11.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

TdJW

Wach geblieben: 7. Deutsches Kinder-Theater-Fest am Theater der Jungen Welt geht erfolgreich zu Ende

Über 140 Kinder zwischen acht und 14 Jahren haben im Rahmen des 7. Deutschen Kinder-Theater-Fests am Theater der Jungen Welt in Leipzig vier Tage lang gemeinsam gefeiert, Theater gespielt und Theater geschaut. Ein Höhepunkt war das internationale Gastspiel der Gruppe Image Aiguë aus Leipzig Partnerstadt Lyon, die ihr Stück „Folie“ gezeigt haben. Am Samstag ging das Fest zu Ende.

Wir bleiben wach: 7. Deutsches Kinder-Theater-Fest wird am 12. Oktober feierlich eröffnet

Das 7. Deutsche Kinder-Theater-Fest am Theater der Jungen Welt steht in den Startlöchern. Am Mittwoch, den 12. Oktober, um 17:30 Uhr, wird das größte Treffen von Kindertheatergruppen aus dem deutschsprachigen Raum feierlich eröffnet: mit kurzen Spielszenen, Interviews und einer rauschenden Auftakt-Performance am Lindenauer Markt, die einer Riesenkissenschlacht ähnelt.

„Brennpunkt: X“ für den Sächsischen Förderpreis für Demokratie nominiert

Die Inszenierung von „Brennpunkt: X“ des Theaters der Jungen Welt ist neben fünf weiteren Projekten für den Sächsischen Förderpreis für Demokratie nominiert. „Dieses Stück ist wirklich gelebte Integrationspraxis und entspricht unserer Vorstellung von Theater als Ort der Vielfalt, daher freut uns diese Nominierung ganz besonders. Gerade auch weil es ein Preis für Sachsen ist, hier sind solche positiven Signale wichtiger denn je“, so Jürgen Zielinski, Intendant des Theater der Jungen Welt, über die Nominierung.

„Wir bleiben wach“: 7. Kinder-Theater-Fest findet vom 12. bis 15. Oktober in Leipzig statt

Vom 12. bis 15. Oktober ist das Theater der Jungen Welt (TdJW) Gastgeber des 7. Deutschen Kinder-Theater-Fests. Bei dem wichtigsten Festival für Kindertheater in Deutschland werden über 140 Kinder unter dem Motto „Wir bleiben wach“ vier Tage lang Theater spielen und schauen. Die sieben eingeladenen Gruppen stammen aus Hannover, Oldenburg, Baden-Baden, Zwickau, Berlin, Blankenese und aus Leipzigs Partnerstadt Lyon.

Märchenhaftes Puppenspiel im TdJW: „Der kleine Prinz“ verzaubert Jung und Alt

Das Theater der Jungen Welt ist am Samstag mit einem Puppenspiel in seine Jubiläumsspielzeit gestartet. Auf der Etage Eins öffnete sich am Nachmittag der Vorhang für die Kinderbuchadaption „Der kleine Prinz“.

Eine Institution wird 70: TdJW startet Samstag mit Puppenspiel-Premiere in die Jubiläumsspielzeit

Das Theater der Jungen Welt wird 70. Am 7. November 1946 eröffnete das erste Kinder- und Jugendtheater in Deutschland mit einer Vorstellung des Kästner-Klassikers „Emil und die Detektive“ seine Pforten. Ein Stück Kohle kostete damals der Eintritt, denn der Weiße Saal in der Kongresshalle am Zoo – bis 1989 Domizil des TdJW – musste schließlich beheizt werden. Daran erinnernd steigt am 6. November im Theaterhaus am Lindenauer Markt eine große Geburtstagsfete. Die Zuschauer dürfen sich auf viele weitere Höhepunkte in der Jubiläumssaison freuen.

Am 1. September: Kick-Off der TdJW-Theaterclubs

Für die jungen Theatermacher in Leipzig geht’s wieder los. Die „Junge Wildnis“, die Theaterpädagogik am Theater der Jungen Welt, startet mit sechs Spielclubs. Der Kick-Off für die Clubs ist am Donnerstag, den 1. September, um 17 Uhr.

