Artikel zum Schlagwort Runde Ecke

„Schwerwiegende Probleme“ oder doch eher der Versuch einer persönlichen Demontage?

Das Bürgerkomitee Leipzig nimmt einen LVZ-Artikel mit einer fünfseitigen Richtigstellung auseinander

Foto: L-IZ

Für alle LeserAm 4. September entfachte die LVZ einen Streit erneut, der 2016 mühsam befriedet worden war. Damals ging es um die Ausstellung „Leipzig auf dem Weg zur Friedlichen Revolution“ im ehemaligen Stasi-Kinosaal und den auch im Stadtrat ausgetragenen Streit um diesen Saal zwischen Schulmuseum und „Runder Ecke“. Da wurde auch die Ausstellung „STASI – Macht und Banalität“ im Museum in der Runden Ecke thematisiert. Weiterlesen

Gedenkstätte Museum in der "Runden Ecke" ist Europäisches Kulturerbe

Drei authentische Orte der SED-Diktatur am Tag des offenen Denkmals geöffnet

Foto: Ralf Julke

Der bundesweite „Tag des offenen Denkmals“ am Sonntag, den 8. September 2019, steht in diesem Jahr unter dem Motto „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Kultur“. Die Gedenkstätte Museum in der „Runden Ecke“ arbeitet an und in authentischen Orten der Geschichtsschreibung. Die ehemals von der Stasi genutzten Bauten werden so zu Orten des Lernens und der Diskussion umfunktioniert. Weiterlesen

Einschränkungen der Ausstellungsöffnungen am 11. und 12. April 2019

Fernsehermittler auf Verbrecherjagd in der Gedenkstätte Museum in der „Runden Ecke“

Foto: L-IZ.de

Die Fernsehermittler von SOKO Leipzig und SOKO Wien gehen aktuell in Leipzig auf Verbrecherjagd. Einer der Drehorte ist auch die Gedenkstätte Museum in der „Runden Ecke“. Außerdem tagt der Beirat der Stiftung Sächsische Gedenkstätten in der „Runden Ecke“. Dadurch kommt es am Donnerstag und Freitag, den 11. und 12. April 2019, vorübergehend zu Einschränkungen bei den Öffnungszeiten der Ausstellungen. Weiterlesen

Für Ferienpassinhaber kostenlose Führungen

Museum im Stasi-Bunker am 23. und 24. Februar 2019 geöffnet

Foto: Ralf Julke

Am Samstag und Sonntag, den 23. und 24. Februar 2019 hat das Museum im Stasi-Bunker bei Machern wieder geöffnet. Von 13.00 bis 16.00 Uhr werden öffentliche Führungen angeboten. An beiden Tagen können Schüler und Schülerinnen mit einem Ferienpass gegen Abgabe des Abschnittes den Bunker kostenlos besichtigen. Ebenfalls ist die Sonderausstellung „Wir wollen freie Menschen sein!“ zu sehen. Weiterlesen

Zweiter Anlauf für ein geschenktes Prachtstück

Bekommen die Leipziger jetzt doch noch das „Pathos-Denkmal“ aus den USA vor die Nase gesetzt?

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserWas gestern beschlossen wurde, muss heute nicht mehr gelten. Augenscheinlich brauchen Leute mit wilden Ideen nur ein bisschen Geduld, um dann bei der Stadt Leipzig doch zu erreichen, was sie sich wünschen. Zum Beispiel die Aufstellung eines Pathos-Denkmals in Bronze (wie es die LVZ 2008 nannte) von zwei mal acht Meter Ausmaß irgendwo im Leipziger Stadtraum. Am liebsten direkt vor der Runden Ecke. Eigentlich ein Knockout fürs Leipziger Freiheitsdenkmal. Weiterlesen

Durch die ehemalige Zentrale des MfS

Neues Angebot in der Gedenkstätte Museum in der „Runden Ecke“ – Rundgang „Stasi intern“ jetzt jeden Dienstag

Foto: L-IZ.de

Mit einem neuen Bildungs- und Vermittlungsangebot startet die Gedenkstätte Museum in der „Runden Ecke“ in das neue Jahr. Ab heute, den 8. Januar 2019, können Besucher jeden Dienstag um 16.00 Uhr an der Haus- und Geländeführung „Stasi intern“ teilnehmen und so einen Blick in sonst verschlossene Räume und Gebäudeteile der ehemaligen Stasi-Bezirksverwaltung in Leipzig erhalten. Weiterlesen

Geänderte Öffnungszeiten während der Feiertage

Foto: L-IZ.de

Während der Weihnachtsfeiertage ändern sich die Öffnungszeiten der Gedenkstätte Museum in der „Runden Ecke“: über Weihnachten und am Neujahrstag ist geschlossen, dafür ist an Silvester vormittags geöffnet und um 14.00 Uhr findet ein Stadtrundgang statt. Das Museum im Stasi-Bunker können Besucher regulär zum letzten Mal in diesem Jahr am 29. und 30. Dezember 2018 besichtigen. Weiterlesen

Delegation aus Südkorea informierte sich in der „Runden Ecke“, wie aus einem Diktatur-Gebäude ein Museum entsteht

Foto: L-IZ.de

Gestern besuchte der Vorstandsvorsitzende Jintae Cho von der „18. Mai Stiftung“ aus Gwangju in Südkorea mit Begleitern und Frau Han Jung-Hwa vom Korea Verband in Berlin die Gedenkstätte Museum in der „Runden Ecke“. Die Stiftung, die seit 1994 an den blutig niedergeschlagenen Aufstand vom 18. Mai 1980 in Gwangju erinnert, der heute als Meilenstein der Demokratiebewegung Südkoreas gefeiert wird, sucht bei seinem Deutschland-Besuch nach einem Modell für ein eigenes Museum. Weiterlesen

