21.9°СLeipzig

Kino

- Anzeige -
Foto: L-IZ

Ab dem 2. Mai in der Cinémathèque: This Rain Will Never Stop

Auf der Flucht vor dem Krieg in Syrien finden sich Andrij und seine Familie in einem anderen wieder, als in der Ukraine die russische Aggression im Donbas beginnt. Andrij wird ein Freiwilliger für das Rote Kreuz im Kriegsgebiet. Aber nach dem Tod seines Vaters kehrt er nach Syrien zurück, um ihn in seiner Heimat zu […]

Foto: L-IZ

Ab dem 2. Mai in der Cinémathèque : The Other Side of the River

Die 19-jährige Hala entkam einer arrangierten Ehe, indem sie den Euphrat überquerte, um bei einer kurdischen Frauenverteidigungseinheit ein neues Zuhause zu finden – eine Einheit, die darauf ihre Heimatstadt Minbij vom sogenannten Islamischen Staat befreite. Für ihre Mitstreiterinnen ist der Feind nicht nur der IS, sondern das Patriarchat im Allgemeinen, mit der (Zwangs-) Ehe als […]

Quelle: Gerd Altmann/Pixabay

Am 1. Mai in der Cinémathèque: Ekmek parasi – Geld fürs Brot

Wir eröffnen unsere Reihe ARBEIT/SCHAFFEN mit einer großen Wiederentdeckung und dem einzigen Dokumentarfilm im Programm: 1994 begleiteten Regisseurin Serap Berrakkarasu und Kamerafrau Gisela Tuchtenhagen (Akkord-)Arbeiterinnen in einer Lübecker Fischfabrik. Die Arbeit wird dort ausschließlich von türkischen Gastarbeiterinnen und mecklenburgischen Frauen verrichtet, die nach der Wende keine andere Arbeit finden konnten und am Fließband stehen. Ein […]

Quelle: Gerd Altmann/Pixabay

Wochenprogramm der Cinémathèque vom 31. März bis 6. April

NIEMAND IST BEI DEN KÄLBERN Christin ist Anfang 20 und lebt mit ihrem Freund auf dem Bauernhof seiner Eltern in der Mecklenburgischen Provinz. Fünf Häuser, eine Bushaltestelle, Kühe, ringsum nichts als Felder. Ab und zu ein Dorffest. Ihr Vater säuft und auch Christin hat den Kirsch immer griffbereit. Die Zeit scheint still zu stehen. Doch […]

Wochenprogramm der Cinémathèque vom 24. bis 30. März

LUCHADORASBRD/MEX 2021, Paola Calvo, Patrick Jasim, 92 Min. OmU (Spanisch mit deutschen UT)mit Lady Candy, Mini Sirenita, Baby Star In Ciudad Juarez/Mexiko ist es lebensgefährlich eine Frau zu sein. Die Anzahl der Femizide ist so hoch, dass die Angst ermordet zu werden zum Alltag geworden ist. Doch eine Gruppe Lucha Libre Wrestlerinnen kämpft in ihrem vom […]

Das Januar-Programm der Cinémathèque in der naTo (unter Vorbehalt): Outback Rabbis

Auf einem einzigartigen Roadtrip begeben sich ultraorthodoxe chassidische Rabbiner auf der Suche nach „verlorenen Juden“ in den australischen Busch. Gekleidet in schwarze Anzüge und Fedora-Hüte, erleben die Outback Rabbis eine Reise voller witziger, überraschender und emotionaler Begegnungen mit australischen Outback-Charakteren.

Foto: L-IZ

Cinémathèque gewinnt Kinemathekspreis

Wir freuen uns heute von einer Ehrung berichten zu dürfen: Die Cinémathèque Leipzig ist Preisträgerin des Kinopreises des Kinematheksverbundes 2021. Es ist ein von der Pandemie geprägter Preis dieses Jahr: Auszeichnungskriterium waren Maßnahmen, die Kinos während der pandemiebedingten Schließzeit unternommen haben -  und die Präsentation jener Pläne, die aufgegeben werden mussten.

Das „Ost-Passage-Theater“. Foto: Michael Freitag

Abschlussveranstaltungen des Leipziger globaLE Filmfestivals diese Woche

Nach dreieinhalb Monaten Film- und Diskussionsveranstaltungen geht das Programm des diesjährigen Leipziger globaLE-Filmfestivals nach 48 Veranstaltungen nun in dieser Woche zu Ende. Am Mittwoch und am Donnerstag werden im Ost-Passage Theater sowie im Neuen Schauspiel zwei letzte Filme mit anschließenden Diskussionen gezeigt.

Quelle: Gerd Altmann/Pixabay

Garagenvolk – Dokumentarfilm Deutschland 2020 im Cineding

Im unwirtlichen russischen Norden, zwischen Schnee und Beton, erstrecken sich bis ins Unendliche reichende Garagenfelder. Hinter rostigen Toren verbergen sich die geheimen Refugien des russischen Mannes: Projektionsflächen großer Träume, kleine Paradiese.

Quelle: Gerd Altmann/Pixabay

Kinokränzchen feiert Rosas Hochzeit

Mit dem spanischen Überraschungs-Hit ROSAS HOCHZEIT (LA BODA DE ROSA) setzt das Cineplex Leipzig am Mittwoch, den 29. September, sein beliebtes Kinokränzchen fort. Der neue Film von  Icíar Bollaín („El Olivo“), eine beschwingte wie engagierte Komödie, erzählt die Geschichte einer weiblichen Befreiung und Selbstfindung. Nominiert für gleich acht spanische Goyas!

Quelle: Gerd Altmann/Pixabay

Wochenprogramm der Cinémathèque vom 9.-15. September: u.a. mit Gast & Gespräch

Für die kommende Programmwoche können wir wieder eine Veranstaltung mit Gast ankündigen. In der Reihe Screening Religion präsentiert die Kolleg-Forschungsgruppe „Multiple Secularities – Beyond the West, Beyond Modernities“ der Uni Leipzig den Film THE JUDGE  über die erste Richterin an Shari’a-Gerichten Kholoud Al-Faqih.

Pauluskirche Grünau Foto: Matthias Möbius

„Babettes Fest“: open-air-Kino im Pauluskirchgarten Grünau

Zum open-air-Kino wird im Rahmen des Grünauer Kultursommers am Freitag, dem 27. August 2021, 20.30 Uhr, in den Garten der Pauluskirche Grünau, Alte Salzstr. 185, eingeladen. Gezeigt wird der dänische Film „Babettes Fest“ (1987), nach der gleichnamigen Erzählung der dänischen Autorin Tania Blixen.

Quelle: Gerd Altmann/Pixabay

Online-April-Programm der Cinémathèque Leipzig

Vom 01.04. bis 21.04. starten wir mit dem Kurzfilmprogramm 2 der Klasse Expanded Cinema, HGB Leipzig „INNERE WELTEN SIND DIGITALE WELTEN“. Anhand der beiden Arbeiten TRAMAGIT BRAZIL von Louis Hay und THE OPEN SPACES von Caro Eibl befragt das Programm unsere Wahrnehmung und unser Bewusstsein.

Scroll Up