Artikel zum Schlagwort Jubiläum

30 Jahre ASB in Sachsen: 60.000 Samariter helfen hier und jetzt

Foto: ASB

Der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) in Sachsen freut sich in seinem Jubiläumsjahr über ein ganz besonderes Geschenk: Der Verband zählte just 60.000 Mitglieder. Sie machen mit ihren Beiträgen viele der Hilfsangebote erst möglich. Deutschlandweit unterstützen über 1,3 Millionen Mitglieder die Hilfs- und Wohlfahrtsorganisation. 30 Jahre nach der Wiedergründung des ASB in den neuen Bundesländern zählt Sachsen die meisten ASB-Mitglieder im Osten. Weiterlesen

Herzlichen Glückwunsch: Der Nerchauer Sportverein wird 30

Der Nerchauer SV 90 e.V. ist mit 250 Mitgliedern der größte Verein im ehemaligen Stadtgebiet von Nerchau. Mit seinen fünf Abteilungen ging er aus der ehemaligen BSG Chemie Nerchau hervor. Die Abteilungen Radsport und Kegeln arbeiten leistungsorientiert, in den Abteilungen Turnen, Volleyball und Fußball dominiert der Breitensport. Aus der Abteilung Radsport gibt es immer wieder Kinder und Jugendliche, die im Kunstradsport auf Landes- und Bundesebene sehr gute Leistungen erreichen und vordere Plätze belegen. Auch unsere Kegler brachten in den vergangenen Jahren immer wieder Mannschaften hervor, die in ihrer Sportart Spitzenleistungen erreichten. Weiterlesen

Folgen jahrhundertealter Männergeschichtsschreibung

Im Leipziger Jubiläenkalender bis 2025 sind die Frauen wieder nur Mauerblümchen

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserEs ist wirklich nicht einfach, die Diskussion um den 200. Geburtstag von Clara Schumann hatte es ja gezeigt. Erst ein lauter Protest aus der Bürgergesellschaft sorgte dafür, dass „CLARA19“ noch nachträglich ins Jubiläumsprogramm der Stadt Leipzig kam und entsprechende Förderung erhielt. Jetzt ist „CLARA19“ der Festivalreigen, an dem in Leipzig 2019 niemand mehr vorbeikommt. Aber irgendwie bleibt das Frauenthema für Leipzigs Verwaltung ein ganz, ganz schweres. Weiterlesen

Bornaer Feuerwehr lädt zu einem Großereignis ein

Quelle: Feuerwehr Borna

Sie wird in diesem Jahr 150 Jahre alt und feiert mit einer riesigen Sause vom 6. bis 8. September. „Es wird ein Wochenende für die ganze Familie“, verspricht Ortswehrleiter Toni Winkler. Zwar sei der 150. Geburtstag schon Grund genug für ein ausgiebiges Fest, allerdings könne auch der Traditionsverein auf nunmehr zehn Jahre zurückblicken, das Sächsisch-Thüringische Feuerwehr-Oldtimer-Treffen auf immerhin schon 22 Jahre. Und alle drei zusammen seien Anlass für ein dreitägiges Programm, „das alle Bornaer begeistern wird“. Weiterlesen

Talsperre Pirk feiert 80-jähriges Jubiläum: Blick in die Staumauer zum Tag der offenen Tür am 6. Juli

Die Landestalsperrenverwaltung lädt am Samstag, den 6. Juli 2019 von 13 bis 18 Uhr zum Tag der offenen Tür an die Talsperre Pirk (Vogtlandkreis) ein. Anlass ist die Einweihung der Talsperre vor genau 80 Jahren. Exklusiv zum Jubiläum können sich Besucherinnen und Besucher auf einem Rundgang die Staumauer von innen ansehen. Besichtigt werden können der Kontrollgang und das Schieberhaus. Weiterlesen

Zum 200. Geburtstag von Louise Otto-Peters am 26. März 2019

Gedenktafel-Enthüllung in Meißen und Geburtstagsständchen im Rosental

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserLeipzig hat nicht nur eine berühmte Bürgerin, die in diesem Jahr ihren 200. Geburtstag hat. Neben Clara Schumann gehört auch Louise Otto-Peters, die 1819 in Meißen geborene Begründerin der deutschen Frauenbewegung, zu diesen Berühmten. Sie lebte und arbeitete 35 Jahre lang, bis zu ihrem Tod im Jahr 1895, in Leipzig. Ihre Gedenktafel in Meißen bekommt sie am 26. März, genau an ihrem Geburtstag. Weiterlesen

Homann: „Die CDU-Attacken auf Matthias Platzeck sind unwürdig“

Unterstützung für Matthias Platzeck als Kommissionsvorsitzenden für Einheitsfeier

Foto: L-IZ.de

Henning Homann, Generalsekretär der SPD Sachsen erklärt zum Streit über die Besetzung einer Kommission zur Planung des 30-jährigen Jubiläums von Mauerfall und Wiedervereinigung: „Matthias Platzeck wäre eine hervorragende Wahl für den Vorsitz der Kommission zur Planung und Durchführung der Gedenk- und Festveranstaltungen zum 30. Jubiläum von Mauerfall und Wiedervereinigung. Deshalb unterstütze ich diesen Vorschlag. Die CDU-Attacken auf Matthias Platzeck sind hingegen unwürdig. Den Vorwurf von Landtagspräsident Matthias Rößler (CDU), es drohe ein `Umschreiben von Geschichte´ halte ich für absolut unhaltbar und ehrenrührig.“ Weiterlesen

2019 – was kommt?

Das Grassi-Museum für Völkerkunde feiert im Herbst 150 Jahre

Foto: Mo Zaboli

Für alle LeserClara Schumann hat es ja am Ende doch noch geschafft, einen ordentlichen Veranstaltungsreigen im Leipziger Jubiläumsjahr 2019 zu bekommen. Die Leipziger Disputation, die sich zum 500. Mal jährt, war schon vorher bedacht, der 30. Jahrestag der Friedlichen Revolution auch. Für Carl Heine wurde es am Ende knapp. Und nun stellt die Linke fest: Da fehlt doch noch was. Wo ist denn der Geburtstag des Völkerkundemuseums? Weiterlesen

Zusammenbruch als Chance?

Tagung an der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig untersucht die Revolutionsjahre 1918/19

Foto: Götz Schleser

Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der deutschen Revolution von 1918/19 fördert das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst (SMWK) bis 2020 mit 1,5 Millionen Euro vier Forschungsprojekte zum Thema „1918 – Chiffre für Umbruch und Aufbruch“ am Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde e.V., Hannah-Arendt-Institut für Totalitarismusforschung e.V., Leibniz-Institut für jüdische Geschichte und Kultur – Simon Dubnow und am Sorbischen Institut e.V./Serbski institut z.t. Weiterlesen

Jubiläumsveranstaltung am 14. November

25 Jahre Ethik-Arbeit im Diakonissenkrankenhaus Leipzig

Foto: L-IZ.de

Klinische Ethikkomitees oder Ethikkreise sind heute in vielen deutschen Krankenhäusern ein zentraler Bestandteil ihres Leistungsspektrums. Als eines der ersten Gesundheitseinrichtungen im mitteldeutschen Raum etablierte das Diakonissenkrankenhaus Leipzig im Jahr 2003 ein solches Beratungsgremium, das Behandlungsteams bei ethischen schwierigen medizinischen Fragestellungen ebenso hilfreich zur Seite steht wie Patienten und ihren Angehörigen. Weiterlesen

100 Jahre Kita „Henriette Goldschmidt“

Foto: Matthias Weidemann

Die Kindertageseinrichtung „Henriette Goldschmidt“ in der Spittastraße 7 feiert am 30. Dezember 2018 ihr 100-jähriges Gründungsjubiläum. Bei der gestrigen vorgezogenen Festveranstaltung dankte Oberbürgermeister Burkhard Jung allen Mitarbeitern und den Familien mit ihren Kindern sowie der Leipzigstiftung als Hauseigentümer für ihre engagierte Arbeit. Der Geschäftsführer der Leipzigstiftung, Christoph von Berg, übergibt der Einrichtung als Spende der Stiftung ein Holzhaus, das im Garten als Kinderwerkstatt genutzt werden soll. Weiterlesen