14.3°СLeipzig

Kita

- Anzeige -

Tarifrunde Sozial- und Erziehungsdienste: Ein „Lärmzelt“ in der Leipziger Innenstadt

Wer am Mittwochnachmittag, den 27. April 2022 in der Leipziger Innenstadt unterwegs war, konnte sich selbst ein Bild davon machen, welchem Belastungs- und Stresslevel Erzieher/-innen tagtäglich ausgesetzt sind. Im Zuge der laufenden Tarifrunde im Sozial- und Erziehungsdienst hatte die Gewerkschaft Ver.di am internationalen Tag gegen Lärm in der Petersstraße ein „Lärmzelt“ aufgebaut, um die hohe […]

Es werden noch viele Kitas gebraucht, um den wachsenden Bedarf zu decken. Foto: Marko Hofmann

Leipziger Kita-Bedarfsplanung: 2022 entstehen weitere 1.199 neue Plätze

Die Anstrengungen der Stadt Leipzig beim Bau von neuen Kindertagesstätten in den vergangenen Jahren haben sich gelohnt, freut sich das Dezernat Jugend, Schule und Demokratie. Erstmals seit Jahren übersteigt das tatsächliche Angebot für Kindertagesbetreuung in Leipzig den ermittelten Platzbedarf. Das rechnerische Plus liegt momentan bei rund 1.100 Plätzen. Im Jahr 2022 sind für Kinder bis […]

Große Versprechen: Soziale Stabilität durch ein Demenzdorf und eine Handvoll Kita-Plätze?

Leipzig schafft soziale Stabilität. Ein großes Versprechen, das Oberbürgermeister Burkhard Jung im Vorwort des Arbeitsprogramms 2023 erläutert: „Seit einigen Jahren sind wir die am schnellsten wachsende Großstadt Deutschlands (...). Es gibt keinen Wohnungsleerstand und aus der großen Arbeitslosigkeit ist ein nachgefragter Arbeitsmarkt geworden.“ Diese Entwicklung wolle man fortführen und sozial gerecht gestalten. Dafür wurden im Bereich der sozialen Stabilität sieben konkrete Vorhaben benannt, deren Umsetzung bis 2023 angestrebt wird.

Ob es für die Kita in Schleußig eine ähnliche Solidemo geben wird? Foto: L-IZ.de

Donnerstag, der 3. September 2020: Die Häuser denen, die drin lernen

Nach der Räumung der Ludwigstraße 71 folgte heute eine Demonstration im Leipziger Osten, die als Katz-und-Maus-Spiel mit der Polizei endete. Auch in Schleußig droht ein Rauswurf: einer Kita aus einem Gebäude, das einen neuen Eigentümer hat. Außerdem: Im Landtag soll offenbar ein Politiker eine Festrede halten, der kürzlich mit kruden DDR-Vergleichen auffiel. Die L-IZ fasst zusammen, was am Donnerstag, den 3. September 2020, in Leipzig und Sachsen wichtig war.

Kultusminister Christian Piwarz (CDU). Foto: Pawel Sosnowski

Kinder dürfen wieder in Kitas und Grundschulen

Ab dem 18. Mai sollen Kinder wieder ihre Kitas und Schüler der Klassenstufen 1 bis 4 wieder ihre Schulen regelmäßig besuchen dürfen. Auch für alle übrigen Schüler weiterführender Schulen soll ab dem 18. Mai ein zumindest zeitweiser Besuch ihrer Schulen möglich sein. Der Rechtsanspruch auf Betreuung wird nicht länger eingeschränkt und die Schulbesuchspflicht soll wieder für alle Schüler gelten.

