplatz umgebaut wurde. 2012 war das. Doch schon seit Monaten merken die Fahrgäste der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB), dass die Gleise schon wieder reif sind für eine Kur. Im Schneckentempo schleichen die Bahnen über die Kreuzung. Ab Montag wird der Roßplatz folglich wieder einmal zur Baustelle. Weiterlesen

Mit Ampel und barrierefreien Haltestellen

Nördliche Georg-Schwarz-Straße soll 2017/2018 für 10 Millionen Euro umgebaut werden

Foto: Ralf Julke

Bäume soll's geben, Radwege soll's geben, Parkstreifen zwischen den Bäumen. Was die Stadt beim Umbau der Georg-Schwarz-Straße zwischen Hans-Driesch-Straße und Philipp-Reis-Straße vorhat, kommt Leipzigern aus anderen Stadtgegenden recht vertraut vor. Für den 750 Meter langen Straßenabschnitt in Leutzsch ist es trotzdem eine kleine Revolution. Weiterlesen

Kompromisssuche in der Karli

Linke-Stadträte sehen den Fußweg-Kompromiss bei 2,50 Meter ausgereizt

Foto: Ralf Julke

So richtig zufrieden waren Siegfried Schlegel und Franziska Riekewald nicht am Donnerstag, 2. April. Nachdem eine Kompromissrunde zu den künftigen Breiten für Fußwege und Freisitze im Abschnitt der Karl-Liebknecht-Straße zwischen Körnerstraße und Shakespearestraße getagt hat, sieht alles nach einem Kompromiss aus, mit dem die dort ansässigen Wirte trotzdem nicht zufrieden sind. Weiterlesen

Umbau der Georg-Schumann-Straße

Leipziger CDU-Fraktion will die Aufteilung des Straßenraums noch 2015 überprüfen lassen

Foto: Ralf Julke

Manches geht nicht so schnell, wie es sich Leipzigs Planer so gedacht haben. Meistens liegt es am Geld oder an der Komplexität der Aufgabe. Aber auch im Schneckentempo kommt man irgendwann an den Punkt, an dem ein lange als noch fast unmöglich gedachtes Projekt so langsam in die Umsetzung kommt. Das ist jetzt bei der Georg-Schumann-Straße der Fall. Weiterlesen