Artikel zum Schlagwort Gewalt

Gastkommentar von Christian Wolff: Ohne wenn und aber – Keine Gewalt

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserFrank Magnitz, Bremer Bundestagsabgeordneter der AfD, wurde am Montag von bis jetzt unbekannten Tätern zusammengeschlagen und am Kopf schwer verletzt. Ein brutaler Überfall, bei dem man zumindest versuchten Totschlag unterstellen muss. Für eine solch horrende Straftat gibt es keine Rechtfertigung, schon gar keine politische. Diese Form von Selbstjustiz ist genauso zu bekämpfen, wie alle Versuche, per Bürgerwehren das Gewaltmonopol des Staates auszuhöhlen. Weiterlesen

Gebäude und Autos beschädigt

Explosion vor AfD-Büro in Döbeln – drei Verdächtige festgenommen

Foto: Screenshot MDR-Bericht

Für alle LeserIn mehreren sächsischen Städten war es in den vergangenen Tagen zu Angriffen auf Büros der AfD gekommen, unter anderem mit Steinen und Farbe. In Döbeln folgte am Donnerstagabend, den 3. Januar, eine heftige Explosion. Dabei wurden mehrere Gebäude und Autos beschädigt. Die Polizei hat drei Tatverdächtige vorläufig festgenommen. Weiterlesen

Podiumsdiskussion: Politisch motivierte Gewalt – Extremismusformen in Deutschland

Foto: Alexander Böhm

Die polizeiliche Statistik politisch motivierter Gewalt wies auf dem Höhepunkt der „Flüchtlingskrise“ einen steilen Anstieg bei nahezu allen Extremismusformen aus. Dies gilt für die fremdenfeindlich motivierte Hassgewalt, aber auch für die linke, oft „antifaschistisch“ motivierte Militanz. Der islamistische Terrorismus bleibt quantitativ hinter beiden Varianten zurück, ist mit ihnen aber thematisch (etwa als eine Nährquelle der Islamophobie und Muslimfeindlichkeit) verwoben. Weiterlesen

Pressefreiheit

Dreieinhalb Jahre später: Amtsgericht verhandelt Angriff auf Journalisten bei Legida-Großdemo

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserKurz nachdem am Amtsgericht Leipzig die Prozesse gegen die mutmaßlichen Connewitz-Angreifer vom 11. Januar 2016 begonnen haben, steht nun eine weitere Verhandlung in einem prominenten Fall an. Am 21. Januar 2015 hatten Legida-Teilnehmer die anwesenden Journalisten angegriffen; einer von ihnen wurde dabei getreten und fiel zu Boden. Seine Ausrüstung ging kaputt. Den mutmaßlichen Täter hatten Antifa-Aktivisten vor zweieinhalb Jahren identifiziert. Weiterlesen

Universität Leipzig: Hissen der Regenbogenfahne und Solidaritätsaktion

Am Freitag, 13. Juli 2018, lädt die Universität Leipzig anlässlich des Christopher Street Days (CSD) in Leipzig von 11 bis 12 Uhr zu einem „CSD-Warm-Up“ auf den Campus Augustusplatz ein. Aufgrund des jüngst bekannt gewordenen Übergriffs auf eine an der Universität Leipzig studierende Transgenderperson ist neben dem Hissen der Regenbogenfahne auch eine Solidaritätsaktion geplant. Weiterlesen

Sachsen

Verfassungsschutzbericht für 2017: Zunehmende Gefahr durch „Reichsbürger“ und Islamisten

Foto: Alexander Böhm

Für alle LeserLeichte Entwarnung bei „Rechtsextremisten“ und „Linksextremisten“, mehr Gefahr durch „Reichsbürger“ und Islamisten – so lautet das Fazit im sächsischen Verfassungsschutzbericht für das Jahr 2017. Während die NPD offenbar weiter Mitglieder verliert, gewinnt die Neonazipartei „Der III. Weg“ an Einfluss in Sachsen. Im „linksextremen“ Spektrum liegt der Schwerpunkt laut Verfassungsschutz unverändert in Leipzig. Weiterlesen

Ohne Schiri kann nicht angepfiffen werden

Kopfstoß auf dem Fußballplatz: Prozess am Amtsgericht verschoben

Foto: Jan Kaefer

Für alle LeserImmer wieder kommt es im Amateurfußball zu Angriffen auf Schiedsrichter durch Spieler oder Zuschauer. Ein besonders schwerer Vorfall ereignete sich im August 2017 in der Partie zwischen Turbine Leipzig und Eintracht Holzhausen. Ein Spieler des Gastvereins soll seinen Kopf nach einer Roten Karte gegen den Kopf des Schiedsrichters gestoßen haben. Der für Mittwoch, den 11. April, angesetzte Termin am Amtsgericht Leipzig fiel aus. Weiterlesen

Rechtsterrorismus

Mitglieder der „Gruppe Freital“ wegen versuchten Mordes verurteilt

Quelle: Facebook

Für alle LeserSie haben Geflüchtete und Politiker angegriffen und nach Überzeugung des Oberlandesgerichts Dresden dabei deren Tod in Kauf genommen: Die Mitglieder der rechtsterroristischen „Gruppe Freital“ wurden zu Freiheitsstrafen von bis zu zehn Jahren verurteilt. Linke und Grüne erinnern daran, dass die Aktivitäten unterschätzt und relativiert wurden – und Freitals Oberbürgermeister findet erneut keine klaren Worte. Weiterlesen

Rassismus

Netzwerk für Demokratische Kultur meldet erneute Angriffe auf Geflüchtete in Wurzen

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserDie Negativmeldungen aus Wurzen nehmen kein Ende: Nachdem es im Januar zu einer bundesweit beachteten Auseinandersetzung zwischen deutschen Einwohnern und Geflüchteten gekommen war, spricht das Netzwerk für Demokratische Kultur nun von erneuten Angriffen mit rassistischen Motiven. Dabei soll unter anderem eine Schwangere geschlagen worden sein. Weiterlesen

Rassismus

Immer wieder Wurzen: Angriff auf Wohnung eines Geflüchteten

Foto: Kira Hoffmann / pixabay (Symbolbild)

Für alle LeserDie sächsische Kleinstadt Wurzen ist ein Schwerpunkt rassistischer Gewalt gegen Geflüchtete – obwohl viele Einwohner das leugnen. Nachdem sich im Juni bereits ein Mob geformt hatte, der von der Polizei noch gestoppt werden konnte, wurde nun eine Wohnung mit Pflastersteinen beworfen. Eine Person soll dabei verletzt worden sein. Weiterlesen

Landgericht

War es ein Messer? Legida-Teilnehmer darf weiter auf mildes Urteil hoffen

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserEin in antifaschistischen Kreisen als „Messer-Kevin“ bekannter Legida-Teilnehmer darf weiter darauf hoffen, um eine Gefängnisstrafe herumzukommen. Jene hatte im April das Amtsgericht ausgesprochen, weil der Angeklagte nicht nur Pfefferspray gegen Protestierende eingesetzt hat, sondern diese an einem anderen Tag im Leipziger Hauptbahnhof auch mit einem Messer eingeschüchtert haben soll. Für die Existenz des Messers sieht das Landgericht im Berufungsprozess bislang jedoch keine Beweise. Weiterlesen

Übergriffe auf PEGIDA-GegnerInnen

Aufruf zur solidarischen Prozessbegleitung am 8. November

Am 19.10.2015 fand in Dresden der 1. PEGIDA-Geburtstag statt, der von massiven Gewalttätigkeiten auf PEGIDA-GegnerInnen begleitet wurde. Am Mittwoch findet am Landgericht Leipzig ab 8:30 Uhr dazu eine Berufungsverhandlung im Fall Kevin D. statt. Auch hier ist damit zu rechnen, dass er Unterstützung aus der neonazistischen Szene erhält. Leipzig nimmt Platz ruft daher zur solidarischen Prozessbegleitung am 8. November ab 8:30 Uhr auf. Weiterlesen

Rechte Gewalt

Fußtritt eines Legida-Teilnehmers gegen Fotografen landet vor Gericht

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserOb der Angriff mehrerer dutzend Legida-Teilnehmer auf Journalisten im Januar 2015 irgendwelche Konsequenzen haben würde, blieb lange offen. Insbesondere ein Fußtritt gegen einen Fotografen sorgte für Aufsehen. Nach einer Öffentlichkeitsfahndung der Polizei brachte ein Hinweis auf einer Antifa-Seite die Ermittler im vergangenen Jahr schließlich auf die Spur des mutmaßlichen Täters. Die Staatsanwaltschaft legt diesem Nötigung, vorsätzliche Körperverletzung und Sachbeschädigung zur Last. Weiterlesen

