Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche



SC DHfK vs. Erlangen 20:23 - Die Trendwende muss warten

Marko Hofmann
"Das war ein Gegner, der schlagbar war", ärgerte sich auch Alexander Feld über die Niederlage.
"Das war ein Gegner, der schlagbar war", ärgerte sich auch Alexander Feld über die Niederlage.
Foto: Jan Kaefer
Auch die Personalrochade im DHfK-Kader hat (vorerst) nicht für einen Umschwung gesorgt. Vor 2.410 Zuschauern verloren die Handballer am Sonntag in der heimischen Arena mit 20:23 (11:9) gegen Mit-Kellerkind HC Erlangen. Die fünfte Niederlage in Folge bringt die Gastgeber nun immer ärger in Bedrängnis - zwei Punkte trennen sie noch von der Abstiegszone.


Dabei hatte alles so gut angefangen. Die DHfK-Fans unter den 2.410 Zuschauern durften auf die Wiederauferstehung ihres Teams hoffen, als prompt in der ersten Minute Rückkehrer Philipp Seitle zur Führung traf. Seitles Tor ermöglichte Träume von der guten alten DHfK-Zeit, von der die vergangene Woche so oft geredet wurde, als Kampf und Wille die Grundlage boten. Beides konnte man der Mannschaft diesmal nicht absprechen. Das sah auch der sonst immer rücksichtslos analysierende Trainer Uwe Jungandreas so: „Die Mannschaft hat deutlich und geschlossen Feuer gezeigt.“ Es brannte bis zur 40. Minute. Bis dahin war sein Team die bessere Mannschaft, hatte sogar den Vorteil, dass mit Niko Link schon nach 32 Minuten ein Gast für die restliche Spielzeit ausgeschlossen wurde.

Wieder im DHfK-Trikot: Philipp Seitle.
Wieder im DHfK-Trikot: Philipp Seitle.
Foto: Jan Kaefer
Doch dann gelang in zwölf Minuten nur ein Tor, die Franken zogen über 12:14/ 38., 15:14/ 43. und 19:15/ 50. davon. „Die Disqualifikation war der Wendepunkt für unser Spiel“, bekannte Gästecoach Frank Bergemann. Sein Team war nun kampfstärker und stellte die gut abgestimmte DHfK-Offensivreihe um Feld und Seitle vor Probleme. Die offensive fränkische Abwehr schob jeglichem Vertikalspiel einen Riegel vor, stattdessen mussten die Hausherren horizontal spielen und verloren jegliche Torgefahr. Für Jungandreas war das Spiel schon zwischen der 40. und 43. Minute verlorengegangen. „Da haben wir zwei klare Chancen nicht reingemacht, zwei Abpraller nicht gekriegt und uns zweimal in der Überzahl nicht an taktische Vorgaben gehalten“, ärgerte sich der Trainerfuchs.

Nach dem 4-Tore-Rückstand versuchte sein Team zwar noch mal viel, aber viel konnte es nicht mehr bewirken. Die Trendwende zog ungenutzt an der Arena Leipzig vorüber, die Träume von der guten alten DHfK-Zeit müssen in die Verlängerung. Seitle, zwei Treffer bei seiner Rückkehr, und der Japaner Tatsuya Ogano haben auch noch nicht mal eine Woche mit dem Team trainiert.

Vielleicht klappt es ja kommende Woche in der alten Heimstätte gegen Empor Rostock wieder mit einem Sieg. Während in der Arena Leipzig Manni das mutige Mammut den widrigen Umständen der Eiszeit widerstehen muss, werden in der Ernst-Grube-Halle sieben DHfK-Handballer alles für einen Sieg tun. Würde dieser am Samstag, 19 Uhr, gelingen, wäre das jedoch nur noch mehr Wasser auf die Mühlen der Arena-Kritiker. Die hatten sich gegen Erlangen mit „Scheiß Arena“-Sprechchören erstmals gezeigt. Unterstützt von Fans aus Erlangen, die noch eine gemalte Meinungsäußerung mitgebracht hatten. Zitat: „Mit der Arena habt ihr eure Seele verkauft & Leipzig seines Charmes beraubt.“, Zitatende. Den Franken konnte es aber eigentlich egal sein: Wie schon Anfang Februar in der Grube-Halle (26:27), waren sie auch in der Arena siegreich.

