Artikel zum Schlagwort Diskussion

Rechtes Schatten-Netzwerk in der Bundeswehr?

Am 20. Juni UT Connewitz: Hannibal, Todeslisten, Tag X – Gespräch mit taz-Reporterin Christina Schmidt

Foto: Alexander Böhm

Seit über einem Jahr recherchiert die Journalistin Christina Schmidt mit einem Team der tageszeitung über ein rechtes Schatten-Netzwerk in Deutschland. Ihren Recherchen zufolge handele es sich um eine geheime Gruppe aus Soldaten, Polizisten und Behördenmitarbeitern. Diese bereite sich auf einen vermeintlichen Tag X vor, an dem das System zusammenbrechen soll und führe Todeslisten mit Namen linker Politiker*innen. Im Zentrum dieses Netzes stehe André S - auch bekannt als 'Hannibal'. Weiterlesen

Der letzte Nazijäger – Vortrag und Diskussion mit Dr. Efraim Zuroff

Foto: Ernst-Ulrich Kneitschel

Kommende Woche ist Dr. Efraim Zuroff, Direktor des Simon Wiesenthal Centers in Jerusalem bei uns in Leipzig zu Gast. Er wird am 20. Mai 2019 um 19 Uhr anlässlich des Jerusalemtags im Großen Saal des Ariowitsch-Haus, Hinrichsenstraße 14, Leipzig aus seiner spannenden Arbeit berichten. Sein Vortrag "Der letzte Nazijäger" findet in englischer Sprache und Simultanübersetzung statt. Weiterlesen

Informations- und Diskussionsabend: „Europa – zwischen Endzeit und Republik?“

Foto: L-IZ.de

Die Linke Leipzig-Süd lädt am Montag, dem 6. Mai 2019, ab 19:00 Uhr zu einem Informations- und Diskussionsabend ins Abgeordneten- und Projektebüro linXXnet, Brandstraße 15, ein. Unter dem Titel "Europa - zwischen Endzeit und Republik?", diskutiert die Stadträtin und Landtagsabgeordnete Juliane Nagel mit dem Mitglied des Linke Parteivorstands Marika Tändler-Walenta über die linken, solidarischen und demokratischen Vorstellungen einer reformierten EU. Weiterlesen

Am 3. Mai im Erich-Zeigner-Haus: Aktueller Nationalismus in Osteuropa – Vortrag und Diskussion

Foto: Michael Freitag

Im April begann die dritte jährliche vereinseigene Vortragsreihe des Erich-Zeigner-Haus e.V, der in Leipzig bekannt ist als Verein für Jugend- und Erwachsenenbildung mit dem Schwerpunkt auf Erinnerungskultur. Insgesamt sieben Veranstaltungen umfasst die Reihe mit dem Titel „Erinnerungspolitik hinter, vor und nach dem Eisernen Vorhang“. Weiterlesen

„Impuls Kulturpolitik“ im Mai: Internationale Kulturarbeit im Fokus

Foto: L-IZ.de

Am 10. Mai und am 28. Mai sind Leipzigs Kulturinteressierte herzlich zu den nächsten beiden Veranstaltungen der Reihe „Impuls Kulturpolitik“ eingeladen. Informiert und diskutiert werden die Themen europäische Fördermittelpolitik sowie Auswärtige und kommunale Kulturpolitik. Notwendig ist lediglich eine Anmeldung unter impulskulturpolitik@leipzig.de mit Datum oder Thema in der Betreff-Zeile. Weiterlesen

100 Jahre Abschiebehaft – Vortrag & Diskussion am 24. April

Foto: Ralf Julke

Nachdem verschiedentlich ein - vermeintliches - Vollzugsdefizit bei Abschiebungen behauptet wurde und Bundeskanzlerin Merkel im Januar 2017 eine »nationale Kraftanstrengung« bei der Vollziehung von Abschiebungen verlangte, kündigte Bundesinnenminister Horst Seehofer im Laufe des Jahres 2018 an, das Instrumentarium der Abschiebungshaft ausbauen und extensiver nutzen zu wollen, um mehr Abschiebungen schneller durchzusetzen. In ganz Deutschland werden immer mehr Abschiebeknäste errichtet. Weiterlesen

Informations- und Diskussionsabend

Keine Fernwärme aus Lippendorf – Wird’s kalt in Grünauer Wohnungen?

Foto: Matthias Weidemann

Die Linke Leipzig-Grünau lädt am Donnerstag, 25. April 2019, ab 18:30 Uhr zu einem Informations- und Diskussionsabend ins Grünauer Wahlkreisbüro, Stuttgarter Allee 18, ein. Unter dem Titel "Keine Fernwärme aus Lippendorf - Wird's kalt in Grünauer Wohnungen?", referiert zunächst die Diplomphysikerin Angela Müller zum hochaktuellen Thema. Weiterlesen

Europapolitisches Schülerforum in Zittau mit Kultusminister Piwarz

Politische Bildung: Politiker diskutieren mit Schülern über Europa

Foto: Pawel Sosnowski

Am Montag (8. April) diskutieren Politiker mit Gymnasiasten und Oberschülern im Christian-Weise-Gymnasium über die Zukunft Europas. Als Vertreter der Europäischen Kommission wird Christian Staat, Büroleiter von Kommissar Oettinger, an der Diskussion teilnehmen. Auch Kultusminister Christian Piwarz wird zur Podiumsdiskussion kommen. Weiterlesen

Konrad-Adenauer-Stiftung diskutiert über Antisemitismus

Sichtbar zugehörig? Von der Normalität jüdischen Lebens in Deutschland

Foto: Ralf Julke

Mit welchem alltäglichen Umgang sind jüdische Mitbürger heute in Deutschland konfrontiert? Wie „normal“ gestaltet sich jüdisches Leben in Deutschland? Zum Abschluss der Veranstaltungsreihe „Neuer alter Hass – Zum Antisemitismus damals und heute“ lädt die Konrad-Adenauer-Stiftung am 4. April ins Museum der bildenden Künste Leipzig ein. Weiterlesen