Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche



3. Juni: Hochwassergeschehen in und um Leipzig - Deiche aufgegeben, Orte werden evakuiert

Redaktion
Elsterwehr
Elsterwehr
Foto: L-IZ.de
Für Montag, 3. Juni, 3:00 Uhr wurde für die Vereinigte Mulde am Pegel Golzern der historische Pegelstand aus dem Jahr 2002 erreicht. Der Scheitel wird nach jetzigem Stand am Dienstag, 4. Juni, früh bzw. Vormittag erwartet, teilt das Landratsamt des Landkreises Leipzig mit. Die örtliche Einsatzleitung im Bereich Wurzen wurde auf das Gelände des THW verlegt. Die Dämme werden aufgegeben, es wird sich auf die Menschenrettung konzentriert, hieß es früh gegen 5 Uhr.


4:00 Uhr

Katastrophenalarm für die Wyhra.

Da sich die angespannte Hochwasserlage derzeit auf den gesamten Bereich der Wyhra im Landkreis Leipzig erstreckt, erfolgte am MOntagmorgen, 3. Juni, ab 02:45 Uhr die Ausrufung des Katastrophenalarmes für die diesen Bereich.

Bürgerinnen und Bürger können sich informieren über die Homepage des Landkreises Leipzig:

www.landkreisleipzig.de

oder über das Bürgertelefon: Telefonnummer (03437) 984 2222.

5:00 Uhr


Der Damm bei Nitzschka wurde unterspült, die Ortschaft teilweise evakuiert. In Bennewitz wurde der Dammbereich Schmölen aufgegeben.

Frohburg beschränkt sich nur noch auf Menschenrettung, die Evakuierung wird vorbereitet, teilte das Landratsamt mit. Die Evakuierung von Borna, OT Thräna (40 Personen), wurde abgeschlossen. Die Betroffenen wurden in einer Schule in Borna untergebracht. Die im Dorf verbleibenden Bürger werden durch die Stadt aufgeklärt.

In Elstertrebnitz wird das Wehr Eisenmühle zum Problem. Es kann das Wasser nicht mehr halten und eine weitere Welle würde Wasser in Häuser drücken. Die Evakuierung von über 10 Häusern wird wahrscheinlich. Die Ortslage Weideroda wird kontrolliert, derzeit besteht kein Handlungsbedarf. Die Lage in Pegau erscheint stabil.

Der Kriesenstab von Borna wurde einberufen. Für den Einzugsbereich der Wyhra ist die Alarmstufe 4 eingetreten. Es wird ein neuer Einsatzabschnitt gebildet, welcher den Einzugsbereich der Wyhra umfasst. Standort der Einsatzleitung wird Borna sein. Es wurde in Borna, Zedtlitz, Neukirchen, Plateka, Frohburg, Benndorf, Frauendorf, Streitwald und Wyhra Katastrophenalarm ausgelöst.

Eine Feuerwehr-Bereitschaft aus Brandenburg mit 23 Feuerwehr-Fahrzeugen wird zur Stadt Borna entsandt.

Für eventuelle Stromausfälle rückt das THW mit 200 Kräften und mehreren Stromaggregaten (darunter 2 x 200 kVA) an.

Am Kreiskrankenhaus Grimma wird ein Hubschrauberlandeplatz eingerichtet und durch die Feuerwehr gesichert.

Aufgrund der zu erwarteten Wassermassen müssen die Ortschaften Sermuth und Erlln bis Montagabend geräumt werden.


8:00 Uhr in Eilenburg

Alle Deiche und Hochwasserschutzmauern haben bisher Stand gehalten, teilt die Stadtverwaltung Eilenburg mit.

Die öffentliche Versorgung mit Strom und Wasser konnte bisher aufrechterhalten werden - nur auf der Mühlinsel gibt es derzeit keinen Strom.

Im OT Hainichen wird eine sensible Deich-Stelle aktiv verteidigt. An der Röhrenbrücke wird Treibgut entfernt.

