Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche



3. Juni: Hochwassergeschehen in und um Leipzig - Deiche aufgegeben, Orte werden evakuiert

Redaktion
Elsterwehr
Elsterwehr
Foto: L-IZ.de
Für Montag, 3. Juni, 3:00 Uhr wurde für die Vereinigte Mulde am Pegel Golzern der historische Pegelstand aus dem Jahr 2002 erreicht. Der Scheitel wird nach jetzigem Stand am Dienstag, 4. Juni, früh bzw. Vormittag erwartet, teilt das Landratsamt des Landkreises Leipzig mit. Die örtliche Einsatzleitung im Bereich Wurzen wurde auf das Gelände des THW verlegt. Die Dämme werden aufgegeben, es wird sich auf die Menschenrettung konzentriert, hieß es früh gegen 5 Uhr.


4:00 Uhr

Katastrophenalarm für die Wyhra.

Da sich die angespannte Hochwasserlage derzeit auf den gesamten Bereich der Wyhra im Landkreis Leipzig erstreckt, erfolgte am MOntagmorgen, 3. Juni, ab 02:45 Uhr die Ausrufung des Katastrophenalarmes für die diesen Bereich.

Bürgerinnen und Bürger können sich informieren über die Homepage des Landkreises Leipzig:

www.landkreisleipzig.de

oder über das Bürgertelefon: Telefonnummer (03437) 984 2222.

5:00 Uhr


Der Damm bei Nitzschka wurde unterspült, die Ortschaft teilweise evakuiert. In Bennewitz wurde der Dammbereich Schmölen aufgegeben.

Frohburg beschränkt sich nur noch auf Menschenrettung, die Evakuierung wird vorbereitet, teilte das Landratsamt mit. Die Evakuierung von Borna, OT Thräna (40 Personen), wurde abgeschlossen. Die Betroffenen wurden in einer Schule in Borna untergebracht. Die im Dorf verbleibenden Bürger werden durch die Stadt aufgeklärt.

In Elstertrebnitz wird das Wehr Eisenmühle zum Problem. Es kann das Wasser nicht mehr halten und eine weitere Welle würde Wasser in Häuser drücken. Die Evakuierung von über 10 Häusern wird wahrscheinlich. Die Ortslage Weideroda wird kontrolliert, derzeit besteht kein Handlungsbedarf. Die Lage in Pegau erscheint stabil.

Der Kriesenstab von Borna wurde einberufen. Für den Einzugsbereich der Wyhra ist die Alarmstufe 4 eingetreten. Es wird ein neuer Einsatzabschnitt gebildet, welcher den Einzugsbereich der Wyhra umfasst. Standort der Einsatzleitung wird Borna sein. Es wurde in Borna, Zedtlitz, Neukirchen, Plateka, Frohburg, Benndorf, Frauendorf, Streitwald und Wyhra Katastrophenalarm ausgelöst.

Eine Feuerwehr-Bereitschaft aus Brandenburg mit 23 Feuerwehr-Fahrzeugen wird zur Stadt Borna entsandt.

Für eventuelle Stromausfälle rückt das THW mit 200 Kräften und mehreren Stromaggregaten (darunter 2 x 200 kVA) an.

Am Kreiskrankenhaus Grimma wird ein Hubschrauberlandeplatz eingerichtet und durch die Feuerwehr gesichert.

Aufgrund der zu erwarteten Wassermassen müssen die Ortschaften Sermuth und Erlln bis Montagabend geräumt werden.


8:00 Uhr in Eilenburg

Alle Deiche und Hochwasserschutzmauern haben bisher Stand gehalten, teilt die Stadtverwaltung Eilenburg mit.

Die öffentliche Versorgung mit Strom und Wasser konnte bisher aufrechterhalten werden - nur auf der Mühlinsel gibt es derzeit keinen Strom.

Im OT Hainichen wird eine sensible Deich-Stelle aktiv verteidigt. An der Röhrenbrücke wird Treibgut entfernt.

"Trotzdem besteht akute Gefahr für die Überflutung der Stadt", warnt die Stadtverwaltung. "Die Evakuierung der gefährdeten Bereiche wird aufrecht erhalten."

Es werden im Laufe des Tages im Bereich der Brücken Posten eingerichtet, die die Bevölkerung bei Zutritt in die Innenstadt über die Gefahren informieren sollen. "Zum eigenen Schutz sollte die Innenstadt weder befahren noch fußläufig betreten werden", warnt die Verwaltung. Durchgangsverkehr durch die Stadt ist nicht möglich, es ist die Umgehungsstraße B 87 von Leipzig Richtung Torgau zu nutzen.

9:00 Uhr: Sparkasse lässt Filialen geschlossen.

Aufgrund der aktuellen Hochwasserlage in den Landkreisen Nordsachsen und Leipzig hat die Sparkasse Leipzig Sicherungsmaßnahmen für die Standorte in den betroffenen Kommunen eingeleitet.

Folgende Standorte sind derzeit geschlossen:

-Filiale Borna, Markt 3
-Filiale Bad Düben, Lutherstraße 1
-Filiale Eilenburg Hirschgasse, Torgauer Straße 38
-Filiale Eilenburg Ost, Puschkinstraße 76
-Filiale Pegau, Markt 2
-SB-Center Löbnitz, Dübener Straße 13

Die Sparkasse Leipzig bittet ihre Kunden, in der Zwischenzeit die nächstgelegenen Filialen bzw. Selbstbedienungsgeräte zu nutzen. „Wir stehen in ständigem Kontakt mit den hiesigen Krisenstäben und den örtlichen Einsatzstellen der Landkreise. Gemeinsam sind wir dabei, unsere Standorte in den bereits betroffenen beziehungsweise vom Hochwasser bedrohten Gebieten zu sichern. Sobald sich die Hochwasserlage entspannt hat, werden wir mit notwendigen Instandsetzungsmaßnahmen in unseren Filialen und SB-Standorten beginnen, um möglichst schnell und umfassend wieder für unsere Kunden vor Ort erreichbar zu sein“, betont Dr. Harald Langenfeld, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Leipzig.

Aktuelle Informationen stellt die Sparkasse Leipzig im Internet unter www.sparkasse-leipzig.de zur Verfügung. Fragen beantworten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Service-Hotline unter (0341) 986-0

10:00 Uhr

"Am Westrand eines Tiefs über Polen strömt nach wie vor sehr feuchte Luft in den Osten und Süden Deutschlands", teilt der Deutsche Wetterdienst mit. Durch diese Wetterlage wurden in den letzten Tagen warme und vor allem feuchte Luftmassen aus dem Mittelmeerraum nach Norden geschaufelt. Über Mitteleuropa trafen sie auf deutlich kältere Luftmassen - Ergebnis waren Regenmengen, die von vielen Flüssen und Bächen im betroffenen Gebiet nicht mehr gefast werden konnten.

Im Westen macht sich zwar schwacher Hochdruckeinfluss bemerkbar. Aber von Sachsen bis zu den Bayerischen Alpen fällt weiterhin teils ergiebiger Dauerregen. Bis Montag-Mittag können zu den schon gefallenen Mengen gebietsweise weitere 20 Liter pro Quadratmeter hinzukommen, im Stau des östlichen Thüringer Waldes und des Erzgebirges sowie der Alpen auch mehr. "In der Osthälfte sind einzelne Gewitter möglich, lokal eng begrenzt mit Starkregen und stürmischen Böen sowie kleinkörnigem Hagel. In der Nacht zum Dienstag besteht vor allem an Oder und Neiße ein gewisses Gewitterrisiko", so der Deutsche Wetterdienst.

Wieviel Wasser da herunterkam, zeigen zwei Werte aus Sachsen: Stützengrün-Hundshübel 224,0 Liter pro Quadratmeter, Carlsfeld 194,3 Liter pro Quadratmeter.

Die Hochwasserstände in Sachsen:
www.umwelt.sachsen.de/umwelt/wasser/7806.htm

Die Handwerkskammer zu Leipzig hat jetzt auch eine Telefonhotline für Handwerksbetriebe im Bezirk Leipzig geschaltet, die vom Hochwasser geschädigt sind. Unter der Telefonnummer (0341) 2188 312 stehen die Berater der Handwerkskammer zu Leipzig in der Zeit von 7 - 18 Uhr den Unternehmen als Ansprechpartner zur Verfügung.

Über die Hotline werden betroffenen Handwerksbetrieben die zuständige Betriebsberater und anderen Ansprechpartner vermittelt, die in der Krisensituation schnelle, unbürokratische und diskrete Hilfe und Unterstützung leisten können. Für Handwerker, die mit ihren Familien eine kurzfristige Unterkunft brauchen, stellt die Handwerkskammer die Zimmer im Wohnheim des Bildungs- und Technologiezentrums in Borsdorf zur Verfügung. Die Vermittlung erfolgt über die Hotline.

10:55 Uhr: Weiße Elster erreicht Alarmstufe 4

Der Pegel der Weißen Elster in Leipzig hat am Montagmorgen den Richtwert der Alarmstufe 4 erreicht; es strömen am Pegel Kleindalzig 317 Kubikmeter Wasser pro Sekunde in die Stadt. Wegen der anhaltenden starken Regenfälle im Erzgebirgsvorland richtet sich die Stadt auf weiter steigende Pegelstände in den nächsten 24 Stunden ein. Der Pegel der Pleiße hat aktuell die Alarmstufe 3 erreicht, die Parthe liegt stabil bei Alarmstufe 2.

In der Nacht zu Montag wurde bereits das Entlastungsbauwerk Zitzschen geöffnet, damit Wasser aus der Weißen Elster in den Zwenkauer See fließen kann. Im Norden der Stadt werden Vorbereitungen getroffen, um im Notfall auch das Nahle-Auslassbauwerk öffnen zu können.

Die Stadt weist dringend darauf hin, dass das Betreten der Deiche verboten ist! Die Deiche sind durchnässt, es besteht Gefahr für Leib und Leben. Hochwasser-Touristen würden zudem im Notfall die Einsatzkräfte behindern.

Deichläufer kontrollieren seit Samstag durchgehend die Ufer der Flüsse, vereinzelnd mussten kleinere Schadstellen ausgebessert werden. Grundsätzlich zeigen aber die Deichsanierungen in Folge des Hochwassers 2011 jetzt ihre Wirkung, die Deiche sind stabil. Der Deichläufer-Dienst wird auch weiter aufrecht erhalten. Für Fragen steht das Bürgertelefon unter der Nummer 0341/123-0 bereit.

Wegen des Hochwassers bleibt der Wildpark bis auf weiteres geschlossen.

14:00 Uhr Evakuierungen im Gebiet der Weißen Elster + Spendenkonto

Da sich die Hochwasserlage im Gebiet der Weißen Elster weiterhin zuspitzt, wird die Evakuierung der Ortslagen entlang der Weißen Elster von Pegau Wiederau bis Kleindalzig eingeleitet, teilt das Landratsamt des Landkreises Leipzig mit. "Wir bitten die Bevölkerung, sich bereit zu halten und die entsprechenden Vorkehrungen zu treffen."

Betroffen sind dabei große Teile von Pegau, Audigast, Wiederau, Groß- und Kleindalzig und viele kleinere Gemeinden rechts und links der Weißen Elster.

Absehbar ist noch lange nicht, welche materiellen Folgen diese Flut haben wird.

Aber die Hilfsbereitschaft ist jetzt schon enorm. Das Landratsamt Leipzig erreicht eine große Anzahl von Anfragen für Spenden. Deshalb ist für alle, die Opfer des Hochwassers finanziell unterstützen möchten, ein Spendenkonto des Landkreises Leipzig eingerichtet worden.

Überweisen kann man seine Spende direkt auf das Konto der Sparkasse Muldental, BLZ 86050200, Konto-Nummer 1010000108, unter dem Kennwort "Hochwasser 2013".



Funktionen

del.icio.us Mister Wong Technorati Blogmarks Yahoo! My Web Google Bookmarks



Weitere aktuelle Nachrichten der L-IZ.

Gesundheitswesen im Vergleich: Ausgaben steigen in Sachsen schneller als die Beschäftigtenzahlen

Kassensturz
Wenn ein Land so heftig überaltert ist wie Sachsen, dann macht sich das auch an den Gesundheitsausgaben bemerkbar. Am Montag, 15. September, veröffentlichte das Statistische Landesamt des Freistaats dazu einen Berg von Zahlen. Doch die Zahlen zeigen auch, wie sehr man dort knausert und spart, wo es tatsächlich um die Betreuung der Älteren geht. mehr…

Neues aus dem Quartalsbericht (8): Warum die Jugendarbeitslosenrate in der ganzen Stadt Leipzig seit 2013 wieder steigt

Leipzig wird den hohen Sockel an "Bedarfsgemeinschaften" nicht los.
Das Problem einer ganz und gar auf "Markt" fixierten Gesellschaft ist: Sie verliert ihre Fähigkeit in die Zukunft zu denken. Sie wird blind für die großen Veränderungen und die wichtigen Zukunftsentscheidungen. Ihr Maßstab sind nur noch die wilden Zeigerausschläge der Börsen und der BIP-Zahlen. Ein Zehntel rauf, ein Zehntel runter – jedes mal verfallen Medien, Wirtschaftsinstitute und Politiker in atemlose Verwirrung: Was nun? Wo ist der Kompass? mehr…

Am 19. September: Wilder Tango bei Kallenbach

Beate Furcht & Alma de Arrabal.
Am Freitag, 19. September, um 20 Uhr lädt der ProGohlis e.V. zur nächsten Veranstaltung bei Kallenbach in der Gohliser Straße 20 ein. Dann sind dort Beate Furcht & Alma de Arrabal mit dem Programm "Wilder Tango - sing mein Herz" zu Gast. - Die vier Musiker verbindet die Liebe für die poetische und musikalische Intensität des Tango Argentino. mehr…

Nachwuchs im Aquarienhaus: 13 Stumpfkrokodile im Zoo Leipzig geschlüpft

Stumpfkrokodilweibchen mit Nachwuchs.
Am Donnerstag, 11. September, schlüpften im Süßwasser-Landschaftsbecken des Aquariums im Leipziger Zoo gleich 13 Stumpfkrokodile aus ihren Eiern, wovon zwölf bisher überlebten. Das Schlüpfen der Minikrokodile zog sich tagsüber über mehrere Stunden hin und fand unter den Augen der staunenden Besucher statt, die dieses Schauspiel erstmals miterleben konnten. mehr…

Am 17 September: Eröffnungsparty für die MONALiesA

Am Mittwoch ist es soweit – die MONAliesA im Haus der Demokratie wird nach einer echten Rettungsaktion als Feministische Bibliothek wieder eröffnet. Die Retterinnen vom Lotta e.V. laden zur fröhlichen (Wieder-)Eröffnung am 17. September um 18 Uhr in die MONAliesA im Haus der Demokratie ein. Ganz oben unter dem Dach. Wo man bei Lesen den Wolken beim Fliegen Zuschauen kann. mehr…

Salonkultur in Leipzig: Museumsgespräch am 18. September über Christiana Mariana von Ziegler

Am Donnerstag, 18. September, werden Besucher in das Flair des vor 200 Jahren berühmtesten Leipziger Salons entführt. Initiatorin dieses zentralen Treffpunkts der „guten Gesellschaft“, einem Ort der Gesprächs- und Geselligkeitskultur, war die Bürgermeistertochter Mariana Christiana von Ziegler. Deren Esprit, Witz und Wortgewandtheit war es zu verdanken, dass so illustre Gäste wie Johann Christoph Gottsched den Salon regelmäßig besuchten. mehr…

Ausstellungseröffnung mit Diego Vivanco am 19. September: "Was ich dir noch sagen wollte"

Am Freitag, 19. September, um 19 Uhr eröffnet Diego Vivanco im Ehemaligen Sowjetischen Pavillon (Alte Messe Leipzig, Straße des 18. Oktobers) seine Ausstellung "Was ich dir noch sagen wollte". Dabei ist sein künstlerischer Ansatz durchaus skurril: "Ich plane eine Bombe zu bauen, um sie für eine Videoaufnahme in einem blühenden Rapsfeld explodieren zu lassen. Am Tag vor dem geplanten Drehdatum beendet meine Freundin unsere mehrjährige Beziehung. mehr…

Vortrag am 17. September: ISKRA – Von Leerstellen in der Geschichte

Viele epochemachende Werke wurden in der ehemaligen Buchdruckmetropole Leipzig erstmals gedruckt. 1900 kam Lenin nach Leipzig, um hier die Endredaktion der ersten Ausgabe der russischen, revolutionären Zeitung ISKRA (dt. Der Funke) vorzunehmen. Leipziger Sozialdemokraten unterstützten ihn bei dieser heimlichen und gefährlichen Aktion. mehr…

Hohe Morde: Henner Kotte holt drei alte Kriminalfälle aus Tirol wieder ans Tageslicht

Henner Kotte: Hohe Morde.
Henner Kotte auf Abwegen, auf steilen Steigen und gefährlichen Pfaden. Man staunt. Für gewöhnlich ist der Leipziger Krimi-Autor auch brav auf Leipziger Straßen und Plätzen unterwegs. Nun hat es ihn in die Berge verschlagen, auf Almen, wo es ja bekanntlich "kei' Sünd" gibt. Und Mord und Totschlag doch wohl auch nicht. Oder? Alte Justizakten behaupten das Gegenteil. mehr…

Visionen der Realität: "Shirley" - Eine cineastische Hommage an Edward Hopper

Edward Hopper (1882 – 1967) gilt als bedeutentster Vertreter des Amerikanischen Realismus. Seine Bilder, farblich zumeist unterkühlt, weisen auf die Einsamkeit des modernen Menschen hin. Zugleich gilt Hopper als Chronist seiner Zeit. Ein Experimentalfilm würdigt den Ausnahme-Maler jetzt im Kino. mehr…

Thomaspfarrer i.R. Christian Wolffs Wahlnachlese: Rechte Strickmuster

Der Leipziger Pfarrer (im Ruhestand) Christian Wolff
Was sich bei der Landtagswahl in Sachsen abzeichnete, wurde durch die Wahlen in Brandenburg und Thüringen bestätigt: Nur die Hälfte der Wahlberechtigten ist zur Wahl gegangen. Die Parteien rechts von der CDU erhalten mehr als 15 Prozent der Stimmen. Gut zwei Drittel entfallen auf die AfD. Wenn man fragt, wer dafür verantwortlich ist, dann muss die Antwort zunächst lauten: diejenigen, die nicht zur Wahl gegangen sind, bzw. diejenigen, die ihr Kreuz bei der AfD oder NPD gemacht haben. mehr…

Hoffen auf den AHA-Effekt: Ein Interview mit Pfarrer Thomas Bohne zum Katholikentag 2016

Eine Zahl hat die ans Sparen in Kultur, Bildung und Soziales fast schon gewöhnten Leipziger im Juli etwas rüde geweckt. 4,4 Millionen soll der 100. Katholikentag, welcher vom 25. bis 29. Mai 2016 in Leipzig stattfinden wird, aus Steuermitteln erhalten. Nach ersten Kalkulationen wird das christliche Laientreffen des Zentralkomitees der Katholiken 9,9 Millionen kosten. 3 Millionen davon sollen der Freistaat, eine Million die Stadt Leipzig und 400.000 Euro der Bund tragen.Am Mittwoch soll im Stadtrat eine Entscheidung fallen. mehr…

Auto und Gartenlaube angezündet: Heiteres Familientreffen vor dem Schöffengericht

Seit Montag muss sich Tobias L. (22) vor dem Amtsgericht verantworten. Der Wurzner soll am 13. April 2013 ein Auto angezündet haben. Außerdem legt ihm die Staatsanwaltschaft die Brandstiftung an einer Gartenlaube, den Einbruch in eine Imbissbude, die Beschädigung einer Signalanlage und der Diebstahl eines Mountainbikes zur Last. Zu Prozessauftakt erhalten die Beteiligten tiefgreifende Einblicke in eine Familie, in der ein wenig Ärger mit der Polizei zum Alltag dazugehört. mehr…

Polizeibericht: Schlägerei, Boilerexplosion, Fahrzeugdiebstähle

Im Amselweg kam es am Wochenende zu zwei Schlägereien +++ Am Samstagnacht kam es in der Hans-Otto-Straße zu einem Wohnungsbrand +++ In Schkeuditz wechselten zwei Fahrzeuge die Besitzer. mehr…

Der deutsche Swift: Ein kleiner Geburtstagsgruß für Rabener zum 300.

Der Rittergutspark in Wachau.
Schopenhauer hat seine Bücher stehen gehabt in seiner Bibliothek. Aber wer kennt ihn heute noch, diesen Gottlieb Wilhelm Rabener, seines Zeichens Schriftsteller, Aufklärer, Steuerrevisor und von seinen Zeitgenossen "der deutsche Swift" genannt? Ein begnadeter Satiriker, den selbst seine Heimatstadt gnadenlos vergessen hat. Dabei hat er am 17. September einen Geburtstag, den man nicht übersehen kann: seinen 300. mehr…

Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Die L-IZ-Suche.
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Anzeigen.
Veranstaltungshinweise der IHK Leipzig

Veranstaltungshinweise:

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
Zur Website der IHK Leipzig
- Schaltung: 6 Tage vorher, VA-Tag und 3 Tage nachher - Termine Stadtrat 2013 am 23.01., 20.02., 20.03., 17.04., 15.05., 19.06., 10.07., 18.09., 16.10., 21.11., 11.12. - Termine Stadtrat 2014 am 22.01., 12.02., 19.03., 16.04., 21.05., 18.06., 16.07., 17.09., 15.10., 20.11., 10.12. - Positionierung: in ungeraden Monaten: Die Linke oben, Die Grünen unten - Grünen-Banner: 1 (Monate 1, 4, 7, 10), 2 (Monate 2, 5, 11), 3 (Monate 3, 6, 9, 12)
Fraktion Die Linke im Stadtrat Leipzig

_Neues aus der Fraktion:

Weitere News und Termine der Fraktion Die Linke im Stadtrat Leipzig
Zur Website der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH

VERKEHRSMELDUNGEN:

NACHRICHTEN:

SCHNELLER SERVICE:

Weltnest
Tüpfelhausen
Hafenbar
Zuletzt auf L-IZ.de veröffentlicht.
Alle Artikel von heute in der Tagesansicht.
Anzeigen.
Gewinnspiele & Aktionen.
Bücher:
Leipziger Leselust ... seit 2004 bespricht die L-IZ regelmäßig die neuesten Bücher aus Leipzig.
Unser Senf
Anzeigen.
Größter Indoor-Spielplatz in Mitteldeutschland
Link-Tipps.
Forum Café LE
Bildblog




Anzeige / Weitere Infos zur Anmeldung und zum L-IZ-Leserrabatt