Artikel zum Schlagwort NuKLA

Ein NuKLA-Kommentar zur Störstellenbeseitigung: Jungfernmord am AGRA-Wehr

NuKLA findet die Pleißebereinigung überhaupt nicht toll

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserDie Zufahrtswege werden bereits angelegt, auch die Informationstafel steht schon am Goethesteig. Bis 2018 wird die Pleiße an dieser Stelle schiffbar gemacht, verhindern doch „Störstellen“ den Bootsverkehr ab der Bahnbrücke bei Markkleeberg bis zum AGRA-Wehr. Die Baumaßnahmen sind nicht die ersten im Leipziger Auwald und vor allem werden sie nicht die letzten sein. Weiterlesen

Beschmiertes Schild in Lützschena

NuKLA bekommt Post, denn Snow wertschätzt die Arbeit der Naturschützer

Foto: NuKLA e.V.

Für alle LeserEr hat sich gemeldet! Nein – nicht der Schmierfink, der unsere Arbeit entwerten wollte, sondern „Snow“. Höchstpersönlich. Hat die Unannehmlichkeiten bedauert, die uns entstanden sind, mit ihm aber rein gar nichts zu tun haben. Im Gegenteil, er schätze unsere Arbeit. Was wir aus verschiedenen Gründen auch nicht wirklich geglaubt haben. Weiterlesen

Kritik an den massiven Eschenfällungen in Leipzig

Leipzig fehlt eindeutig eine Strategie für den schonenden Umgang mit seinen Auwaldbeständen

Foto: Marko Hofmann

Für FreikäuferZunehmend gerät auch der Waldbesitzer Leipzig unter Druck. Und da hilft es am Ende auch nicht, wenn Erklärungstafeln im Wald beschreiben, wie professionell der Holzeinschlag passiert. Denn daran, dass Leipzigs Waldumbau tatsächlich professionell passiert, zweifelt der Verein, der sich besonders um die Rettung des Auenwaldes bemüht: der NuKla e.V. Neues Streitthema: die Eschenfällungen. Weiterlesen

Snow hat wieder zugeschlagen

NuKLA e.V. rätselt über ein beschmiertes Schild auf seinem frisch erworbenen Auengrundstück

Foto: NuKLA e.V.

Für alle LeserDer mysteriöse Leipziger Sprayer Snow ist ja allgegenwärtig. An verschiedensten Enden der Stadt schlägt er gleichzeitig zu. Er benutzt unterschiedliche Farben und Stile. Manchmal sitzt er auch im Knast. Aber meistens turnt er frei über Dächer und Zäune. Und jetzt hat er sich auch noch ganz zufällig nach Lützschena verirrt. Was Wolfgang Stoiber, den Vorsitzenden des NuKLA e., doch sehr verwirrt. Denn ganz zielstrebig hat er dort eine NuKLA-Tafel besprüht. Weiterlesen

Doch nur ein Bauprojekt, das am Naturschutz scheitert?

Großes Fragezeichen über dem Projekt „Lebendige Luppe“

Foto: Ralf Julke

Zumindest war es ein Obachtzeichen, das da am Mittwoch, 22. Juni, zum Leipziger Auwald gesetzt wurde. Die Landesdirektion Sachsen (LDS) hatte zum Scopingtermin zum 15-Millionen-Euro-Projekt „Lebendige Luppe“ eingeladen – auch die Umweltverbände. Und es deutet sich an, dass auch hier die zwingend notwendige Umweltverträglichkeitsprüfung zum Entscheidungskriterium wird, ob das Projekt genehmigt wird oder nicht. Weiterlesen

Schildbürgerstreich auf die Leipziger Art

Leipzigs Umweltamt mahnt den NuKLA e. V. ab für eine Bootsnutzung, die es selbst duldet

Foto: Ralf Julke

Ist es eine Eulenspiegelei? Eine Narretei? Oder die Kraftmeierei eines Amtes, das eigentlich im Unrecht ist? Eine ziemlich sinnfreie Retourkutsche dafür, dass ein kleiner, unnachgiebiger Verein das allmächtige Umweltamt der Stadt Leipzig zu Dingen zwingt, die man dort eigentlich nicht will? Zum Beispiel: Klären, wer eigentlich auf Leipzigs Gewässern gewerblich Boot fahren darf. Das ist nämlich bis heute nicht geklärt. Weiterlesen

Vortrag und Gespräch: Der Auwald braucht baumstarke dicke Bäume

Foto: NuKLA

Leipzigs Bürgerinnen sind alarmiert von den umfangreichen Baumfällungen im Waldgebiet „Nonne“, in Schleußig und bei Leutzsch und wandten sich mit ihren Fragen nach der Rechtmäßigkeit dieser drastischen Maßnahmen auch an NuKLA. Die offiziellen Stellen begründen mit Verkehrssicherung, Eschtriebsterben und Waldumbau. Doch wie ist es um die Rechtmäßigkeit dieser Maßnahmen bestellt? Weiterlesen

Spendenaufruf - Bäume und Lebensräume in unserem Auwald für immer schützen

Umweltschutz: Aufruf an alle Leipziger und Leipzigerinnen sowie Gäste

Foto: L-IZ.de

Wir leben in einer wachsenden Stadt, deren Grüne Lunge – unser Leipziger Auwald – nicht nur ein Ort der Erholung und ein Hort besonders hoher Biodiversität ist, sondern der sich auf einmalige Weise quer durch die Stadt zieht. Dazwischen haben wir kostbare Parkanlagen, wie die Nonne, den Johannapark, den Clara-Zetkin-Park und den Palmengarten, aber auch den Bretschneider- und den Mariannenpark, um nur einige zu nennen. Noch gibt es auch zahlreiche Brachen, welche über viel Grün verfügen und Rückzugsorte geschützter Arten sind. Weiterlesen

Am 24. Juni: NuklaRadtour in das AULA-Projektgebiet

NukLA , AHA und die VHS Leipzig laden am 24. Juni 2017 in das AULA-Projektgebiet zum Radfahren ein. In Begleitung des NuKLA-Ehrenmitglieds Prof. Dr. Bernd Gerken (https://de.wikipedia.org/wiki/Bernd Gerken) treffen wir uns um 10 Uhr vor dem Bahnhof Zeitz, um gemeinsam entlang der Weißen Elster nach Leipzig zu radeln. Andreas Liste als Exkursionsleiter wird die Teilnehmer vor Ort über die Probleme entlang den Flussauen informieren. Dabei geht es um eine furchtbare Zusammenarbeit von Hochwasser- und Naturschutz. Weiterlesen

Beeindruckendes Ergebnis des Leipziger Auenökologiesymposiums

Die Leipziger Elsteraue könnte gerettet werden, aber Leipzig will nicht

Foto: Ralf Julke

Dass beim 1. Internationalen Leipziger Auenökologiesymposium die Burgaue eine Rolle spielen würde, war zu erwarten. Dazu hatte ja der NuKla e.V. gezielt Fachleute eingeladen, die wissen, ob man alte Flussauen tatsächlich wieder öffnen kann und vor allem, was das bringt. Dass das Projekt „Lebendige Luppe“ in diesem Vergleich etliche Nummern zu klein erscheint, war nur folgerichtig. Weiterlesen

Vortrag und Diskussion: Natürlich fruchtbare Gärten und landwirtschaftliche Böden – saubere Flüsse. So geht es!

Foto: Stadt Leipzig

Am Vorabend zum „Internationalen Leipziger Auenökologiesymposium“ (31. Mai bis 2. Juni) lädt die Volkshochschule Leipzig, Löhrstraße 3-7, morgen, 18 - 21 Uhr, zu einem Vortrag mit Diskussion ein. Der Ökologe Prof. Dr. Bernd Gerken spricht über „Natürlich fruchtbare Gärten und landwirtschaftliche Böden – saubere Flüsse. So geht es!". In Zusammenarbeit mit dem NUKLA e. V. Weiterlesen

Bäume und Lebensräume im Auwald schützen

Aufruf an alle Leipziger und Leipzigerinnen

Bäume und Lebensräume im Auwald schützen. Foto: NuKLA

Liebe LeipzigerInnen und Gäste! Wir leben in einer wachsenden Stadt, deren Grünen Lunge – unser Leipziger Auwald – nicht nur ein Ort der Erholung und ein Hort besonders hoher Biodiversität ist, der sich auf einmalige Weise quer durch die Stadt zieht. Dazwischen haben wir in der Stadt kostbare Parkanlagen wie die Nonne, den Johanna- und den Clarapark aber auch den Bretschneider- und den Mariannenpark, um nur einige zu nennen. Noch gibt es auch zahlreiche Brachen, welche über viel Grün verfügen und Rückzugsorte geschützter Arten sind. Weiterlesen

NuKLA e. V. veranstaltet das 34. Benefizkonzert zugunsten des Leipziger Auwaldes

Am 28. Mai: 34. Klassische Kartoffel Konzert in Leipzig

Foto: Stephan König

Der Verein Naturschutz und Kunst Leipziger Auwald e. V., veranstaltet am Sonntag, 28.05.2017 sein 34. Benefizkonzert. Karten für das Konzert sind bei allen bekannten Vorverkaufsstellen in Leipzig & über www.eventime.de sowie über die NuKLA-Homepage zum Preis von 18/15 € (zuzügl. Vorverkaufsgebühr). Restkarten erhält man 22/19 € an der Abendkasse. Weiterlesen

Leipzig und die Weiße Elster: Wie weiter?

Beim Auenökologiesymposium in der Alten Börse geht es darum, wie man eine alte Flussaue wieder lebendig macht

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserDie Leipziger lieben ihren Auenwald. Irgendwie. Die Meisten kennen ihn gar nicht. Sie halten das, was sie in der Regel davon sehen, tatsächlich schon für echten Auenwald. Obwohl weite Teile dieser einstigen Flussaue heute kaum noch als solche erkennbar sind. Sie leiden unter Wassermangel und Nutzungsdruck. Und eine echte Auenpolitik hat Leipzig auch nicht. Grund genug für ein Auenökologiesymposium. Weiterlesen

Exkursion am 21. April: Frühjahrsblüher und Vogelstimmen im nordwestlichen Leipziger Auwald entdecken

Foto: Patrick Kulow

Der Leipziger Auwald ist ein bedrohter Lebensraum. Selbst heute ist er vielen Gefährdungen durch den Menschen ausgesetzt. Trotzdem bietet er noch immer Lebensraum für zahlreiche seltene Tiere und Pflanzen. Besonders sehenswert bei dieser Exkursion wird der Frühjahrsaspekt mit zahlreichen Frühblühern und Vogelstimmen im nordwestlichen Leipziger Auwald sein. Weiterlesen

Alle Jahre wieder!

Nur so kann aus Sicht von NuKLA eine komplette Schließung des Floßgrabens verhindert werden

Foto: Dr. Mathias Ladusch

Der Frühling ist eingezogen, das Wetter verlockt zu allerlei sportlichen Aktivitäten, auch zum Bootfahren. - Und wie jedes Jahr um diese Zeit geht die Stadt Leipzig in die Öffentlichkeit, um zu verkünden, dass alles auf den Leipziger Gewässern gut sei, erst recht im Floßgraben. Bezug genommen wird dabei auf das Eisvogelmonitoring 2016, das höchst erfolgreiche Bruten dokumentiert. Weiterlesen

Egal, ob Floßgraben oder Pleiße

Auch für Leipzigs Bootsverleiher fehlte bislang die rechtliche Grundlage zum Bootsbetrieb im Leipziger Auenwald

Setzt sich am Floßgraben so langsam ein bisschen Vernunft durch? Wolfgang Stoiber vom NuKLA e.V. hofft es, nachdem die Landesdirektion die Richtigkeit der Fachaufsichtsbeschwerde des NuKLA e.V. über das Agieren des Leipziger Umweltdezernats im Fall Floßgraben bestätigt hat. Seit zehn Jahren ist der Floßgraben für Bootsnutzer befahrbar. Aber eine naturschutzfachliche Verträglichkeitsuntersuchung hat nie stattgefunden. Weiterlesen

Naturschutz sichern durch Landerwerb

NuKLA hat vier naturnahe Flächen an der Weißen Elster erworben

Foto: NuKLA e.V.

Dass es der NuKLA e.V. immer ernst gemeint hat mit dem Erwerb wertvoller Flächen in der Elsteraue, das zeigt er jetzt: 6 Hektar Auenland hat er ersteigert und damit umgesetzt, was bei Schlobachs Hof 2016 nicht ganz geklappt hatte. Schon da hatte der umtriebige Naturschutzverein die Vision einer eigenen Naturschutzstation direkt am Objekt der eigenen Bemühungen. Weiterlesen

Nukla sagt Danke

Foto: NuKLA

Am 1. Adventswochenende veranstaltete NuKLA aus Anlass seines fünfjährigen Bestehens drei Konzerte und eine Exkursion: von einem Urgestein des Jazz mit ihren Musikern, Uschi Brüning, Ernst Ludwig Petrowsky und Michael Grieer, über die Repräsentanten der Sangestradition in Leipzig schlechthin, amarcord, die Meisterin der Blockflöten mit ihren beiden Begleitern, europaweit ausgewiesene Spezialisten für Alte Musik, Dorothee Oberlinger, Jonathan Pesék, Cello und Francesco Corti, Cembalo bis hin zum nur mit Worten begleiteten Gang durch den nördlichen Auwald mit Andreas Liste wurde eine große Bandbreite derer angesprochen, für die der Leipziger Auwald Teil ihres Lebens in Leipzig ist. Weiterlesen

NuKLA zum Projekt „Lebendige Luppe“

Die Probleme des nördlichen Auenwaldes löst man nur mit einem großen Auenprojekt

Foto: Ralf Julke

Am 10. und 11. November fand die zweite Fachtagung zum Projekt „Lebendige Luppe“ statt. Am 30. November gibt es den nächsten Info-Abend dazu. Aber je konkreter das Projekt wird, umso unzufriedener werden gerade die Naturschutzverbände. Das Projekt ist zwar bezaubernd, löst aber die Probleme der Nordwestaue nicht ansatzweise. Der NuKLA e.V. mahnt andere, wirklich hilfreiche Lösungen an. Weiterlesen