14.6°СLeipzig

Wirtschaft

- Anzeige -

Mangelnde Rechtssicherheit: Spätis gibt es nicht

Leipzigs Spätis leiden unter Gentrifizierung, Rechtsunsicherheit und mangelndem politischen Willen, ihre prekäre Lage zu verbessern. Kontrollen durch das Ordnungsamt wie 2016, 2019 und nun erneut im Sommer 2022 sind nur Symptome eines größeren Problems. Was dazu führt, dass sich die Leipziger Spätverkäufer aller drei Jahre in teils willkürlichen Regelungen wiederfinden. Wie selbstverständlich Spätis zu ostdeutschen […]

Auch bei Polizeiuniformen geht es um faire Beschaffung. Foto: Matthias Weidemanmn

Billigheimer Freistaat Sachsen: Initiative „Sachsen kauft fair“ startet Kampagne „So Geht Fairgabe“ + Video

Gern redet auch die sächsische Politik von Nachhaltigkeit und fairem Einkauf. Wenn man dann aber genauer nachschaut, wie etwa die sächsische Staatsregierung einkauft, wird es peinlich. Das Bündnis „Sachsen kauft fair“ hat es getan und am Mittwoch, 6. Juli, die Kampagne „So Geht Fairgabe“ gestartet. Damit fordert es den Freistaat auf, Menschenrechte und Umweltschutz verpflichtend […]

Martin Dulig, Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und stellvertretender Ministerpräsident. Foto: Götz Schleser

Sachsen und Südkorea wollen enger zusammenarbeiten

Die südkoreanische Regierungsagentur TIPA und die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS) wollen künftig enger zusammenarbeiten, wie sie gestern in einer entsprechenden Absichtserklärung vereinbarten. Ziel ist es, die Exportaktivitäten von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) beider Länder zu unterstützen, Kooperationsprojekte und Partnerschaften mit Fokus auf technologische Innovationen in Zukunftsthemen zu fördern sowie neue Geschäftsmöglichkeiten zu schaffen. Wirtschaftsminister […]

Nadine Stitterich. Foto: Alexander Sens

Markranstädter Unternehmerfrühstück am 11. Mai

Die Stadt Markranstädt lädt zum ersten Markranstädter Unternehmerfrühstück in diesem Jahr am 11. Mai 2022 um 9.00 Uhr bei der Veolia Klärschlammverwertung Deutschland GmbH (ehemals LAV Markranstädt, Nordstraße 15, 04420 Markranstädt) ein. Im Mittelpunkt des Austausches steht das Thema „Schule und Unternehmen – Wie können Kooperationen im Bereich Berufliche Orientierung gelingen?“. Zum Thema wird Roma […]

Das Leipziger Gewandhaus. Foto: Ralf Julke

Gewandhaus-Empfang für neu angesiedelte Unternehmen: 32 Neuansiedlungen trotz Corona-Pandemie

Das Amt für Wirtschaftsförderung der Stadt Leipzig, der Landkreis Leipzig und die Invest Region Leipzig GmbH begrüßen am 28. April neu angesiedelte Unternehmen mit einem Empfang im Gewandhaus. Insgesamt haben sich In den letzten beiden Corona-Jahren 32 Unternehmen für den Wirtschaftsstandort entschieden, sie planen insgesamt 645 neue Arbeitsplätze in Leipzig.   Ein großer Teil der […]

Wirtschaftsminister Martin Dulig im Bundesrat zu Maßnahmen zur Stärkung des europäischen Halbleiter-Ökosystems

Dass gerade kleinteilige internationale Lieferketten überdacht werden müssen, hat sich bereits im Zuge der Corona-Pandemie gezeigt. Diese Problematik verschärft sich nun mit dem russischen Angriffskrieg auf die Ukraine. Es ist das erklärte Ziel der EU-Kommission, der deutschen Bundes- und der sächsischen Landesregierung, die europäische Wirtschaft unabhängiger von Importen zu machen. Lieferketten von Rohstoffen, Energie- und […]

Martin Dulig, Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und stellvertretender Ministerpräsident. Foto: Götz Schleser

