Artikel zum Schlagwort Vortrag

Öffentlicher Vortrag „Schmetterlinge und Politik“

Bild: Guy Pe'er

Wie hängen Klimawandel und Insektensterben zusammen? Was haben Insekten mit der EU-Agrarpolitik zu tun? Und was kann jeder Einzelne gegen das Insektensterben tun? Mit diesen Fragen beschäftigen sich Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) in einer gemeinsamen öffentlichen Veranstaltung mit dem BUND Leipzig (Ortsgruppe Ost) und Scientists For Future am 24.01.2020 ab 18 Uhr. Im Anschluss an den Vortrag Schmetterlinge und Politik von Dr. Guy Pe’er gibt es eine Diskussion zum Thema. Weiterlesen

Architekturfotografien des Art déco aus dem Bestand des Atelier Hermann Walter

Vortrag und Ausstellungsbesuch: Die Goldenen Zwanziger Jahre in schwarz-weiß

© SGM

Anders als Historismus, Jugendstil und Klassische Moderne ist das Art déco trotz seiner ungeheueren künstlerischen Vielfalt oftmals nur in Fachkreisen ein Begriff. Völlig zu unrecht, denn es handelt sich um einen äußerst innovativen Dekorationsstil, der alle Bereiche der angewandten Kunst, das heißt des Kunsthandwerks, der Architektur, der Mode, des Films, der Buchgestaltung usw. erfasste. Weiterlesen

Vortrag und Führung zur jüngeren Architektur- und Baugeschichte der Messehalle 12

Ein Vortrag im Stadtarchiv nimmt am Donnerstag, dem 9. Januar, ab 18.30 Uhr die Architektur- und Baugeschichte der Messehalle 12 – den neuen Standort des Archivs – in den Blick. Thomas Kirmse von der WEP-Projektentwicklungs-GmbH & Co. KG geht in einem Vortrag auf die Entwicklung des Geländes der Technischen Messe seit 1996 und auf künftige Pläne für das Areal ein. Weiterlesen

Vortrag mit Werner Winkler: „Über sieben Brücken musst du geh‘n“ – Die Geschichte der Rockballade

Foto: Marko Hofmann

Wer kennt sie nicht die legendäre Rockballade „Über sieben Brücken musst du geh´n“. Millionenfach verkauft, in 30 Sprachen übersetzt und von mehr als 100 Interpreten gesungen. Ein wahrer Welthit, der immer wieder unter die Haut geht. Die Geschichte dieses Liedes begann in der zweiten Hälfte der sechziger Jahre. Weiterlesen

Unsere rothaarige Verwandtschaft: NABU Leipzig lädt zum Vortragsabend über Orang-Utans ein

Quelle: Orang-Utans in Not e.V.

Der Schutz der Natur dient nicht nur dem Erhalt der Biodiversität, sondern auch dem Erhalt der Lebensgrundlagen des Menschen. Leider wird das vielfach ignoriert, Artensterben und Klimawandel schreiten ungebremst voran, und damit zerstört der Mensch auch seine eigene Zukunft. Diese Naturzerstörung findet tagtäglich in Deutschland statt, aber auch weltweit verursacht unsere Konsumgesellschaft immer weitere Naturzerstörungen. Darunter leiden viele Arten, darunter auch unsere engen Verwandten, die Orang-Utans. Weiterlesen

Was heißt hier eigentlich gemeinnützig? Vortrag + Diskussion am 27. November in der Schaubühne Lindenfels

Foto: Ralf Julke

Nach dem globalisierungskritischen Netzwerk Attac ist im November mit der "Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - Bund der Antifaschisten" (VVN-BdA) einer weiteren zivilgesellschaftlichen Organisation die Gemeinnützigkeit entzogen worden und nach den Vorschlägen von Finanzminister Scholz sollen die politischen Aktionsmöglichkeiten gemeinnütziger Vereine weiter eingeschränkt werden. Diese Entwicklung zeigt: Der Gegenwind für politisch sich einmischende Organisationen droht gerade zum Orkan zu werden. Weiterlesen

Vortrag

Verschuldung in Asien und im Pazifikraum: Treibt China die Region in die Schuldenfalle?

Foto: Ralf Julke

Am Dienstag, dem 26. November, 18 bis 20 Uhr, geht es in einem Gespräch in der Volkshochschule, Löhrstraße 3 - 7, um die Fragen: Treibt China die Region in die Schuldenfalle? Wie gehen überschuldete Länder in Asien mit der Schuldenkrise um? Wie bewertet die asiatische Zivilgesellschaft die Investitionen Chinas sowie die Rolle anderer Akteure? Weiterlesen

Vortrag von Elizabeth Harvey

Nationalsozialistische Arbeitskräftepolitik im besetzten Europa und Geschlecht: Ein Forschungsfeld

Arbeitskräfte waren für das nationalsozialistische Regime Kriegsbeute: Neben der Plünderung materieller Ressourcen der besetzten Länder war es ein Ziel der NS-Eroberungskriege, die Arbeitskraft der Bevölkerung auszunutzen – durch Rekrutierung bzw. Verschleppung ins Reich und durch den ‚Einsatz’ vor Ort. Weiterlesen

Offener Gesprächsabend „Gott und die Welt“ am 25. November mit Dr. Eberhard Spree

Foto: Ralf Julke

„Die Frau Capellmeisterin Bach“ – zu diesem Thema wird Dr. Eberhard Spree, Kontrabassist im Gewandhausorchester Leipzig, den kommenden Offenen Gesprächsabend „Gott und die Welt“ in unserer Gemeinde gestalten und unter anderem folgenden Fragen nachgehen: War Anna Magdalena Bach eine Frau, die durch ihre Eheschließung mit Johann Sebastian Bach ihre Karriere aufgab, sich fortan vorrangig um die Kinder zu kümmern hatte und in der Küche wirkte und die dann als Witwe von ihren Angehörigen vergessen in bitterem Elend lebte? Weiterlesen

Vortrag zum Freiberger Kolloquium

Herausforderungen für das Auslaufen des Braunkohlebergbaus in Sachsen

Seit der Wiedervereinigung und einem tiefgreifenden Strukturwechsel werden die umfangreichen Hinterlassenschaften des stillgelegten Braunkohlebergbaus der DDR bis heute mit Finanzen des Bundes und des Freistaates saniert. Derzeit bauen noch drei sächsische Tagebaue, Vereinigtes Schleenhain, Nochten und Reichwalde, Braunkohle zur Verstromung ab. Nach den Revierkonzepten der beiden Bergbauunternehmen MIBRAG und LEAG würde so die Braunkohlegewinnung im Freistaat ohne Einflussnahme bis Mitte der 2040er Jahre beendet. Weiterlesen

Erste genehmigte Kundgebung des „Neuen Forums“ – Vortrag und Zeitzeugengespräch am 18. November

Foto: L-IZ.de

Demokratische Strukturen in der DDR einzuführen, war eine Kernforderung der Montagsdemonstranten im Herbst 1989. Mit der Zulassung des Neuen Forums erfüllte sich diese. Zehn Tage später, am 18. November 1989, veranstaltete die Gruppe vor dem ehemaligen Reichsgericht, dem heutigen Simsonplatz, die erste genehmigte Protestkundgebung in Leipzig. Weiterlesen