Hanka Kliese, SPD Sachsen. Foto: Götz Schleser

Kliese/Homann: Im nächsten Schritt Kitas und Schulen für Alleinerziehende öffnen

Hanka Kliese, stellvertretende Vorsitzende der SPD Sachsen und Henning Homann, Generalsekretär der SPD Sachsen fordern die Betreuung in Kindertageseinrichtungen zeitnah für Alleinerziehende zu öffnen: „Die schrittweise Ausdehnung der Notbetreuung in Kindertageseinrichtungen und Schulen begrüßen wir ausdrücklich. Denn sie ermöglicht weiteren Kindern den Weg zurück in ihre Bildungseinrichtungen, und zugleich werden mehr berufstätige Familien unterstützt. Das ist nicht nur eine wichtige Erleichterung für die Betroffenen, sondern – wenn sich die Pandemie nicht erneut verschlimmert – ein kleiner Schritt hin zu mehr Normalität.“

Richtfest für neue Kindertagesstätte in Leipzig-Gohlis

Aus alt mach neu: Auf dem Gelände der in die Jahre gekommenen Kindertagesstätte Bremer Straße 17 entsteht derzeit für 5,2 Millionen Euro ein zweigeschossiger Ersatzneubau. Künftig können 180 Kinder, davon 45 im Krippen- und 135 im Kindergartenalter, das neue Haus nutzen. Damit werden 94 zusätzliche Plätze geschaffen.

Alexander Malios, Vorstandsvorsitzender der Leipziger Kinderstiftung. Foto: Jan Kaefer

Richtfest für eine integrative Kindereinrichtung in Schönefeld

Mit dem traditionellen Brauch des Richtfestes feierte der neue Kitakomplex in der Stöckelstraße heute die Fertigstellung des Rohbaus. Mit einer zünftigen Feier wurde den Bewohnern des neuen Hauses Glück und Segen gewünscht und um einen weiterhin unfallfreien Bauablauf gebeten. „Wir möchten uns ganz herzlich bei allen am Bau Beteiligten bedanken. Ein solches Projekt ist nie das Verdienst Einzelner, sondern immer ein Gemeinschaftswerk Vieler.“, freut sich Bauherr Alexander Malios.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn. Foto: Maximilian König

„fit4future“: Präventionsprojekt für 1.200 neue Schulen und Kitas

Nach dem erfolgreichen Start an 2.000 Grund- und Förderschulen wird das Präventionsprogramm „fit4future“ ab Herbst 2019 erstmals auch für Kitas und weiterführende Schulen angeboten. Das bundesweite Angebot von Cleven-Stiftung und DAK-Gesundheit steht dann insgesamt 3.200 Schulen und Kitas zur Verfügung – die Zahl steigt damit um 1.200 Einrichtungen in den kommenden drei Jahren.

Kita „Sonnenschein“. Foto: Volkssolidarität Stadtverband Leipzig e.V.

Kita „Sonnenschein“ öffnet ihre Türen

Das Team der Kindertagesstätte „Sonnenschein“ der Leipziger Volkssolidarität lädt am Dienstag, dem 12. Februar 2019 zu einem Tag der offenen Tür ein. In der Zeit von 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr haben Interessierte die Möglichkeit, einen Einblick in die pädagogische Arbeit zu bekommen.

Seid 2005 kocht das Thema Kita-Betreuung in Leipzig: Burkhard Jung bei einer Baumpflanzung in der damals gerade sanierten Kindertagesstätte Zeumerstraße. Foto: Ralf Julke

Kita Theodor-Neubauer-Straße 18 soll saniert werden

Die Stadt Leipzig plant, die kommunale Kindertagesstätte in der Theodor-Neubauer-Straße 18 zu sanieren. Die entsprechende Verwaltungsvorlage, die Bürgermeister Thomas Fabian in die Dienstberatung des Oberbürgermeisters einbrachte, wurde heute auf den Weg gebracht. Sie soll in der November-Ratsversammlung behandelt werden.

Foto: Stadtverwaltung Markkleeberg

Neue Kindertagesstätte „Purzelbaum“ in Markkleeberg eingeweiht

Die Kinder der neuen Tagesstätte „Purzelbaum“ in Markkleeberg haben ihr Domizil bereits am 11. Juni 2018 in Besitz genommen. Heute Nachmittag folgte die offizielle Einweihung der Einrichtung, die als Ersatzneubau für die Kita „Purzelbaum“ in der Hauptstraße 15 sowie deren Zweigstelle – der Interimskrippe in der Raschwitzer Straße 35 – vorgesehen ist.

Kita-Umfrage: Sächsische Wohlfahrtsverbände für weitere Verbesserungen

Die sächsischen Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege (Liga) unterstützen das Ergebnis der Kita-Umfrage des Kultusministeriums, das gestern in Dresden vorgestellt wurde. „Die Umfrage zeigt den Wunsch aller Akteure nach Verbesserung der frühkindlichen Bildung in Sachsen“, sagt der Caritasdirektor im Bistum Dresden-Meißen und derzeitiger Liga-Vorsitzender Matthias Mitzscherlich.

Kita in der Gustav-Freytag-Straße. Foto: Ralf Julke

Kita-Umfrage: Ein fürs knausernde Sachsen erwartbares Ergebnis, viel Tamtam und ein Trojanisches Pferd

Es gibt Themen in der Landespolitik, die reißen einen nicht mal vom Hocker, wenn einer mit einer großen Pauke daneben steht. So ging es uns auch mit der sogenannten Kita-Umfrage des sächsischen Kultusministeriums. Darin ging es nicht einmal um Ideen, wie Kita in Sachsen besser werden könnte. Eigentlich war es eher eine Nutzerabfrage, welche Ausgabeprioritäten man jetzt im nächsten Doppelhaushalt setzen soll. Zukunftsweisend war daran wenig.

Morgendämmerung oder Abendlicht? Das Rathaus Leipzig. Foto: L-IZ.de

Bessere Bedingungen für drei Kitas

Die Kindertagesstätte in der Erich-Zeigner-Allee 77a wird aufgestockt, die Einrichtung in der Zeumerstraße 5 erhält einen Ersatzneubau und das Gebäude der Kita in der Zingster Straße 2c soll abgedichtet werden.

Nachnutzung der Flüchtlings-Gemeinschaftsunterkunft: Gustav-Mahler-Straße 21 wird neue Kita

Wer vor gut sieben Monaten die Räume in der Gustav-Mahler-Straße 21 betreten hat, hätte nicht gedacht, dass hier in kürzester Zeit eine kommunale Kita entstehen könnte. Und doch eröffnete heute Bürgermeister Thomas Fabian die neue Einrichtung. Das noch bis 11. August 2017 als Flüchtlings-Gemeinschaftsunterkunft genutzte Gründerzeitgebäude im Westen des Stadtzentrums wurde auf zwei Etagen umfangreich umgebaut und modernisiert.

Marion Junge (Linke). Foto: DiG/trialon

Marion Junge (Linke): Kultusminister spielt Schnick Schnack Schnuck

Zur heute vorgestellten Umfrage des sächsischen Kultusministers Christian Piwarz zur Verbesserung der Qualität in sächsischen Kitas erklärt Marion Junge, Sprecherin der Fraktion Die Linke Kindertagesstätten: „Schere, Stein, Papier“ oder „Schnick Schnack Schnuck“ heißt das Kinderspiel, welches den Kultusminister offensichtlich zu dieser Umfrage inspirierte. Man muss sich für eine Variante entscheiden und merkt danach, ob man damit gewonnen hat.

Warnstreik am 21. März trifft vor allem Kitas und Horte

Die Stadtverwaltung bereitet sich auf den für morgen ausgerufenen ganztägigen Warnstreik vor, den die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) und die Vereinigte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) ausgerufen haben. Die GEW hat insbesondere die pädagogischen Fachkräfte der Stadtverwaltung in den Kitas, Horten und Betreuungsangeboten aufgerufen, am Mittwoch, dem 21. März die Arbeit niederzulegen. Der ver.di-Aufruf bezieht sich auf die gesamte Stadtverwaltung. Es kann also nicht ausgeschlossen werden, dass es auch in anderen Bereichen zu Einschränkungen des Dienstbetriebes kommen wird.

- Anzeige -
Scroll Up