Die Erlanger Fans brachten eine klare Botschaft mit in die Leipziger Arena.
Die Erlanger Fans brachten eine klare Botschaft mit in die Leipziger Arena.
Foto: Jan Kaefer


Die Statistik zum Spiel

SC DHfK: Pulay (TH), Galia (TH) – Müller (nicht eingesetzt), Dietzmann 4, Emanuel, Streitenberker, Krzikalla (n.e.), Binder 1, Ogano, Boese 4, Seitle 2, Prokopec 6/4, Feld 3/2, Göde.
HC Erlangen: Beyerschmidt (TH), Selke (TH) – Weltgen 4, Schwandner 2, Münch 2, Krämer 1, Nienhaus 2, Hess 6, Schneck, Stumpf 4, Böhm, Link 2, Grünert.

Siebenmeter: DHfK 8/6, Erlangen 3/2. Zwei-Minuten-Strafen: DHfK 5x, Erlangen 7x, Disqualifkationen: DHfK 0, Erlangen 2 (Hess und Link), Zuschauer: 2.407 in der Arena Leipzig.

Tabelle der 2. Handball-Bundesliga

1. TV Emsdetten (16 Spiele/ 26 Punkte/ +54 Tore)
:
14. HC Empor Rostock (16/ 12/ -25)
15. SC DHfK Leipzig (16/ 12/ -40)
16. ASV Hamm-Westfalen (17/ 11/ -16)
17. SV Henstedt-Ulzburg (16/ 10/ -41)
18. SG Leutershausen (16/ 9/ -30)
19. TuS Ferndorf (16/ 8/ -67)


Funktionen

del.icio.us Mister Wong Technorati Blogmarks Yahoo! My Web Google Bookmarks



Weitere aktuelle Nachrichten der L-IZ.

NSU-Untersuchungsausschuss: Jennerjahn listet die Versäumnisse der sächsischen Behörden auf

Landtagsabgeordneter der Grünen: Miro Jennerjahn.
Es ging noch einmal heftig zur Sache, als am Mittwoch, 9. Juli, im Sächsischen Landtag über das Ende des Untersuchungsausschusses zur Terrorzelle "NSU" und dem möglichen Versagen der sächsischen Behörden debattiert wurde. Während aber die regierende CDU kein gravierendes Versagen bei den Ermittlern des Freistaats Sachsen sah, blätterte der Grünen-Abgeordnete Miro Jennerjahn am Rednerpult die Liste der Punkte auf, an denen das Versagen der sächsischen Behörden sichtbar geworden ist. mehr…

In Leipzig runderneuert: Vossloh Kiepe und IFTEC übergeben erste modernisierte U-Bahn an die BVG

Erste sanierte U-Bahn an die BVG übergeben.
Für 39 Doppeltriebwagen der Berliner U-Bahn-Baureihe F76 beginnt jetzt ein zweites Leben. Nach einer Komplettmodernisierung werden sie fit sein für weitere 20 Jahre Einsatzzeit. Am Mittwoch, 9. Juli, hat das von der BVG mit der Ertüchtigung beauftragte Unternehmen Vossloh Kiepe aus der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf in Leipzig den ersten der „neuen Alten“ an die BVG übergeben. Bis Februar 2017 soll das Modernisierungsprogramm abgeschlossen sein. mehr…

Die Polizei bittet um Mithilfe: 19-Jähriger seit Pfingsten vermisst

Die Polizeidirektion Leipzig sucht eine männliche Person, die sich am Pfingstwochenende auf den Elbwiesen von Ammelgoßwitz (Belgern bei Torgau) in einem hilflosen Zustand befunden haben könnte. Noch am Freitag, den 06.06.2014 befand sich der Vermisste in Begleitung zweier Männer und einer Frau. Sie waren zu viert in einem PKW Daewoo unterwegs. mehr…

Landgericht: Lebenslang für Tagesmutter-Mörder

Landgericht Leipzig
Der Mörder von Tagesmutti Monika C. (64) muss lebenslang ins Gefängnis. Dies entschied am Freitag das Leipziger Landgericht. Die Schwurgerichtskammer verzichtete auf die Feststellung der besonderen Schwere der Schuld. Tobias K. (24) kann deshalb auf eine vorzeitige Entlassung im Oktober 2027 hoffen. mehr…

Lok: Brinsa ist da, ungarischer Nationalspieler im Test

Giftig: Carlos Brinsa im Test gegen Kassel.
Der 1. FC Lok hat den nächsten Kaderplatz besetzt: Carlos Brinsa wird den 1. FC Lok wie erwartet verstärken. Der Deutsche mit liberianischen Wurzeln punktete mit seiner offensiven Flexibilität. Beim Testspiel gegen Viktoria Köln am Freitagabend wird Heiko Scholz unter anderem einen ungarischen Nachwuchs-Nationalspieler testen. mehr…

Abschlussbericht des NSU-Untersuchungsausschusses: CDU sieht Schwachstellen in der Sicherheitsstruktur geschlossen - Opposition denkt an neuen Ausschuss

Fallkomplex NSU: Sachsens Behörden haben mehrfach nicht weiterermittelt
Im Sächsischen Landtag wurde am Mittwoch, 9. Juli, der Abschlussbericht des Untersuchungsausschusses zu Neonazistische Terrornetzwerke in Sachsen debattiert. Dessen Aufgabe war, mögliche Versäumnisse und etwaiges Fehlverhalten staatlicher und kommunaler Behörden des Freistaates Sachsen beim Umgang mit der als „Nationalsozialistischer Untergrund“ (NSU) bezeichneten neonazistischen Terrorgruppe zu untersuchen. mehr…

Sachsens Mehreinnahmen zwischendurch: Alles klar geregelt oder doch flott nach Kassenlage?

Mario Pecher, Landtagsabgeordneter der SPD.
Am 3. Juli erhob der finanzpolitische Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag, Mario Pecher, den Vorwurf, Sachsens Staatsregierung verbuche hohe dreistellige Millionenbeträge ohne Mitbestimmung des Parlamentes und seine Fraktion strebe deshalb ein Normenkontrollverfahren am sächsischen Verfassungsgericht an. Wie kommt der denn da drauf, könnte man die höhnische Reaktion von Jens Michel, finanzpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, noch am gleichen Tag interpretieren. mehr…

Der Rückzug vom Rückzug: Alexander K. wieder für die NPD auf Wahlkampftour

Das ging aber flott. Keine drei Wochen nach seinem selbstverfassten und von dem Landtagsabgeordneten Jürgen Gansel (NPD) goutierten Abschied von der NPD ist Alexander K. auf die politische Bühne zurückgekehrt. Anfang dieser Woche rührte er in Begleitung eines plüschigen Elch-Kameraden die Wahlkampftrommel auf der Schulhoftour der Rechten. Die NPD ist in Sachsen offenbar auf die Dienste des 34-jährigen Leipzigers angewiesen, da die Personaldecke weiter dünn bleibt. Anders lässt sich kaum erklären, warum ihn die Partei, der bei der Landtagswahl am 31. August das Aus droht, so schnell zu einem Comeback verholfen hat. mehr…

LVB in der Finanzierungsklemme: 45 Millionen können nicht genug sein

Reichen 45 Millionen Euro Zuschuss für die LVB?
Wirklich Neues haben Norbert Menke und Volkmar Müller, die beiden Geschäftsführer der LVV, eigentlich nicht gesagt im LVZ-Interview. das die Zeitung am 10. Juli veröffentlichte, weil die ersten 100 Arbeitstage von Norbert Menke herum waren. Alles Wesentliche hat der LVV-Mann auch schon im April beim Pressemeeting erzählt. Seitdem hat sich nichts Wesentliches geändert. Und es ist auch nicht ganz neu, dass die LVV ganz froh darüber ist, dass die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) nur 45 Millionen Euro haben wollen. mehr…

Internat der Sportoberschule wird in Landessportgymnasium eingegliedert

Das Internat der städtischen Sportoberschule in der Kolonnadenstraße soll zum 1. August als Außenstelle des Sportinternats Marschnerstraße geführt werden. Dies hat die Dienstberatung des Oberbürgermeisters in dieser Woche beschlossen. Dem Stadtrat soll die Vorlage am 16. Juli vorgelegt werden. mehr…

Bildungsmisere in Sachsen: Abbau von weiteren 800 Lehrerstellen droht - und die Ministerin schweigt

Eva-Maria Stange, Landtagsabgeordnete der SPD.
Am Donnerstag, 10. Juli, wurde im Sächsischen Landtag auch über die aktuelle Bildungspolitik in Sachsen debattiert. Und so kurz vor der Wahl hätte man eigentlich erwarten können, dass die Regierung das Problem der Lehrereinstellungen in Sachsen geregelt bekommt. Aber als es um die konkreten Zahlen ging, wurde die zuständige Bildungsministerin Brunhild Kurth sehr stumm, wie Dr. Eva-Maria Stange, Sprecherin für Bildungs- und Kulturpolitik der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, feststellt. mehr…

