8.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Vortrag

Heilandskirche Plagwitz: Vortrag und Diskussion zum Thema Grundeinkommen

Zum Vortrag „Grundeinkommen – Ein Reformvorschlag für Deutschland und Europa in der Diskussion“ wird am Dienstag, dem 19. Oktober 2021, 19 Uhr, in die Heilandskirche Plagwitz, Erich-Zeigner-Allee/Weißenfelser Straße, eingeladen.

Sukkot bzw. Erntedankfest – Hintergründe und Bedeutung, Gemeinsamkeiten und Unterschiede

In der Vortragsreihe: „#beziehungsweise: jüdisch und christlich – näher als du denkst.“ geht es am Mittwoch, dem 6. Oktober 2021, 18 Uhr, um das Thema: Sukkot bzw. Erntedankfest. Pfarrerin Dorothee Lücke aus Chemnitz und Dr. Ruth Röcher, Vorsitzende der jüdischen Gemeinde Chemnitz, erläutern Hintergründe und Bedeutung, Gemeinsamkeiten und Unterschiede der beiden Feste.

Von den DDR-Kirchen lernen? Offener Abend mit Landesbischöfin a. D. Junkermann in der Gnadenkirche Wahren

Am Freitag, 24. September 2021, 19.30 Uhr, wird zum 152. Offenen Abend in die evangelisch-lutherische Gnadenkirche Leipzig-Wahren, Opferweg 2, eingeladen. Das Thema lautet „(Verborgene) Schätze heben: Was lässt sich von den Kirchen in der DDR für Kirche und Glaube heute lernen?“

Online-Vortrag: Selbstbestimmt in die Zukunft? Altersvorsorge für Frauen

Der Frauenpolitische Rat Land Brandenburg und die Verbraucherzentrale Brandenburg (VZB) unterstützen Frauen dabei, finanziell unabhängig zu sein und sich selbstbewusst Gedanken um die eigenen Altersvorsorge zu machen. Im gemeinsam angebotenen Online-Vortrag am 8. September von 16.30 bis 18 Uhr erfahren Teilnehmerinnen, welche Vor- und Nachteile verschiedene Anlageprodukte haben und wie sie ihre persönliche Vorsorgestrategie finden.

„Friedhöfe der Welt“: Multimediavortrag auf dem Südfriedhof

„Friedhöfe der Welt“ heißt ein Multimediavortrag des Leipziger Weltenbummlers Jörg Hertel am Samstag, 28. August 2021, 15 Uhr, in der Hauptkapelle des Südfriedhofs. Der Fotograf war in den verschiedensten Regionen der Welt unterwegs und zeigt Bilder außergewöhnlicher Friedhöfe und Bestattungsbräuche anderer Länder und Kulturen.

Vortrag: Ein Archäologisches Dorf für den Südraum

Dr. Thomas Westphalen wird das gemeinsam von DOKMitt e.V., dem Staatlichen Museum für Archäologie in Chemnitz und dem Landesverein Sächsischer Heimatschutz e.V. entwickelte Projekt eines Archäologischen Dorfes im Südraum Leipzig näher vorstellen.

VortragsSpaziergang zur Familie Schreber

Zum 160. Todesjahr von Dr. Moritz Schreber und zum 110. Todesjahr von Paul Schreber informieren wir in Kooperation mit dem Sächsischen Psychiatriemuseum über die Leipziger Familie Schreber. Der Streifzug beginnt mit einer thematischen Einführung im Außengelände des Kleingärtnermuseums und wird dann im Garten des unweit gelegenen Psychiatriemuseums mit einem Vortrag durch den Leiter Thomas Müller fortgeführt.

Online-Vortrag „Das wird man wohl noch sagen dürfen…!“

Mit der Radikalisierung von Meinungen in der Gesellschaft befasst sich am Montag, dem 31. Mai 2021, 18 Uhr, ein Online-Vortrag mit dem Beauftragten für Weltanschauungsfragen in der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens, Dr. Harald Lamprecht.

Amo-Lecture: Über sich verschiebende Grenzen

Migrantinnen und Migranten stehen nicht nur vor geographischen Landesgrenzen, sondern vor einer Vielzahl rechtlicher Hürden. Diese bilden eine neue Art Grenze, die lange vor und auch nach der Einwanderung greift und sich immer weiter verschiebt.

Online-Vortrag: Bar-Mizwa beziehungsweise Firmung/Konfirmation

Die Vortragsreihe „#beziehungsweise: jüdisch und christlich – näher als du denkst“ wird am Mittwoch, dem 28. April 2021, fortgesetzt. 18 Uhr beginnt der online-Vortrag mit Rebbezin Marina Charnis und Pfarrerin Simone Berger-Lober zum Thema: Bar/Bat Mizwa – Konfirmation/Firmung.

