Artikel zum Schlagwort Stadtbibliothek

„FÜNFZIG/FÜNFUNDZWANZIG“

Am 8. Dezember in der Stadtbibliothek: Ausstellungseröffnung und Podiumsgespräch

Quelle: Pro Leipzig

Am Freitag, dem 8. Dezember, wird um 17:30 Uhr in der Leipziger Stadtbibliothek die zweiteilige Ausstellung „FÜNFZIG/FÜNFUNDZWANZIG“ der nunmehr 25 Jahre bestehenden Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik eröffnet. Erinnert wird im ersten Teil an die vor fast 50 Jahren stattgefundene Lyrik-Lesung auf dem Elsterstausee, die seinerzeit der exmatrikulierte Literaturstudent Siegmar Faust als Bootsfahrergehilfe initiiert hat und bei der der aus Meuselwitz stammende spätere Georg Büchner-Preisträger Wolfgang Hilbig erstmals außerhalb des Zirkels schreibender Arbeiter seine Gedichte vortrug. Weiterlesen

Lesung mit Friedrich Dieckmann aus „Weltverwunderung: Nachdenken über Hauptwörter“

Foto: Martin Schöler

Der Berliner Autor Friedrich Dieckmann nimmt am Donnerstag, dem 16. November, 19 Uhr, in der Leipziger Stadtbibliothek Hauptwörter ins Visier: Freiheit und Heimat, das Gute und den Rausch, den Körper, das Lachen und vieles andere. Von Goethe bis Brecht und von Kant bis Ernst Bloch findet er Rückhalt bei denen, die im Ergründen vorangingen und vergleicht ihre Denkwege mit den Erfahrungen unserer Zeit. Weltverwunderung, sagt Friedrich Dieckmann, sei der philosophische Zustand schlechthin. Weiterlesen

On the brink | Niemandsland – Lyrikvertonungen aus der Ukraine

Foto: Martin Schöler

Im Oberlichtsaal der Leipziger Stadtbibliothek erklingen am Mittwoch, dem 8. November, 19 Uhr, lyrische Klänge. Zu hören sind neu vertonte Gedichte von Paul Celan, Rose Ausländer, Debora Vogel, Iryna Vikyrchak und Olesya Zdorovetska. Olesya Zdorovetska (Sopran) und Paola Prokopenko am Klavier lassen Kompositionen von Christian Diemer, Peter Helmut Lang, Nick Roth und Olesya Zdorovetska erklingen. Es moderiert Christian Diemer. Weiterlesen

Am 2. November in der Stadtbibliothek: Elmar Schenkel liest aus seinem Buch

Foto: S. Fischer Verlag

Literatur und Wissenschaft, künstlerische Imagination und rationales Denken zählen zu zwei getrennten Kulturen. Dennoch gibt es Berührungspunkte: Was wäre die Entwicklung der Raumfahrt ohne Jules Verne? Was Sherlock Holmes ohne chemische Kenntnisse? Und umgekehrt: Ist die Wissenschaft ohne Phantasie, ohne literarisch-künstlerische Einflüsse denkbar? Weiterlesen

Literarischer Herbst in der Stadtbibliothek: Von der europäischen Frauenliteratur bis zum tschechischen Abend

Foto: Martin Schöler

Der literarische Herbst zieht auch in die Leipziger Stadtbibliothek ein. Von Mittwoch, dem 25. Oktober, bis zum Freitag, 27. Oktober, sind hier Lesungen und Gespräche zu erleben. Der Leipziger Autor Günter Gentsch startet die Herbstreihe mit einem neuen Text über die frühen Wegbereiterinnen der europäischen Frauenliteratur aus dem Geist von Humanismus und Reformation. Sein Essay „Aufbruch ins zweite Leben“ stellt er am Mittwoch, dem 25. Oktober, um 19 Uhr vor. Weiterlesen

Marktplatz Bibliothek – Aktionstag der Leipziger Stadtbibliothek

Foto: Martin Schöler

Wie auf einem Marktplatz zeigt die Leipziger Stadtbibliothek am Wilhelm-Leuschner-Platz am Samstag, dem 21. Oktober, von 10 bis 16 Uhr, was sie alles zu bieten hat. Viele Aktionen stehen an diesem Tag auf dem Programm: Bastelstraße für Kinder, musikalische Erlebnisreise, Knalltheater, Kinderschminken, Computerspiele ausprobieren oder testen, wie man mit geschlossenen Augen lesen kann. Die Bleiläuse zeigen, wie gedruckt wird, und einen exklusiven Einblick gibt es in die Schatzkammer der regionalkundlichen Bibliothek. Weiterlesen