Film und Gespräch mit Regisseur, Protagonisten und Zeitzeugen

Am 4. Dezember in der Runden Ecke: Was wurde aus der Stasi? Umgang und Perspektive damals und heute

Foto: L-IZ.de

Fast 40 Jahre überwachten, verfolgten und denunzierten die Mitarbeiter der Leipziger Stasi-Zentrale die Bewohner der Stadt. Am 4. Dezember 1989 konnte deren Tätigkeit mit der Besetzung der Bezirksverwaltung gestoppt werden. Damit war eine zentrale Stütze der SED-Diktatur demontiert und ein wichtiger Schritt auf dem Weg hin zu einem demokratischen Rechtsstaat gegangen. Weiterlesen

Neue Termine für die Sonderführung „Stasi intern. Rundgang durch die ehemalige Zentrale des MfS“

Foto: L-IZ.de

An jedem Dienstag im November 2018 können Besucher in der Gedenkstätte Museum in der „Runden Ecke“ einen Blick in sonst verschlossene Räume und Gebäudeteile der ehemaligen Stasi-Bezirksverwaltung in Leipzig erhalten. Die seltene Haus- und Geländeführung „Stasi intern“ wird am 13., 20. und 27. November 2018 jeweils um 16.00 Uhr angeboten. Weiterlesen

Nicht Verrat, sondern Geburtsstunde der deutschen Demokratie

Warum die Revolution von 1918/19 neu bewertet werden muss: Buchvorstellung mit Autoren-Gespräch in der „Runden Ecke“

Foto: L-IZ.de

Die Autoren des Buches „Lob der Revolution. Die Geburt der deutschen Demokratie“ Lars-Broder Keil und Sven Felix Kellerhoff fordern Lob statt Verachtung für die fast vergessene Revolution vor 100 Jahren. Wie die Friedliche Revolution von 1989/90 gehöre die Novemberrevolution zu einem der bedeutendsten Ereignisse der deutschen Demokratiegeschichte. Weiterlesen

Lesung, lange Ausstellungsnacht, Lichtprojekt und historische Original-Aufnahmen am Tag der Friedlichen Revolution in der „Runden Ecke“

Foto: L-IZ.de

Rund um die zentralen Feierlichkeiten am 9. Oktober bietet das Bürgerkomitee Leipzig e.V. wieder ein vielfältiges Programm. Zur Einführung in das Thema „Friedliche Revolution“ können Besucher vor dem städtischen Programm an Führungen teilnehmen. Im Anschluss ist das Museum ab 20.00 Uhr für eine lange Ausstellungsnacht geöffnet. Weiterlesen

Hohes Interesse an der jüngsten deutschen Geschichte

Über 1.000 Besucher am Tag der Deutschen Einheit in der Gedenkstätte Museum in der „Runden Ecke“

Foto: L-IZ.de

Am 3. Oktober 2018 jährte sich die Deutsche Wiedereinigung zum 28. Mal. Am Nationalfeiertag – dem „Tag der Deutschen Einheit“ – erinnerte auch das Museum in der „Runden Ecke“ mit verschiedenen Sonderführungen an das Ergebnis der Friedlichen Revolution und des Demokratisierungsprozesses, das seinen symbolischen Anfang am Tag der Friedlichen Revolution, dem 9. Oktober, nahm. Weiterlesen

Sonderführungen am Tag der Deutschen Einheit erinnern an die Bedeutung der Friedlichen Revolution und das Ende der Teilung

Foto: L-IZ.de

In Erinnerung an eines der bedeutendsten Ereignisse der Nachkriegsgeschichte bietet die Gedenkstätte Museum in der „Runden Ecke“ am Mittwoch, den 3. Oktober 2018, mehrere Sonderführungen unter dem Motto „Von der Stasi-Repression zur Deutschen Einheit“ und zweimal den Stadtrundgang „Auf den Spuren der Friedlichen Revolution“ an. Weiterlesen

Premiere des Films „Honeckers unheimlicher Plan – Wie die DDR ihre Bürger wegsperren wollte“ am 24. September 2018 um 19.00 Uhr in der „Runden Ecke“

Quelle: Bürgerkomitee Leipzig e.V.

Am 9. Oktober 1989 hätte dieses gewaltige Planspiel der SED-Diktatur Wirklichkeit werden können: DDR-weit wären vermeintliche und wirkliche Gegner des SED-Staates schlagartig verhaftet und in Isolierungslager verschleppt worden, um einen Volksaufstand wie am 17. Juni 1953 im Keim zu ersticken. Der Film geht auch der entscheidenden Frage nach, warum der Plan in den heißen Tagen des Wendeherbstes 1989 nicht zur Anwendung kam. Weiterlesen

Torsten Bonew eröffnet deutsch-arabische Ausstellung „Orte der Friedlichen Revolution“ am 25.09.2018 um 14.00 Uhr in den Promenaden Hauptbahnhof Leipzig

Torsten Bonew. Foto: L-IZ

In wenigen Wochen feiert Leipzig wieder die Friedliche Revolution. Auch die Gedenkstätte Museum in der „Runden Ecke“ beteiligt sich an den Veranstaltungen rund um den „9. Oktober“ und eröffnet seine deutsch-arabische Ausstellung „Orte der Friedlichen Revolution“ an einem historisch bedeutsamen Ort: dem Hauptbahnhof Leipzig. Weiterlesen