"Trotzdem besteht akute Gefahr für die Überflutung der Stadt", warnt die Stadtverwaltung. "Die Evakuierung der gefährdeten Bereiche wird aufrecht erhalten."

Es werden im Laufe des Tages im Bereich der Brücken Posten eingerichtet, die die Bevölkerung bei Zutritt in die Innenstadt über die Gefahren informieren sollen. "Zum eigenen Schutz sollte die Innenstadt weder befahren noch fußläufig betreten werden", warnt die Verwaltung. Durchgangsverkehr durch die Stadt ist nicht möglich, es ist die Umgehungsstraße B 87 von Leipzig Richtung Torgau zu nutzen.

9:00 Uhr: Sparkasse lässt Filialen geschlossen.

Aufgrund der aktuellen Hochwasserlage in den Landkreisen Nordsachsen und Leipzig hat die Sparkasse Leipzig Sicherungsmaßnahmen für die Standorte in den betroffenen Kommunen eingeleitet.

Folgende Standorte sind derzeit geschlossen:

-Filiale Borna, Markt 3
-Filiale Bad Düben, Lutherstraße 1
-Filiale Eilenburg Hirschgasse, Torgauer Straße 38
-Filiale Eilenburg Ost, Puschkinstraße 76
-Filiale Pegau, Markt 2
-SB-Center Löbnitz, Dübener Straße 13

Die Sparkasse Leipzig bittet ihre Kunden, in der Zwischenzeit die nächstgelegenen Filialen bzw. Selbstbedienungsgeräte zu nutzen. „Wir stehen in ständigem Kontakt mit den hiesigen Krisenstäben und den örtlichen Einsatzstellen der Landkreise. Gemeinsam sind wir dabei, unsere Standorte in den bereits betroffenen beziehungsweise vom Hochwasser bedrohten Gebieten zu sichern. Sobald sich die Hochwasserlage entspannt hat, werden wir mit notwendigen Instandsetzungsmaßnahmen in unseren Filialen und SB-Standorten beginnen, um möglichst schnell und umfassend wieder für unsere Kunden vor Ort erreichbar zu sein“, betont Dr. Harald Langenfeld, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Leipzig.

Aktuelle Informationen stellt die Sparkasse Leipzig im Internet unter www.sparkasse-leipzig.de zur Verfügung. Fragen beantworten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Service-Hotline unter (0341) 986-0

10:00 Uhr

"Am Westrand eines Tiefs über Polen strömt nach wie vor sehr feuchte Luft in den Osten und Süden Deutschlands", teilt der Deutsche Wetterdienst mit. Durch diese Wetterlage wurden in den letzten Tagen warme und vor allem feuchte Luftmassen aus dem Mittelmeerraum nach Norden geschaufelt. Über Mitteleuropa trafen sie auf deutlich kältere Luftmassen - Ergebnis waren Regenmengen, die von vielen Flüssen und Bächen im betroffenen Gebiet nicht mehr gefast werden konnten.

Im Westen macht sich zwar schwacher Hochdruckeinfluss bemerkbar. Aber von Sachsen bis zu den Bayerischen Alpen fällt weiterhin teils ergiebiger Dauerregen. Bis Montag-Mittag können zu den schon gefallenen Mengen gebietsweise weitere 20 Liter pro Quadratmeter hinzukommen, im Stau des östlichen Thüringer Waldes und des Erzgebirges sowie der Alpen auch mehr. "In der Osthälfte sind einzelne Gewitter möglich, lokal eng begrenzt mit Starkregen und stürmischen Böen sowie kleinkörnigem Hagel. In der Nacht zum Dienstag besteht vor allem an Oder und Neiße ein gewisses Gewitterrisiko", so der Deutsche Wetterdienst.

Wieviel Wasser da herunterkam, zeigen zwei Werte aus Sachsen: Stützengrün-Hundshübel 224,0 Liter pro Quadratmeter, Carlsfeld 194,3 Liter pro Quadratmeter.