Martin Dulig: Mittelstand mit Zuschüssen stärken

Die Bundesregierung hat sich auf ein Hilfspaket für Unternehmen geeinigt, die unter den Folgen des Ukrainekriegs und der Abkopplung von Russland leiden. Dazu sagt der sächsische Wirtschaftsminister Martin Dulig: „Die durch den Krieg besonders angefachten Energiepreise müssen abgefedert werden, damit kein nachhaltiger wirtschaftlicher Schaden entsteht. Der Staat kann freilich nicht alle außerordentlichen Härten auffangen. Aber […]

Minister Martin Dulig während eines Stadtrundgangs zusammen mit der Delegation durch Wien. © SMWA/Ronald Bonß

Sächsische Außenwirtschaftswoche stellt Globalisierung auf den Prüfstand

Die Außenwirtschaftsinitiative Sachsen (AWIS) führt 2022 fast 150 Markterschließungsmaßnahmen für mehr als 30 Länder durch. Ein Höhepunkt der Jahresplanung ist die Sächsische Außenwirtschaftswoche, die vom 4. bis 8. April aktuelle Informationen zu strategischen und praktischen Fragen des internationalen Geschäfts bietet. Die Auftaktveranstaltung in der Chemnitzer Event- und Kongresshalle „Kraftverkehr“ (4. April, 17 bis 19 Uhr) […]

Martin Dulig, Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und stellvertretender Ministerpräsident. Foto: Götz Schleser

664 Millionen Euro für Technologieförderung in sächsischer Wirtschaft

Das sächsische Wirtschaftsministerium (SMWA) unterstützt Forschung, Entwicklung und Innovation in Unternehmen mit einer technologie- und branchenoffenen Technologieförderung. In der Förderperiode 2014 bis 2020 flossen im Rahmen der sächsischen EFRE- und ESF-Technologieförderung Zuschüsse in Höhe von rund 664 Millionen Euro in über 3.300 Projekte. Darunter sind zahlreiche Vorhaben, die den digitalen Wandel im Freistaat unterstützen. Mit […]

Jetzt die Weichen für die Zukunft stellen

Die beiden Vorsitzenden der SPD Sachsen, Kathrin Michel und Henning Homann, haben im Rahmen ihrer 200-Tage-Tour am Mittwoch gemeinsam mit dem SPD-Kreisvorsitzenden und Bürgermeister der Stadt Nossen, Christian Bartusch, die Schmiedewerke Gröditz besucht. Hintergrund sind die bevorstehenden industriepolitischen Transformationsprozesse hin zu einer klimaneutralen Wirtschaft.

Kassensturz. Foto: Ralf Julke

Zweites Corona-Jahr: Sachsen schafft 2021 neue Spitzenwerte bei Export und Import

Kaum etwas erzählt so deutlich davon, dass die Wirtschaft schon im zweiten Jahr wieder so flott in Gang kam wie vor Corona wie die Zahlen zu sächsische Importen und Exporten, die das Landesamt für Statistik am Mittwoch, 23. Februar, veröffentlichte. So haben sächsische Firmen 2021 Waren im Wert von 44,8 Milliarden Euro exportiert, so viel wie noch in keinem Jahr zuvor.

Gold ist ein wahrer Mythos und Symbol von Reichtum, als Krisenschutz jedoch nur bedingt tauglich. Foto: Erik Stein/Pixabay

Mythos Gold: Schlechter als sein Ruf?

Unvergänglicher Glanz, ästhetische Anmut, Wertbeständigkeit – Gold ist einer der globalen Menschheitsmythen. Das berühmte Edelmetall war Motiv von Kriegen und Eroberungsfeldzügen, untermauerte den dauerhaften Herrschaftsanspruch von Dynastien, versprach die Chance auf Reichtum, der am Ende nur wenigen wirklich zuteilwurde. Doch was ist wirklich dran am Potenzial von Gold?