Leipzig aus halber Höhe. Fotografien von Armin Kühne

Ausstellungseröffnung und Buchpremiere am 10. Oktober in der Stadtbibliothek

Cover: Lehmstedt Verlag

Für alle LeserJetzt sind wir einfach mal ganz faul, kündigen einfach an, dass heute Abend eine faszinierende Ausstellungseröffnung stattfindet – mit Fotografien, die man jetzt auch in einem faszinierenden Buch findet. Aber das Buch besprechen wir erst morgen. Wir kochen uns jetzt erst einmal einen Kaffee, um auf Touren zu kommen. Und wenn Sie neugierig sind, gehen Sie heute Abend einfach mal in die Stadtbibliothek. Weiterlesen

Schichtarbeit und Brigadetagebuch – Mein erster Arbeitsplatz in den 60er Jahren

Bürgerstiftung und Stadtbibliothek laden ein zum Erzählcafé

Foto: Stiftung „Bürger für Leipzig“

Am 9. Oktober um 16 Uhr findet das zweite Erzählcafé zu Leipzig in den 60er Jahren statt. Die Stiftung Bürger für Leipzig und die Leipziger Städtischen Bibliotheken laden Zeitzeugen ein, sich an den ersten Arbeitsplatz in Leipzig zu erinnern: An die Vor- und Nachteile des sozialistischen Arbeitens, an die Schichtarbeit und die Arbeitsbedingungen, an das Verhältnis zu Direktoren und Kollegen, an das Brigadeleben und die Arbeiterversorgung. Weiterlesen

Mit TigerBooks völlig neue Leseabenteuer erleben

Foto: Leipziger Städtische Bibliotheken

Gemeinsam mit Kindern unbegrenzt Lesen, Hören und Erleben – das geht ab sofort online mit dem Bibliotheksausweis der Leipziger Städtischen Bibliotheken. Bequem von zu Hause aus bietet die TigerBooks-Bibliothek über 2.500 interaktive Bücher, E-Books und Hörbücher für Kinder an. Dazu die kostenlose Kinderbuch-App für Android oder iOS herunterladen, mit dem Bibliotheksausweis der Leipziger Städtischen Bibliotheken anmelden und das gesamte Angebot online oder offline nutzen. Weiterlesen

Buchsommer feiert Abschluss mit zwei Partys

Foto: Ralf Julke

Der Buchsommer 2017 geht erfolgreich zu Ende. In den Sommerferien stürzten sich rund 1.200 Kinder und Jugendliche ins Leseabenteuer und damit auf die vielen neuen Bücher, die zum Buchsommer extra in den Leipziger Städtischen Bibliotheken bereitgestellt wurden. Zum Abschluss sind alle Teilnehmer wieder zu zwei Partys am 10. Und 11. August eingeladen – die Leseratten des Buchsommer Junior (1. bis 4. Klasse) ins Grassimuseum für Völkerkunde und die Bücherwürmer des Buchsommer Sachsen (5. bis 10. Klasse) in die Moritzbastei. Weiterlesen

Rock the Library – Schülerband der 16. Oberschule rockt die Bibliothek

Am Freitag, dem 7. April, 17 Uhr hat die Schülerband der 16. Oberschule (Konradstr. 67) auf der Bühne im Oberlichtsaal der Stadtbibliothek ihren großen Auftritt. Sie sind dem Aufruf „Rock the Library“ der Leipziger Städtischen Bibliotheken gefolgt, bei dem sich Bands für einen Auftritt im Oberlichtsaal der Stadtbibliothek bewerben konnten. Weiterlesen

Günter Gentsch erzählt eine zeitgemäße Geschichte vom Aufstieg eines Hochstaplers