Die Hochwasserstände in Sachsen:
www.umwelt.sachsen.de/umwelt/wasser/7806.htm

Die Handwerkskammer zu Leipzig hat jetzt auch eine Telefonhotline für Handwerksbetriebe im Bezirk Leipzig geschaltet, die vom Hochwasser geschädigt sind. Unter der Telefonnummer (0341) 2188 312 stehen die Berater der Handwerkskammer zu Leipzig in der Zeit von 7 - 18 Uhr den Unternehmen als Ansprechpartner zur Verfügung.

Über die Hotline werden betroffenen Handwerksbetrieben die zuständige Betriebsberater und anderen Ansprechpartner vermittelt, die in der Krisensituation schnelle, unbürokratische und diskrete Hilfe und Unterstützung leisten können. Für Handwerker, die mit ihren Familien eine kurzfristige Unterkunft brauchen, stellt die Handwerkskammer die Zimmer im Wohnheim des Bildungs- und Technologiezentrums in Borsdorf zur Verfügung. Die Vermittlung erfolgt über die Hotline.

10:55 Uhr: Weiße Elster erreicht Alarmstufe 4

Der Pegel der Weißen Elster in Leipzig hat am Montagmorgen den Richtwert der Alarmstufe 4 erreicht; es strömen am Pegel Kleindalzig 317 Kubikmeter Wasser pro Sekunde in die Stadt. Wegen der anhaltenden starken Regenfälle im Erzgebirgsvorland richtet sich die Stadt auf weiter steigende Pegelstände in den nächsten 24 Stunden ein. Der Pegel der Pleiße hat aktuell die Alarmstufe 3 erreicht, die Parthe liegt stabil bei Alarmstufe 2.

In der Nacht zu Montag wurde bereits das Entlastungsbauwerk Zitzschen geöffnet, damit Wasser aus der Weißen Elster in den Zwenkauer See fließen kann. Im Norden der Stadt werden Vorbereitungen getroffen, um im Notfall auch das Nahle-Auslassbauwerk öffnen zu können.

Die Stadt weist dringend darauf hin, dass das Betreten der Deiche verboten ist! Die Deiche sind durchnässt, es besteht Gefahr für Leib und Leben. Hochwasser-Touristen würden zudem im Notfall die Einsatzkräfte behindern.

Deichläufer kontrollieren seit Samstag durchgehend die Ufer der Flüsse, vereinzelnd mussten kleinere Schadstellen ausgebessert werden. Grundsätzlich zeigen aber die Deichsanierungen in Folge des Hochwassers 2011 jetzt ihre Wirkung, die Deiche sind stabil. Der Deichläufer-Dienst wird auch weiter aufrecht erhalten. Für Fragen steht das Bürgertelefon unter der Nummer 0341/123-0 bereit.

Wegen des Hochwassers bleibt der Wildpark bis auf weiteres geschlossen.

14:00 Uhr Evakuierungen im Gebiet der Weißen Elster + Spendenkonto

Da sich die Hochwasserlage im Gebiet der Weißen Elster weiterhin zuspitzt, wird die Evakuierung der Ortslagen entlang der Weißen Elster von Pegau Wiederau bis Kleindalzig eingeleitet, teilt das Landratsamt des Landkreises Leipzig mit. "Wir bitten die Bevölkerung, sich bereit zu halten und die entsprechenden Vorkehrungen zu treffen."

Betroffen sind dabei große Teile von Pegau, Audigast, Wiederau, Groß- und Kleindalzig und viele kleinere Gemeinden rechts und links der Weißen Elster.

Absehbar ist noch lange nicht, welche materiellen Folgen diese Flut haben wird.

Aber die Hilfsbereitschaft ist jetzt schon enorm. Das Landratsamt Leipzig erreicht eine große Anzahl von Anfragen für Spenden. Deshalb ist für alle, die Opfer des Hochwassers finanziell unterstützen möchten, ein Spendenkonto des Landkreises Leipzig eingerichtet worden.

