Artikel zum Schlagwort Uni Leipzig

Fraunhofer IMW und Uni Leipzig forschen zu digitaler Wertschöpfung und Data Mining

Parallel zur Hannover Messe startet jetzt das Leipziger Forschungsprojekt „Data Mining und Wertschöpfung“. Ebenso wie die weltweit bedeutsame Industriemesse befasst sich auch dieses Gemeinschaftsprojekt des Fraunhofer-Zentrums für Internationales Management und Wissensökonomie IMW und der Universität Leipzig mit der Frage, wie Unternehmen die Digitalisierung noch stärker für sich nutzen können. Weiterlesen

Bildungsangebote zu Themen der Sexualität und sexueller Selbstbestimmung

Foto: Christian Auspurg/Hochschule Merseburg

Angebote zu Themen der Sexualität und sexueller Selbstbestimmung sollen künftig deutlicher in die Ausbildung von Lehrkräften integriert werden. Vor kurzem startete die Universität Leipzig in Zusammenarbeit mit der Hochschule Merseburg ein vom Bund unterstütztes interdisziplinäres Forschungsprojekt mit dem Titel „SeBiLe – Sexuelle Bildung für das Lehramt“. Weiterlesen

2.222 Tasten liefern 11.000 Töne

Neues Forschungsprojekt bringt filigrane Musikinstrumente erstmals digital zum Klingen

Spinetto ovale, Bartolomeo Cristofori, Florenz 1693, Inv. Nr. 53. Foto: Marion Wenzel/Universität Leipzig

Wie klingt eine Organette? Und wie klangen die sechs Preußischen Sonaten, als Carl Philipp Emanuel Bach sie vor beinahe dreihundert Jahren komponierte? Im gerade gestarteten Digitalisierungsprojekt TASTEN erschließen Forscher besondere Instrumente und Werke des Leipziger Musikinstrumentenmuseums auf eine völlig neuartige Weise. Weiterlesen

Juristenfakultät feiert den 25. Jahrestag ihrer Wiedergründung

Foto: Ralf Julke

Mit einem Festakt im Paulinum - Aula und Universitätskirche St. Pauli feiert die Juristenfakultät am Donnerstag (26. April) den 25. Jahrestag ihrer Wiedergründung. Als Ehrengäste werden der sächsische Justizminister Sebastian Gemkow sowie der frühere sächsische Ministerpräsident Prof. Dr. Kurt Biedenkopf erwartet, der eine Festrede halten wird. Weiterlesen

Universität Leipzig lädt zum Studieninformationstag ein

Foto: Alexander Böhm

Welcher Studiengang ist für mich der richtige? Wie beantrage ich BAföG und wo kann ich während meines Studiums in Leipzig wohnen? Diese und viele andere Themen, die künftige Studierende interessieren, bestimmen auch in diesem Jahr den Studieninformationstag der Universität Leipzig am 28. April. Dazu eingeladen sind Studierende in spe, ihre Eltern und natürlich Masterinteressenten. Von 10 bis 15 Uhr können sie sich auf dem Campus Augustusplatz und in den Einrichtungen der Innenstadt über das Studiengangspektrum sowie über die Modalitäten des Hochschulzugangs informieren. Auf dem Programm stehen 75 Veranstaltungen. Weiterlesen

„Fremde im eigenen Land?“ – Projekt „PoliLab“ untersucht gesellschaftliche Identitäten in Zeiten der Zuwanderung

Wie verändern sich die Vorstellungen gemeinschaftlicher Identität durch den Zuzug von Migrationsgruppen? Ist gesellschaftlicher Zusammenhalt in Zeiten der Zuwanderung und des Aufeinandertreffens unterschiedlicher Kulturen überhaupt möglich? Mit diesen Fragen befasst sich ein kürzlich gestartetes Projekt des Instituts für Politikwissenschaften der Universität Leipzig. Die Forscher unter der Leitung von Prof. Dr. Rebecca Pates untersuchen in den kommenden drei Jahren die Auswirkungen gesellschaftlicher Wandlungsprozesse auf kollektive Identitäten. Ihre Studie „Fremde im eigenen Land? Veränderbarkeit nationaler Narrative mithilfe Politischer Laboratorien“ wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Weiterlesen

Eine römische Metropole aus dem Jahr 200 wird rekonstruiert

Neue Ausstellung im Antikenmuseum zeigt die antike Residenzstadt Pergamon in 3D

Foto: Prof. Dominik Lengyel, BTU Cottbus/DAI, Abteilung Istanbul

Für alle LeserDie antike Stadt Pergamon ist heute vor allem deshalb berühmt, weil der berühmte Pergamon-Altar in Berlin die Hauptattraktion eines ganzen Museums ist. Doch dort gibt der Altar nicht wirklich einen Eindruck davon, wie die antike Handels- und Residenzstadt tatsächlich einmal aussah und wo der Altar auf dem Burgberg stand. Aber moderne Computer-Animationen machen es möglich, die antike Welt zumindest visuell wieder zu erbauen. Weiterlesen

Die Emotion liegt im Auge des Hörers: Warum überraschende Geräusche die Pupille weiten

Foto: LIN Magdeburg

Ein Baby weint oder ein Hund knurrt – beide Geräusche wecken bei uns Emotionen, die sich an den Augen ablesen lassen. Dr. Nicole Wetzel, Leiterin der Forschergruppe des Center for Behavioral Brain Sciences (CBBS) Neurokognitive Entwicklung am Leibniz-Institut für Neurobiologie (LIN), sowie Andreas Widmann und Prof. Dr. Erich Schröger von der Universität Leipzig haben in einer Grundlagenstudie im Fachmagazin Biological Psychology gezeigt, wie unser Gehirn überraschende emotionale Geräusche verarbeitet. Weiterlesen

Universität Leipzig verlängert Partnerschaft mit Vanderbilt University um weitere zehn Jahre

Foto: Ralf Julke

Die Zusammenarbeit der Universität Leipzig und der Vanderbilt Universität in Nashville (USA) ist für weitere zehn Jahre vertraglich besiegelt worden. Vor wenigen Tagen unterzeichneten die Rektoren beider Universitäten ein entsprechendes Memorandum of Understanding. Die amerikanische Max-Kade-Fundation hatte zuvor einen entsprechenden Förderantrag von Projektleitern Prof. Dr. Annette Beck-Sickinger vom Institut für Biochemie der Universität Leipzig und Prof. Dr. Jens Meiler von der Vanderbilt University bewilligt: Auch im Zeitraum 2017 bis 2021 unterstützt die Stiftung den Austausch mit 50.000 Dollar (40.000 Euro) jährlich. Weiterlesen

Ludomusicology-Tagung findet erstmals in Deutschland statt

Keine Nebensache: Experten diskutieren über Musik in digitalen Spielen

Musik in digitalen Spielen ist nicht nur schmückendes Beiwerk. Sie ist ein wichtiger Beitrag zum Spielerlebnis, wird in Musikspielen selbst zum zentralen Gameplayelement. Im Rahmen computerspielkultureller Musikpraktiken verarbeiten Fans sie weiter oder Orchester führen sie vor großem Publikum live auf. Weiterlesen

Nietzsche now! – Neuer Zyklus des Studiums universale beginnt

Foto: Alexander Böhm

Er sprengte wissenschaftliche Grenzen, schrieb sehr emotional und gilt noch heute als äußerst kritischer Denker. Kaum ein deutscher Gelehrter ist so umstritten wie der „Philosoph mit dem Hammer“: Friedrich Nietzsche. Dem Alumnus der Universität Leipzig widmet sich der neue Zyklus des Studiums universale. „Nietzsche now! - Von der Brisanz des Denkens“ ist die Veranstaltungsreihe der Alma mater überschrieben, die am 11. April 2018 mit der Vorlesung „Nietzsche als Reformator“ startet. Weiterlesen

Betroffene für wissenschaftliche Untersuchung gesucht

Psychotherapie Plus Studie: Depression kombiniert behandeln mit Verhaltenstherapie und Strom

Während einer Depression funktioniert das Gehirn anders als im gesunden Zustand. Betroffene fühlen sich oft von negativen Gefühlen dominiert und es fällt ihnen schwer, diese unangenehmen Gefühlszustände zu regulieren. In zahlreichen neurowissenschaftlichen Studien, die unter anderem auch an der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig durchgeführt wurden, zeigte sich bei Menschen mit Depression eine Unteraktivierung von vorderen Gehirnregionen, die für die Steuerung von Emotionen zuständig sind. Eine erfolgreiche Psychotherapie kann diese Unteraktivierung verändern und zu einer Verbesserung der Depression führen. Weiterlesen

Uni-Bigband geht auf Konzertreise quer durch Costa Rica

Foto: Alfred Jolig

Die Bigband der Universität Leipzig ist am heutigen Dienstag, 27. März 2018, zu einer Konzertreise nach Costa Rica gestartet. Bis zum 5. April stehen für die 20 Musiker unter der Leitung von Reiko Brockelt fünf Konzerte in dem zentralamerikanischen Land auf dem Programm. Das jüngste Ensemble der Universitätsmusik ist zum zweiten Mal zu Gast in Costa Rica. Bereits 2012 hatte Bandmitglied Juan Carlos Camacho, der an der Universität Leipzig Germanistik studiert, eine solche Reise in sein Heimatland organisiert. Im Sommer vergangenen Jahres dann besuchte die Bigband „The New Jazz Project“ aus Costa Rica Leipzig zu mehreren gemeinsamen Auftritten mit Weiterlesen

„Präsident Trump poltert nicht ohne Grund“

3 Fragen an Wirtschaftspolitiker Gunther Schnabl zum US-Handelskonflikt

Foto: Privat (Studioline)

Die Europäische Union wird von den geplanten US-Strafzöllen vorerst ausgenommen. Was das für die EU bedeutet und ob die Gefahr eines Handelskrieges damit gebannt ist, beantwortet Prof. Dr. Gunther Schnabl vom Institut für Wirtschaftspolitik der Universität Leipzig im Interview. Er beleuchtet darin auch die verschiedenen Interessen und gibt der EU einen Rat. Weiterlesen