Artikel zum Schlagwort Kino

copy>paste – Filme und ihre Remakes: Das Testament des Dr. Mabuse und DR. M mit Einführung

Quelle: Cinémathèque Leipzig e.V.

Der große Klassiker von Fritz Lang und sein weniger bekanntes Remake von Claude Chabrol kreisen um die Prinzipien von Macht und Tyrannei in unterschiedlichen historischen Kontexten: Wo Lang den hektischen Totentanz der 1920er- und 30er-Jahre reflektiert, klingt in Chabrols Film die deutsch-deutsche Umbruchssituation von 1989/90 wider. Weiterlesen

Bis dann, mein Sohn – Filmvorführung mit einer Einführung durch Philipp Niemietz vom Konfuzius-Institut Leipzig

Quelle: Cinémathèque Leipzig e.V.

Eine Stadt im Norden Chinas im ausgehenden 20. Jahrhundert. Liyun und Yaojun leben mit ihrem Sohn Xingxing im Wohnheim der Metallfabrik, in der sie arbeiten, Wand an Wand mit ihren Freund*innen Haiyan und Yingming, deren Sohn Haohao am gleichen Tag geboren ist wie Xing. Als Xing eines Tages bei einem Unfall ums Leben kommt, trennen sich ihre Wege. Yaojun und Liyun ziehen in die Provinz Fujian im Süden des Landes. Doch die Fami­lien bleiben durch die Tragödie und die Suche nach Wahrheit und Versöhnung untrennbar miteinander verbunden. Weiterlesen

Wimmelbilder: Das Kino ist kein Ort der Orientierung – Diskussion mit Filmausschnitten

Quelle: Cinémathèque Leipzig e.V.

Das Diskussionsformat „Wimmelbilder“ geht filmischen Formen und den dahintersteckenden Ideen auf den Grund. Im Zwei-Monats-Takt widmet sich das dreiköpfige Team von „Wimmelbilder“ jeweils einem Thema, um anhand von Filmausschnitten steile Thesen zu entwickeln und sich mit dem Publikum darüber auszutauschen. Gegraben wird in der Filmgeschichte, im populären wie im Arthouse-Kino und auch in randständigeren Bereichen. Im Zentrum steht dabei immer der Rückschluss auf die politische Dimension der Filmästhetik. Weiterlesen

Cineplex freut sich auf Elsa, Anna und Olaf

Ab dem 20. November im Cineplex: Eiskönigin 2 mit FSK 0 und „hohem Besuch“ am 1. Advent

Quelle: CINEPLEX Leipzig

Wenn zum Feiertag (Buß- und Bettag) am Mittwoch, den 20.11., um 10:15 Uhr DIE EISKÖNIGIN zum ersten Mal auf der Leinwand zu sehen ist, können sich auch die kleinsten Kinobesucher über Elsas neue Abenteuer freuen. Die FSK (Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft) hat sich ein Urteil über die heißersehnte Fortsetzung gebildet, die nun in Deutschland mit der FSK0 ohne Altersbeschränkung ins Kino kommt. Weiterlesen

Tschechische Filmvorführungen im Rahmen der Ausstellung ‚Charta 77 Story‘ in den Passage Kinos

Quelle: Stadtgeschichtliches Museum Leipzig

Im Rahmen der Ausstellung Charta 77 Story zeigt das Stadtgeschichtliche Museum in Kooperation mit den Passage Kinos zwei Filme aus tschechischer Produktion im Originalton mit deutschen Untertiteln. Den Auftakt macht am Sonntag, den 13. Oktober, um 11:30 Uhr die Filmkomödie „Die Lehrerin“ („Učiteľka“, SK/CZ 2016, 102 min, OmdU) von Jan Hřebejk. Weiterlesen

2K Knirps-Kino im Cineplex: Neue Filmreihe startet am 6. Oktober mit „Der kleine Eisbär“

Foto: Cineplex

Mit seinem Kinderfilmfest begeistert das Cineplex Leipzig seit vielen Jahren kleine und große Kinder und begrüßt regelmäßig bis zu 700 Besucher. Ab Oktober wird das 3K Kleinkinderkino durch die neue Filmreihe „ 2K Knirps-Kino“ ergänzt. Diese bietet jeden Sonntag um 10:30 Uhr den Allerkleinsten (und ihren Eltern) auch außerhalb des Kinderfilmfestes die Möglichkeit Kino kennenzulernen. Weiterlesen

Klasse Deutsch: Filmscreening im Rahmen der Interkulturellen Wochen Leipzig mit Gästen und Gespräch

Quelle: Cinémathèque Leipzig e.V.

