Artikel zum Schlagwort Klimaschutz

Vieweg: Keine neue Energiesteuer erfinden – System von Steuern und Abgaben muss auf den Prüfstand

Foto: Götz Schleser

In der vergangenen Woche legte Umweltministerin Svenja Schulze die Gutachten von drei Instituten vor, in denen die Folgen eines CO2-Preises für Bürgerinnen und Bürger untersucht wurden. Dazu erklärt Jörg Vieweg: „Eine CO2-Bepreisung ist nötig. Sie soll aber eben nicht als neue Steuer oder Abgabe auf das vorhandene System der klima- und energiebezogenen Steuern, Abgaben und Förderungen ‚draufgepackt‘ werden. Dazu ist eine grundlegende Überprüfung des derzeitigen, ineffizienten, überbürokratischen und widersprüchlichen Systems notwendig. Das war leider nicht die Aufgabenstellung, die das Bundesumweltministerium den Instituten gestellt hat.“ Weiterlesen

Ein Wochenende für die Radfahrer

ADFC und Fridays for Future demonstrieren gemeinsam für einen Radweg am Hauptbahnhof

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserSeit zehn Jahren geht das so: Die Stadt kündigt an, endlich ein paar aufgestaute Verkehrsprobleme zu lösen. Dann passiert erst mal nichts. Dann fragen die Fraktionen nach, machen Vorschläge. Die Stadt schlägt einen Prüfauftrag vor. Und es passiert erst mal nichts ... So auch für den Radweg vorm Hauptbahnhof. Am nächsten Wochenende tun sich ADFC und Fridays for Future zusammen, um zwei Tage lang gegen den unmöglichen Zustand zu demonstrieren. Weiterlesen

3 Parlamente, eine Stadt – Klimaschutz kommunal bis europäisch

Foto: Michael Freitag

Klimaschutz ist die drängendste Frage unserer Zeit. Der nächste Dürresommer zeichnet sich bereits ab und junge Menschen bei Fridays For Future gehen seit Monaten jeden Freitag auf die Straße. Was können wir für den Klimaschutz tun? Wie können die Kämpfe der Umweltverbände und Aktivisten von der Politik unterstützt werden? Dieser Frage widmen sich drei Linke Mandatsträgerinnen und -träger der kommunalen, Landes- und europäischen Ebene bei ihrem gemeinsamen Wahlkreistag im Leipziger Westen. Weiterlesen

Wieder fünf Jahre verplempert

Grüne nehmen die SPD mit ihrer Forderung zum Klimaschutz in der Verfassung beim Wort

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserLandtagswahl ist zwar erst im Herbst. Aber schon jetzt tasten die Parteien ihre Möglichkeiten ab. Auch die SPD, die ja in der Koalition mit der CDU seit 2014 wieder erleben durfte, wie wenig von den eigenen Wünschen umsetzbar sind, wenn der große Partner nicht will. Am Freitag, 26. April, benannte Jörg Vieweg, energiepolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, ein Thema, das sträflichst zu kurz gekommen ist. Weiterlesen

Klimaschutzbewegung

„Fridays For Future“ präsentiert Forderungen: Sächsische Linksfraktion und Leipziger Unistura solidarisieren sich + Video

Foto: Marco Arenas

Für alle LeserVideoInnerhalb weniger Monate ist es Jugendlichen (nicht nur) in Deutschland gelungen, eine Klimaschutzbewegung zu starten, die unter anderem in politischen Talkshows und auf Titelseiten großer Zeitungen für Diskussionen sorgt. Bislang ging es „Fridays For Future“ vor allem darum, für den Klimaschutz zu demonstrieren und an diesen Tagen deshalb die Schule zu verlassen. Nun präsentiert die Bewegung erstmals ein Forderungspapier. Demnach soll Deutschland unter anderem bis 2030 aus der Kohle aussteigen. Weiterlesen

Gastkommentar von Christian Wolff: #FridaysforFuture und der Freitag des Todes

Foto: L-IZ.de, Marco Arenas

Für alle LeserZu einem dramatischeren, schmerzlicheren Kontrast konnte es an diesem Freitag, 15. März 2019, nicht kommen: In Christchurch/Neuseeland ein verheerender Terroranschlag von rechtsradikalen Rassisten auf zwei Moscheen, bei dem während des Freitaggebetes 49 Menschen ermordet und Dutzende zum Teil schwer verletzt wurden. In über 100 Staaten, in Deutschland in über 200 Städten junge Menschen, vor allem Schüler/innen, demonstrierend auf der Straße, die um ihre, um unsere gemeinsame lebenswerte Zukunft kämpfen und von der an den politischen Schalthebeln sitzenden Generation ein sofortiges Ende der kollektiven Verantwortungslosigkeit fordern. Weiterlesen

Sächsische Klimakonferenz für Schülerinnen und Schüler in Leipzig

Foto: L-IZ.de

Ministerpräsident Michael Kretschmer lädt gemeinsam mit dem Landesschülerrat zur Sächsischen Klimakonferenz für Schülerinnen und Schüler ein. Die Dialog-Veranstaltung wird am Samstag, den 22. Juni 2019, in Leipzig stattfinden. Für die Schülerinnen und Schüler soll es eine Möglichkeit sein, mit Fachleuten und Politikern ins Gespräch zu kommen und sich auszutauschen. Geplant sind auch Workshops zu verschiedenen Aspekten des Klimaschutzes. Weiterlesen

Grüne beantragen mehr Klimaschutz

Ein 10-Punkte-Paket, um Leipzig gegen künftige Hitzesommer zu wappnen

Grafik: Glücklicher Montag

Für alle LeserDas Weltklima ändert sich, auch wenn solche Extremsommer wie der von 2018 erst einmal noch die Ausnahme sind. Aber sämtliche Klimaprojektionen für Sachsen verheißen in Zukunft genau solche langen und wasserarmen Hitzeperioden. Städte wie Leipzig sind bestens beraten, wenn sie sich auf solche Hitzesommer vorbereiten. Am Freitag, 14. Dezember, haben die Grünen dafür einen 10-Punkte-Antrag vorgestellt. Weiterlesen

Klimakiller Kapitalismus?! – Linke Klimaschutzkonferenz zur Wirtschafts- und Energiepolitik

Alternativen und Energieerzeugung auch regional sehen. Foto: L-IZ.de

Unter dem Titel "Klimakiller Kapitalismus?!" diskutiert Die Linke an diesem Wochenende über mögliche Widersprüche innerhalb einer klimaschonenden Umwelt- und Wirtschaftspolitik. Die Konferenz beginnt am Sonnabend, dem 20. Oktober 2018, um 10:00 Uhr und findet im Felsenkeller Leipzig, Karl-Heine-Straße 32, statt. Weiterlesen

Klimaschutzbericht 2017 der Bundesregierung

Sachsen ist beim nationalen Klimaschutz nur der Bremser, nicht die Lokomotive

Foto: Matthias Weidemann

Für alle LeserAm Mittwoch, 13. Juni, beschloss das Bundeskabinett den „Klimaschutzbericht 2017“, der eine Lücke von etwa 100 Millionen Tonnen CO2 zu den selbst gesteckten Klimaschutzzielen für 2020 offenbart. Und schon diese Ziele waren sehr unambitioniert. Und man schaut verblüfft und sieht genau dieselbe Tatenlosigkeit wie beim Gewässerschutz (nicht nur in Sachsen) oder im „Diesel-Skandal“. Kein Wunder, dass immer mehr Bundesbürger die Nase voll haben von dieser Nicht-Politik. Weiterlesen

Grünen-Anfrage: Wie grün ist die Klimakommune eigentlich?

Noch kommen auf jeden Leipziger Einwohner 15 Quadratmeter öffentliches Grün

Foto: Ralf Julke

Für FreikäuferMit dem Bevölkerungswachstum und der Verdichtung der Stadt wächst natürlich auch die Angst, dass beliebte Grünflächen verschwinden. Und damit auch Orte, an denen man an heißen Sommertagen ein bisschen frische Luft tanken kann. Die Grünen im Leipziger Stadtrat wollten jetzt schon gern wissen, wo Leipzig in Sachen Grünzeug steht. Im Großstädtevergleich auf den ersten Blick nicht mal schlecht. Weiterlesen

Umstieg von Auto auf ÖPNV senkt die CO2-Bilanz deutlich

Mit einer echten ÖPNV-Politik kann Leipzig auch mal eine umweltfreundliche Stadt werden

Grafik: L-IZ

Für FreikäuferSo, wie es „Spiegel Online“ am 13. August gemacht hat, funktioniert es einfach nicht. Erst füttert das Magazin die Leser mit der Überschrift „Was bringt der Verzicht auf Auto, Reisen, Fleisch?“ in der Themenwoche „Umwelt“ an – dann gibt es erst mal eine Gardinenpredigt. Aber was der besagte Verzicht tatsächlich bringt, erfährt der Leser nicht, soll er sich gar selbst zusammensuchen. Dabei kann man so etwas auch plastisch machen – beim Thema Verkehr zum Beispiel. Weiterlesen

Klimapolitik mit Trump-Qualitäten

Sachsen hat noch nicht mal seine mutlosen Klimaschutzziele von 2012 erreicht

Sachsens Flugverkehr verursacht steigende CO2-Emissionen. Foto: Ralf Julke

Da hat Sachsens Umweltminister Thomas Schmidt (CDU) gekniffen. Aber auf ganzer Linie. Denn was er dem Grünen-Landtagsabgeordneten Gerd Lippold nun antworten musste zur Klimabilanz des Freistaats, ist ein einziges Debakel. Oder eine regierende Arbeitsverweigerung. Nicht nur der amerikanische Präsident hat seine Probleme mit dem Klimaschutz – die sächsische Regierung hat genau dieselben Probleme. Weiterlesen

Pläne für eine Wärmezukunft ohne Kohle, Öl und Erdgas

Bekommt Sachsen eine gezielte Förderung für kommunale Wärmenutzungspläne?

Foto: Ralf Julke

Brauchen wir das oder ist das überflüssig? Sachsens Umweltminister Thomas Schmidt (CDU) war da schnell fertig mit seiner Meinungsbildung, als er den Antrag der Grünen-Fraktion "Fachliche und finanzielle Unterstützung sächsischer Kommunen bei der Aufstellung kommunaler Wärmenutzungspläne" auf den Tisch bekam. Brauchen wir nicht, ist sein Fazit. Die Anhörung zum Antrag ist freilich erst am Dienstag, 2. Mai, 10 Uhr, im Sächsischen Landtag. Weiterlesen

Für mehr Umwelt- und Klimaschutz: Auch Leipzig löscht zur Earth Hour 2017 die Lichter

© Anup Shah/WWF

Am 25. März schlägt wieder die „Stunde der Erde“: Im Rahmen der Earth Hour, der weltweit größten Umwelt- und Klimaschutzaktion, gehen auch in Leipzig die Lichter für eine Stunde aus. Die Stadtverwaltung, viele Institutionen und Firmen und hoffentlich viele Haushalte reihen sich in die Initiative ein, die zugleich Teil der vielfältigen Leipziger Aktivitäten im Rahmen des European Energy Award ist. Weiterlesen