Überweisen kann man seine Spende direkt auf das Konto der Sparkasse Muldental, BLZ 86050200, Konto-Nummer 1010000108, unter dem Kennwort "Hochwasser 2013".



Funktionen

del.icio.us Mister Wong Technorati Blogmarks Yahoo! My Web Google Bookmarks



Weitere aktuelle Nachrichten der L-IZ.

RB Leipzig: "Wir freuen uns riesig auf das Duell mit St. Pauli"

In der Defensive sind die Rasenballer top.
Die Freibeuter der Liga sind zu Gast in Leipzig. Im Zentralstadion treffen am Sonntag zwei Mannschaften aufeinander, bei denen die letzten Wochen alles andere als rosig verliefen. Der FC St. Pauli steckt im Abstiegskampf fest. RB Leipzig holte aus sechs Spielen nur sechs Punkte. Die Fans stehen trotz sportlicher Krisen zu ihren Teams. Erstmals in dieser Saison könnte die 40.000-Zuschauer-Marke fallen. Die Hamburger Kiezkicker werden von 4.300 Anhängern begleitet. mehr…

Polizeibericht: Paketdienste bestohlen, Diebesbande erwischt, Hausbrand in Naumburger Straße

Verschiedene Paketdienste gerieten gestern ins Visier von Dieben +++ In der Dresdner Straße wurde eine Diebesbande erwischt +++ Heute Mittag kam es zu einem Hausbrand in der Naumburger Straße +++ In Neulindenau stand ein Audi in Flammen +++ Unbekannte stahlen mehrere Baumaschinen im Wert von ca. 20.000 Euro von einer Baustelle. mehr…

Am 28. November im Leipziger Opernhaus: Ballettpremiere mit "Rachmaninow" von Mario Schröder / Uwe Scholz

Ballettpremiere: Rachmaninow.
Die erste Premiere des Leipziger Balletts in der neuen Spielzeit ist einem der bedeutendsten russischen Komponisten der Romantik gewidmet: Sergej Rachmaninow. Großer melodischer Atem und orchestrale Klangpracht zeichnen seine Werke aus, von denen die Klavierkonzerte am bekanntesten sind. 1997 präsentierte der ehemalige Ballettdirektor Uwe Scholz dem Leipziger Publikum seine Choreografie des Dritten Klavierkonzerts, die inzwischen weltweit bekannt und von vielen Ballettkompanien getanzt worden ist. mehr…

Rechtsstreit mit AfD-Mitglied: Rechtsanwalt René Hobusch vertritt Leipziger Grünen-Vorsitzenden Jürgen Kasek

René Hobusch.
Der Leipziger Rechtsanwalt René Hobusch hat am Freitag, 21. November, die Verteidigung des Leipziger Grünen-Vorsitzenden Jürgen Kasek in dessen Rechtsstreit mit dem AfD-Mitglied Ralf Nahlob um eine vermeintlich schädigende Äußerung im Landtagswahlkampf 2014 übernommen. mehr…

Am 25. November geht's richtig los: Der Weihnachtsmarkt bringt Leipzigs Innenstadt zum Glühen

Weihnachtsmarktbude auf dem Nikolaikirchhof.
Der diesjährige Leipziger Weihnachtsmarkt findet vom 25. November bis 23. Dezember statt, er fällt nicht aus, beruhigt das Marktamt der Stadt Leipzig. Zumindest all jene, denen das Gewimmel mit Glühwein, Bratwurst und kandierten Früchten ein vorweihnachtliches Bedürfnis geworden ist. Los geht es ganz offiziell am Dienstag, 25. November, um 17 Uhr. mehr…

Da staunt selbst die INSM: „Bildungsverlierer“ haben kaum Chancen auf einen ordentlichen Job

Junge Leute ohne Schul- bzw. Berufabschluss in den Bundesländern.
Manchmal kann man ja staunen über diesen Verein, der sich da Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) nennt und der nun schon wieder seit Wochen für atypische Beschäftigungsverhältnisse und gegen den Mindestlohn trommelt. Denn manchmal rutscht der INSM ein Stück Realität dazwischen, die so recht nicht passt in die Kampagnen für ein prekäre Beschäftigung. Denn irgendwie braucht die Wirtschaft ja doch gut ausgebildete Fachkräfte und kann mit Leuten ohne Abschluss wenig bis nichts anfangen. mehr…

Endlich ein neuer Stadtrat: Landesdirektion Sachsen erklärt Stadtratswahl in Leipzig für gültig

Nach Durchführung der Wahlprüfung hat die Landesdirektion Sachsen nun die Stadtratswahl vom 25. Mai 2014 in Verbindung mit der Teilneuwahl vom 12. Oktober 2014 für gültig erklärt, das teilt diese am Freitag, 21. November, mit. mehr…

Präventionsangebote der Stadt Leipzig: Präventionsatlas jetzt auch online - aber noch unvollständig

"Präventions-Atlas" der Stadt Leipzig im Netz.
Pünktlich zum Fachtag „Emotionale Verwahrlosung – Gegenstrategien und Interventionsmöglichkeiten“ am Freitag, 21. November, im Neuen Rathaus haben Ordnungsbürgermeister Heiko Rosenthal und Sozialbürgermeister Thomas Fabian jetzt den Startschuss für die Internetversion des „Präventionsatlas Leipzig“ auf der Seite www.leipzig.de/praevention gegeben. Vom Wort Atlas darf man sich nicht täuschen lassen. Eher ist es eine Art Online-Adressbuch. mehr…

Wenn Sachsen Medikamente hortet: Grüne kritisieren die Bevorratungspolitik der sächsischen Staatsregierung

Grünen-Vorsitzender Volkmar Zschocke.
2009 war das, als die Schweinegrippe H1N1 weltweit die Medien und die Politik in helle Panik versetzte. Das Virus schien so gefährlich zu sein, dass die Regierungen bereit waren, Milliarden Euro locker zu machen, um zwei viel versprechende Allheilmittel in riesigen Mengen zu kaufen und einzulagern. Dagegen war die Nachricht im April 2014 eher Teil des gewöhnlichen Meldungsstroms. "Spiegel Online" titelte zum Beispiel: "Grippemittel Tamiflu nutzt nichts". mehr…

Asylsuchende im Leipziger Norden unterstützen: Initiative „Weltoffenes Gohlis“ wird am 27. November gegründet

Geplante Erstaufnahmeeinrichtung in der Max-Liebermann-Straße.
Aktive Bürgerinnen und Bürger, sowie Personen aus Kirchgemeinden, Parteien und Initiativen wollen am Donnerstag, 27. November, die Initiative „Weltoffenes Gohlis“ gründen. Die Initiative möchte insbesondere für die zukünftigen Asylsuchenden, die in der geplanten Erstaufnahmeeinrichtung im ehemaligen Kasernengelände in der Max-Liebermann-Straße leben werden, Unterstützungsangebote bereiten und Dialoge zwischen bisherigen und neuen Nachbarn vermitteln. mehr…

Am 23. November: Stadt Leipzig informiert zu Grabsteinen aus fairer Produktion

Zum Totensonntag am 23. November werden wieder zahlreiche Besucher auf Leipzigs Friedhöfen erwartet. Die Stadt Leipzig nimmt dies zum Anlass, um zu Grabsteinen aus fairer Produktion zu informieren. Dazu werden ab Sonntag, beginnend auf den städtischen Friedhöfen, entsprechende Faltblätter ausliegen. Bis Ende des Jahres sollen diese auf allen Friedhöfen in Leipzig, in allen Kirchgemeinden und weiteren Stellen ausliegen. mehr…

Historische Exkursion am 29. November: Die Geschichte der Papitzer Lachen

Am 29. November 2014 lädt das Projekt „Lebendige Luppe“ zu einer etwas ungewöhnlichen Exkursion ein. Sie führt in das Gebiet der Papitzer Lachen, aber auch auf eine Zeitreise in dessen Geschichte. Die Lachen liegen zwischen der Neuen Luppe und der Weißen Elster südlich von Schkeuditz und sie gehören zu einem außergewöhnlichen Teil der Auenlandschaft. Geprägt wurde sie in den letzten Jahrhunderten von Menschenhand: Flüsse wurden verlegt, begradigt, verschüttet. mehr…

Am 25. November im Haus des Buches: Buchvorstellung "Labor der Moderne: Nachkriegsarchitektur im europäischen Kontext"

Am Dienstag, 25. November, um 19:30 Uhr wird im Haus des Buches Leipzig die Publikation "Labor der Moderne: Nachkriegsarchitektur im europäischen Kontext" vorgestellt. Die Beiträge, die ein gesamteuropäisches Spektrum öffnen, zeigen, dass die Nachkriegsarchitektur zu einer Herausforderung geworden ist, die nicht allein den Einsatz von Architekten und Denkmalpflegern verlangt, sondern eine gesellschaftliche Reflexion fordert. mehr…

Musikalisch-kulinarisches Spektakel in der Denkmalschmiede am 28. November: Concert-Dinner-Show mit der Lose Skiffle Gemeinschaft

Lose Skiffle Gemeinschaft.
Eine heißblütige musikalische Show, umrahmt von einem voradventlichen Dinner erwartet die Gäste am Freitag, 28. November, in der Denkmalschmiede. Die Lose Skiffle Gemeinschaft, weithin bekannt durch umjubelte Auftritte u.a. beim Kaditzscher Lämmermarkt, ist zu Gast und wird das neueste aus ihrem musikalisch-satirischen Repertoire präsentieren. mehr…

Am 27. November in der Stadtbibliothek: Landnahme - mit Preisen und Stipendien ausgezeichnete Autoren aus Sachsen unterwegs in Sachsen

Landnahme - das sind Preisträgerlesungen mit 16 Autoren und Übersetzern, die aus Sachsen stammen oder hier leben und die in den Jahren 2012 und 2013 in Sachsen, in anderen Bundesländern oder im Ausland Literaturpreise oder -stipendien erhielten. Sie sind zu 15 Lesungen in 11 verschiedenen Städten in Sachsen und in Zgorzelec/Polen gestartet. Am Donnerstag, 27. November, macht einer von ihnen Station in Leipzig. mehr…

Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Die L-IZ-Suche.
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Anzeigen.
Veranstaltungshinweise der IHK Leipzig

Veranstaltungshinweise:

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
Zur Website der IHK Leipzig
Nachspiel
- Schaltung: 6 Tage vorher, VA-Tag und 3 Tage nachher - Termine Stadtrat 2013 am 23.01., 20.02., 20.03., 17.04., 15.05., 19.06., 10.07., 18.09., 16.10., 21.11., 11.12. - Termine Stadtrat 2014 am 22.01., 12.02., 19.03., 16.04., 21.05., 18.06., 16.07., 17.09., 15.10., 20.11., 10.12. - Positionierung: in ungeraden Monaten: Die Linke oben, Die Grünen unten - Grünen-Banner: 1 (Monate 1, 4, 7, 10), 2 (Monate 2, 5, 11), 3 (Monate 3, 6, 9, 12)
Fraktion Die Linke im Stadtrat Leipzig

_Neues aus der Fraktion:

Weitere News und Termine der Fraktion Die Linke im Stadtrat Leipzig
Zur Website der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH

VERKEHRSMELDUNGEN:

NACHRICHTEN:

SCHNELLER SERVICE:

Weltnest
Tüpfelhausen
Hafenbar
Zuletzt auf L-IZ.de veröffentlicht.
Alle Artikel von heute in der Tagesansicht.
Anzeigen.
Gewinnspiele & Aktionen.
Bücher:
Leipziger Leselust ... seit 2004 bespricht die L-IZ regelmäßig die neuesten Bücher aus Leipzig.
Unser Senf
Anzeigen.
Größter Indoor-Spielplatz in Mitteldeutschland
Link-Tipps.
Forum Café LE
Bildblog




Anzeige