Was ist der Unterschied zwischen „finden“ und „erfinden“? Wie funktioniert ein Wörterbuch? Und wer ist Albert Schweinsteiger? Die B206 ist keine herkömmliche Schulklasse und der Unterricht folgt daher auch nicht den herkömmlichen Mustern. Maximal zwei Jahre hat die Lehrerin Zeit, Kinder, die aus dem Ausland neu in die Bundesrepublik kommen, auf das deutsche Schulsystem vorzubereiten. Weiterlesen

„Romys Salon“ – Volkssolidarität und Passage Kinos laden zur Preview anlässlich des Weltalzheimertages

Foto: Elmer van der Marel

„‘Romys Salon‘ ist ein sehr gelungener Spielfilm zum Thema Demenz. Er zeigt den allmählichen Verlauf der Krankheit in realistischer Weise mit Lichtblicken und Augenblicken besonderer Verwirrung.“ – Das sagt Susanna Saxl von der Deutschen Alzheimer Gesellschaft über den deutsch-niederländischen Film, der anlässlich des Weltalzheimertages am Donnerstag, dem 26. September im Rahmen eines gemeinsamen Themenabends von Volkssolidarität Stadtverband Leipzig e.V. und den Passage Kinos seine Preview weit vor dem bundesweiten Kinostart im Januar erfahren wird. Veranstaltungsbeginn ist 17:30 Uhr. Weiterlesen

Neue Filmreihe startet am 12.09. mit „Gut gegen Nordwind“

3F Frauen-Film-Frühstück: Filmvergnügen mit Kaffee-Flat

Quelle: CINEPLEX Leipzig

Am Donnerstag, den 12.09, lädt das Cineplex Leipzig 9:00 Uhr erstmals zum „3F Frauen-Film-Frühstück“ und begrüßt die Damen (und Männer die sich trauen) mit einem Glas Sekt bevor diese ein kleines Frühstück genießen können. Werbefrei startet dann um 10:00 Uhr die Verfilmung des Mega-Bestsellers von Daniel Glattauer „Gut gegen Nordwind“. Weiterlesen

Wochenprogramm INTERIM der Cinémathèque Leipzig

Quelle: Cinémathèque Leipzig e.V.

Die Cinémathèque in der naTo legt in dieser Woche eine Spielpause ein. In unserem neuen INTERIM stehen indes Fortsetzungen auf dem Programm: Wir präsentieren den nächsten Teil der Reihe Point of No Return – Wende und Umbruch in der ostdeutschen Kunst, die wir in Kooperation mit dem MdbK zeigen. Außerdem setzen wir unseren dreiteiliger Marathon mit Mario Llinás gewaltigem Projekt LA FLOR fort: Dreizehneinhalb Stunden geballtes Filmerlebnis laufen bei uns als Serie für die Leinwand. Weiterlesen

Kinotage Leipzig

Filmkunstmesse mit neuem Namen und weniger Auswahl

Foto: René Loch

Für alle LeserSeit fast 20 Jahren findet in Leipzig die Filmkunstmesse statt – ungefähr einen Monat vor dem DOK. In diesem Jahr erhält der öffentliche Teil einen neuen Namen: „Kinotage Leipzig“. Zudem sind weniger Filme als in den vergangenen Jahren zu sehen. Darunter befindet sich mit dem Eröffnungsfilm „Parasite“ der diesjährige Gewinner der Filmfestspiele von Cannes. Weiterlesen

Das neue INTERIM der Cinémathèque Leipzig öffnet ab dem 30. August!

Quelle: Cinémathèque Leipzig e.V.

Ab sofort agiert die Cinémathèque Leipzig an einer zweiten Spielstätte. Das neue INTERIM der Cinémathèque Leipzig befindet sich in der Südvorstadt, an der Ecke Kurt-Eisner-Straße/Kochstraße. Es ist Büro, Think Tank und Veranstaltungsort zugleich. Neben unserem regulären Programm in der naTo möchten wir insbesondere kunstformübergreifenden Experimenten an den Grenzen des Films hier Raum geben. Weiterlesen

Ab 1. August: 3, 2, 1, ALMODÓVAR! Sommer-Retro in der Schaubühne

Foto: Ralf Julke

Mitte August bringen wir Pedro Almodóvars neuesten Streich „Leid und Herrlichkeit“ auf die Leinwand. Zur Einstimmung widmen wir dem spanischen Kult-Regisseur über zwei Wochen eine Retrospektive der besonderen Art: Im großen „Almodóvar-Countdown“ präsentieren wir seine fünf aktuellsten Werke – von „Volver“ bis „Julieta“! Passend dazu gibt es zu jeder Kinokarte einen spanischen Wein oder ein Bier zum halben Preis. Weiterlesen