Kulturbürgermeisterin Skadi Jennicke übergibt am 26. August neuen Ladebereich an TdJW

Abschluss der aktuellen Bauarbeiten am Theater der Jungen Welt: In der Sommerpause wurde die Situation am Ladebereich des TdJW an der Demmeringstraße komplett umgestaltet und ein neuer kleiner Theaterplatz ist entstanden. Am Freitag, den 26. August, wird das neue Areal von der Kulturbürgermeisterin Skadi Jennicke im Beisein von Michael Jana, Leiter des Verkehrs- und Tiefbauamtes, offiziell dem Theater der Jungen Welt zur Nutzung übergeben. Für das Theater der Jungen Welt werden Intendant Jürgen Zielinski und Verwaltungsdirektorin Lydia Schubert anwesend sein.

Kinder werden zu Theaterexperten: Theaterstarter und -rallye für Grundschulklassen am Theater der Jungen Welt

Mit zwei innovativen Formaten gibt die „Junge Wildnis“, die Theaterpädagogik des Theater der Jungen Welt, Grundschülern Eindrücke in die Wunderwelt Theater und macht sie zu wahren Bühnenkennern. Die Theaterstarter begeben sich auf eine mehrjährige Reise durch die Welt des Theaters und die Theaterrallye wirft einen interaktiven Blick hinter die Kulissen des TdJW – von der Maske bis in die Dramaturgie, natürlich auch mit Ausflug auf die große Bühne.

Kinder- und Fachjury wählten sechs Gruppen für 7. Deutsche Kinder-Theater-Fest aus

Vom 12. bis 15. Oktober 2016 ist das Theater der Jungen Welt Leipzig Gastgeber für das 7. Deutsche Kinder-Theater-Fest. Das wichtigste Festival für Kindertheatergruppen in Deutschland findet alle zwei Jahre statt und diese Ausgabe steht unter dem Motto „Wir bleiben wach!“. Eine Fachjury und erstmals auch eine Kinderjury haben dafür aus 40 Bewerbungen aus 14 Bundesländern und der Schweiz sechs Gruppen aus fünf Bundesländern ausgewählt, die in Leipzig spielen werden. Die Teilnehmer kommen aus Niedersachsen, Baden-Württemberg, Sachsen, Berlin und Hamburg.

Demmeringstraße: Anlieferzone des Theaters der Jungen Welt wird umgestaltet

Die Anlieferzone vor dem Theater der Jungen Welt in der Demmeringstraße zwischen Odermannstraße und Lindenauer Markt wird von kommendem Montag, 27. Juni, bis Ende Juli 2016 umgestaltet. In den ersten beiden Wochen kann in der Demmeringstraße auf je einer Fahrspur neben dem Baufeld in beiden Richtungen sowie im Gleisbereich der Straßenbahn gefahren werden Die Straßenbahn verkehrt während dieser Zeit nicht ‒ aufgrund von Gleisbauarbeiten im Auftrag der Leipziger Verkehrsbetriebe wird der Straßenbahnbetrieb unterbrochen.

„Marmolada // Home Sweet Home“: 2.500 Gäste bei performativer Installation des Theaters der Jungen Welt in Breslau

Mehr als 2.500 Besucher erlebten „Marmolada // Home Sweet Home“, eine performative und musikalische Installation des Theaters der Jungen Welt im Botanischen Garten der polnischen Stadt Breslau. Das TdJW war als einziges deutsches Theater für das FLOW-Festival am Samstag, den 11. Juni, einem der vier größten Events im Rahmen der Europäischen Kulturhauptstadt Wroclaw 2016, an die Oder eingeladen.

Theater der Jungen Welt feiert die Kulturhauptstadt Breslau

Als einziges deutsches Theater beteiligt sich das Theater der Jungen Welt auf Einladung des Kurators Chris Baldwin am Flow-Festival im Rahmen der Feierlichkeiten zur Kulturhauptstadt Europas Breslau. Im Botanischen Garten sollen gemeinsame Erinnerungen und gemeinsames Essen zur szenischen Installation „Marmolada//Home Sweet Home“ verschmelzen. Das TdJW arbeitet dabei mit zahlreichen Partnern zusammen, etwa Hilde Kappes, Michael Rodach, dem Leipziger Klangensemble Atonor und zahlreichen polnischen Künstlern.