Am Dienstag, dem 4. April, 19 Uhr, liest der Leipziger Autor Günter Gentsch in der Stadtbibliothek seine neueste Erzählung „Lucius Regsam, der Unvergleichliche“. Er war dafür geboren, sich selbst zu erhöhen. Und so manch glückliche äußere Umstände wie auch überraschend günstige persönliche Fügungen helfen Lucius Regsam dabei, den ungehemmten Aufstieg eines Hasardeurs und Hochstaplers zu nehmen. Weiterlesen

Bilanz 2016

Leipziger Städtische Bibliotheken: Leistungsstark und voll im Trend

Foto: Stadt Leipzig

Mehr als 1.029.000 Besucher sind im letzten Jahr in die Leipziger Städtischen Bibliotheken (LSB) gekommen und haben rund 4.684.000 Medien entliehen. Das sind zwar rund 240.000 Entleihungen weniger als im Vorjahr, doch ist bei diesem Ergebnis die ersatzlose Schließung der leistungsstarken Bibliothek Plagwitz „Georg Maurer“ im Leipziger Westen zu Beginn des Jahres 2016 auf Grund ihrer Sanierung zu berücksichtigen. Sie bringt sich in das Gesamtergebnis sonst mit rund 300.000 Entleihungen zusätzlich ein. Weiterlesen

Am 3. März: Autorinnen und Autoren lesen zum Gedenken an Christel Hartinger

Unter dem Titel „Lesen - Schreiben - Frieden stiften: Christel Hartinger in memoriam“ erinnern die Leipziger Städtischen Bibliotheken gemeinsam mit der Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik e. V. am Freitag, dem 3. März, um 18 Uhr in der Stadtbibliothek an eine Frau, die sich in vielfacher Weise um die Leipziger Kulturszene verdient gemacht hat. Die Literaturwissenschaftlerin Dr. Christel Hartinger starb im Dezember im Alter von 75 Jahren und sie hinterlässt eine Lücke im literarischen Leben Leipzigs, die nicht leicht zu schließen ist. Weiterlesen

Leipzig im Nationalsozialismus – Buchvorstellung am 1. Dezember in der Stadtbibliothek

Cover: Leipziger Universitätsverlag

Zwangsarbeit, Verfolgung und Widerstand in der NS-Zeit thematisiert eine Neuerscheinung zur Leipziger Stadtgeschichte, die am Donnerstag, 1. Dezember, 18:00 Uhr, in der Stadtbibliothek am Wilhelm-Leuschner-Platz (4. Etage, Veranstaltungsraum „Huldreich Groß“) vorgestellt wird. Als nunmehr bereits dreizehnter Band erscheint das Buch in der Reihe „Quellen und Forschungen zur Geschichte der Stadt Leipzig“. Weiterlesen

„Wotan wartet auf Wagner“ – Szenische Lesung am 15. November

Der Richard-Wagner-Verband Leipzig lädt am 15. November, 19 Uhr, zu einer szenischen Lesung mit Dr. Reiner Tetzner in die Stadtbibliothek Leipzig ein. Götter und Helden sind Dr. Reiner Tetzners Spezialgebiet. Diesmal ist es Richard Wagners Wotan, der im Mittelpunkt dieser szenischen Lesung steht. Wotan hat Richard Wagner in Leipzig zu einem Gespräch einbestellt, weil der ihn in seinem „Ring des Nibelungen“ entmachtet hat und obendrein die Götterwelt verunglimpft. Weiterlesen

Stadtbibliothek feiert 25 Jahre am Wilhelm-Leuschner-Platz mit Aktionen, Geschichten, Musik und „Lebenden Büchern“

Gemeinsam mit den Bibliotheksbesuchern, vielen Partnern und Freunden feiert die Leipziger Stadtbibliothek ihr 25-jähriges Jubiläum am Wilhelm-Leuschner-Platz. Am Samstag, dem 12. November, von 10 bis 17 Uhr, bietet das Haus viele Aktionen für alle Generationen an. „Wir feiern kein klassisches Fest, sondern bieten ein buntes Programm für alle Besucher unserer Bibliothek und wollen damit zeigen, wie sehr sich die Bibliothek in 25 Jahren entwickelt hat, wie vielfältig sie geworden ist. Das Thema greift unser Förderverein gleich am Eingang auf und verteilt bunte Luftballons an die Jüngsten“, freut sich die Leiterin der Leipziger Städtischen Bibliotheken, Susanne Metz, schon auf diesen Weiterlesen