René Hobusch (FDP): Forderungen nach schärferen Gesetzen nach G20-Krawallen sind Wahlkampfgetöse und Populismus

Foto: FDP Leipzig

Nach dem ersten Urteil des Amtsgerichtes Hamburg gegen einen mutmaßlichen Randalierer während des G20-Gipfels in Hamburg hat sich der stellvertretende Vorsitzende der FDP Leipzig zu Wort gemeldet: „Das erste Urteil nach den schweren G20-Krawallen in Hamburg zeigt, dass der Rechtsstaat wehrhaft ist und sich durchsetzen kann. Die neuerlichen Forderungen nach schärferen Gesetzen, die Innenminister de Maizière (CDU) und sein bayerischer Kollege Joachim Hermann (CSU) aufmachen, sind dagegen bloßes Wahlkampfgetöse und Populismus.“ Weiterlesen

Landgericht

Messerangriff: Berufungsprozess gegen Neonazi Kevin D. findet im November statt

Foto: Alexander Böhm

Für FreikäuferHat Neonazi Kevin D. im Oktober 2015 mehrere Antifaschisten mit einem Messer genötigt und wenige Tage später Pfefferspray gegen Legida-Gegner eingesetzt? Mit dieser Frage wird sich voraussichtlich am 8. November das Landgericht beschäftigen, da Rechtsanwalt Arndt Hohnstädter Berufung gegen das Urteil des Amtsgerichts vom 10. April eingelegt hat. Dieses hatte den mehrfach vorbestraften D. zu acht Monaten Haft verurteilt – ohne Bewährung. Weiterlesen

Rückblick

G20-Tagebuch (2): Freitag – In blaue Zonen und über rote Linien + Bildergalerie

Wasserwerfereinsatz gegen Vermummte. Foto: Tim Wagner

Für FreikäuferDie Proteste gegen den G20-Gipfel dauerten nur einige Tage, die massiven Ausschreitungen sogar nur wenige Stunden. Welche Konsequenzen sich daraus ergeben werden, ist noch unklar, aber sie könnten Auswirkungen für viele Jahre haben. Aktuell dominieren vor allem die Stimmen jener, die das Geschehen nur aus der Ferne beobachtet haben. Unser Autor René Loch war vor Ort und schildert im zweiten Teil des G20-Tagebuchs seine Eindrücke von den Blockadeversuchen am Freitag und der folgenden Krawallnacht. Weiterlesen

Rückblick

G20-Tagebuch (1): Donnerstag – Die Eskalation ging von der Polizei aus

Foto: Tim Wagner

Für FreikäuferDie Proteste gegen den G20-Gipfel dauerten nur einige Tage, die massiven Ausschreitungen sogar nur wenige Stunden. Welche Konsequenzen sich daraus ergeben werden, ist noch unklar, aber sie könnten Auswirkungen für viele Jahre haben. Aktuell dominieren vor allem die Stimmen jener, die das Geschehen nur aus der Ferne beobachtet haben. Unser Autor René Loch war vor Ort und schildert im ersten Teil des G20-Tagebuchs seine Eindrücke von der autonomen Demo am Donnerstagabend. Weiterlesen

Fußball, Sicherheit

„Lok sind bei der Befriedung der Fanszene merkliche Fortschritte gelungen“

Foto: Jan Kaefer

Für alle LeserWas macht die Polizei im Vorfeld und bei Sicherheitsspielen des 1. FC Lok Leipzig, um einen reibungslosen Ablauf zu gewähren? Warum ist die Verhaftung von Gewalttätern inflagranti im Gästeblock nicht möglich? Wieso gibt es keine Meldeauflagen für Fußball-Gewalttäter bei Ligaspielen, und wie sieht die Polizei das Gefahrenpotenzial in der Fanszene des 1. FC Lok? Alexander Bertram von der Leipziger Polizei erklärt's. Weiterlesen