Europatag Online: Europashow live

Am 9. Mai ist alljährlich Europatag. Am Vorabend bieten wir eine offene Bühne für die Leipziger Europäische Freiwilligen, die mit Worten, Musik, Tanz und Artistik ihre vielfältigen Kulturen zeigen. Moderiert wird die Show vom Leipziger Open Stage Meister Andrea Baccomo.

Virtuelle Veranstaltungen der Deutschen Nationalbibliothek zur Erinnerung an die Bücherverbrennungen

Anlässlich der Bücherverbrennungen, die sich in diesem Jahr zum 88. Mal jähren, widmet das Deutsche Exilarchiv 1933–1945 dem Schriftsteller Ulrich Becher einen Abend. Es erinnert damit zugleich an die vielen anderen Autor/-innen, deren Werke öffentlich verbrannt wurden, und die im Exil nicht selten auch einen künstlerischen Neuanfang wagen mussten.

Online-Veranstaltung zu 35 Jahre Reaktorkatastrophe von Tschernobyl

Der Leipziger SPD-Landtagsabgeordnete Holger Mann lädt am Montag, dem 26. April 2021, zur Online-Veranstaltung „35 Jahre Tschernobyl – Der Atom-Super-GAU und seine Folgen“. Moderiert wird die Veranstaltung von der SPD-Bundestagskandidatin Nadja Sthamer.

Halle Lectures: Das koloniale Erbe der Aufklärung

Wie sind die europäischen Aufklärer mit Ideen aus anderen Teilen und Kulturen der Welt umgegangen? Dieser Frage widmet sich ein Vortrag von Prof. Dr. Jakob Vogel vom Centre Marc Bloch in Berlin am Donnerstag, 29. April. Die Veranstaltung ist Teil der Reihe „Halle Lectures“ der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) und der Franckeschen Stiftungen. Der Vortrag findet online statt und beginnt um 18 Uhr.

Online-Vortrag: „Juden in Leipzig und Umgebung im Mittelalter“

Die Jüdisch-Christliche Arbeitsgemeinschaft lädt am Donnerstag, 22. April 2021, 19 Uhr, zum Zoom-Vortrag „„Juden in Leipzig und Umgebung im Mittelalter“ ein. Der Zugang ist unter www.ariowitschhaus.de/virtuell zu finden.

Online-Vorträge zu Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

Wer eine sorgsam erstellte Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung hat, ist für den Ernstfall gut gewappnet. In zwei Online-Vorträgen widmet sich Sabine Weiß, Rechtsberaterin bei der Verbraucherzentrale Brandenburg, diesen beiden wichtigen Dokumenten zur Vorsorge. Teilnehmer/-innen erfahren, wie sie für Situationen vorsorgen, in denen sie Angelegenheiten nicht mehr selbstständig regeln können.

Digitaler Vortrag aus Leipzig: „Islam gegen Rassismus“

Weltweit erstarken sowohl rechtspopulistische als auch extremistische Gedanken. Sowohl im Westen als auch im Osten herrscht ein gegenseitiger Hass auf die andere Seite. Viele Menschen fühlen sich dadurch verunsichert und bedroht in ihrer eigenen Freiheit. Statt Dialoge und Kommunikation, gibt es Ausgrenzungen, Hass und leider auch Gewalt. Es wirkt wie eine neue Ära des Rassismus.

Zoom-Vortrag: Identitäten zwischen jüdischen und christlichen Positionen

Zum Zoom-Vortrag „Identität Macht Verletzung“ lädt die Jüdisch-Christliche Arbeitsgemeinschaft am Donnerstag, dem 25. März 2021, 19 Uhr, ein. Referent ist Christian Staffa, der Antisemitismusbeauftragte der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

Zoom-Vortrag am 4. März um 19 Uhr: „Das konstantinische Dekret von 321“

Am Donnerstag, dem 4. März 2021, 19 Uhr, lädt die Jüdisch-Christliche Arbeitsgemeinschaft Interessierte herzlich zum Vortrag „Das konstantinische Dekret von 321“ per Zoom unter https://ariowitschhaus.de/virtuell/ ein.

Corona-Experten beantworten Fragen der Bürger

Am 20. Januar um 18.15 Uhr heißt es wieder „Medizin für Jedermann“ am Universitätsklinikum Leipzig (UKL). Im Mittelpunkt der ersten Veranstaltung steht das Thema „Corona – was uns bewegt“, über das die Virologin Priv.-Doz. Dr. Corinna Pietsch und der Infektiologe Prof. Dr. Christoph Lübbert sprechen.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -