Artikel zum Schlagwort Klimaschutz

Mittwoch, der 8. Januar 2020

Der Tag: Ein Innenminister interessiert sich nicht für Details

Foto: L-IZ

Für alle LeserDas Amtsgericht Leipzig hat heute die ehemalige AfD-Vorsitzende Frauke Petry vom Vorwurf der Steuerhinterziehung und des Subventionsbetrugs freigesprochen. Außerdem verurteilte es einen Mann zu einer Bewährungsstrafe, weil er in der Silvesternacht in Connewitz einem Polizisten ein Bein gestellt hatte. Das Innenministerium reagiert fragwürdig auf dieses Urteil. Die L-IZ fasst zusammen, was am Mittwoch, den 8. Januar 2020, in Leipzig und Sachsen wichtig war. Weiterlesen

Wunschzettel-Aktion

Gemeinsamer Generationenblock der Parents For Future Leipzig und der Omas For Future

Foto: L-IZ.de

Am 29.11.2019 gehen erneut tausende Menschen zum globalen Klimastreik unter dem Motto #NeustartKlima in Leipzig auf die Straße, um ihre Unzufriedenheit über die bisherigen Klimaschutzmaßnahmen der Bundesregierung Ausdruck zu verleihen und für mehr #Klimagerechtigkeit einzustehen. Die Großdemo startet 15.00 Uhr am Simsonplatz vor dem Bundesverwaltungsgericht mit einer Kundgebung und anschließender Demonstration um den Innenstadtring. Weiterlesen

Antonia Mertsching und André Koch zu „Ende Gelände“: Konzern verbreitet falsches Bild

Foto: L-IZ.de

Zur Diskussion über die fürs kommende Wochenende geplanten Aktionen von „Ende Gelände“ in der Lausitz erklärt Antonia Mertsching, Lausitzer Abgeordnete und Sprecherin für Umwelt- und Nachhaltigkeitspolitik der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag: „Die Proteste gegen die Castor-Transporte fanden auf den Gleisen statt, gegen die Politik der Banken im Finanzviertel von Frankfurt am Main und gegen die Kohle nun eben im Tagebau. Bei solch einem dürftigen Klima-Paket verstehe ich den Frust der jungen Leute, die den Ausstieg nun symbolisch selbst in die Hand nehmen, um die Politik zum Handeln zu zwingen. Sie sind keine Gewalttäter, sie nehmen maximal eine Weiterlesen

Klimaplan von unten kommt nach Leipzig: Die Klimabewegung lädt ein einen gerechten Klimaplan zu schreiben

Foto: Ralf Julke

Die Kampagne gerechte1komma5 lädt gemeinsam im Rahmen der Public Climate School ein, gemeinsam und im Angesicht des gescheiterten Klimakabinetts der Bundesregierung an sozial gerechten Maßnahmen zu arbeiten, die notwendig sind, um unter 1,5 Grad globaler Erwärmung zu bleiben. In einem offenen und basisdemokratischen Prozess sollen Maßnahmen für die Bereiche Mobilität, Energie, Produktion und Reproduktion, globale Gerechtigkeit, Wohn- und Raumplanung und Landwirtschaft erarbeitet werden. Weiterlesen

Als Leipzigs Umweltbewegte sich zusammentaten

Ökolöwe feiert 30. Geburtstag mit 30 neuen Stadtbäume für Leipzig

Foto: Ökolöwe

Für alle LeserAuch der bekannteste Leipziger Umweltverband, der Ökolöwe, ist ein Kind der Friedlichen Revolution. Am 23. November feiern die Ökolöwen ihren 30. Vereinsgeburtstag. Aus diesem Anlass übernimmt der Umweltverein gemeinsam mit Partnern, Spendern und Förderern 30 Baumpatenschaften in Leipzig. Die Bäume sollen künftig zu einer besseren Luftqualität beitragen und die Stadt ein Stück klimafreundlicher und grüner machen. Weiterlesen

Klimaschutz heißt Menschenrechtsschutz

Amnesty verleiht Ambassador of Conscience Award 2019 an Greta Thunberg und Fridays For Future

Foto: L-IZ.de

Am Montagabend zeichnet Amnesty International die Bewegung Fridays for Future mit dem Ambassador of Conscience Award 2019 (Botschafterin des Gewissens-Award) aus. Die internationale Preisverleihung durch den Internationalen Amnesty-Generalsekretär Kumi Naidoo an Greta Thunberg findet um 18 Uhr Ortszeit in Washington D.C. (USA) statt. Zeitgleich finden weltweit weitere Verleihungen durch Amnesty-Sektionen an die jeweiligen Landesgruppen statt. Weiterlesen

Umsätze für Umweltschutz in Sachsen

Windkraft und Photovoltaik ausgebremst, Klimaprogramm komplett verhindert

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserEs war ein Debakel. Und wahrscheinlich hätte die sächsische SPD in der Landtagswahl deutlich mehr Aufmerksamkeit bekommen, wenn sie mit mehr Ausrufezeichen in den Wahlkampf gegangen wäre. Denn es gibt genug, was sie in ihrer Koalition mit der CDU fünf Jahre lang nicht durchgesetzt bekommen hat. Und dazu gehört auch das Energie- und Klimaprogramm (EKP), das auch zur Schülerklimakonferenz von Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) im Juni in Leipzig noch nicht fertig war. Weiterlesen

Fähser-Interview in der „Süddeutschen“

Wie eine Lobby aus Forstwirten und Waldbesitzern die Gesundung der deutschen Wälder verhindert

Foto. Ralf Julke

Für alle LeserAm 29. August veröffentlichte die „Süddeutsche“ ein Interview mit Lutz Fähser, dem Mann, der im Lübecker Stadtwald die nachhaltige Waldbewirtschaftung eingeführt hat: „Die Schwächung der Wälder fliegt gerade auf“. Denn während die deutschen Forstplantagen hektarweise Opfer von Stürmen, Trockenheit und Borkenkäfer werden, sind die nachhaltig behandelten Stadtwälder wie in Lübeck stabil. Und was Fähser im Interview sagt, betrifft auch Leipzig. Weiterlesen

Klimaschutz: Politik muss entschieden handeln! Klimaklage gegen die Bundesregierung

Logo Demeter

Wieder gibt es neue Belege dafür, dass der Klimawandel eine der größten Herausforderungen unserer Zeit ist. Bauernfamilie Lütke Schwienhorst vom Demeter-Betrieb Gut Ogrosen in Brandenburg verklagt gemeinsam mit anderen Bio-Bauernfamilien und Greenpeace die Bundesregierung. Denn diese wird die Klimaziele 2020 auch nach eigener Einschätzung verfehlen, obwohl die Reduzierung des CO2-Ausstoßes um 40 Prozent rechtsverbindlich beschlossen wurde. Aufforstung kann nicht die alleinige Lösung sein. Weiterlesen

Vieweg: Keine neue Energiesteuer erfinden – System von Steuern und Abgaben muss auf den Prüfstand

Foto: Götz Schleser

In der vergangenen Woche legte Umweltministerin Svenja Schulze die Gutachten von drei Instituten vor, in denen die Folgen eines CO2-Preises für Bürgerinnen und Bürger untersucht wurden. Dazu erklärt Jörg Vieweg: „Eine CO2-Bepreisung ist nötig. Sie soll aber eben nicht als neue Steuer oder Abgabe auf das vorhandene System der klima- und energiebezogenen Steuern, Abgaben und Förderungen ‚draufgepackt‘ werden. Dazu ist eine grundlegende Überprüfung des derzeitigen, ineffizienten, überbürokratischen und widersprüchlichen Systems notwendig. Das war leider nicht die Aufgabenstellung, die das Bundesumweltministerium den Instituten gestellt hat.“ Weiterlesen

Ein Wochenende für die Radfahrer

ADFC und Fridays for Future demonstrieren gemeinsam für einen Radweg am Hauptbahnhof

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserSeit zehn Jahren geht das so: Die Stadt kündigt an, endlich ein paar aufgestaute Verkehrsprobleme zu lösen. Dann passiert erst mal nichts. Dann fragen die Fraktionen nach, machen Vorschläge. Die Stadt schlägt einen Prüfauftrag vor. Und es passiert erst mal nichts ... So auch für den Radweg vorm Hauptbahnhof. Am nächsten Wochenende tun sich ADFC und Fridays for Future zusammen, um zwei Tage lang gegen den unmöglichen Zustand zu demonstrieren. Weiterlesen

3 Parlamente, eine Stadt – Klimaschutz kommunal bis europäisch

Foto: Michael Freitag

Klimaschutz ist die drängendste Frage unserer Zeit. Der nächste Dürresommer zeichnet sich bereits ab und junge Menschen bei Fridays For Future gehen seit Monaten jeden Freitag auf die Straße. Was können wir für den Klimaschutz tun? Wie können die Kämpfe der Umweltverbände und Aktivisten von der Politik unterstützt werden? Dieser Frage widmen sich drei Linke Mandatsträgerinnen und -träger der kommunalen, Landes- und europäischen Ebene bei ihrem gemeinsamen Wahlkreistag im Leipziger Westen. Weiterlesen

Wieder fünf Jahre verplempert

Grüne nehmen die SPD mit ihrer Forderung zum Klimaschutz in der Verfassung beim Wort

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserLandtagswahl ist zwar erst im Herbst. Aber schon jetzt tasten die Parteien ihre Möglichkeiten ab. Auch die SPD, die ja in der Koalition mit der CDU seit 2014 wieder erleben durfte, wie wenig von den eigenen Wünschen umsetzbar sind, wenn der große Partner nicht will. Am Freitag, 26. April, benannte Jörg Vieweg, energiepolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, ein Thema, das sträflichst zu kurz gekommen ist. Weiterlesen

Klimaschutzbewegung

„Fridays For Future“ präsentiert Forderungen: Sächsische Linksfraktion und Leipziger Unistura solidarisieren sich + Video

Foto: Marco Arenas

Für alle LeserVideoInnerhalb weniger Monate ist es Jugendlichen (nicht nur) in Deutschland gelungen, eine Klimaschutzbewegung zu starten, die unter anderem in politischen Talkshows und auf Titelseiten großer Zeitungen für Diskussionen sorgt. Bislang ging es „Fridays For Future“ vor allem darum, für den Klimaschutz zu demonstrieren und an diesen Tagen deshalb die Schule zu verlassen. Nun präsentiert die Bewegung erstmals ein Forderungspapier. Demnach soll Deutschland unter anderem bis 2030 aus der Kohle aussteigen. Weiterlesen