Sachsen führt Programm „Regionales Wachstum“ fort

Der Freistaat setzt das stark nachgefragte Investitionsprogramm „Regionales Wachstum“ fort. Das Kabinett hat in seiner gestrigen Sitzung die vom Wirtschaftsministerium (SMWA) vorgelegte Richtlinie beschlossen. Zielgruppe des Programms sind kleine Unternehmen mit überwiegend regionalem Absatz und Sitz oder Niederlassung in den Landkreisen des Freistaates Sachsen.

Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU). Archivfoto: Matthias Rietschel

Ministerpräsident Kretschmer begrüßt „EU Chips Act“ als große Chance für Mikroelektronik-Standort Sachsen

Die EU-Kommission hat heute (8. Februar 2022) Einzelheiten des geplanten »EU Chips Act“ vorgestellt. Der EU Chips Act sieht vor, bis zum Jahr 2030 rund 45 Milliarden Euro für das europäische Mikroelektronik-Ökosystem zur Verfügung zu stellen. Davon sollen Forschung und Pilotprojekte genauso profitieren wie Start-ups. Auch der Bau sogenannter „Megafabs« für die Produktion von Mikrochips soll unterstützt werden.

Martin Dulig, Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und stellvertretender Ministerpräsident. Foto: Götz Schleser

Bilanz und Ausblick für die EFRE-Förderung in Sachsen

Mit dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) wird überall in der Europäischen Union die regionale Wirtschaft gefördert, in Forschung und Entwicklung sowie in den Klimaschutz investiert. Zwischen 2014 und 2020 standen dem Freistaat Sachsen aus dem EFRE rund 2,1 Milliarden Euro zur Verfügung. Von diesen Mitteln profitierten Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen ebenso wie tausende Unternehmen, die verstärkt in Forschung und Innovation investieren konnten.

Kohle-Kraftwerk Lippendorf im Mai 2021 bei Leipzig. Foto: Michael Freitag

Kohle-Strukturwandelprojekte im Genehmigungsstau: Gibt es 2022 doch noch kein Geld?

Scheitert der Strukturwandel in Sachsen am Ende an der Bürokratie? Zumindest könnte er sich dadurch deutlich verlangsamen. Auch wenn es 2018 ganz schnell gehen sollte, so schnell, dass eine Bürgerbeteiligung bei der Suche nach wirklich guten Strukturwandelprojekten nicht möglich war und die Kommunen einfach alles zusammenkehrten, was als Idee seit Jahren in den Schubladen schlummerte. Aber nun hängen die Projekte in den Genehmigungsschleifen fest.

Logo Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

„Was kommt nach der Kohle?“ GETEC-Chef Karl Gerhold beim 49. Halleschen Wirtschaftsgespräch

Zum 49. Halleschen Wirtschaftsgespräch am Dienstag, 16. November 2021, kommt Dr. Karl Gerhold, Geschäftsführer der GETEC-Energie Holding GmbH. Er spricht zum Thema „Was kommt nach der Kohle? – Antworten aus der Wirtschaft“. Die Veranstaltung beginnt 18 Uhr in der Aula des Löwengebäudes der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU). Eine Teilnahme ist ausschließlich nach Anmeldung möglich. Es gilt 2G.

Nach 30 Jahren Zuwachs in der Geschäftsführung bei SHD

SHD hat sich seit der Gründung im Jahr 1990 zu einem der marktführenden Unternehmen in den Bereichen IT-Infrastruktur und Prozessdigitalisierung entwickelt. Das inhabergeführte Unternehmen ist mit 170 Mitarbeitern an sechs Standorten in Nord- und Ostdeutschland präsent.

Logo Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Die Pförtner der Deutschen Wirtschaft: Wie Unternehmen begehrte Schlüsselrolle erreichen

Erfolgreiche Unternehmen haben häufig ein besonders weitreichendes Netzwerk. Darin erreichen sie oft die begehrte Position eines Gatekeepers (zu Deutsch: Pförtner), der zwischen verschiedenen Märkten und Branchen vermittelt. Wie ihnen das gelingt, zeigt eine neue Studie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) und der Goethe-Universität Frankfurt.

- Anzeige -
Scroll Up