Sächsischer Literaturpreis 2014 geht an Jan Kuhlbrodt

Jan Kuhlbrodt.
Der Literaturpreis 2014 des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst geht an Jan Kuhlbrodt. Diesen Vorschlag der Jury hat die sächsische Kunstministerin Sabine von Schorlemer nunmehr bestätigt. „Mit Jan Kuhlbrodt wird ein sächsischer Autor geehrt, dessen Wirken sich durch alle Genres zieht und in seiner literarischen Schaffensbreite außergewöhnlich ist", stellt die Jury zu ihrer Entscheidung fest. mehr…

Josef Lange ist neues Mitglied im Hochschulrat

Der erfahrene Wissenschaftsadministrator Dr. Josef Lange ist neues Mitglied im Hochschulrat der Universität Leipzig. Er wurde vom Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst (SMWK) als Nachfolger von Prof. Monika Harms in das Gremium bestellt. Der 66-Jährige war fast zehn Jahre lang Generalsekretär der Hochschulrektorenkonferenz und später unter anderem Wissenschaftsstaatssekretär in Berlin und von 2003 bis 2010 in Niedersachsen. mehr…

Besichtigungstour: Lindenauer Hafen bietet attraktive Baugrundstücke auch für Selbstnutzer

Selbstnutzer mit Interesse an Baugrundstücken auf dem Areal am Lindenauer Hafen haben morgen, 12. Juli, zum zweiten Male Gelegenheit, an einer Besichtigungstour teilzunehmen. Die zweistündige Tour startet 14 Uhr an der künftigen Zufahrt zum Hafengelände (Plautstraße 27-29). Auch alle an der Entwicklung des Lindenauer Hafens interessierten Leipzigerinnen und Leipziger können teilnehmen, um sich ein Bild vom Stand der Dinge zu machen. Da das zukünftige Baugebiet noch eine Baustelle ist, ist beim Betreten auf Gefahrstellen zu achten, Kinder sind an die Hand zu nehmen. mehr…

MDR-Umfrage zur Landtagswahl: Leichte Bewegung bei Linken, SPD und Grünen

Alles paletti in Sachsen?
Es gibt tatsächlich noch ein paar Sachsen, die unschlüssig sind, wen sie am 31. August wählen wollen. So kann man die jüngste Wahlumfrage des MDR interpretieren, die der öffentliche Sender am Donnerstag, 10. Juli, veröffentlichte. Dimap habe 1.000 Sachsen gefragt, wen sie denn wählen würden, wenn am Sonntag Wahl wäre. So teilt es der MDR mit. Bei der CDU gibt es dabei keinerlei Bewegung. Sie verharrt in der Wählergunst bei 42 Prozent. mehr…

Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Die L-IZ-Suche.
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Anzeigen.
Veranstaltungshinweise der IHK Leipzig

Veranstaltungshinweise:

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
Zur Website der IHK Leipzig
Monatsmagazin 3VIERTEL
- Schaltung: 6 Tage vorher, VA-Tag und 3 Tage nachher - Termine Stadtrat 2013 am 23.01., 20.02., 20.03., 17.04., 15.05., 19.06., 10.07., 18.09., 16.10., 21.11., 11.12. - Termine Stadtrat 2014 am 22.01., 12.02., 19.03., 16.04., 21.05., 18.06., 16.07., 17.09., 15.10., 20.11., 10.12. - Positionierung: in ungeraden Monaten: Die Linke oben, Die Grünen unten - Grünen-Banner: 1 (Monate 1, 4, 7, 10), 2 (Monate 2, 5, 11), 3 (Monate 3, 6, 9, 12)
Fraktion Die Linke im Stadtrat Leipzig

_Neues aus der Fraktion:

Weitere News und Termine der Fraktion Die Linke im Stadtrat Leipzig
Zur Website der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH

VERKEHRSMELDUNGEN:

NACHRICHTEN:

SCHNELLER SERVICE:

Quick Reifendiscount
Weltnest
Tüpfelhausen
Hafenbar
Zuletzt auf L-IZ.de veröffentlicht.
Alle Artikel von heute in der Tagesansicht.
Anzeigen.
Größter Indoor-Spielplatz in Mitteldeutschland
Gewinnspiele & Aktionen.
Bücher:
Leipziger Leselust ... seit 2004 bespricht die L-IZ regelmäßig die neuesten Bücher aus Leipzig.
Unser Senf
Anzeigen.
Link-Tipps.
Forum Café LE
Bildblog