-1.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Kino

Online-Programm der Cinémathèque Leipzig wirft ein Schlaglicht auf das städtische Filmschaffen

Während die Leipziger Kinoleinwände weiterhin dunkel bleiben, rückt die Cinémathèque Leipzig das vielfältige Filmschaffen aus unserer Stadt ins Licht. Das Video-on-Demand-Angebot HOTSPOT LEIPZIG zeigt Filme, die in Leipzig und/oder durch/mit Menschen aus Leipzig entstanden sind. Es kommen alle Genres – Spielfilme, Dokumentarfilme, Animationen und Kurzfilme sowie filmische Experimente – zu Bild und Wort.

Theater und Film: SRBENKA und die langen Schatten des Kroatienkrieges

Im MIttelpunkt des kroatischen Filmes SRBENKA stehen die Proben zum Stück „Alexandra Zec“ (2014) des Theaterregisseurs Oliver Frljić, der wie kein anderer Theaterschaffender in Kroatien polarisiert. Es geht um die Ermordung eines zwölfjährigen serbischen Mädchens und ihrer Familie 1991 in Zagreb. Schnell gefunden, wurden die Täter nie verurteilt.

Freikarten für Film und Diskussion: „Und morgen die ganze Welt“

Die Passage Kinos laden gemeinsam mit dem Aktionsnetzwerk „Leipzig nimmt Platz“ zum Film „Und morgen die ganze Welt“ am 30. Oktober um 19 Uhr ein. Dafür werden fünf Freikarten verlost. Interessierte können sich einfach bis Mittwochabend (28. Oktober) 20 Uhr in den sozialen Medien unter @platznehmen an das Aktionsnetzwerk wenden (Links am Ende).

Cinémathèque Leipzig und UT Connewitz erhalten Lotte-Eisner-Preis 2020

Am 27.10. wurden die Leipziger Kinos UT Connewitz und Cinémathèque Leipzig bei der Vergabe der Kinopreise des Deutschen Kinematheksverbundes für ihre herausragende Programmarbeit im Jahr 2019 ausgezeichnet. Der von einer fünfköpfigen Fachjury (u.a. Doris Kuhn für den Bundesverband kommunale Filmarbeit, Carolin Weidner für den Verband der deutschen Filmkritik und Madeleine Bernstorff für den Kinematheksverbund) vergebene, mit 6.000 € dotierte Spitzenpreis, der „Lotte-Eisner-Preis“, wird dabei an Kinos vergeben, deren Profil sich durch eine herausragende Programmarbeit auszeichnet.

Am 14. Oktober in der Cinémathèque: Ein Teil von uns

Nadja hat ihr Leben endlich im Griff – ein guter, erfüllender Job, eine eigene Wohnung und eine neue Liebe. Doch nach Jahren ohne Kontakt zu ihrer Mutter Irene, taucht diese plötzlich auf und bricht damit wieder mitten in ihr Leben ein. Erneut muss sich Nadja ihrer familiären Situation stellen.

Am 13. Oktober in der Cinémathèque: Das deutsche Kettensägenmassaker

Westdeutsche Metzger verfallen angesichts der Nachricht des Mauerfalls in einen regelrechten Blutrausch und schlachten ahnungslose DDR-Bürger, die ihnen vor die Kettensägen geraten.

Am 9. Oktober in der Cinémathèque: Herzsprung

In einem kleinen Ort in Brandenburg ist 1992 alles in Auflösung begriffen. Auch Johanna, Mutter zweier Kinder, verliert erst ihre Arbeit und wenig später ihren Mann. Trotz allem versuchen sie und ihre Freundinnen engagiert, ihre Träume umzusetzen. Spätestens als Johanna sich neu verliebt, scheint alles möglich. Doch die Rechten im Ort dulden keinen Fremden in ihrer Mitte.

Am 8. und 14. Oktober in der Cinémathèque: Becoming Black

Ines wird Anfang der 1960er-Jahre in der DDR geboren und wächst als dunkelhäutige Tochter in einer weißen Familie auf. Die Eltern ziehen sie mit der Behauptung groß, ihre Hautfarbe sei purer Zufall. Je älter Ines wird, desto klarer wird ihr, dass diese Erklärung nicht reichen kann. Auch weil ihr durch Außenstehende immer wieder bewusst gemacht wird, dass sie anders zu sein scheint.

Am 8. Oktober in der Cinémathèque Leipzig: Für Sama

Waad studiert im syrischen Aleppo Wirtschaftswissenschaften, als die Menschen auf die Straße gehen und Freiheit einfordern. Während der Demonstrationen lernt sie den Arzt Hamza kennen, die beiden verlieben sich, heiraten und bekommen ihre Tochter Sama – all das inmitten eines mittlerweile katastrophalen Krieges.

Herbstkino am Matthäikirchhof vom 3. bis 8. Oktober

Beim „Herbstkino am Matthäikirchhof“ werden vom 3. bis 8. Oktober 2020 jeweils um 19.15 Uhr auf dem Gelände der ehemaligen Leipziger Bezirksverwaltung für Staatssicherheit Filme gezeigt, die sich mit der SED-Diktatur in der DDR, der Friedlichen Revolution und der Deutschen Einheit sowie dem nachfolgenden Transformationsprozess befassen. Bei Regenwetter finden die Veranstaltungen im ehemaligen Stasi-Kinosaal (Goerdelerring 20) statt. Der Eintritt ist frei.