Am 9. Juni: Premiere von „Brennpunkt: X“ im Theater der Jungen Welt

Die letzte Premiere der Spielzeit im Theater der Jungen Welt Leipzig am 9. Juni um 19:30 Uhr ist ebenso internationales wie hochaktuelles Sommertheater. In „Brennpunkt: X“ nähert sich Regisseur Jörg Wesemüller der aktuellen Flüchtlingssituation an. Zehn Geflüchtete aus Syrien, Marokko, dem Libanon, dem Irak, Tunesien und Pakistan und fünf Schauspieler des Theaters der Jungen Welt zeigen kraftvoll und energetisch den deutschen und europäischen Umgang mit Geflüchteten in all seinen Licht- und Schattenseiten – in Arabisch, Deutsch, Urdu, Englisch, Französisch und Kurdisch.

Jubiläumsspielzeit 2016/17 im Theater der Jungen Welt mit 11 Premieren

WiR. werden 70 Jahre alt und daher hat das Theater der Jungen Welt, das älteste Kinder- und Jugendtheater in Deutschland, die nächste Spielzeit zur Jubiläumsspielzeit erhoben und WiR. zu seinem Spielzeitmotto gemacht. "Dieses Wir-Gefühl steht sowohl für uns als Theater, aber auch für die innige Verbindung mit unserem Publikum. In vielen Zuschriften lesen wir Theater der Herzen. Wir sind Familientheater, Volkstheater und Schule des Lebens."

25. – 27. Mai: 16. Schülertheatertage im Theater der Jungen Welt

Das Theater der Jungen Welt öffnet erneut sein Haus für Schülertheatergruppen, um mit ihnen ein Festival zu feiern und einen Austausch zu ermöglichen. Über 200 Kinder und Jugendliche präsentieren sich bei den 16. Schülertheatertagen vom 25. bis 27. Mai: 14 Schul- und Jugendtheaterprojekte stehen in jeweils halbstündigen Beiträgen auf der großen Bühne. Die thematische Bandbreite ist groß: Von Märchen oder Fabeln, bis zu eigenen szenisch-musikalischen Entwicklungen zu Themen wie Flucht, Erwachsenwerden oder Tod.

„Brennpunkt: X“: Besonderes Sommertheaterprojekt bringt Menschen zusammen

Bei ihrem heutigen, 11. Mai, Besuch der Probe des Theaterstücks „Brennpunkt: X“ im Theater der Jungen Welt (TdJW) in Leipzig informierte sich die Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration und Schirmherrin, Petra Köpping, über den aktuellen Stand. Im Rahmen des Sommertheaterprojekts möchte das TdJW Menschen zusammen bringen: in Leipzig lebende Geflüchtete und Spieler*innen des Ensembles gestalten gemeinsam einen Theaterabend.

Kunstministerin begrüßt Fördermittel für Umbau einer Industriebrache in der einstigen Baumwollspinnerei

Zur Förderung von Sanierung und Umbau der Halle 7 der Leipziger Baumwollspinnerei mit 7,5 Millionen Euro aus dem Bund-Länder-Programm „Stadtumbau Ost“ erklärt Sachsens Kunstministerin Dr. Eva-Maria Stange: „Die Fördermittelvergabe für die Halle 7 der Leipziger Baumwollspinnerei ist eine entscheidende Voraussetzung für den Umbau der einstigen Industriebrache zu einem Theaterhaus.“

„Das Abschiedsdinner“: Premiere am 5. Mai im TdJW

Leipzig boomt. Lofts schießen wie Pilze aus dem Boden, die Stadt scheint auf Speed und es gibt kaum einen Ort, wo unterschiedliche Lebensentwürfe derzeit so ungebremst aufeinander prallen. In einem solchen Umfeld spielt auch „Das Abschiedsdinner“, inszeniert von Jürgen Zielinski, und wirft ebenso tiefsinnige wie mitunter böse Fragen auf: Was macht den Erfolg einer Partnerschaft aus? Reich und schön? Schöner Scheitern? Und was ist der Wert von Freundschaft? Hilft vielleicht nur noch eine Therapie, und wenn ja, wie viele…?

2. Theaterforschungslabor 13plus im Theater der Jungen Welt startet am 30. März

„Anders als du denkst“, ist das Motto und der Forschungsauftrag des 2. Theaterlabor 13plus, das vom 30. März bis 1. April am Theater der Jungen Welt stattfindet. Drei Tage lang werden 25 Jugendliche zwischen 13 und 15 Jahren – davon zwei aus DaZ-Klassen – Rollenklischees auf den Kopf stellen, um so zu fragen, ob es denn typisch männliches oder typisch weibliches überhaupt gibt. Sie werden sich verkleiden, verändern und einfach mal anders sein.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -