Artikel zum Schlagwort Kirche

Kirche & Zivilgesellschaft

Ein Umbruch steht bevor: Peterskirch-Pfarrer Andreas Dohrn im Gespräch

Foto: Michael Freitag

Für alle LeserLZ/Ausgabe 47Es dreht sich etwas in Leipzigs Kirchgemeinden, teils dramatisch, aber kaum bemerkt von der Öffentlichkeit. Unmerklich, aber unaufhaltsam sinken die Zahlen der Gemeindemitglieder. Veränderte Aufgaben in der Zivilgesellschaft und eine große Strukturreform der Sächsischen Landeskirche zwingen so zum Umdenken in der christlichen Glaubenslandschaft Leipzigs. Einer der Vordenker dieser Entwicklungen ist Andreas Dohrn, Gemeindepfarrer der Peterskirchgemeine Leipzig. Weiterlesen

500 Jahre Reformation. Und was nun? War’s das?

Zum letzten Mal! „Die amerikanische Päpstin“ – Theatersolo von Esther Vilar mit Sibylle Kuhne als Päpstin

Foto: Kerstin Becker

Zukunftsvision. Eine Frau auf dem Thron des Papstes. Johanna II. findet eine in jeder Hinsicht ruinierte Kirche vor, der die Gläubigen davonlaufen. Was tun? Esther Vilars grandioses Stück behandelt die Haltung der katholischen Kirche zu brennenden Fragen wie Abtreibung, Zölibat und Homosexualität mit kabarettistischem Witz, ohne je blasphemisch zu werden. Weiterlesen

Fachtag „Nächstenliebe – Polizei – Gesellschaft“

Kirchen, Polizei und zivilgesellschaftliche Initiativen laden zum Austausch ein

Foto: Ralf Julke

Am Mittwoch, 5. April 2017, 8.30 bis 16.00 Uhr findet in der Katholischen Propstei St. Trinitatis Leipzig der Fachtag „Nächstenliebe – Polizei – Gesellschaft. Vernetzt für eine starke Demokratie“ statt. Bereits zum achten Mal treffen sich Angehörige der Bundes- und Landespolizei, Haupt- und Ehrenamtliche aus den sächsischen Kirchgemeinden sowie Mitglieder zivilgesellschaftlicher Initiativen zum Austausch, wie dem erstarkenden Rechtspopulismus und -extremismus gemeinsam wirksam begegnet werden kann. Weiterlesen

In Bildern

Mehrere tausend Teilnehmer beim Christopher Street Day + Video

Foto: Alexander Böhm

Am Samstagnachmittag demonstrierten in der Innenstadt von Leipzig mehrere tausend Teilnehmer für die Gleichstellung von gleichgeschlechtlichen Paaren und gegen Homophobie und Transphobie im Rahmen des Christopher Street Day. Thematisch lag der Schwerpunkt auf dem Umgang von Religionen mit sexueller Orientierung und geschlechtlicher Vielfalt. Weiterlesen

Destillierte Kirchenkritik

150 auf Kreuzzug gegen Katholikentag

Foto: Alexander Böhm

Tausende Touristen sind anlässlich des am Mittwoch gestarteten Katholikentages in Leipzig. Knapp 150 Menschen demonstrierten am Freitagnachmittag gegen die Veranstaltung auf satirische Art und Weise. Die Demonstration bildete den Auftakt zu einer Reihe von Veranstaltungen am Wochenende, die sich gegen die religiöse Großveranstaltung richten. Weiterlesen

Anlässlich des 100. Katholikentages

Ich will die Wahrheit: Der Nationalsozialistische Untergrund (NSU), der Staat und wir

Mit der hochkarätig besetzten Diskussionsveranstaltung „Ich will die Wahrheit: Der Nationalsozialistische Untergrund (NSU), der Staat und wir“ setzen die Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche & Rechtsextremismus (BAG K+R) und die Ev. Akademie zu Berlin ihre Begleitung der parlamentarischen Aufklärungsbemühungen im NSU-Komplex am 26. Mai 2016 in Leipzig fort. Weiterlesen

Abschiedsymphonie

Gastkommentar von Christian Wolff: Eine kritische Nachlese zum Festakt „800 Jahre Dresdner Kreuzchor“

Foto: Matthias Krueger

Am Freitag war der große Tag: 800 Jahre Dresdner Kreuzchor. Der feiert aber nicht allein, auch die Kreuzschule und die Kreuzkirche begehen das 800-jährige Jubiläum. Jedoch: gefeiert wird nicht gemeinsam. Denn beim Festakt in der Semperoper geht es nur um den Kreuzchor – reduziert auf drei Ziffern: 800. Kreuzschule und Kreuzkirche sind nicht präsent, das Kreuz und die Kirche, die Marke und der Ursprungsort scheinen vergessen. Weiterlesen

Ausstellungseröffnung am 27. Januar

Geschichte und Geschichten jüdischer Nachbarn in Schleußig

"Next-Door-Neighbours - History and Stories of Jews in Leipzig-Schleußig" (Tür an Tür - Geschichte und Geschichten jüdischer Nachbarn in Leipzig-Schleußig) heißt eine Ausstellung, die am Mittwoch, dem 27. Januar 2016, 18:30 Uhr, in der Bethanienkirche Schleußig, Stieglitzstr. 42, eröffnet wird. Die Ausstellungsmacher, die Projektgruppe "Enter History" (http://enterhistory.de), geben zur Eröffnung der Schau eine Einführung. Kirchenmusikdirektor Stephan P. Audersch lässt synagogale Musik erklingen. Weiterlesen

Was jetzt wichtig ist

Gastkommentar von Christian Wolff: Ein paar Gedanken zur Lage

Foto: Alexander Böhm

In den vergangenen Tagen bin ich von verschiedenen Journalisten und Bürger/innen gefragt worden, wie ich das einschätze: ob es über die Flüchtlingsfrage zu einer Spaltung der Gesellschaft gekommen sei; wie wir damit umgehen, dass sich viele Menschen zurückziehen, Ängste haben, verunsichert sind; warum sich gerade in der sogenannten bürgerlichen Mitte so viele zurückhalten, wenn es um Positionierung geht. Weiterlesen

"Was machen wir dann?"

Gastkommentar von Christian Wolff: Ein Philosoph, der Kreuzchor Dresden und die Frage „Woran anknüpfen?“

Foto: Ernst-Ulrich Kneitschel

In einem Gespräch mit der Wochenzeitung "Die Zeit" (Nr. 52 vom 23.12.2015) erläutert der Philosoph Wilhelm Schmid die Bedeutung der "Lebenskunst", die er in seinem Bestseller "Gelassenheit" entwickelt: "Ich glaube mir schon grundsätzlich darüber klar zu sein, warum die Frage nach Lebenskunst zunimmt. Moderne heißt, sich absichtsvoll befreien von Religion, Tradition und Konvention. Das sind die Instrumente, die definieren, wie man zu leben hat. Nur etwas war von vornherein nicht bedacht worden: Was machen wir dann? In diese Lücke stößt die ganze Arbeit der Neubegründung der Lebenskunst." Weiterlesen

Aktion „Leipzig schreibt das Buch der Bücher“ zum Stadtjubiläum

Christen und Juden in Leipzig erstellen am 4. Advent eine Bibelhandschrift für Leipzig

Foto: Ernst-Ulrich Kneitschel

1000 Jahre soll Leipzig sein, also deutlich jünger als der Codex Sinaiticus. Der ist 1600 Jahre alt, griechisch und nicht an einem Tag entstanden. Heute ist ein Stück davon in Leipzig. Der Codex Lipsiensis entsteht am kommenden Sonntag. Der Text der Heiligen Schrift ist dazu auf die christlichen Gemeinden und die jüdische Gemeinde aufgeteilt. Die Blätter werden gebunden und ins Museum gegeben - als Geburtstagsgeschenk der Leipziger Christen und Juden. Weiterlesen

Vortrag und Gespräch: Die „Theologie“ der Deutschen Christen

Zum Thema "Die 'Theologie' der Deutschen Christen" findet am Freitag, 13. November 2015, 19:30 Uhr, im Gartenhaus der Gnadenkirche Leipzig-Wahren, Opferweg 5, der 121. Offene Abend statt. Als Referent konnte vom Veranstalter, dem Förderverein Gemeindeaufbau der Ev.-Luth. Gnadenkirche Leipzig-Wahren e. V., der Leipziger Kirchenhistoriker und Spezialist für kirchliche Zeitgeschichte, Prof. Dr. Klaus Fitschen, gewonnen werden. Weiterlesen

Am 7. November: Benefizkonzert zum Wiederaufbau der Tellschützer Kirche

Die Tellschützer Kirche ist Anfang des Jahres einem verheerenden Brand zum Opfer gefallen. Seit dieser Zeit stehen nur noch die Grundmauern der Kirche. Die Kirchengemeinde hat sich aber fest vorgenommen, diese Kirche wieder aufzubauen, um den Menschen aus Tellschütz sowie den umliegenden Ortschaften ihre spirituelle Heimat auch sichtbar und neu erlebbar wiederzugeben. Die Menschen und Kirchengemeinde erfahren derzeit große Unterstützung in diesem Vorhaben. Weiterlesen

Nachschlag für die Paul-Gerhardt-Kirche

Landesdirektion Sachsen bewilligt noch einmal 300.000 Euro für die Sanierung der großen Connewitzer Kirche

Foto: Ralf Julke

Die Sanierung der Paul-Gerhardt-Kirche in Connewitz kann weitergehen. In den vergangenen Monaten konnten die Connewitzer miterleben, wie mit rund 477.000 Euro aus den Förderprogrammen von Bund und Freistaat der beachtliche Turm der 115 Jahre alten Kirche saniert wurde. Am Montag, 14. September, teilte die Landesdirektion Sachsen nun mit, dass es weitere Denkmalmittel für die Kirche gibt. Weiterlesen

Schwusos: Homophobe Äußerungen des neuen Landesbischofs sind unerträglich

Stellungnahme des Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft der Lesben und Schwulen in der SPD Sachsen zu den Äußerungen des neuer evangelischer Landesbischof, Carsten Rentzing in der Tageszeitung "Die Welt" zum Thema Homosexualität: "Die Äußerungen des neuen Evangelischen Landesbischofes, Carsten Rentzing, das Homosexualität nicht dem Willen Gottes entspräche und er deshalb gleichgeschlechtlich liebenden Menschen rät, ihre Sexualität nicht auszuleben, sind unerträglich und ein Schlag ins Gesicht für alle Schwulen und Lesben in der Evangelischen Kirche in Sachsen, deren Familien und Freunde. Weiterlesen

"Das Bild, das die sächsische Landeskirche derzeit abgibt, ist mehr als belämmernd"

Gastkommentar von Christian Wolff: Orientierungslos – wie lange noch?

Foto: L-IZ.de

Kein Tag ohne gewalttätige Übergriffe auf Asylunterkünfte - nicht nur in Sachsen. Mehr noch: In Freital wird das Auto eines für Flüchtlinge engagierten Stadtrates zerstört. In Dresden bauen sich Horden von Neonazis vor dem Zeltlager auf, in dem Hunderte Flüchtlinge untergebracht sind, skandieren ihre aggressiv-menschenverachtenden Parolen und greifen Helfer des Roten Kreuzes körperlich an. Und was ist die Antwort der Kirchen und Kirchgemeinden - speziell der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens? Weiterlesen

"Es wird ein Programm angeboten, das kostenlos für alle offensteht"

Kirche, Staat, Katholikentag: Erzbischof Dr. Heiner Koch im Interview (1)

Foto: Ernst-Ulrich Kneitschel

2016 kommt der Katholikentag nach Leipzig. Neben dem Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) ist das Bistum Dresden-Meißen Gastgeber. Dessen Bischof ist noch bis zum Herbst Dr. Heiner Koch. Erst 2013 kam er von Köln. Doch auch als Erzbischof von Berlin bleibt er für die Leipziger Veranstaltung mitverantwortlich. Im Herbst fährt er mit zwei weiteren deutschen Bischöfen nach Rom. Thema: Ehe und Familie. Auch darüber sprach er mit der L-IZ. Weiterlesen

Staat sollte möglichst wenig mit Religion seiner Bürger zu tun haben

Daniela Kolbe (MdB) designierte Generalsekretärin der SPD Sachsen im langen Interview (1)

Foto: SPD (Susie Knoll/Florian Jänicke)

Daniela Kolbe ist seit 2009 Abgeordnete im Deutschen Bundestag. Sie wurde über die Landesliste der SPD gewählt. Die Diplom-Physikerin studierte in Leipzig. Im Bundestag ist sie stellvertretende Vorsitzende im Kuratorium der Bundeszentrale für politische Bildung. In der SPD-Bundestagsfraktion ist sie Sprecherin der Landesgruppe Ost. Am 07.11.2015 soll sie zur Generalsekretärin der SPD Sachsen gewählt werden. Themen des Interviews: Kirche und Staat, Flüchtlingspolitik, Armut und Reichtum sowie Politik und Wahlen. Weiterlesen

Post vom Denkmalamt

Die Alte Propstei am Rosental ist jetzt ein Denkmal

Foto: Ernst-Ulrich Kneitschel

Eigentlich schien alles klar. Die alte Propstei wird verkauft und abgerissen. Doch zumindest das Abreissen geht jetzt nicht mehr. Denn am Dienstag, 16. Juni erfuhr der Propst zu seiner Überraschung, dass am Rosental nicht einfach nur ein profanierter Kirchenbau steht, sondern ein Denkmal. Das Denkmalamt informierte ihn schriftlich darüber, dass Gottesdienstraum und Pfarrhaus ein Kulturdenkmal der 80er DDR-Architektur sei. Jede Veränderung muss nun mit der Behörde abgestimmt werden. Weiterlesen

Sachsens Lutheraner haben gewählt

Carsten Rentzing ist neuer Landesbischof

Foto: Ernst-Ulrich Kneitschel

Carsten Rentzing wird neuer Landesbischof der evangelisch-lutherischen Landeskirche in Sachsen. Die erforderliche Mehrheit von 40 Stimmen erhielt er erst nach sechs Wahlgängen. Sein stärkster Konkurrent, der Landesjugendpfarrer Tobias Bilz, erhielt im letzten Wahlgang 38 Stimmen. Der Pfarrer in Markneukirchen im Vogtland ist der Lieblingskandidat der konservativen Christen gewesen. Er selbst möchte nach seiner Wahl Brücken bauen. Weiterlesen