Oktober-Programm der Cinémathèque Leipzig

Ein prall gefüllter Oktober erwartet uns: Zum 30. Jahrestag der Wiedervereinigung präsentieren wir mit dem Hannah-Arendt-Institut die Filmreihe „Nach dem Jubel – Eine filmische Spurensuche in den frühen 1990er-Jahren“. Gezeigt werden Spiel- und Dokumentarfilme, die in der ersten Hälfte der 1990er-Jahre entstanden sind und mit unterschiedlichen künstlerischen Mitteln Einblicke in die damaligen Lebenswelten in Ost und West ermöglichen. Alle Veranstaltungen werden von Einführungen und Gesprächen begleitet. Wir freuen uns sehr, dass wir im Rahmen der Reihe die Regisseur*innen Helke Misselwitz, Pia Frankenberg und Dieter Chill bei uns begrüßen können.

CHICHINETTE – Filmvorführung mit anschließendem Regiegespräch

Mit 99 Jahren tourt die zierliche Frau wie ein Rockstar durch die ganze Welt, um ihre Geschichte zu teilen: Als Spionin der Alliierten in Nazideutschland setzte die französische Jüdin Marthe Cohn alias „Chichinette“ ihr Leben aufs Spiel, um für das Ende des Krieges zu kämpfen.

In Memoriam Chadwick Boseman: Wiederaufführung von Black Panther im Cineplex

Am 28. August 2020 verstarb Chadwick Boseman im Alter von nur 43 Jahren an den Folgen seiner Darmkrebserkrankung. In Erinnerung an den Schauspieler und dessen Hauptrolle als König T'Challa bringt das Cineplex Leipzig BLACK PANTHER am 10. und 13.9. zur Wiederaufführung.

Starbesetzter Spielfilm über sowjetische Lager im Museum in der „Runden Ecke“

Spielfilm über Haft in sowjetischen Lagern am Donnerstag, den 3.September im ehemaligen Stasi-Kinosaal in der Gedenkstätte Museum in der „Runden Ecke“. Die DDR 1952, das Jahr von Stalins Tod. Drei Frauen, die in sowjetischen Lagern gesessen haben, werden in die Freiheit entlassen. Ihnen wird eine gute Zukunft in der jungen DDR versprochen. Aber nur, wenn sie über das an ihnen begangene Unrecht schweigen. - Herausragend besetzter Film mit Alexandra Maria Lara, Robert Stadlober und Karoline Eichhorn.

8. Flimmergarten – Nachhaltiges Dokumentarfilmfest im Grünen

Inzwischen wird es wieder etwas zeitiger dunkel, die Abende sind aber noch spätsommerlich mild – ideale Zeit also für nachhaltiges Open-Air-Kino. Der Gemeinschaftsgarten Querbeet Leipzig veranstaltet das 8. Flimmergarten-Dokumentarfilmfest und richtet den Fokus auf sozial- und umweltpolitische Themen.

GlobaLE Filmfestival Leipzig: Dokumentarfilme rund um den Globus

Von Mittwoch bis Sonnabend lädt das globalisierungskritische Kino die Leipzigerinnen und Leipziger zu interessanten Diskussionen und Filmen ins Freiluftkino ein.

Programm der Cinémathèque Leipzig in der naTo vom 27. August – 2. September

Das Programm der Cinémathèque Leipzig für die kommende Kinowoche, vom 27.8. bis .2.9.2020: Die mythenumwobene Wasserfrau Undine lebt in dieser Neuinterpretation in Berlin+++In einem futuristischen Gefängnisbau treffen verurteilte Gewaltstraftäter auf hochgradig bissige Hunde+++In Hongkong tragen Polizei und Triaden einen erbitterten Kampf um die Hoheit im Stadtstaat aus+++Kitanos Regieerstling ist ein fast bis zur Abstraktion reduziertes Kammerspiel um einen Polizisten, gegen den Dirty Harry wie ein Aushängeschild für Liberalismus und Duldsamkeit wirkt.

35 Jahre Zurück in die Zukunft: Cineplex Leipzig zeigt das Kult-Triple ab 21. August

35 Jahre ist es nun schon her, seit Marty McFly in die Vergangenheit reiste. Zeit die „Zurück in die Zukunft“-Stars noch einmal auf der großen Leinwand zu erleben! Das dachten sich auch Cineplex-Besucher und reichten über die Cineamo-App einen Film- und Eventvorschlag ein.

Open Air Kino zur Menschenrechtssituation in Hongkong im Clara-Zetkin-Park

Die Amnesty International Stadtgruppe Leipzig lädt Euch zum Menschenrechts – Open Air Kino ein. Obwohl der EU–China Gipfel dieses Jahr nicht in Leipzig stattfinden wird, möchten wir den Fokus an diesem Abend auf die Situation in der Volksrepublik China und Hongkong werfen.

Zurück ins Kino! Cineplex Leipzig mit Wiedereröffnung am 16. Juli 2020

Nach dem wochenlangen Lockdown und der Rücknahme der geplanten Wiedereröffnung am 2. Juli öffnet das Cineplex Leipzig nun definitiv am 16. Juli wieder seine Türen für alle Leipziger Kinofans. Auch wenn sich die Situation mit und um Corona leider nicht so schnell ändern wird, möchte das Multiplex im Leipziger Westen seinem Familienpublikum ein verlässlicher Partner sein und pünktlich zu den Sommerferien an den Start gehen.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -